Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


RSL-Horn: Meinung gesucht / Hörprobe Hornlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2004, 07:00
Hallo,

ich habe auf der Clockwork-Seite einen Hinweis zum RSL-Horn gefunden (www.rsl-horn.de). Scheint ordentlich abzugehen, aber für mich zu teuer. Jetzt gibt es eine kleinere Version für 890 Euro, die mich natürlich interessiert.

Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dem RSL-Horn bzw. hat jemand diese Lautsprecher zu Hause?

Da ich (PLZ 237xx) für einen Hörtermin quer durch Deutschland fahren müsste (PLZ 65xxx; Direktvertrieb), würde ich mich natürlich freuen, wenn mir jemand evtl. eine kleine Hörprobe ermöglichen könnte. Infos würden mir aber auch schon genügen.

Gerne würde ich mir mal einen Hornlautsprecher im allgemeinen anhören. Habe immer nur viel davon gelesen, aber nie soetwas gehört. Wenn mir jemand eine Hörprobe bieten könnte, wäre das klasse.

Gruß, Björn


[Beitrag von Linn-Fan am 30. Aug 2004, 12:41 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2004, 21:14
Ich zitiere:

"Spule C37-lackiert" ; "Widerstand, Kondensator sowie das Montagebrett aus Fichtenholz werden ebenfalls C37-lackiert" ; "Knochenleim... bildet auf dem Holz keine Kunststoffhaut wie der Weißleim und verhält sich deshalb musikalischer. Er übeträgt den Ton zwischen den Holzriegeln besser" ; " C37-Theorie" ; "Lautsprechergehäuse bildet einen Klangkörper" ; "Die Holzprofile sind selbstverständlich C37 lackiert." ; ....usw.


initium parvum C37 High End (Paar)
(incl. 6 Schichten C37-Lackierung)
Neu: incl. Anschlussleitung (C37 lackiert) 2.798,- Euro


Hallo Björn,

falls Du auf Esoterik stehst kauf Dir die Dinger. Ansonsten würde ich zu den Original-Fostex Konstruktionen raten, Kosten im Selbstbau: ca. 150 Euro / Paar.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 30. Aug 2004, 21:15 bearbeitet]
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Aug 2004, 06:39
Ja, die C37-Geschichte wird wieder eine hämische Kommentare hinter sich her ziehen, aber die teure Variante habe ich ja gar nicht im Sinn. Die kleine Variante ist ohne C37-Lack (890 Euro).

Welches Horn hast Du als Vorschlag? Die Fostex-Treiber habe ich mir schon mal angesehen, aber es gibt wenige Web-Seiten mit Bauanleitungen (Link-Vorschläge?). Die meisten sind auf englisch. Leider haben Klang+Ton und Hobby HiFi kein Online-Archiv mit Anleitungen. Das Horn sollte nicht zu groß sein. Es soll in einem 19 m2 großen Zimmer stehen mit 3,20 m Deckenhöhe.

Gruß, Björn
Herbert
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 16:36
Hallo Björn,

vergleichbar ist dieses Modell:

Chassis: http://www.fostexspeaker.de/fullrange/fe/fe103erev2.pdf
Gehäuse: http://www.fostexspeaker.de/gehaeuse/103e_encl.pdf

Das Forenmitglied Murray hat sich diesen Vorschlag gebaut. Frag doch mal nach seinen Erfahrungen.

Gruss
Herbert

PS: C37 ist ein Kunstharzlack, den es in vergleichbarer Konsistenz in jedem Baumarkt gibt. Nur kostet dort der Liter keine 3000 Euro.
Linn-Fan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Sep 2004, 05:43
Das Horn könnte mir gefallen.
Sollte man es ein wenig bedämpfen? Wie sieht es mit der Kabelführung aus? Direkt durch die Bretter bohren oder lose im Horn nach hinten verlegen?
eichi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Okt 2004, 05:42
...also dem rsl-horn den stempel esoterik aufzudrücken ist absoluter käse! Ich habe mich mich nach vielen hörterminen bei etlichen "horn"-anbietern soeben für eine eco-variante der initium parvum entschieden !!! ...und zwar nur aus rein klanglichen aspekten nicht wegen c37 oder sonstigen hokuspokus... Fakt ist die teile klingen einfach phänomenal und zwar ohne jegliche dämmung. Und das Ecken und Kanten wie bei den üblichen fostex - bauplänen nicht unbedingt klangförderlich sind kann man auch nachvollziehen. Übrigens kann man diese auch vor Ort vergleichen... Lange Rede kurzer Sinn die eco´s machen wahnsinnig spass ! Ich kann jeden nur empfehlen bevor er solche behauptungen von sich gibt einfach mal einen Hörtermin bei Herrn Seidl zu vereinbaren.

Gruß

eichi
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 06. Okt 2004, 19:04

also dem rsl-horn den stempel esoterik aufzudrücken ist absoluter käse!


Hallo eichi,

wie würdest Du denn die zitierten Aussagen von RSL werten - ganz zu schweigen von der "Theorie" zum verwandten Lack? Technisch haltbar ist davon nichts.

Gruss
Herbert

PS: Ich streite nicht ab, dass Dir der der Klang gefällt!
eichi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Okt 2004, 07:38
Hallo! ... bei den Hörterminen bei Herr Seidl ging es niemals um irgendwelche voodoo wie c37 oder sonstiges... Zumahl ich mich ja vorerst für die "unbehandelte" (kein c37)also abgespeckte eco - variante (fostex fe 103 sigma)entschieden habe... Unterschiedsmerkmale sind das beim großem Bruder ein c37 behandelter fostex fe 108 sigma zum einsatz kommt. Wie auch immer, RSL-Hörner haben mich voll überzeugt und stehen den Klangbeschreibungen und Aussagen in nichts nach, im Gegenteil... Du bist vermutlich von den c37 statements auf der RSL-page beeindruckt. Kann dich aber beruhigen mir ist davon nichts begegnet. Selbst wenn, was spricht dagegen bei Gefallen noch ein Quentchen aus den Hörnern hervorzulocken... Ich persönlich sehe die RSL-Hörner grundsätzlich als Klangkörper die wie bei ein Instrument die luft zum vibrieren bringen und wirklich einen ganzen Raum (nicht negativ gemeint) musikalisch einbinden. Phänomenal! Mag jeder denken was er will, mich hat es in jedem Fall umgehauen.


[Beitrag von eichi am 07. Okt 2004, 07:44 bearbeitet]
300B
Stammgast
#9 erstellt: 07. Okt 2004, 08:22
Hi,

ist schon interessant das man Hörnchen für ca.800€ verkaufen kann, die jeder einigermaßen geschickte DIYer für max. 250€ selberbauen kann.

Witzig und geradezu grotesk die Erklärungen auf der Webseite von rsl-horn zu Knochenleim etc., wenn das keine Esoterik ist, dann weiß ich nicht was Esoterik sein soll!

Seltsam mutet mir auch die Tatsache an, ein billig konkurrierendes Modell, zum High-end Modell für ca.2700€ anzubieten.
Hier schlägt der schnöde Mammon die doch vorher so lange konstruierte und über jeden Zweifel erhaben zu scheinende Philosophie.


[Beitrag von 300B am 07. Okt 2004, 11:58 bearbeitet]
eichi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Okt 2004, 14:35
...reine Ansichtssache !!! ...da du die rsl-seite offensichtlich besucht hast, ist dir auch sicher den Herstellungsprozess ins Auge gefallen. Sicher die lautsprecher bekommst du (bis auf den fostex fe 108) hinterhergeworfen... Aber der Rest...? Deine besagten Baupläne sind ja ganz nett aber die Mehrzahl (gelinde ausgedrückt) sind nicht mal ansatzweise in der Lage die Musik so zu reproduzieren wie ein rsl-horn... Das ist Fakt! Erleb es einfach mal selbst bevor du ohne es zu hören deinen esoterik-stempel verteilst. ...oder gehe zum obi und finde deinen Frieden !!! ..wem´s gefällt..?


[Beitrag von eichi am 07. Okt 2004, 14:35 bearbeitet]
Quetschi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Okt 2004, 14:44

ist schon interessant das man Hörnchen für ca.800€ verkaufen kann, die jeder einigermaßen geschickte DIYer für max. 250€ selberbauen kann.


das wird aber für so ziemlich alle Lautsprecherkonstruktionen gelten denk ich mal. egal ob konventioneller Mehrwege-Bassreflex oder Breitband-Horn.

wenn man denn zeitlichen Aufwand rechnet so sind da sicherlich schnell 200 - 300 EUR beisamen und eine Kleinigkeit wird ja so eine Firma auch noch verdienen dürfen Nicht jeder mag sich seine LS selber bauen und der ist halt dann froh wenn er sie als Fertig-LS bekommt. und eigentlich find ichs nicht schlecht dass es diese Firma gibt, denn Breitband-Hörner gibts scheinbar kaum als Fertig-LS. Scheint als wäre das eine reine DIY-Sache.

Der eine mag halt seine Zeit investieren, der andere sein Geld.

In diesem Sinne


[Beitrag von Quetschi am 07. Okt 2004, 14:47 bearbeitet]
300B
Stammgast
#12 erstellt: 08. Okt 2004, 12:31
@eichi


eichi schrieb:
... ist dir auch sicher den Herstellungsprozess ins Auge gefallen.


Ja ist er mir, sieht nicht gerade nach einem sehr professionellen Betrieb aus.

z.b.Zitat aus dem Herstellungsprozess:
Mangels einer geeigneten Presse wird der nötige Druck mit einer Vielzahl von Schraubzwingen erzeugt. Zitat Ende



eichi schrieb:
Deine besagten Baupläne sind ja ganz nett aber die Mehrzahl (gelinde ausgedrückt) sind nicht mal ansatzweise in der Lage die Musik so zu reproduzieren wie ein rsl-horn...


Seltsam ich habe keine Baupläne gepostet!!!


eichi schrieb:
Erleb es einfach mal selbst bevor du ohne es zu hören deinen esoterik-stempel verteilst.


Habe ich schon und haben mich nicht vom Sockel geschupst, kaum Bass was soll man auch von so einem kleinen Treiber erwarten.;)



eichi schrieb:
...oder gehe zum obi und finde deinen Frieden !!! ..wem´s gefällt..? :prost


Brauche ich nicht, bin Tischler und Restaurator mit eigenem Atelier, auch aus diesem Grund finde ich z.b. den Knochenleim mehr als suspekt...aber wenns Dir gefällt...
300B
Stammgast
#13 erstellt: 08. Okt 2004, 12:37

Quetschi schrieb:
... eigentlich find ichs nicht schlecht dass es diese Firma gibt, denn Breitband-Hörner gibts scheinbar kaum als Fertig-LS. Scheint als wäre das eine reine DIY-Sache.


...von wegen...

hier ein paar Links mit wirklich guten "FERTIG Hörnern":

www.operaaudio.de

www.klangform-akustik.de

www.reson.de

www.cornu.de

und das sind nur einige...


[Beitrag von 300B am 08. Okt 2004, 14:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hornlautsprecher
Lumibär am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  3 Beiträge
hornlautsprecher
Lumibär am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  4 Beiträge
Welche Hornlautsprecher?
jolaos am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  6 Beiträge
Hörprobe 603+Subwoofer in Berlin gesucht
MAGNATisti am 18.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  3 Beiträge
Hörprobe
catenaccio am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  3 Beiträge
Breitbandlausprecher Horn
Oliver1976 am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  6 Beiträge
Jericho horn
1337kain1337 am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  22 Beiträge
Hornlautsprecher was ist davon zu halten ?
nosecrets am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  17 Beiträge
Ehrliche Meinung zur DALI Euphonia gesucht
Wolfenstein_2k2 am 31.05.2003  –  Letzte Antwort am 09.06.2003  –  12 Beiträge
Hornlautsprecher - Anfänger
vladimir am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.766