Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Odeon Hornlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
klaus_j
Neuling
#1 erstellt: 07. Feb 2006, 21:17
Kennt jemand die Hornlautsprecher von Odeon und kann mir über seine Erfahrungen berichten ? Speziell die Fidelio käme für mich in Frage. Die technischen Daten, speziell die Abmessungen dieser Box würden mich interessieren. Meine diesbezügliche EMAIL an Odeon blieb leider unbeantwortet. Ich möchte diesen Lautsprecher an einem Accuphase Verstärker betreiben. Welche Lautsprecher in dieser Preislage sollte man sich auch noch anhören ?

Danke
Klaus
CG
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Feb 2006, 20:28
Hallo Klaus,

ich höre seit Jahren mit Odeon Lautsprechern und habe z.Zt. ein komplettes Surroundset aus Odeons. Klanglich (drive, punch, "Anmachfaktor", etc.)und von der Verarbeitung bin ich begeistert. Natürlich handelt es sich um Hörner und mann muss die Vor- und Nachteile dieses Prinzips kennen und mögen bzw. akzeptieren. Wobei die "Nachteile" bei allen Odeons nicht sehr stark ausgeprägt sind.

Die Fidelio hab ich mal in Dortmund gehört und fand sie sehr ansprechend.

Zum Verstärker:
In Amerika hatte der Accuphase Vertrieb eine zeitlang auch die Odeons Vertrieben - Schätze die Kombination ist daher nicht so selten (und nicht schlecht). Aber die Odeons brauchen nicht viel Power - ein kleiner Transistor z.B. Creek, Naim!! oder eine feine Röhre (Cajin, Melodie,...) sind sicher nicht verkehrt.
Auf jeden Fall die Kombi Zuhause anhören!

Gruß

CG
klaus_j
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2006, 21:52
Hallo CG,

danke für die Info.
Als Nachteil ist mir nur der "fehlende" Tiefbass bekannt. Was ist sonst noch zu beachten bei Hörnern ? Wie sieht es mit der wandnahen Aufstellung aus, gibt es damit Probleme ?

Danke
Klaus
CG
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Feb 2006, 12:15
Hallo Klaus,

der höher Wirkungsgrad kostet natürlich ein wenig Tiefbass.
Aber ich denke die Fidelio finden da einen annehmbaren konpromiss - anhören! Einen schnellen Subwoofer kann man ggf. auch nachrüsten.
Die wandnahe Aufstellung ist bei Hörnern oftmals unkritischer - einmal aufgrund des nicht soooo ausgeprägten Tiefbasses und weil das Hochtonhorn etwas stärker bündelt als normale HT. Damit gibt es weniger/schwächer Reflexionen von den umliegenden Wänden. Bei mir ist der Wandabstand weniger kritisch eher das Einwinkeln und der Abstand der Boxen zueinander (Stichwort: Grundtonloch).
Auch hier gilt: ausprobieren.

Gruß

CG
laylabuz
Neuling
#5 erstellt: 20. Feb 2006, 14:04
Hallo Klaus

Hatte vor einer Woche die Gelegenheit, eine Fidelio zu hören. Ich war sehr überrascht von dem klaren, offenen Klang, besonders in den Mitten und Höhen. Es war fast so, als würdest du mit der Lupe Musik hören. Beispiel: Besonders beim Sax hörst Du das Atmen des Bläsers und die Geräusche, die beim Mundansatz entstehen. Da ist man im ersten Moment baff. Die gegengehörte B&W 804 klang dagegen dumpf und bedeckt.
Aber jetzt kommts: der Bass war mir einfach zu dünn, besonders, da ich manchmal Jazz-Solobass höre. Der Händler meinte zwar; wer hört denn schon so was.

Dann liess er die Nova auffahren. Die hatte dann deutlich mehr Bass, eher das, was ich mir unter Bass vorstelle. Aber: Ich liess ein Cellokonzert auflegen, welches ich gut kannte. Da wurde ich nun negativ überrascht: die schönen, sonoren schnell gespielten Cellobegleitungen wurden richtig spitz, erinnerten mich fast an Papiergeraschel.

Auf dem Weg nach Hause im Auto verspürte ich dann einen unangenehmen Druck im Ohr, der vermutlich vom zu laut aufgedrehten Lautsprecher stammte, um genügend Bass zu bekommen. Das Horn der Nova ist mir bei dieser Basslautstärke einfach zu mächtig (es scheint stärker zu sein, als bei der Fidelio).

Bass der Nova und Horn der Fidelio in Kombination wäre mir noch ein Versuch wert, aber das gibts halt nicht.

Warum ich aber definitiv von einer (zwar eher unwahrscheinlichen) Zweit-
Anhörung Abschied nehme, hat damit zu tun, dass es Odeon nicht für nötig befand, auf meine e-mail zu antworten.

Gruss
Christoph


[Beitrag von laylabuz am 20. Feb 2006, 14:07 bearbeitet]
fawad_53
Inventar
#6 erstellt: 20. Feb 2006, 15:27
Hallo,
der Odeon-Lautsprecher, der dieser Beschreibung entspricht,


Bass der Nova und Horn der Fidelio in Kombination wäre mir noch ein Versuch wert, aber das gibts halt nicht.

ist die Rigoletto. Die Rigoletto ist relativ neu und hat im Bassbereich deutlich mehr Wirkungsgrad als die Nova und ist auch nicht teurer.
Gruß
Friedrich
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Jun 2006, 23:02
Hat hier jetzt schon jemand die Odeon Rigoletto gehört?
Was ist eigentlich von dem Prinzip dieser LS (Backloaded-Horn, bodengestützt) zu halten?

http://www.odeon-audio.com/frameset_index.html

mamü
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2006, 05:18
Ein helleres Holzfunier und ich fände die Odeon auch superschick.

In welchem Preisrahmen bewegen die sich denn?

Gruß
fawad_53
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2006, 07:26

mamü schrieb:
Ein helleres Holzfunier und ich fände die Odeon auch superschick.

In welchem Preisrahmen bewegen die sich denn?

Gruß

Preisempfehlung liegt bei 3000 Euro, ca 15 verschiedene Furniere von ganz hell bis ziemlich dunkel gibt es, davon 10 gegen Aufpreis.

Gruß
Friedrich
fawad_53
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2006, 07:29

Torfstecher schrieb:
Hat hier jetzt schon jemand die Odeon Rigoletto gehört?
Was ist eigentlich von dem Prinzip dieser LS (Backloaded-Horn, bodengestützt) zu halten?

http://www.odeon-audio.com/frameset_index.html


Ich habe sie gehört, deshalb auch mein Tip weiter oben.
Das Prinzip ist wohl vereinfacht das Prinzip des Klipschorn: der Fußboden verlängert das gefaltetete Horn
Gruß
Friedrich
mamü
Inventar
#11 erstellt: 19. Jun 2006, 07:29

fawad_53 schrieb:

Preisempfehlung liegt bei 3000 Euro, ca 15 verschiedene Furniere von ganz hell bis ziemlich dunkel gibt es, davon 10 gegen Aufpreis.

Gruß
Friedrich


Das ist ja noch n recht akzeptabler Preis.

Danke

Gruß
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jun 2006, 10:35
Für mamü in Birke

mamü
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2006, 10:42
Wow, schick, würden mir gefallen.

Gruß
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Jun 2006, 15:15
@fawad_53

Hallo Friedrich,

ich habe Deinem Profil entnommen, dass Du bei Hifi-Concept arbeitest. Dort findet im Juli ein Lautsprecher Konzeptvergleich zwischen Hornlautsprechern, Elektrostaten und dynamischen Schallwandlern statt.

Weisst Du schon, welche LS dort spielen? Etwa auch ein Horn von Odeon?

Viele Grüsse
Klaus
fawad_53
Inventar
#15 erstellt: 20. Jun 2006, 10:31

Torfstecher schrieb:
@fawad_53

Hallo Friedrich,

ich habe Deinem Profil entnommen, dass Du bei Hifi-Concept arbeitest. Dort findet im Juli ein Lautsprecher Konzeptvergleich zwischen Hornlautsprechern, Elektrostaten und dynamischen Schallwandlern statt.

Weisst Du schon, welche LS dort spielen? Etwa auch ein Horn von Odeon?

Viele Grüsse
Klaus

Hallo Klaus,
wahrscheinlich wird Herr Böde von Stereo in seinem Workshop folgende Lautsprecher gegeneinander spielen:
Martin Logan Summit, JBL Array und B&W N802
Gruß
Friedrich

Zur Zeit hörbar: Fidelio und No 33
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Jun 2006, 14:21
Danke Friedrich.
Auch wenn keine Odeon zum Einsatz kommt, verspricht das einen interessanten Vergleich dieser drei Lautsprecherkonzepte zu werden. Wenn's mir ausgeht, bin ich mit von der Partie.

Viele Grüsse
Klaus
dirkseidel
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 02. Feb 2009, 11:32
Hi,

wollte den ODEON Thread mal wieder aufleben lassen - irgendwelche neuen Odeon-Besitzer da ?
MCG555
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Feb 2009, 20:45
Noch nicht Odeon besitzer, aber auf dem Weg dazu...

Und zwar im spezifischen die Tosca S!

Ich habe bisher noch nie Horn Lautsprecher gehört und bin z.Z. noch etwas überfordert. Im Vergleich zu den Tosca S klingt beispielsweise die B&W 803D "langweilig", gedämpft und zuweilen fast dumpf. Auf der anderen Seite könnte man aber auch behaupten die Tosca S klingt aufdringlich, vielleicht sogar nervig???

Wie seht ihr das? Kann man einen Hornlautsprecher einfach im Hintergrund hören? Freut man sich auch noch nach Monatne am Klang?
ABI
Stammgast
#19 erstellt: 19. Feb 2009, 18:45
Hallo,

Morgen werde ich mir die NOVA anhören bin schon wirklich gespannt.
ABI
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2009, 18:42
Gehört und Gekauft.
LoveMusic
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 15. Mai 2010, 16:00
Ja, hier ist ein begeisterter Odeon-Besitzer! Ich habe seit einer Woche ein paar Odeon No. 26. Ich muss sagen, ich bin sehr begeistert, obwohl sie ja noch nicht eingespielt sind.
Der Wechsel von einer MBL 111E ist zunächst gewöhnungsbedürftig, aber auch, weil ich auch die gesamte Hardware ausgetauscht habe.

Der Detailreichtum ist verblüffend, der Bass tief und wohlproportioniert und ich freue mich darauf, wenn Verstärker, Kabel und LS richtig eingefahren sind!

Das Klangbild ist natürlich total anders, als bei meinen alten Radialstrahlern, es kommt mir logischerweise mehr gerichtet vor, fast wie ins Gesicht geschleudert, aber man hört dafür Stimmen, Anblasgeräusche, und Zupfen in einer erschreckenden Präsenz und Realitätsnähe. Ich weiss jetzt schon, dass ich mich daran gerne gewöhnen werde.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Langzeittauglichkeit der Odeon Tosca
gshelter am 28.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  7 Beiträge
Hab' endlich ein LS-Paar gefunden (Odeon Fidelio)
TurntableT am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  10 Beiträge
Wer kennt Odeon?
Wyat am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  2 Beiträge
ODEON-Thread für die Horn-Liebhaber
Superrogi am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  202 Beiträge
Lautsprecher: Odeon La Boheme
Curioso am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Odeon Rigoletto Boxen
nemoonline am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  2 Beiträge
Welche Hornlautsprecher?
jolaos am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  6 Beiträge
Hornlautsprecher - Anfänger
vladimir am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  9 Beiträge
Wer kennt oder hat Hornlautsprecher Impulse H6?
klakin am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  3 Beiträge
HECO Odeon 400 für 60 EUR VB auf was bei Begutachtung achten
MrColumbo am 19.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.361