Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


L-Regler für Hoch und Mitteltöner?

+A -A
Autor
Beitrag
erich_kunzel
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2004, 18:45


Hallo zusammen,

habe meine Lautsprecher (HT u. MT WHD, TT McFarlow) vor kurzem "kernsaniert" und Mittel- (neu: Coreel A86C) u. Tieftöner (Peerless KD100PP/SX) aus Gründen auflösender Schaumstoffsicken ausgetauscht und nebenebei auch die komplette Frequenzweiche erneuern lassen. Lediglich der Hochtöner war aus dem ursprünglichen Lautsprecher noch zu gebrauchen. Nach eingehender Beratung empfahl mir der Fachmann, keine festen Widerstände, sondern sog. L-Regler einzubauen, um bei (geplantem) Raum- und Verstärkerwechsel auf die geänderten Voraussetzungen reagieren zu können. Das klang einleuchtend, jedoch fingen die eingebauten (Monacor-) Regler schon nach kurzer Zeit zu kratzen an, wie man es von älteren Potentiometern kennt, bzw. sie waren ganz still und mussten durch Hin- und Herbewegen des Reglers wieder aktiviert werden. Das kann es m.E. nicht sein, und die Reklamation erbrachte, dass es zu einem Austausch der Regler kommen soll (angabegem. Materialfehler, allerdings bei 4(!) Reglern zugleich). Nachdem ich einen anderen Lautsprecher-Laden aus Köln befrug, riet dieser mir händeringend davon ab und forderte den Einbau von festen Widerständen. Der erste aber argumentiert weiter mit den vorgenannten Gründen und ist der Meinung, dass die anderen "so genannten Experten" sich nicht an diese Technik herantrauen würden, die aber definitv die bessere sei. Wer kann mir hierzu seine Erfahrungen schreiben und mir eine Empfehlung geben, wie ich mich entscheiden/verhalten soll?

Ich freue mich über alle Hinweise (auch ggf. über Produktempfehlungen, wenn die Lösung tatsächlich L-Regler bedeutet). Vorab schon einmal vielen Dank !

E.K.


[Beitrag von erich_kunzel am 11. Sep 2004, 14:18 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 11. Sep 2004, 18:31
Hallo Erich,

muss Dir kurz antworten, daher nur das Wichtigste:

1. Festwiderstände sind techn. die beste Lösung, erfordern aber Messtechnik oder einige Stunden entspanntes Hören mit L-Reglern.

2. L-Regler gibt es in den unterschiedlichsten Qualitäten:





von links nach rechts:

a) Billigstregler von Visaton/Monacor/etc. (3 EUR, 10 Watt)
b) Guter L-Regler von Visaton (LC95, 30 EUR, 100 Watt)
c) Sehr guter L-Regler von Coral (AT100, 60 EUR, 100 Watt)

Gerade im HT-Bereich fliessen kleine Ströme, eine sehr gute Kontaktgabe der Schleifer auf den Drahtwendeln der L-Regler ist gefordert. Wenn diese fehlt, gibt es die von Dir beschriebenen Aussetzer und Kratzer.

Meine Empfehlung: Kaufe Dir vernünftige L-Regler und finde die "richtige" Einstellung in Deinem neuen Hörraum. Wenn Du möchtest, kannst Du nach Verifizierung der Einstellung die beiden Zweige der L-Regler durchmessen (-lassen) und durch Festwiderstände ersetzen. Die L-Regler lassen sich z.B. bei ebai immer gut verkaufen.....

Herzliche Grüße aus dem Münsterland

Detlef

PS: die L-Regler in meinen ca. 25 Jahre alten Yamaha Boxen laufen auch heute noch wie geschmiert


[Beitrag von detegg am 11. Sep 2004, 18:33 bearbeitet]
erich_kunzel
Neuling
#3 erstellt: 12. Sep 2004, 12:04
Hallo Detlef,

vielen Dank für das informative Feedback und die Fotos.

Viele Grüße

E.K.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mitteltöner Canton Ergo SC-L
jost007 am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  7 Beiträge
Hoch- und Mitteltöner vertauscht
*HiFi-Laie* am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  20 Beiträge
Neue Hoch- und Mitteltöner für Braun L8080 HE
spacekeks am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  5 Beiträge
Canto sc-l Mitteltöner sterben oft
steckroev am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  3 Beiträge
Warum den eigentlich Hoch- Tief- Mitteltöner ?
Tri-Freak am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  31 Beiträge
Hoch/mitteltöner defekt?
dark_aragon am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  2 Beiträge
Widerstand für Mitteltöner
max03 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  11 Beiträge
Frage zu Wirkungsgrad und Ohm-Zahl von Hoch bzw Mitteltöner
Mark669 am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  4 Beiträge
Suche Für Canton Ergo RC-L frequenz weichen hoch mittel
Maik1989 am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  3 Beiträge
Lautstärke regler
BlazeAss am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMicha1980*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.056