Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecheraufstellung en detail

+A -A
Autor
Beitrag
Chrissi1
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2004, 07:42
Hallo Forum,
ich hader ein wenig mit meiner Lautsprecheraufstellung. Vielleicht bin ich ja auch zu pingelig oder ich bilde mir ein Flöhe husten hören zu können. Zur Problematik:
Ich habe ein paar KEF Q7, modifiziert mit Weichenbauteilen von Mundorf und C37-Behandlung(!!!ich will keine LackDiskussion!!!).Stelle ich die LS parallel zu einander auf, habe ich einen schönen tiefen Raum auf kosten einer etwas ausgedünnten Darstellung der Instrumente. Drehe ich die LS so ca 15-20 Grad ein, habe ich tolle Instrumente aber der Raum wird wesentlich kleiner und alles rutscht enger zusammen. Ja.... ...könnt Ihr jetzt sagen, dann dreh doch die LS nur so ca 10 Grad ein und belästige uns nicht weiter. Hm-so stehen sie jetzt auch. Nur, ich weiß ja was passiert, wenn ich es anders machen täte. So genieße ich im Moment weniger die Musi, als mich ständig mit diesen schXXX Winkeln zu beschäftigen. Wahrscheinlich brauche ich von euch nur eine Watschn (ich bin nicht aus BAY), das es sich immer irgendwie um einen Kompromiss handelt. Aber ich würde gerne Eure Meinung erfahren und was Ihr machen würdet.
Ach ja, was passiert jetzt, wenn der Verstärker mal ausgetauscht wird?? Fang ich dann wieder von vorne an oder bleiben die LS auf Ihren Platz?!?!
Ich hab schon so viel gemacht und ausprobiert (Kabel, Tuning div. etc. und bin zu einem eideutigen Ergebniss gekommen (ist gut für mich oder nicht) aber z. Zt. hänge doch...
Schöne Grüße
Christian
Mr.Stereo
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2004, 08:18
Hi Crissi,
die Kef-LS mit dem UniQ sind alle für ihre extreme Räumlichkeit bekannt. Aber kann es nicht sein, dass du etwas zuviel des Guten willst. Die Plastizität der Abbildung und die Homogenität sind eigentlich der Maßstab.
Bei einem Freund von mir stehen die Q1 auf Ständern und leicht angewinkelt. Da stimmt für mich alles. Welchen Effekt du aber letztendlich bevorzugst, muß deinem Geschmack entsprechen.
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Okt 2004, 08:28
Hallo Chrissi,

geb jetzt auch mal mein Vote dazu ab.
Ich stimme Mr.Stereo 100% zu,wahrscheinlich geht es Dir wie mir, auf der Suche nach 100%tiger Perfektion bildet man sich manchmal Sachen ein die besser oder weniger gut klingen, wo andere ( Aussenstehende ) einem einen Vogel zeigen und nicht mal die Unterschiede merken.
Mein Bruder hat ebenfalls 4x die Q1 auf Ständern leicht angewinkelt in seinem Kellerraum(übrigens ca.48m²) und ich muß sagen ein so homogenes perfektes Klangbild hört man selten!!!
Du solltest Dir vielleicht erst wieder Stellungsgedanken machen wenn sich Deine Verstärkerquelle ändert.

Gruß cinema04
Mas_Teringo
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2004, 08:36
Ich besitze selbst keine KEF, durfte diese aber auch schon ein paar mal hören (unterschiedliche) und bislang waren alle leicht angewinkelt aufgestellt.

Ob das immer das Optimum war kann ich nicht beurteilen, da nicht umgerückt, aber es ist doch auffällig...
Aber es hängt ja auch vom Raum ab...

Hast Du schonmal probiert einen leichten Winkel zu stellen und dafür die LS ein paar cm nach außen zu rücken?
Die Entfernung der LS voneinander macht bei mir nämlich einen sehr großen Unterschied. Wenige cm verändern da die Bühne deutlich.
xlupex
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2004, 09:05
Ich hatte auch die Q1, hatte sie ebenfalls nur leicht eingewinkel!

Bei den Kef gibt es meines Wissens zu beachten, dass sie axial gemeesen eine ziemlich deutliche Senke (Quatsch, das ist ein Einbruch!!!) in einem zentralen Frequenzbereich haben. Sieht im Diagramm erschreckend aus, hat denen glaube ich auch viele Punkte gekostet im Audiotest. Dieser Einruch wird aber "behoben" bei einer nicht-axial Messung (15°, 30°?). Dementsprechend habe ich eine Empfehlung von Kef gelesen, die LS auf jeden Fall nicht (!!) direkt auf den Hörer einzuwinkeln!
Wolfmanjack
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2004, 09:15
Ich denke, daß dir zur ultimativen Aufstellung keiner den perfekten Tipp geben kann. Ich glaube jeder rückt seine LS mehr oder wenige lange hin und her bis ihm der Klang gefällt - und das ist doch nun mal ein subjektiver Eindruck. Der eine mag es so - der andere anders. Es wird so sein - "du hörst die Flöhe husten". Wenn du noch 30 verschiedene Winkel ausprobierst , hörst du sie noch lauter husten.
Sorry - aber ich glaube das du mit jedem verrücken deine Erwartung an das Resultat höher geschraubt hast und inzwischen eine nicht zu erreichende Perfektion erwartest.

Viele Grüße,
Wolfgang
Chrissi1
Stammgast
#7 erstellt: 03. Okt 2004, 09:39
Hi xlupex,
wo hast du denn das gelesen? Kannst du mir den Bericht evtl. mailen oder auch nur die Frequenzmessung??
xlupex
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2004, 10:01
Weiss nicht mehr wo ich das gelesen habe, habs aber nicht geträumt!
Die Freq.messung gabs seinerzeit in den gängigen Postillen: Stereo etc. Musst du mal in die Bücherei gehen, die haben die letzten Jahrgänge immer vorrätig!

Mein Tip aber nebenbei: Versuch irgendwann mit den LS glücklicher zu werden! Fang nicht an, dies und das zu vermissen! Mir gings genauso, bin von Kef auf Geithain umgestiegen, dort fehlte mir auch wieder was, nun auf Martin Logan usw.
HiFi ist immer irgendwie Kompromiss und besser gehts ohnehin immer - nur raubst du dir damit die letzten Nerven (und die letzten Pfennige!)

Grüsse
Chrissi1
Stammgast
#9 erstellt: 03. Okt 2004, 10:05
@xlupex
ich denke du hast recht, je mehr man sich mit irgendeinem Punkt beschäftigt, desto schneller kommt man in den Wahnsinn(was ist nichts??).
Ich werde mal 2-3 Tage Pause machen und werde mich darüber freuen, wie schönes doch auf einem The Corrs Unplugged Konzert ist.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecheraufstellung?
Norderstädter am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  50 Beiträge
Lautsprecheraufstellung
hitachiman am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  2 Beiträge
lautsprecheraufstellung
electa_amator am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  7 Beiträge
Lautsprecheraufstellung
Rosettenriss am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecheraufstellung.
rokestar am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  16 Beiträge
Hilfe zur Lautsprecheraufstellung (mit Grundriss)
TheZSB am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.05.2007  –  2 Beiträge
lautsprecheraufstellung
jost am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecheraufstellung
bat2.111 am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecheraufstellung FRAGE (Hilfe)
boulevard100 am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  18 Beiträge
Frage zur Lautsprecheraufstellung
strahleman am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedSirHiuc
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.827