Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Audience 62 vs 122

+A -A
Autor
Beitrag
mclaeusel
Stammgast
#1 erstellt: 27. Okt 2004, 16:07
Hallo

Welche Box gefällt euch am besten und was sind vor und Nachteile?
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2004, 18:14
hmm, ich finde beide nicht so gelungen - wie schon gesagt, die 72 bietet ein besseres Prreis/Leistungsverhältnis.
Mehr Auflösung, dynamischer und ein solideres Bassfundament - was 122 und 62 fehlt.
Grundsätzlich hat die 122 optische Vorteile, und aufgrund der größeres Chassisfläche etwas mehr tiefgang, also eher zu empfehlen wie die 62.

Würde aber noch etwas sparen und dann die 72 günstiger kaufen - kenne da einen guten Händler - mail an mich!
frage
Stammgast
#3 erstellt: 27. Okt 2004, 18:55
Hallo,

kann meinem Vorredner nur zustimmen. Die 72 ist schon wesentlich besser als die anderen Beiden. Die 122 gilt in Händlerkreisen aber als die schlechteste Dynaudio.....warum auch immer. Als ich vor einem guten Jahr meine Hörsessions startete, riet mir wirklich jeder von der 122 ab.

Die 72 sieht im übrigen auch richtig klasse aus!

Gruß
Frank
mclaeusel
Stammgast
#4 erstellt: 27. Okt 2004, 19:16
@ frage

Wenn du einen Hörtest gemacht hast und dir jeder davon abgeraten hat: wie hat dir persönlich die Box gefallen, wie ist die Auflösung, wie das Bassfundament etc?
frage
Stammgast
#5 erstellt: 27. Okt 2004, 19:52
Hi,

zum Hören bin ich nie gekommen. 2 Händler hatten sie aus dem Grunde überhaupt nicht in der Vorführung. Unsere Hifi Profis in Ffm hatten sie da, allerdings ein Stockwerk höher, da sie die 122 "nur" als Surround Lautsprecher einsetzen.

Gut, ich hätte sie damals vielleicht mal hören sollen. Aber damals war ich ein absoluter Abfänger im Hifi Bereich und habe den Worten der sogenannten Experten vollends vertraut. Deswegen habe ich mich auch gleich auf die Dynaudio 72 eingeschossen. Zumal mir damals das Design der 72 einfach besser gefiel.

Also habe ich zum Schluß nur noch zwischen einer Kef Q7 und einer 72 entscheiden müßen. Ich hatte aber vorher die 42 und die 52 Zuhause. Alles in allem klingen die Dynaudios schon klasse, vor allen Dingen mit meinen NAD. Besonders gut klingt die Dynaudio in Sachen Klassik. Bei Rock empfand ich sie aber etwas langweilig.

Deswegen eben dann die Q7, sie ist ein wares allround Talent.

Sorry, dass ich dir nichts über die 122 sagen kann.

Gruß
Frank
mclaeusel
Stammgast
#6 erstellt: 27. Okt 2004, 20:03
Bei mir ist halt auch das Problem, dass meiner Frau, also dem sog. "Chef" im Hause das Design der 122 besser gefällt und man weis ja, dass dann eine Box klingen kann wie si will, hauptsache, sie sieht gut aus.
Daher bin ich halt daran interessiert, ob die 122 was ist.

In den Zeitschriften STEREO, AUDIO und STEREOPLAY schneidet sie durchweg in Spitznklasse ab.

Gruß
frage
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2004, 21:35
Hallo nochmal,

ich glaube das kenne ich irgenwo her

Also ich denke die 122 ist mit Sicherheit keine schlechte Box, immerhin ist sie ja auch günstiger als die 72, wenn auch nur minimal. Immerhin ist es eine Dynaudio...

Hör sie dir doch einfach mal an, nur so kannst Du dir ein wirkliches Bild machen. Und wenn dir der Klang einer anderen besser gefällt....dann ist halt volle Überzeugungsarbeit gefragt.

Hier kannst Du sie dir mal anschauen und die Preise vergleichen.

http://www.hifi-edition.de/de/kat.php?k=101

Ob das gute Preise sind, wage ich nicht zu beurteilen. Aber es dient zumindest als Anhaltspunkt.

Gruß
Frank
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Okt 2004, 21:36
Hallo,

von den beiden genannten mag ich eindeutig die 122 lieber. Ist auch mein persönlicher Preis/Leistungsfavorit. Ich finde es sehr gelungen, was da akustisch für den Preis realisiert wird.

Markus
d-fens
Inventar
#9 erstellt: 28. Okt 2004, 07:50
Hi!

Ich muß mich der Meinung meiner Vorredner anschliessen.Die Audience 72 spielt auf jeden Fall voller und voluminöser als die 122.Ich stand vor knapp 4,5 Jahren vor der gleichen Entscheidung:Audience 70 oder 122(war damals die Zeit in der die Modelle wechselten).Hab mich dann auch schnell für die 70'er entschieden.Du wirst sofort merken dass die 72 mit ihren 17'er Mitteltieftönern den Intrumenten mehr Körper verleiht.

Ciao
d-fens
Inventar
#10 erstellt: 28. Okt 2004, 07:54
Ach ja,der Preis bei HiFi-Edition sieht wirklich verlockend aus.Wenn man in der Nähe wohnt und Selbstabholung möglich ist.
frage
Stammgast
#11 erstellt: 28. Okt 2004, 08:05

d-fens schrieb:
Ach ja,der Preis bei HiFi-Edition sieht wirklich verlockend aus.Wenn man in der Nähe wohnt und Selbstabholung möglich ist.


Moin Moin,

ach ich denke wenn der Preis stimmt, kann man auch mal ein bißchen weiter fahren. Einfach die Freundin einpacken und mit einem gemütlichen Shopping Samgstag verbinden.

Meist findet man noch was schönes vor Ort, vielleicht ein nettes Kabel oder so....

Gruß
Frank
wello
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Okt 2004, 08:53
Hallo Mc Laeusel,

wenn Du Dich für die 122 interessierst, dann kann ich Dir vielleicht weiterhelfen.
Bei mir zu Hause steht noch ein Paar 122 in der Farbe Silber im Keller rum. Ich hab die Box nach knapp einem Jahr Betrieb ausgemustert, ich bin mit ihrer Klangcharakteristik einfach nicht klar gekommen. Mir war die Box viel zu analytisch und das Bassfundament hat mich auch nicht überzeugt. (Vermutlich war die 122 einfach zu klein für unser Wohnzimmer (46 Quadratmeter).
Des weiteren hab ich noch den passenden Center daheim.
(erlitt das gleiche Schicksal und wartet seit Monaten dass ich in die Pötte komme um nen Ebayverkauf zu starten).

Mail mich einfach an wenn Dich die Teile interessieren.

Grüße
Robert
mclaeusel
Stammgast
#13 erstellt: 29. Okt 2004, 12:20
Auf diese vielen Tips hin werde ich wahrscheinlich zu der A 72 schwenken.
Sie kostet zwar mehr Geld aber als 1. möchte ich mir nachher keine Vorwürfe machen ("hätte ich nur") und als 2. ist der Preis 498€ (übrigends wohne ich in der Nähe von Hifi Edition) sehr verlockend!!!
Und das mit dem Design werde ich schon irgendwie regeln.

gruß

PS.: Was für ein Kabel passt am besten zur A 72 in Verbindung mit einem Cyrus 5?


[Beitrag von mclaeusel am 29. Okt 2004, 12:22 bearbeitet]
Arminius
Stammgast
#14 erstellt: 29. Okt 2004, 12:33
Hallo,

Dynaudio 122 habe ich noch nicht gehört, aber was die Dynaudio 62 angeht, da ist weder Fisch noch Fleisch drin...

Ein Dynaudio-Händler hatte mir dann erzählt, dass für ihn die Audience 62 optisch wie klanglich die schlechteste Box von Dynaudio darstellt.

Hast Du denn schon mal Alternativen gehört oder MUSS es Dynaudio sein?

Verstehe gar nicht was Frauen so an Dynaudio finden...Wieso ist da der, wie heißt das so schön, Women Acceptance Factor oder so ähnlich, so hoch?

(Zu dem Thema hat der Chef von B&0 kürzlich in der Wirtschaftswoche ein Interview gegeben. Die zielen mit Ihren Produkten nur auf diesen Faktor...Na ja, wer sich als Mann alles vorschreiben läßt...Bitte schön)

Es gibt klanglich wie optisch durchaus Alternativen wie ich finde.

Und wieviel soll die Audience 72 kosten? 500 € das Stück? Ist das ein Auslaufmodell oder ist das ein Discount-Preis?

Gruß
Arminius
d-fens
Inventar
#15 erstellt: 29. Okt 2004, 13:19
@mclaeusel

Die 72 ist eine gute Wahl.Die paar Zentimeter wirst du deiner Frau schon verständlich machen.Als Kabel rate ich dir eine vernünftige 2,5 qmm Kupferstrippe von der Rolle(Monitor Kabel oder Oehlbach)zu kaufen.Das reicht voll und ganz.Kostet so 2,50 bis 3 Euro pro Meter.Nicht vergessen:In aller erster Linie sind die Lautsprecher und die Qualität der Aufnahme für den Klang verantwortlich.Danach kommt der Verstärker und vielleicht noch der CD Player(über die analogen Ausgänge angeschlossen).Kabel,Netzfilter,Netzgeräte und der ganze andere Klimbim sind Geldschneiderei.Meiner Meinung nach!

Viele Grüsse
meriwether
Stammgast
#16 erstellt: 29. Okt 2004, 13:39
Hallo

rate auch zur 72 die 122 war mir klanglich auch etwas zu "dünn"

Gruß M.
mclaeusel
Stammgast
#17 erstellt: 29. Okt 2004, 19:30
Hallo

Habe mir die A72 gekauft. Ich konnte die 122 und die 72 testen. Die 122 klingt super ist aber im Grundton etwas dünn, aber sehr analytisch und räumlich. Die A72 klingt schon voller.
Jetzt muss sie zuerst einmal eingespielt werden.

2 Fragen: kann jemand für die A72 das Kimber 4PR empfehlen max 2 Meter?
Und weis jemand, ob die A72 schon einmal getestet wurde?
d-fens
Inventar
#18 erstellt: 30. Okt 2004, 14:24
@mclaeusel

Du gehts am besten auf www.audiomarkt.de .Dort klickst du "Tests" an.Alles weitere erklärt sich von selbst.
Die Dynaudio brauchen auf jeden Fall eine ordentliche Einspielzeit um ihr volles Potential zu entfalten.Meine Erfahrung sagt so 30 Stunden.Der größte Effekt tritt aber so bei 10-15 Stunden ein.Da wird auf jeden Fall die Bassqualität besser.Die Lautstärke sollte aber Zimmerlautstärke betragen.

Ciao
natrilix
Inventar
#19 erstellt: 30. Okt 2004, 14:55
ich hatte damals an der 72 ein Straight Wire Encore 2 Kabel dran. Das harmonierte sehr gut, aber ein 2,5 oder 4mm² hochreines Kupferkabel wird ähnliche Dienste verrichten - hat ungefähr den Effekt wenn du ein Auto willst das schneller fährt die Scheibenwischflüssigkeit auszutauschen...
Wichtig ist die Leitfähig, dass das Kabel die richtige Dicke hat, und keine "Unreinheiten" - wie viele Stecker/Lötverbindungen die Leitfähigkeit stören.
Am besten Kabel abisolieren und rein...
Es macht wenig sinn 100e von Euros in Kabel zu investieren... das sollte immer in Relation mit Boxen und Verstärkern stehen - ich sag mal ca. 5-7% der Boxenkosten für Kabel ist sinnvoll.
FlyingMG
Neuling
#20 erstellt: 05. Nov 2004, 08:29
Hallo,

erstmal hier die Bestätigung, dass eine Suche in diesem Forum sich wirklich lohnt. Schon mal vielen Dank für die viele Information.

Ich habe am letzten Montag eine Empfehlung (bzw. Angebot) eines HiFi Händlers für folgende Kombination bekomen:
Center Dynaudio Audience 122C für 325,-
Säule: Dyanudio Audience 62 für 299,- / Stck
Rear: Dynaudio Audience 42w für 190,- / Stck
Das sieht sehr verlockend aus oder?

Den Thread über die 62 vs. 122 bzw. 72 finde ich sehr lehrreich. Ich war sehr (positiv) beeindruckt von dem, was ich in dieser Kombination beim Händler gehört habe, jedoch werde ich mich mal die andere Boxen (A122 / A72) auch genauer anhören, nachdem, was ich hier gelesen habe.
Was ist aber mit Center und Rear LS? Sind Sie nicht "so wichtig" wie die zwei Front LS? Kann mir vielleicht jemand zu den 122C bzw. 42W sagen? Sind Sie ok, oder sollte ich lieber die Finger davon weg lassen?

Beste Grüße, M.

PS: das ganze mit einem Yamaha RX-V750RDS


[Beitrag von FlyingMG am 05. Nov 2004, 08:32 bearbeitet]
natrilix
Inventar
#21 erstellt: 05. Nov 2004, 08:40
also:

ich hatte beide Center.
Der 42er passt eigentlich nur zu den 42er Modellen, im Betrieb mit Standboxen vorne oder sogar den 52er bricht das Klangbild in der Mitte ein, es fehlt präsenz und Klangvolumen.
Dagegen spielt der 122 mit allen Audience Modellen hervorragend zusammen, ich hatte ihn mit 72 und 82 laufen und war sehr zufrieden. Sehr homogenes Klangfeld vorne und keine Einbrüche (den 122C kann man im Receiver Setup gertrost auf laege stellen).

Für hinten reichen auch die 42 völlig - bei mir stehen sie immer noch hinten, da das Geschehen ja überwiegend vorne spielt und die hinteren LS als Effekt oder Surroundboxen dienen, hier kommt weniger Tonmaterial an (jedenfalls bei den meisten Filmen).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Nov 2004, 09:59

FlyingMG schrieb:

PS: das ganze mit einem Yamaha RX-V750RDS


Hallo,

für Dynaudio darf es ruhig beim Receiver ein anderer sein, a la NAD, arcam oder Rotel!

Markus
FlyingMG
Neuling
#23 erstellt: 06. Nov 2004, 15:29

Markus_P. schrieb:

FlyingMG schrieb:

PS: das ganze mit einem Yamaha RX-V750RDS


Hallo,

für Dynaudio darf es ruhig beim Receiver ein anderer sein, a la NAD, arcam oder Rotel!

Markus


Hallo Markus,

wie soll ich das verstehen? Meinst Du, dass der Yamaha für die Boxen nicht geeignet oder zu schwach ist? Oder nur, dass anderen Receiver auch mit den Boxen gut arbeiten?

Ich war Heute Morgen wieder beim Händler und habe mir neben den A62 auch noch die A122 und die A82 angehört (A72 waren zwar da, aber in der neuen Version, echtholz und für 1250,-/Stck :cut). Vom Gefühl her sind mir die A62 zu tief und A122 zu hoch: an beiden fehlt mir etwas. Die A82 dagegen waren wirklich gut. Mir fehlte nichts daran.
Sprich aus Eurer Sicht irgendetwas gegen den A82?
d-fens
Inventar
#24 erstellt: 06. Nov 2004, 16:50
Hi!

Die A82 ist super.Auch mit dieser Dynaudio kannst du nichts falsch machen.Zu den Qualitäten die alle Dynaudio Audience Modelle im Hoch- und Mittelton gemein haben,kommt noch die Basspotenz der A82.Die A62 und die A122 wären mir zu schwach im Bass.Die A72 ist super und die A82 noch besser.
Zu dem Thema Verstärker/Receiver nur soviel:Ich habe die Contour 3.0 und betreibe sie mit einem Pioneer AX5.Ich hatte mal den Accuphase(300'er Modellreihe)eines Freundes dran und fand die Unterschiede marginal.Man könnte sie im Bereich von günstiger gegen teurer Vekabelung ansiedeln.Ich will damit sagen dass ich sie mir auch eingebildet haben kann.Ich glaube wenn Verstärker/Receiver eine gewisse Qualität haben wird der Unterschied immer geringer.Wo diese Qualitäten anfangen kann ich auch nicht sagen.In meinem Beispiel waren so gut wie keine zu hören.Lass dich nicht verrückt machen.Dein Yamaha wird die Dynaudio bestimmt vernünftig antreiben.

Ciao
revolver
Stammgast
#25 erstellt: 06. Nov 2004, 17:14
hallo,
ich kann mich dem urteil von d-fens über die a82 anschliessen (habe sie seit letzten montag bei mir stehen). braucht einfach eine intensive einspielzeit, beim ersten einschalten nicht erschrecken, dass der ton am lautsprecher "klebt" und kaum räumlichkeit besitzt und die hohen töne teilweise undefiniert klingen. das kommt nach 2-3 tagen und nächten nonstop laufen schon. ich hatte zwar ein problem mit meinem hochtöner, der spinnte, doch das ist wohl eher die ausnahme als die regel und ich hatte pech, dass es mich traf. naja, garantiefall, ärgerlich, aber eben. und im moment läuft sie einwandfrei und das seit stunden . ansonsten sehr gut.

grüsse

ps.: bei schluderbacher.de haben sie ziemlich attraktive preise, schau mal dort vorbei.
vismars
Stammgast
#26 erstellt: 06. Nov 2004, 22:23
Hab mir auch erst die 82er gekauft und bin durchaus zufrieden.
Momentan gibts ja das Angebot mit 1180,- Euro fürs Päärchen in Vinyl-Optik, sollte man sich mal überlegen, wenn man in die Richtung was anschaffen möchte.
Ich hab mir allerdings Echtholz-Furnier gekauft, sieht einfach besser aus.

mfg Tom
sami77
Neuling
#27 erstellt: 13. Nov 2004, 15:46
ALso ich habe den 122C und bin super zufrieden! Hatte einige namhafte Vertreter zu Hause und somit den direkten Vergleich und die Dynaudios sind daraus eindeutig als Sieger hervorgegengen!

Bei den HIFI-Profis in Darmstadt gibt es die 122 Standboxen für 399,- das Stück, falls das jemdanden interessiert.

Bin selbst noch am überlegen und wollte mir die 122 und die 72 anhören. Verstärker ist ein RSX-1055 von Rotel. Dabei habe ich ein Paar P4 von Phonar, die aber schon etwas in die Jahre gekommen sind. Wenn da jemand ein paar Tips für mich hätte, würde ich mich sehr freuen!


MfG Uwe
JULOR
Inventar
#28 erstellt: 22. Nov 2004, 09:34
Etwas spät und mein erster Beitrag hier:
Ich habe die 62 und 122 gegeneinander gehört und fand die 62 deutlich besser, vor allem für Musikhörer (Stereobetrieb). Sie hatte mehr Fundament, klang wärmer und angenehmer. Die 122 ist etwas brillianter, optimal für Heimkino (dafür war sie ja auch gedacht). Ihr fehlt der Bass. Wahrscheinlich dachte man, des de sowieso vom Subwoofer kommt.
Grüße,
Julor
richies
Neuling
#29 erstellt: 03. Dez 2004, 08:39
re all!

ich möchte wissen, dass meine denon 2105 zu a62 passt ?
wäre es nicht zu anstrengend für denon diese lautsprecher treiben?


d-fens
Inventar
#30 erstellt: 03. Dez 2004, 09:48
@richies

Der Denon reicht locker.Ob es gut klingt ist eine andere Frage.

PS:Was für ein grausiges Deutsch.Da muss ich mich richtig schütteln.
richies
Neuling
#31 erstellt: 07. Dez 2004, 08:42
sorry
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 07. Dez 2004, 11:51

d-fens schrieb:
@richies

Der Denon reicht locker.Ob es gut klingt ist eine andere Frage.


Hallo,

wobei da noch erhebliche Qualitätssprünge möglich wären....z.B. mit einem NAD Receiver.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio audience 62 vs Cambridge s70
Mcpezzei_ am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 07.09.2016  –  3 Beiträge
Dynaudio Audience 122
Towny am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 62
hifiralf1 am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 62 oder 42
JULOR am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  25 Beiträge
Dynaudio Audience 62 wirklich Mist?
Föcke am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  3 Beiträge
Dynaudio Focus vs. Audience
Stefan90 am 08.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  35 Beiträge
Dynaudio Audience 122 + Denon System ... Klangtuning
lukas.loki am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  73 Beiträge
Dynaudio Audience 122 oder Point Source
rollo-hh am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  10 Beiträge
Dynaudio Audience 62 + Verstärker Marantz PM 7000
Paperplanemusik am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  6 Beiträge
Dynaudio vs. Triangle
tricky am 13.02.2003  –  Letzte Antwort am 14.02.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Rotel
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038