Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Dynaudio Audience 122 + Denon System ... Klangtuning

+A -A
Autor
Beitrag
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 11. Okt 2007, 22:49
Hallo Dynaudio Liebhaber,
nach nun fast 6 Jahren möchte ich mein System etwas aufbessern - aber wie und wo ich am besten beginnen soll ist mir noch unklar.

Wohnzimmer 4m x 5m

System:
Denon AV 3801
Denon DVD 3800
Dynaudio Audience 122, 122c, 42w
Yamaha Sub YST-SW 320
LS-Kabel Monitor Cobra Silber 6,0mm² und 4,0mm²
In-Akustik Opto-Kabel

Wie erhalte ich einen nochmal hörbar besseren Stereoklang?
Meine Musikrichtungen: von Katie Melua, Norah Jones, Loreena McKennitt über Schiller, Faithless, Yello bis hin zu Mark Knopfler und den Eagles.

Wer besitzt ein ähnliches System oder kennt sich gut aus und kann mir aus Erfahrung ein paar Hinweise geben.

Vielen lieben Dank.
Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 12. Okt 2007, 06:27 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2007, 04:40
Hallo Lukas !

Da es bei Deiner Anfrage rein um den Stereo-Klang geht ( also ohne Sub dazu ? ), wäre es hilfreich zu wissen,
welche Klangeigenschaften Du im Einzelnen meinst.
( Breiten- u. Tiefenstaffelung / Baßfundament / Krarheit der Höhen / Stimmenwiedergabe ... ? )

Die 122 ist ohne Frage schon ein guter LS. Aber es liegt ( für mich ) fast auf der Hand,
daß Du Dir mal die Focus - Serie oder gar die Contour-Serie anhören solltest.

Gruß
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Okt 2007, 06:46
Hallo armindercherusker,
mein damaliger Kaufgrund ging eindeutig darauf zurück, dass sie so klar und deutlich die einzelnen Elemente des Tonträgermaterials wiedergegeben hat.
Es war schlicht und einfach erstaunlich, was man gegenüber meiner alten Technics-Anlage alles heraushören konnte.
Preislich lag sie damals auch im Rahmen des machbaren und sie ist Zart und gliedert sich im Wohnraum gut unter.
Ich hatte erst die 122 mit dem AVR 3801 laufen - danach kamen dann der 122Center und die 42W.
Der Yamaha Sub war damals weitaus günstiger als der originale Dynaudio Sub zu erstehen und wurde deshalb gewählt.
Der Sub läuft öfters mit den beiden 122 im Stereobetrieb um noch etwas mehr Tiefe zu bekommen.
Aber ich bewundere immer wieder die feine und klare Wiedergabe der Stimmen und Akustikinstrumente.

Über einen Austausch der Boxen hatte ich noch nicht nachgedacht - würde es auch vorerst an zweite Stelle stellen, da ich dieses auch mit meiner Familie absprechen muss und ein Austausch des AVR 3801 liegt ja dann auch auf der Hand ..... ODER?

Lässt sich durch einen Endverstärker oder über andere Möglichkeiten noch etwas herauskitzeln?
Ein gebrauchtes Gerät würde es ja erstmal auch tun.

Vielen Dank für Empfehlungen und Hinweise.

Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 12. Okt 2007, 06:50 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2007, 07:32
Hallo

Für mich persöhnlich waren die Audience 120 und 122 immer die schwächsten LS der Audience Serien.
Ich würde wirklich mal nach einem Paar Audience 72SE schauen, dann brauchst du nicht gleich dein komplettes Surroundsystem auseinander reißen.
Ich denke mit den 72SE machst du ein grossen Schritt nach vorn.
Naja, und dass dein Denon 3801 alles andere als neu ist, weisst du ja selber.
Nur bin ich mir nicht sicher was der Austausch gegen ein neueres Modell im Stereo bringen würde.
Ich Surround (auch Musik DVD's) würdest du mit einem neuen AVR einen gewaltigen Sprung nach vorne machen.

Viele Grüsse
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Okt 2007, 07:54
Hallo d-fens,
tja mein guter alter AVR 3801
Hat gute Dienste geleistet - im Stereobetrieb fand ich sogar immer noch besser als 3802, 3803 usw.
Mehrkanal kann ich nicht sagen - sicher ist der technische Fortschritt in den neueren Modellen spürbar.

Das System zerreizen möchte ich ungern und wenn ich sehe, was mich die Focus-Serie 220, 200, 110 kostet, werde ich das am Sonntag-Mittagstisch nicht durch den Familienrat durchbekommen

Aber die Idee, die 122 Front durch die 72SE oder vielleicht auch 82 auszutauschen, ist sicher preislich noch vertretbar. Aber erstaml müsste ich diese Probe hören um die Verbesserung zu spüren.

Leider bietet Denon und das bedauere ich sehr seine Geräte nur noch in Silber oder Schwarz an.
Mein AVR 3801 und DVD 3800 strahlen noch im Champagner Design

Mit welchem AVR treibst Du Deine LS?

Danke Grüße Lukas
d-fens
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2007, 08:02
Ich hab ein Paar Confidence C2 und treibe sie "nur" mit einem Pioneer AX5AI an.Nächstes Jahr kommt aber etwas hochwertigeres.

An deiner Stelle würde ich unter audiomarkt.de, nach deiner Registrierung, eine Suchanzeige für ne 72SE und/oder Audience 82 starten, ohne Preisvorstellung.
Dann könnte man mal sehen was angeboten wird.

Gruss
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Okt 2007, 08:19
Danke für den Link zu audiomarkt.de
Da könnte ich mein Glück versuchen.

Die 72SE würde ich sogar der 82 vorziehen, da laut Herstellerinfo in ihr ein hochwertigeres Innenleben verbaut wurde.

In diesem Zusammenhang müsste ich vielleicht auch die Monitor Cobra LS Kabel gegen etwas hochwertigeres austauschen - oder - welchen Tipp?

Die Audience 122C und 42W samt Kabelei bleiben dann unverändert, da ich erstmal im Stereobetrieb aufrüsten möchte.
DVD-A und Musik-DVDs höre ich zu 30% im Mehrkanal aber SACD kann mein DVD 3800 eh nicht abspielen und die Audio-CDs laufen ja eh nur im Stereobetrieb ;-)

Grüße Lukas
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Okt 2007, 08:26
P.S.:
Eine Variante wäre sicher auch nach Anschaffung der 72SE die 122 als Hintergrundboxen einzusetzen und die vorhandenen 42W zu verkaufen...


[Beitrag von lukas.loki am 12. Okt 2007, 08:27 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2007, 08:37
Wirf auf jeden Fall einen Blick auf die 72SE.Was du dann im Rearspeaker-Bereich machst, kannst du dann ja immer noch sehen.
Entscheidend ist doch erstmal deine Front zu verbessern.

Zu den Kabeln kann ich nichts sagen.Ich höre keine klanglichen Unterschiede.Kaufe nach Optik.
Verschwende bloss nicht zu viel Kohle mit Kabeln.Deine Strippen sind doch solide.

Die erste Suchanzeige im audiomarkt ist übrigens kostenlos.Ich denke, du solltest für ein Paar 72SE in neuwertigen Zustand so um die 1000-1200 Euro zahlen.
Für 1600 Euro gibts dann schon die Focus 220 wenige Monate alt.
Die 72SE hat die Chassis der Contour 1.8 MKII drin und natürlich Echtholz-Furnier.
Eine Contour 1.8 MKII gibts schon für 1000 Euro.Ist dann aber meist 6-8 Jahre alt und würde nicht zu deinen anderen Boxen passen.Rein optisch natürlich.

Gruss
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Okt 2007, 08:56
Danke d-fens,
also kann man auf die 72SE gespannt sein.
Ist der Zugewinn im Klang von der 122 zur 72SE größer als der von der 72SE auf die Focus 220?

Hande weg vom Kabelkauf - Danke

Vielleicht schaff ich es demnächst mal zum Dynaudio-Händler der leider 40km entfernt stationiert ist und vielleicht hat er sogar ein Paar aus der Austellung die er lieber verkaufen möchte - sonst versuche ich es im Netz

Danke für Deinen Denkanstoß
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2007, 10:10

lukas.loki schrieb:
...Ist der Zugewinn im Klang von der 122 zur 72SE größer als der von der 72SE auf die Focus 220?...

Ich habe diese 3 noch nicht im direkten Vergleich gehört.

Dennoch behaupte ich mal, daß der Unterschid Richtung Focus 220 doch der größere ist.

Allerdings kann man schon fast von verschiedenen Klangcharakteren sprechen.

Daher rate ich Dir dringend, selbst Probe zu hören.

Gruß


[Beitrag von armindercherusker am 12. Okt 2007, 10:10 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#12 erstellt: 12. Okt 2007, 10:20
Jupp, ums probehören wenn es um den Vergleich 72SE vs. Focus 220 geht, kommst du nicht herum.
Dagegen kannst du die 72SE, denke ich, blind kaufen, wenn diese als Ersatz für deine 122'er dienen sollen.
Ich halte den Klanggewinn der 72SE für enorm gegenüber der 122.
Ich habe damals ähnliche Erfahrungen zwischen der Audience 70 und der Contour 1.8 MKII.
Die Audience Serie klingt schon zu der alten Contour Serie wesentlich dumpfer, lebloser und detailarmer.
Die Focus Serie (hatte die Focus 140) klingt für meine Ohren noch frischer und dynamischer als die alte Contour Serie.
Natürlich behält diese trotzdem die nicht nervenden Dynaudio "Langhörqualitäten".

Gruss

PS Eigentlich gehört der Thread in den Dynaudio Thread.
armindercherusker
Inventar
#13 erstellt: 12. Okt 2007, 11:25

d-fens schrieb:
...PS Eigentlich gehört der Thread in den Dynaudio Thread. :D

Stimmt.

Leider gibt es diese Funktion nicht in diesem System.

Nächstes Mal versuche ich, ein Thema zu Dynaudio dorthin "umzuleiten".

Aber wenn bereits ein paar Beiträge drinstehen, ist es nicht wirklich sinnvoll.

Gruß
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Okt 2007, 20:23
Hallo,
wenn Ihr diesen Thread noch in den richtigen Ordner verschieben könnt, habt vielen Dank.

Also ich werde den Focus mal auf die 72SE legen um dann eventuell später noch auf eine gescheite Endstufe oder einen neuen AV-Receiver umzusteigen zu können.

Kennt jemand einen empfehlenswerten Händler im Raum Aschaffenburg - Hanau?

Danke Grüße Lukas
armindercherusker
Inventar
#15 erstellt: 12. Okt 2007, 20:28
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 13. Okt 2007, 06:51
Vielen Dank für den Link.
Die Homepage von Dynaudio hatte ich schon besucht und auch die Auflistung der Händler gefunden.
Leider habe ich noch eine schlechte Erinnerung an meinen letzten Besuch beim Hi-Fi Händler vor einigen Jahren.
Deshalb wäre mir natürlich eine Empfehlung wichtig gewesen.
Naja - werde auf jeden Fall, wenn es die Zeit ermöglicht, einige der aufgelisteten Händler besuchen.

Falls es noch einen Tipp in Richtung Verstärker, Endverstärker gibt ... immer raus damit ;-)

Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 13. Okt 2007, 06:52 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#17 erstellt: 13. Okt 2007, 07:19
Guten Morgen

Erzähl doch mal von deinen schlechten Erfahrungen.
Das könnte andere schützen.

Gruss
armindercherusker
Inventar
#18 erstellt: 13. Okt 2007, 07:25
Moin !

Gibt sogar´n Thread dazu :

http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-8821.html

Gruß
d-fens
Inventar
#19 erstellt: 13. Okt 2007, 07:36
Jupp, kenn ich.
Mir geht es aber um die schlechten Erfahrungen von Lukas.
Er könnte ja auch, wenn er will, in den anderen Thread posten.
Ich finde solche Erfarungen und Informationen immer ganz wichig und interessant.

Gruss
armindercherusker
Inventar
#20 erstellt: 13. Okt 2007, 07:38
Natürlich - kann dort / hier ja eingestellt und mitgeteilt werden
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#21 erstellt: 13. Okt 2007, 11:34
witzig^^ ich heiße auch lukas, habe nen denon 3802 und wollte auch unbedingt damals die 122 haben^^
haben aber im hörvergleich gegen monitor audio verloren^^

ich wär auch dafür das du dir mal die 72SE anhörst. den beim tausch der ls macht man die größten sprünge nach vorne.
später mal eine gute endstufe oder vollverstärker dran und dann sollte es schon sehr gut gehen!

gruß lukas
JULOR
Inventar
#22 erstellt: 13. Okt 2007, 12:54
Moin lukas.loki,

Ich bin auch der Meinung, dass die 122 mit der Audience 72 nicht mithalten kann. Sie hat im meinem persönlichen Hörvergleich sogar gegen die 62 und auch gegen die 52 verloren. Die 72SE ist sicherlich ein Sprung nach vorne. Und die 122 als Rears zu nehmen ist sicher ok. Ob es nötig ist, oder du lieber mehr Geld durch den Verkauf bekommst, musst du wohl probieren.

Keine neuen Aspekte, kann dich aber bei deiner Entsscheidung vielleicht unterstützen.
d-fens
Inventar
#23 erstellt: 13. Okt 2007, 13:08
Da sind wir uns ja fast alle einig.
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, die 122'er weg, eine gebrauchte 72SE her.So bleibt die finanzielle Belastung am geringsten.
Mit der 72SE wirst du einen gewaltigen Sprung machen und deine Musik ganz neu geniessen.
Für mich wäre eine normale Audience 72 schon ein guter Sprung.
Aber eine 72SE mit ihren Contour Chassis würde dich nochmals einen ordentlichen Satz nach vorne machen lassen.
Und ein nettes Echtholzfurnier gibt es oben drauf.Wobei es sogar die normalen Modelle ne Zeit lang aufpreispflichtig mit Echtholzfurnier gab.

Gruss
JULOR
Inventar
#24 erstellt: 13. Okt 2007, 13:32
@d-fens:
sind die neueren Audience-Modelle nicht alle inkl. Echtholzfurnier? Denen ist doch vor einiger Zeit die Gehäuse-Fabrik abgefackelt. Seitdem gibt es keine Vinyl-Modelle mehr, nur noch als Restposten und Ausstellungsstücke.

Zitat Dynaudio: "Selbstverständlich ist auch die neue Audience mit feinstem Echtholzfurnier aus der dänischen Möbelschreinerei veredelt - wahlweise in warmer Kirsche, hellem Ahorn, ausdrucksstarkem Palisander oder Esche schwarz."

d-fens
Inventar
#25 erstellt: 13. Okt 2007, 14:00
Puh, also ich war mir sicher die aktuelle Audience Serie vor Jahren öfter in Vinyl gesehen zu haben.
Vielleicht war der Grund für das Echtholz ja die abgewackelte Fabrik.
Eine Ablösung der Audience Serie steht ja auch an.Die aktuelle Serie gibts ja schon seit 6 Jahren.

Gruss
JULOR
Inventar
#26 erstellt: 13. Okt 2007, 14:20
Ja, ich vergaß:
Damals gab es natürlich die Vinyl- und die Echtholzmodelle eine zeitlang parallel. Praktischerweise hat man dann die neuen Echtholzmodelle teurer verkauft als die älteren Modelle. So ist dann wohl der "Aufpreis" entstanden

Ich habe mir da gleich die bereits reduzierten Vinylmodelle gekauft, von denen Wiesenhavern in HH viel zu viele auf Lager hatte.
d-fens
Inventar
#27 erstellt: 13. Okt 2007, 14:32
Bei Wiesenhavern hatte ich mir vor 7 Jahren oder mehr die Audience 70 gekauft.Auch als Auslaufmodell.
2400 DM anstatt 3000 DM kam das Pärchen damals.
War ein netter LS.Hab sie damals gegen die 600'er Serie von B&W gehört.Und auch gegen die Audience 120.

Gruss
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 15. Okt 2007, 06:00
Hallöchen,
etwas verspätet, da ich am Wochenende nicht online war.
Danke für die vielen Einträge zu meiner Anfrage.

Also, mein Erlebnis war halb so schlimm und hat mir finanziell nicht geschadet eher die Augen geöffnet. Werde den Händler nach so vielen Jahren hier nicht mehr benennen, da ich sicher bin, dass sich sein Stil geändert hat.
Aber kurz zur Erläuterung: Habe damals die Audience Serie 122, 122C und 42W Stück für Stück über 12 Monate erworben. War damals richtig glücklich! Als ich mir dann zum Schluss die 42W noch geleistet hatte und mein Mehrkanalset somit komplett war, präsentiere mir der Verkäufer bei meiner Abholung seine brandneue Serie einer Mitbewerbers und lenkte das Gespräch immer mehr in die Richtung, dass ich mir den Kauf von diesem hervorragenden System mal überlegen sollte, da meine Audience dagegen naja ... jedenfalls war ich schockiert und als Kunde, der damals nicht einfach mal so gleich ein System für mehr als 5000 Euro kaufen konnte, sehr enttäuscht.
Die Preise für mein Audience-Set waren aber zu damaliger Zeit i.O. - da konnte ich mich freuen .


[Beitrag von lukas.loki am 15. Okt 2007, 06:11 bearbeitet]
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Okt 2007, 06:10
... da kann man ja auf die 72SE richtig gespannt sein !!!
Der Neukauf steht zu 99% fest - Danke für die Unterstützung

Habe mir am Wochenende mal wieder die aktuelle Stereoplay und Stereo gegönnt und etwas geschmökert - was ist an dieser Aussage dran:
Der LS kann immer nur so gut klingen, wie die vorgeschaltete Elektronik (Stereo 11/2007 - S.59)?

Mit was für Verstärker, Endstufen oder AVRs betriebt Ihr Eure Dynaudio's?

Lohnt es sich Denon, mit einem neuen Gerät (AVR-3808), die Treue zu halten oder doch eher auf eine hochwertigere Ebene wie Rotel, Marantz oder NAD vorzudringen?

Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 15. Okt 2007, 06:12 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#30 erstellt: 15. Okt 2007, 06:24
Moins..

Wenn Du klanglich Zugewinn haben möchtest, so schau Dich mal nach Stereo Vollverstärkern um.

Elektronik von Myryad wäre hier nur ein Beispiel.

Dein Surround Set nimmst Du weiterhin für Filme.

Ich kenne die Dynaudio Audience 122.
Klanglich und optisch gut.
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 15. Okt 2007, 07:45
Hallo Haichen,
die Auswahl des passenden Verstärkers wird sich als schwierig erweisen, da ich auch sehr gern DVD-A und nach dem austauschen des alten DVD 3800 auch SACD hören möchte.
Die Tonspuren der SACD liegen heutzutage auch im Mehrkanalton vor und dies würde ich dann sehr gern nutzen.

Im Grunde ist der AVR-3801 ein ausgesprochen gutes, solides Gerät.
Der neue AVR-3808 bietet mittlerweile so viel an technischen Schnicki Schnacki, dass ich Angst habe, dass die Qualität im Stereobetrieb sowie im hochauflösenden 5.1 Mehrkanalton nachgelassen hat.

Denon muss sich ja auch preislich gegenüber anderen Mitbewerbern behaupten!

Werde auf jeden Fall in Erwägung ziehen die Frontboxen zu tauschen und sicher wird dann das Verlangen nach einem neuen Endverstärker oder AV-Receiver nicht lange auf sich warten lassen

Für den AVR-3801 und DVD 3800 gibt es ja derzeit doch noch eine paar Euronen - wie das in 1 - 2 Jahren aussieht, steht in den Sternen ...


[Beitrag von lukas.loki am 15. Okt 2007, 07:46 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#32 erstellt: 15. Okt 2007, 07:51
Wie wärs also mit einen der neuen Onkyo AVR's.Der 905'er z.B. , der soll auch super im Stereo sein.Die Dinger werden überall über den Klee gelobt.
Vielleicht wäre der mal ein Probehören wert?!

Gruss
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 15. Okt 2007, 07:51
Die Kombinationen:

Marantz SR 8001 und DV 7001

sowie

NAD T 773 V2 und T 585

würde zu einer Hörprobe einladen.

Natürlich nur, wenn ich die Denons noch zu einem moderaten Preis abgeben kann ...
JULOR
Inventar
#34 erstellt: 15. Okt 2007, 08:00
Der Austausch der Elektronik bringt vergleichsweise wenig. Ich würde damit warten. Wenn du meinst, dass deine neuen LS eine bessere Zuspielung brauchen, kannst du dich immer noch darum kümmern.

Ich bin zzt. ähnlich ausgestattet wie du (s. mein Profil) und habe meine Anlage auch über Jahre ausgebaut und gerade erst mit einem Sub komplettiert. Natürlich gibt es viele Leute, die die Anlage von der Quelle her ganz anders aufbauen. Hier ist einer der vielen Threads zu dem Thema.

Die Audience 122 wurde in Stereoplay und Audio in den höchsten Tönen gelobt, mich hat sie trotzdem nicht überzeugt, obwohl sie sicher ein guter LS ist. Besser als viele Nicht-Dynaudio-Speaker.

EDIT: Deine Vorschläge sind prima. Hast parallel zu mir gepostet.




[Beitrag von JULOR am 15. Okt 2007, 08:02 bearbeitet]
storchi07
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 15. Okt 2007, 08:38
später stereo-voll/endverstärker kaufen, da sie häufig besser sind. im vergleich zum avr im stereo-betrieb. nicht mit laststabilität geizen ( grosses netzteil ) !


[Beitrag von storchi07 am 15. Okt 2007, 08:38 bearbeitet]
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#36 erstellt: 15. Okt 2007, 09:51
ich glaube nicht das du von dem 3801 auf einen aktuellen deonon einen großen spung nach vorne machst.
ich habe damals die nachfolger meines deonon 3802 getestet und der unterschied war minimal und da ich den ganzen ausstattungskram nicht brauchte war die sache klar.

wenn dir stereo wichtig ist besorg dir nen guten vollverstärker und schleif den ein, da du ja mit dem mehrkanalton zufrieden zu sein scheinst.

oder teste mal einen onkyo 905. ob die mit dynaudio harmonieren, weiß ich aber nicht.

gruß luke
d-fens
Inventar
#37 erstellt: 15. Okt 2007, 09:56
Ich würde mich jetzt erstmal mit dem Verstärkerkram nicht verrückt machen.Konzentriere dich doch erstmal auf neue Front-LS.

Gruss
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 15. Okt 2007, 10:11
Werde die Händler in unserer Umgebung besuchen bzw. eine Preisanfrage starten und versuchen günstig ein Paar 72SE zu ergattern.
Wenn dies nix wird, dann versuche ich es im Netz unter audiomarkt.

Sobald ich erfolgreich war melde ich mich wieder und werde berichten ...

Freu mich schon auf die NEUEN LS

Habt vielen Dank für Eure Hinweise und Tipps.

Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 15. Okt 2007, 10:12 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#39 erstellt: 15. Okt 2007, 10:20

lukas.loki schrieb:
...Freu mich schon auf die NEUEN LS ;)...

Und wir uns auf Deinen Bericht !

Gruß ... und viel Erfolg !
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 16. Okt 2007, 12:48
Hallo - da bin ich wieder,

habe mittlerweile 2 Angebote:

Was würdet Ihr für ein Paar Audience 72SE Neuware noch maximal bezahlen?

Danke für einige Infos!


Grüße Lukas
armindercherusker
Inventar
#41 erstellt: 16. Okt 2007, 14:49
Preis lt. Liste 2005 :

http://www.hifi-foru...12760&postID=376#376

Preis 2006 "im Angebot" :

http://www.preissuch...n.asp?produkt=551591

Preis bei ebay :

http://cgi.ebay.de/w...=STRK:MEDW:IT&ih=001


Also : ich sehe es bis ca. 1.250,-- Euro als Schnäppchen an ( neu inkl. Garantie )

Und die 1.350,-- € sind imO auch noch preiswert.

Gruß
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 16. Okt 2007, 20:00
Hallo armindercherusker,
vielen vielen Dank für die Links.
Also mein Angebotspreis liegt bei 1400,00 Euro fürs Paar. Laut Aussage des Verkäufers sind die LS NEU.
Bei einem anderen Angebot müsste ich für ein gebrauchtes Paar Focus 220 1600,00 Euro anlegen.
Aber ich denke die 72SE wird schon einiges an Klangzuwachs aufspielen - so dass ich lieber später in einen neuen Verstärker investiere.
Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 16. Okt 2007, 20:01 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#43 erstellt: 16. Okt 2007, 20:40
Hallo Lukas

Ich denke auch das um die 1400 Euro noch okay sind.Viel mehr wäre nicht mehr zeitgemäß, auch wenn der UvP mal deutlich über 2000 Euro lag.Mittlerweile bekommt man ja schon die Focus 220 für ungefähr 2000 Euro.
Wenn dein Händler zu viel verlangt, würde ich mir das Paar von ebay ziehen.Die Dinger sind ungeöffnet originalverpackt.
1350 Euro sind dafür ein sehr guter Preis.
Hast du esche Schwarz, Ahorn oder Kirsch daheim.

Edit : Wie ich gerade gesehen habe, hat der ebay Anbieter sowohl ein Paar in Ahorn als auch eines in Kirsch

Gruss


[Beitrag von d-fens am 16. Okt 2007, 20:42 bearbeitet]
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 17. Okt 2007, 05:37
Hallo d-fens,
mein Furnier an den Boxen ist in Kirsch - da hab ich Glück

Nun las ich gestern Abend einige ältere Threads und war sehr erstaunt was die 72SE angeht.
Gelobt wurde Sie ja sehr oft - auch im Vergleich mit der Focus 220 - aber zwecks vorgeschalteter Elektronik war man sich sehr uneinig.
Sind diese Audience 72SE wirklich so schwierig zu betreiben?
Es macht doch finanziell sicher keinen Sinn das Paar 72SE mit einem Endverstärker oder 2 Mono-blöcken ab 2500 Euro und mehr zu beteiben - oder doch?
Mehrere User sind deswegen auch auf andere Modelle umgestiegen.

Ein Probehören wird sich nur sehr schlecht arrangieren lassen, da die 72SE Serie bei den Fachhändler nicht mehr vorort aufgestellt ist.

Mein Denon AVR 3801 ist mit der Audience 122 recht gut zu recht gekommen - zumindest hatte ich das Gefühl - hoffe er nimmt mir den Austausch nicht übel?

Grüße Lukas


[Beitrag von lukas.loki am 17. Okt 2007, 05:38 bearbeitet]
d-fens
Inventar
#45 erstellt: 17. Okt 2007, 07:26
Das ist alles Unsinn!
Du kannst die 72SE ganz locker betreiben.Ich kann dieses ganze Gequatsche von superteuren und megalaststabilen Amps langsam nicht mehr hören, die dann unbedingt an eine "Durchschnittsbox" wie die 72SE gehängt werden müssen.
Na klar lässt sich mit einem hochwertigen AVR oder Stereoverstärker noch ein paar Prozent an Klangqualität herausholen, aber der Klang ändert sich nicht grundlegend.
Aus einer 72SE wird nie eine Contour 3.4.Auch wenn man einen 10000 Euro Mark Levinson Verstärker ranhängt.
Lass dich da bloss nicht verrrückt.

Zieh dir die LS, lass sie unbedingt um die 20 Stunden einspielen und du wirst zufrieden sein.
Einen hochwertigen AVR kannst du dir ja später immer noch holen.
So ein Kauf steht für mich nächstes Jahr auch an.

Viele Grüsse
armindercherusker
Inventar
#46 erstellt: 17. Okt 2007, 07:52
Zustimmung.

Wobei ich ( später mal ! ) empfehlen würde, einen höherwertigen reinen Stereo-Verstärker anzuschließen.

Um mal selbst zu hören, ob / was für Unterschiede es tatsächlich sind.

Gruß
lukas.loki
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 17. Okt 2007, 08:10
Many Thanks

Also nun ist es nur noch eine Frage des Angebotes und es gibt einen 72SE Besitzer mehr.

Grüße Lukas
armindercherusker
Inventar
#48 erstellt: 17. Okt 2007, 08:36
Na dann Viel Erfolg ! ... Oder ... sag´ nich´, Du hast sie schon ? ? ?

Gruß und


PS : Bericht hier ist Plicht
d-fens
Inventar
#49 erstellt: 17. Okt 2007, 08:47
Wie gesagt, wenn der Händler einfach zuviel verlangt, würde ich die Auktion bei ebay im Auge behalten.Die Dinger sind schliesslich auch neu und verpackt.

Viel Erfolg

PS Am besten du schreibst deinen Erfahrungsbericht in den Dynaudio Thread.Sozusagen als Einstand.
armindercherusker
Inventar
#50 erstellt: 17. Okt 2007, 08:50
Guuuute Idee
storchi07
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 17. Okt 2007, 08:56
aber zack, zack ! ich will 'nen hörbericht lesen
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 122
Towny am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  2 Beiträge
Dynaudio Audience 62 vs 122
mclaeusel am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  32 Beiträge
Dynaudio Audience 122 oder Point Source
rollo-hh am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  10 Beiträge
Audience 52 STP oder Audience 122?
Sargnagel am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  5 Beiträge
dynaudio audience
Lumibär am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  15 Beiträge
QUAL DER WAHL - Dynaudio Audience 122 oder Mission M53 oder B&W CM4
hkgouda am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  22 Beiträge
Audience 72
CRUST am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  13 Beiträge
Dynaudio audience 72 se oder 72?!
Audio am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  42 Beiträge
Chassieschaden Dynaudio 122
Basketballking am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  5 Beiträge
Dynaudio Audience 52 STP??
gbean am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Denon
  • Marantz
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.769