Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B & W DM602 S3

+A -A
Autor
Beitrag
electricxxxx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2004, 19:55


hallo forum.
nach allerlei testbreichte lesen; Prospekte beschauen und webseitenbesuchen habe ich mich nun festgelegt auf regallautsprecher;
die maximal 500 € (PAAR!!!)
kosten sollen.
nun bin ich auf B & W gestoßen.
und zwar auf die
B & W DM602 S3 .
sie soll DER "hammer" unter der regalos sein und ihr geld auf jeden fall wert.
vom design her stimmt das auf jeden fall,
aber wie sieht´s mit dem klang und der verarbeitungsqualität
aus?
Ich möchte sie an onkyo´s vollverstärker a-8850 betreiben und höre mit diesem verstärker nur in der direktschaltung.
meine lieblingsmusikrichtung ist rock und hardrock.

über antworten würde ich mich sehr freuen.

gruß

electricxxxx@web.de
Totenlicht
Stammgast
#2 erstellt: 06. Dez 2004, 20:30
Moin,


ich nenne die 602er mein Eigen und kann (auch wenn ich als Besitzer sicherlich ein wenig befangen bin ) guten Gewissens sagen, daß die Boxen ihr Geld auf jeden Fall wert sind!

Die 602er mit ihren trockenen Mitten und dem beeindruckenden Kickbaß sind eine gute Investition, und das (soweit ich das beurteilen kann) für jeden Typ von Musik. Ich höre hauptsächlich Metal und Darkwave bzw. Folk. Weder das präzise Abbilden eines sanften Gitarrenspiels noch das Auflösen komplexer bzw. "überladener" Stücke bereitet den B&Ws Probleme. Die Mitten sind ihre die absolute Stärke. Wenn die Box etwas nicht ist, dann schwammig.

Die Verarbeitung ist anständig (allerdings bleiben die Gummieinsätze für die Stifte der Abdeckungen teilweise an den selben hängen wenn die Abdeckungen entfernt werden ... unproblematisch aber unnötig). Ansonsten: schwer und solide, wie es sich für eine gute Box gehört.

Die 602er braucht eine anständige Befeuerung, zumindest kann man mit einem kräftigen Vollverstärker eine Menge herausholen (beeindruckender Unterschied zwischen A/V Receiver RX-V 800 und Vollverstärker AX 750). Mit deinem Onkyo solltest du keinerlei Probleme bekommen.

Wenn du ein Tiefbaßfanatiker bist dann wirst du sicherlich nicht völlig zufrieden sein, trotzdem reichen die 602er für ihre Größe ordentlich in den Keller hinab (immerhin bis 50 Hz wenn ich mich recht erinnere).

Hm ... genug gelobt, andere User haben da vielleicht andere Erfahrungen gemacht.


Grüße


Licht
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Dez 2004, 21:41
die "kleinen" von canton bieten etwas mehr bass... aber alles in allem würde ich auch die BW vorziehen. Ist übrigends die marke mit den meisten guten tests, und die verarbeitung ist spitze.
Würde mir die box auf JEDEN fall mal anhören, und nicht nur kaufen weil jemand die empfohlen hat.
Wenn du auf die homepage von Bowers und Wilkins gehst, kannst du nach angabe deiner postleitzahl sogar den nächsten händler anzeigen lassen.

Naja.. Bass... also die mitten und höhen waren angenehm trocken, sehr angenehm, kein bißchen aufdringlich aber trotzdem lebendig (komische beschreibung, aber ich finde sie passt), und sehr präzise. Was die 600er Serie (komplett) aus meiner nightwish cd gemacht hat, war echt beeindruckend! Aber für eine technoparty werden vermutlich sogar die (kleineren!) standboxen der serie nicht genug zu bieten haben. Bei puren bass würde ich lieber das schon genannte canton anbieten. oder einen sub dazustellen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Dez 2004, 22:57
Hallo electricxxx,

Lautsprecher sollten für dich den Hammer darstellen und nciht für Tester! Also immer schön fleissig testen.

Da würde ich mir z.B. noch die ALR Entry M und die Monitor Audio Silver S1 näher anhören!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neupreis B&W DM602 S3
kirbyjoe am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  3 Beiträge
HK 670 und B&W DM602 S3
Nebukadnezar am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  2 Beiträge
Nubert NuWave 35 oder B&W DM602 S3 ???
schackchen am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  6 Beiträge
Klangcharakter B&W DM602 zwecks Alternative
npk am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  5 Beiträge
B&W 604 s3
Babagal am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
B&W 603 S3
skyp83 am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  64 Beiträge
B&W 801 s3
nikkn am 21.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  2 Beiträge
B&W DM 600 S3
stefan_markwalder am 17.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.03.2003  –  3 Beiträge
B&W DM 604 S3
robert5155 am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  5 Beiträge
B&W DM 604 S3
robert5155 am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.597