Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W 604 S3 - klingen die Höhen nervig?

+A -A
Autor
Beitrag
hydro
Stammgast
#1 erstellt: 15. Dez 2004, 12:15
Eine Frage, die mich immer wieder von neuem beschäftigt:

Habe die LS an einer 1090er Vorstufe und an einer 1080er Endstufe hängen...
Gut über Zimmerlauztstärke klingen die Höhen grell und nervig...
Auf eine etwas höhere Lautstärke komme ich schon durch die Größe des Wohnzimmers - rd 80 Quadratmeter im Wohnzimmer und mit offenem Deckendurchbruch nach oben zum Schlafzimmer - zusammen rd 125 Quadratmeter...

Ein Teil der nervigen Höhen kommt sicher durch den Raum - das habe ich bisher nach Kräften verbessert.
Einerseits durch Anpassung der Einrichtung, die am Anfang sehr spartanisch war, und andererseits durch eine immer besser werdende Aufstellung (Boxenrücken ohne Ende)

Trotzdem ist es immer noch etwas grell... liegt es auch an den Boxen? Was habt ihr für Erfahrungen...

Und schließlich habe ich bei dem Klang auch manchmal ein bisschen Angst um die Hochtöner - sind die empfindlich?

gruß hydro
Chris85
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Dez 2004, 21:35
Hi

habe grade diese Lautsprecher bei mir zu Hause zum Antesten stehen. Und ich muss sagen dass mich das Klangbild befriedigt bzw. begeistert!

Ich empfinde das Klangbild als gut, grade weil es sehr ausgewogen klingt und keine Höhen, Mitten, oder Tiefen zu sehr hervor stechen.

Zur Aufstellung und Raumakkustik.

Für die Lautsprecher habe ich die mitgelieferten Spikes benutzt, die wiederum auf "Puks" stehen damit mein Laminat nicht verkratzt wird. Die Lautsprecher sind sehr leicht nach innen gewinkelt, stehen ca. 32 cm von der wand entfernt und ca. 150 cm auseinander. der linke Lautsprecher hate eine Entfernung von 160 cm zu linken und der rechte Lautsprecher eine entfernung von 130 cam zu rechten Wand. In meinem Zimmer liegt ein großer Teppich, der z.B. Hallgeräusche vom Laminatunterdückt.

Hoffe diese Angaben helfen dir. Wie gesagt deine Aussage überrascht mich das cih grade den ausgeglichenen Klang dieser Lautsprecher als besodneres merkmal ansehe.

Kenne mehrere Leute die ähnliche Probleme mit anderen Lautsprechern auf Grund der Aufstellung haben.
Marlowe_
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2004, 21:43

hydro schrieb:
Gut über Zimmerlauztstärke klingen die Höhen grell und nervig...


Das finde ich erstaunlich. Ich habe die 604er zwar nur im HiFi-Studio gehört, fand da aber vor allem die Bässe nervig... einfach too much


Gruß, Dirk
Arminius
Stammgast
#4 erstellt: 21. Dez 2004, 22:00

hydro schrieb:
Eine Frage, die mich immer wieder von neuem beschäftigt:

Habe die LS an einer 1090er Vorstufe und an einer 1080er Endstufe hängen...
Gut über Zimmerlauztstärke klingen die Höhen grell und nervig...

Ein Teil der nervigen Höhen kommt sicher durch den Raum - das habe ich bisher nach Kräften verbessert.
Einerseits durch Anpassung der Einrichtung, die am Anfang sehr spartanisch war, und andererseits durch eine immer besser werdende Aufstellung (Boxenrücken ohne Ende)

Trotzdem ist es immer noch etwas grell... liegt es auch an den Boxen? Was habt ihr für Erfahrungen...

Und schließlich habe ich bei dem Klang auch manchmal ein bisschen Angst um die Hochtöner - sind die empfindlich?

gruß hydro


Hallo Hydro!

Das was Du beschreibst ist mir desöfteren schon berichtet worden.
Ich will jetzt wirklich keine Schelte betreiben, aber einige die mir über B&W berichteten, erzählten was von "zum Teil nervigen Höhen" bei längerem Hören.
Kann also durchaus sein dass es an den Boxen liegt.
Habe die Teile noch nie gehört, daher kann ich dazu nicht viel sagen.

Kann aber auch sein dass Deine Kombi nicht gerade ideal ist. Wenn LS und Kombi schon nahe am Erträglichen spielen ist die Kombination vielleicht der entscheidende Faktor, um es unerträglich werden zu lassen.
Hast Du die Möglichkeit Dir irgendwo andere Elektronik auszuleihen? Wäre doch mal einen Test wert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM 604 S3
TSstereo am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  33 Beiträge
B&W DM 604 S3
robert5155 am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  4 Beiträge
B&W DM 604 S3
bubu5 am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  23 Beiträge
B&W DM 604 S3
robert5155 am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 26.11.2003  –  5 Beiträge
B&W 604 s3
Babagal am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  4 Beiträge
B&W DM 604 S3 "einfahren"?
Lord_Black am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  3 Beiträge
Subwoofer zu B&W 604 S3
Paladin_1977 am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  2 Beiträge
B&W 604 S3 Mittelton kratzt!
progy am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  9 Beiträge
B&W 604 S 3
scratch am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  12 Beiträge
Aufrichtige Meinung zu B&W DM 604 S3
HIGH_END_NEWBIE am 17.03.2003  –  Letzte Antwort am 24.03.2003  –  129 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.659
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.328