PA und Klipschhorn

+A -A
Autor
Beitrag
Angeldust
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mai 2003, 20:24
Hallo

Ich bin eigentlich zufriedener besitzer der b&w Lautsprecher CDM7/SE. Die sind zwar sehr präziese
und haben einen sehr angenehmen klang, aber mir fehlt einfach die Power. Was mich immer wieder wundert das alle hier nichts von Pa Lautprechern halten.
Ich war letztens auf einen fest mit kleiner bühne und dementspechend auch keliner Pa. Die Lautsprecher wahren nicht größer wie normnale billiege kompaktboxen aber der Schall- und bassdruck war unglaublich stark und trotdem sehr angenehm zu hören, wie ist sowas eigentlich möglich. Ok der hoch und mitteltöner sind hörner aber der bass ein ganz normaler Membrahn und trotdem 10 mal besser wie ein normaler. Kann mann so nen fühlbaren druck und Sound auch einigermaßen erschwinglich daheim erreichen?
Das einziege was ich jemals gehört habe was ähnlich so klingt, war eine eine klipsch hornbox allerdings ein sehr sltenes und altes modell (Ruckbeschallte hörner)Was haltet ihr von Klipschlautspechern wie der La Scala?
Schon mal vielen dank hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Mai 2003, 21:25
Hi Angeldust,
die La Scala ist wie das Klipschorn, nur mit kleinerem Basshorn und unfurniert für Eigenbehandlung des Gehäuses oder rauhen Einsatz. Die La Scala gibt es immer noch. Sie hat die Belle Klipsch als etwas größere Schwester, die in einem Gehäuse ist, das eher für einen Wohnraum gedacht ist. Das Klipschorn hat von allen das größte Baßhorn. Alle sind jedoch nicht billig. Der Bass ist allerdings umwerfend. Ich hatte über 20 Jahre lang ein Klipschorn, so eins:


Der Bass ist auch ein Horn, das ist das Geheimnis dieser drei Lautsprecher. Hinten ist ein Treiber, und nach vorne sind für alle drei Frequenzbereiche hornförmige Schallführungen.

Zum Preis kannst du was nachlesen unter http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-57.html


[Beitrag von Joe_Brösel am 18. Apr 2004, 16:52 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2003, 21:26
Hallo!

Wenn das Boxen in Kompaktgröße (->max 25 cm Tieftöner) waren, war sicher noch irgendwo ein (oder 2) 15"/18"-Subwoofer versteckt. Auch PA-Boxen können da lautstärkemäßig nicht zaubern, für viel Bass braucht man viel Verschiebevolumen.
Hoch- und Mitteltöner Hörner? Und gleichzeitig Kompaktbox? Ein Mitteltonhorn hat min. 25*25 cm Frontfläche...

Bei PA-Subwoofern ist es oft so, dass sie auf einen leichten Peak am unteren Ende abgestimmt sind und mit dem EQ kann man auch noch nachhelfen. Außerdem ist es so, dass bei PA-Veranstaltungen Pegel gefahren werden, die man sich Zuhause nie selbst einstellen würde

Gruß,
Patrick
Angeldust
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Mai 2003, 22:10
Hmmm und funktioniert es sich nen 15 0der 18 pa sub an seinen normalen Verstärker zu hängen? Dann müßte mann doch theoretisch auf den selben Pegel und den fühlbaren druck wie auf Konzerten kommen oder???
Ist das Klipschhorn wircklich so viel besser wie die La scala oder nur gering? Bei der La scala wird doch der baß dreimal gefaltet und beim Klipschhorn 2mal und eimal über das eck vom Ziemmer, dachte ich mir zumindest.
Stimmt es, dass man so einen klipsch speaker nur mir Röre richtig betriben kann oder klingen die auch mit normalen Verstärkern gut? Naja wie kommt eigentlich der verdammt hohe Preis zustande ich meine das Material ist ja bei diesen Boxen nicht so wahnsinnig teuer oder??
Fuxster
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2003, 23:05
Zu den Klipsch kann ich dir nicht viel sagen, da kenne ich mich nicht so aus...


Aber für nen PA-Sub brauchste schon mehr Leistung als dein normaler Verstärker zu Hause wahrscheinlich hat...
Joe_Brösel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mai 2003, 07:54
Hi,
die Faltung des Klipschorns: Der 38cm Treiber strahlt ca. 5 cm. in der Mitte der Frontplatte nach vorne ab, dann geht es nach hinten, dann nach oben und unten, dann nach der Seite und seitlich nach vorne, wobei die Zimmerwände als Teil des Horns genutzt werden. Dieses Horn ist auf jeden Fall länger als das der Scala. Ich habe immer mit einem Billig-Equalizer die Bässe und Höhen leicht angehoben für einen mir angenehmen Sound.
Bei Stücken wie "In the Air tonight" von Phil Collins, da wenn das Bass-Schlagzeug bei 3:41 anfängt, da hat einem dann das Hemd und die Haare geflattert bzw. gezittert. Mit einem Oszilloskop habe ich dann eine Leistung von ca. 100 Watt gemessen, mehr habe ich nicht gebraucht. Trotz der Lautstärke war der Höreindruck ingesamt sehr angenehm.

Zu PA-Bässen: das Angebot ist gross. Schaue doch einfach mal rein bei thomann.de, von dort das folgende Angebot:
the box PA15 AS, Aktiver kompakter Sub Bass mit
15" Langhub Lautsprecher und eingebaute Endstufe, 200 Watt, 4 Ohm, XLR und Klinke In, teppichüberzogen, 55-150 Hz, 27 kg, BHT 58 x 45 x 40 cm, für 449 Euro
In meinem Beitrag zum Subwoofer in Hifi-Wissen hat Tigger eine interessante Formel geschrieben, in der man sich die Leistung für einen Subwoofer für bestimmte Frequenzen ausrechnen kann. Da kommen gar nicht so riesige Leistungen raus wie man denkt.


[Beitrag von Joe_Brösel am 20. Mai 2003, 07:56 bearbeitet]
Jonny
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2003, 02:24
Hi Angeldust!!!
Wenn du möchtest kannst du gerne bei mir mal meine Pa Boxen anhören, klingen deutlich besser als sogenante Highend Boxen und man kann auch wenn man will auch Pegel fahren,also ich höre eigentlich gerne Nachts in Etwas erhöhter Zimmer Lautstärke.Da ich unten im Keller bei mir mein Musikzimmer eingerichtet habe,kann ich auch wenn ich will Laut hören ohne das gleich die Nachbarn vor meiner Tür stehen.
Sobald du das gehört hast wirst du deine Highend Boxen verkaufen, tut mir leid das zu sagen aber die jenigen die das gehört haben, haben Ihre damaligen Hifi oder Highend Boxen Verkauft und Profi Lautsprecher gekauft, deshalb bin ich mir so sicher. So ein Klang kann man nur mit Profi Lautsprecher erreichen.
Aber so einfach geht das auch nicht, man muß von A-z perfekt arbeiten vom Gehäuse von der Frequenzweiche von der Phase vom Strom natürlich auch von der Abstimmung. Aber das erkläre ich dir am besten wenn wir uns vielleicht sehen weil das alles hier zu erklären kostet mehrere Seiten und auch viel schreibkram.

Mit freundlichen Grüßen

Jonny

P.s Ich komme aus Königstein in der nähe von Frankfurt.


[Beitrag von Jonny am 22. Mai 2003, 02:26 bearbeitet]
Interpol
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Mai 2003, 08:39
Jonny,

was du schreibst kann ich zwar nicht glauben, aber ich wuerde mir das gerne mal vorfuehren lassen. versuch macht klug.
nur wohnst du leider zu weit weg. aber falls ich mal in deiner naehe bin, wuerde ich dich nochmal darauf ansprechen.

mfg
Jonny
Stammgast
#9 erstellt: 23. Mai 2003, 02:34
Ja darum bitte ich sogar, ich möchte nähmlich endlich euch beweisen, wenn es geht jeden hier im Hifi Forum wie schlecht das ganze High End ist. Wenn man natürlich nichts anderes gehört hat. B.z.W nichts anderes kennt dann ist man auch mit dem eigenen Zeug zufrieden. Man denkt dann das müßte schon so richtig sein. Die Highend branche die verdient sich durch ,ich meine schon Gehirnwäsche dumm und dähmlich. Das finde ich sehr sehr unfähr!!!

Mit freundlichen Grüßen
Interpol
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Mai 2003, 07:25
es gibt hier schon ein paar experten, die auch schon einiges gehoert haben. z.b. UweM und Tantris.
die berichten aber ganz andere sachen als du.

na gut, man muss sich immer selber ein urteil bilden.
ist aber gar nicht so leicht, weil man selten gelegenheit hat andere anlagen zu hoeren.
im hifi-studio ist es nicht vergleichbar.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende Mittel und Hochtöner für Klipschhorn
grokofant am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  2 Beiträge
Pa Anlage
jogi-oh am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  5 Beiträge
PA - Lautsprecher
impact99999 am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  6 Beiträge
PA Anschluss
fanesa am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  2 Beiträge
PA Gesangsboxen
-Ice81- am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  4 Beiträge
PA und HiFi
lens2310 am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  74 Beiträge
Kappa 9.2 und Pa endstufe
3000_GT am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  4 Beiträge
PA / Beschallung- & Partyboxen
-Euml- am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  36 Beiträge
Suche neue PA Boxen !
musikfan1998 am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  8 Beiträge
Skytronic PA Lautsprecher umbauen
#Cologne# am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedbike1200
  • Gesamtzahl an Themen1.383.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.414