Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wharfedale 8.1 an Micro-Anlage mit 4 Ohm und 40 Watt

+A -A
Autor
Beitrag
Footballstar
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2005, 14:52
Hallo,

ist diese oben genannte Kombination möglich? Die Wharfedale 8.1 haben ja eine Impedanz von 6 Ohm...
Wenn nicht, was für andere Lautsprecher würdet ihr mir empfehlen? Vielen Dank für eure Antworten.

LG Footballstar
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2005, 15:01
Technisch kein Problem.

Klanglich musst Du selbst entscheiden.

Gruss
Jochen
Stefan23539
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Jan 2005, 15:05
tu das deinen wharfedales doch nicht an!
die kleinen haben doch einen gut klingenden amp verdient!
mit einem amp werden die wesentlich besser klingen als an einer micro anlage!
Stefan
Footballstar
Neuling
#4 erstellt: 12. Jan 2005, 17:36
Wenn ich die Wharfedales anschliessen würde, wäre der Klang dann schlechter wie bei 4 Ohm Lautsprecherboxen? Weil die Wharfedales haben ja 6 Ohm Impedanz.

LG Footballstar
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2005, 17:48
Footballstar
Neuling
#6 erstellt: 12. Jan 2005, 18:20
Also so wie ich das jetzt verstanden hab, ist es möglich die Lautsprecher zu betrieben, allerdings müsste man lauter aufdrehen. Stimmt das?

LG Footballstar
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2005, 18:24
Jepp.

Gruss
Jochen
Footballstar
Neuling
#8 erstellt: 12. Jan 2005, 19:00
So Jochen (oder wer auch immer) ,

eine letzte Frage hätte ich noch: Ist mit der Kombination 4 Ohm Verstärker und 6 Ohm Lautsprecher dann Clipping möglich? Weil ich hab jedenfalls keine Lust, meine Lautsprecher wegwerfen zu können, nur weil der Hochtöner kaputt ist. Vielen Dank auch für die vorherigen Antworten, du hast mir weitergeholfen.

LG Footballstar
tiger007
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2005, 22:48
hallo

theoretisch kanns auch zu clipping kommen denn:

deine anlage mit 40 watt/4 ohm kann auf 6 ohm boxen nur noch ca 30 watt liefern.

jetzt kann ich mir sicher vorstellen, dass die wharfedale´s weit mehr belastbar sind und somit für die mikroanlage schon zu überdimensioniert sind.

d.h. ab einer gewissen lautstärke ist die mikroanlage mit ihrer leistung am ende und erzeugt dann clipping.

auf der sicheren seite ist man nur, wenn verstärkerleistung und boxenbelastberkeit ca gleich sind,ein schwächerer verstärker neigt immer stark dazu zu clippen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 8.1 (+Pioneer 514)
Maschurke am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  20 Beiträge
4 Lautsprecher an Stereo-Micro-Verstärker
hubjo am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  2 Beiträge
Unerschöpfliches Thema: Wharfedale 8.1
Randall am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  10 Beiträge
Kef xq 40 ,4 oder 8 ohm?
Dario_ch am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  4 Beiträge
4 Ohm Anlage (Denon 201SA) an 8 Ohm Lautsprechern (ITT)
Trantor am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  8 Beiträge
magnat Montion 88 vs. Wharfedale 8.1/2
cilex am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  3 Beiträge
Wharfedale Diamond 8.1
SonnyChorleonE am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher von Micro Anlage an Verstärker
Yeahhh am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  5 Beiträge
Anschluss Verstärker an Lautsprecher mit 8 Ohm
nugru am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
aus 4 Ohm-Box 8 Ohm machen
tom2206 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMatthen_KING
  • Gesamtzahl an Themen1.345.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.378