Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Traurige Wahrheit?

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis_1
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2005, 21:10
So leute , war letzens beim HIFI Händler meines vertrauen und der hat zufälligerweise die lautsprecher eltax symphony 14.3 bekommen , er meinte die lieferung sein ein missverständnis, als ich dann doch unbedingt die eltax mit den wharfedal vergleichen wollte , kam ich zum Fazit:
Ich gebe nicht 400 € mehr für wharfedal LS aus , wenn ich damit nicht mal ne kleinere party beschallen kann.
Jetzt zu den feststelluneg , die mitten waren sicher ausgeprägter bei dem Engländer (wharefedal diamon 9.6), aber was ich mir da anhören musste mit den tief - und hochtönen , sry da musste ich erstmal schlucken !!
Ich habe dort übergehen hip hop und jazz gehört und kam zum entschluss mir die viel billigeren Eltax zu holen
1. Besser für hip hop , weil der bass schöner zusammen mit den höchen klingt
2.Der Preis ist nicht so gigantisch
3.Damit kann man auch mal kleinere feten geben
Nennt mich ein spinner oder so....aber ich erinnere :
befrage 10 leute zu HIFI und alle haben eine andere meinung
PS. wer fragen hat biste PM oder einfach rein.
Andi78549*
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2005, 21:21
Die Eltax hat den berühmten Boom Xss Sound. Bei den Wharfi`s werden alle Töne schön wiedergegeben, bei den Eltax gibt es ein Dröhnen, das ca. eine halbe Minute nach dem Ausschalten des Verstärkers völlig verstummt ist.
Dazu Xss Höhen ohne jegliche Auflösung und Details, hör mal genau hin, ich hab sie gehört, ist ne billige Rummskiste---

Für Pegel (Party) ungeeignet, da die Spulendurchmesser zu klein sind und sich schnell aufheizen...

Hip Hop braucht einfach nur dieses Boom Xss, dann hört man das motherf***** Geschwafel der Rapper mit schwerer Kindheit nicht mehr raus.

Bei Jazz werden allerdings auch klare Mitten gefordert und das kann eine Eltax nicht. Lass dich nicht von dem Boom Bass beeindrucken...
NoFate
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2005, 21:22
Wieso sollten wir Dich einen Spinner nennen ?

Ist doch schön das Dich die günstigen Eltax überzeugen konnten !!!
Wenn die LS Deinen Ansprüchen genügen ist doch alles perfekt

Viel Spass mit Deinen "neuen" !!!

Gruß Micha
Dennis_1
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jan 2005, 21:35
Andi78549* , sagen wir mal so die wiedergabe gesamt klang für mich vollkommener!!
Woher weisst du das mit dem bass eigentlich ??
Haste selbst welche oder haste es wieder nur irgendwo aufgegriffen??
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 21:37
@Dennis_1...wenn hier im Forum jemand Rat sucht, und das ahst Du ja bezüglich Deiner Neuanschaffungen in den vergangenen Wochen ausgiebig getan, dann kommen natürlich eine ganze Menge kompetenter und wohlwollender Ratschläge und Denkanstösse zusammen!

Was Du letztlich daraus machst und wie Du Dich entscheidest ist Deine Sache und es ist Dein Geld, somit kannst Du auf die Art investieren, die Du für angemessen hälst!

Ebenso haben hoer viele User schon eine ganze Menge Erfahrungen und Hörerfahrungen gesammelt, mich mal unbescheiden eingeschlossen...aber wenn Du nun mit Deinen Ohren festgestellt hast, daß die Eltax-LS optimal passen: Nur zu...ich wünsche Dir aufrichtig viel Freude damit!

Obwohl ich meinen Ohren nach Deinen Erfahrungsbericht nicht nachvollziehen kann! Ich hoffe nur, daß Du nicht bald aufwachst, die Dinger nicht mehr hören kannst, sofern sie nicht vorher durch einen Defekt dahingerafft werden, und dann wieder von vorne anfangen musst...denn meistens gilt: Wer billig kauft, kauft zweimal!

Grüsse vom Bottroper
Andi78549*
Inventar
#6 erstellt: 19. Jan 2005, 21:42
Die Eltax symphony geben den Bass völlig unkontrolliert wieder. Das ist nur ein Gedröhne, es kommt weder ein Kick, noch eine Information im Bass. Habe ein ausgebautes Chassis dieser Box gesehen...
Aber trotzdem, viel Spass...
HinzKunz
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2005, 21:48
hallo,

lass dir deine ls von niemandem schlecht machen! Wenn sie dir gefallen, dann ist es alles, was du brauchst. Fertig!
Viel spaß mit deinen ls

mfg
martin
Cha
Inventar
#8 erstellt: 19. Jan 2005, 21:51
Ich finde ihr tut Dennis etwas unrecht.

Ich persöhnlich bin im besitz von Lautsprecher jenseits der 1000 € Grenze, aknn eure Einstellung also nachvollziehen. Auch hab ich eine ähnliche Meinung wie die meisten Leute hier zu Eltax und vor allem zu Hip Hop.

Der Punkt ist aber, dass wenn dieser XXL Bass Dennis gefällt sollte er sich doch glücklich und zufrieden schlafen legen und sich freuen nicht so viel Geld ausgegeben zu haben. Das ist doch das beste was ihm passieren kann. Ich kenne einige Leute, die bei meinem Uralten Creative Sateliten System nur meinten: geil, weil ich den Subwoofer mal testeweise etwas überdreht habe.
Das heisst jetzt nicht, dass ich Dennis nicht zutraue eine gute Wahrnehmung oder so zu haben, wie gesagt, ich bin eher sogar ein kleines bisschen neidisch (naja ok vielleicht auch nicht, zumindest optisch würden mir die Eltax nämlich nie gefallen ;))

Nur gefallen hat mir an seinem Beitrag dieses typische: die können ja nichtmal ne kleine Party beschallen....
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich war letztlich auf ner "Party", der das Prädikat groß wohl eher gerecht geworden wär und da liefen 2 Evo 10. Die dürften eigentlich nicht wirklich lauter sein als die Diamond 9.6 und was da kam war bei weitem genug (ob der wums jetzt jedem Besoffenen nen "geil" entlockt hätte ist jedoch fraglich).

Also @Dennis ich gratuliere dir aufrichtig zu deiner Anschaffung und hoffe, dass du lange glücklich bleibst mit deinen Boxen.
Dennis_1
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2005, 22:13
also schon mal thx leute is so interessant zu hören was euch so gefällt, war auch nicht sehr erstaunt
Ich wollte noch mal n bissl was loswerden @ TakeTwo22
Ja, ich habe rat gesucht und habe ihn auch bekommen , ich habe so viel über die "engländer" gelesen , das sie mir hinterher zu "luschig" vorkamen , also meiner meinung nach sind die LS überpriesen!!
Dazu will ich noch sagen das ich schüler bin und erst 14 Jahre aufm bugel hab , ich sage mal so , ohne geld keine teuren sachen ....so erstmal richtig. Aber bis ich 650 € für LS gespart habe , dann bin ich schon mit der ausbildung fertig .
Soweit ich wiess vertritt jeder die meinung :frage 10 menschen über HIFI und du kriegs immer eine andere antwort.
Also bin ich jetzt vom gegenteil überzeugt wurden und zwar das nicht jeder so denkt.

Jetzt nochmal was zu Cha , so habe ich mir einen Hifi experten oder nicht experten oder wie auch immer , aber meiner meinung nach hat er das Hobby HIFI , weil er nicht nur sagt die sind scheiße oder so......(nochmal generell: habt ihr euch und damit ist jeder von euch gemeint , die eltax symphony im vergleich zu wharfedal angehört??)
Aber was ich noch zu Cha sagen muss , ja du hast recht das könnte aureichen 88 dB aber , wenn die ls an der grenze laufen sollen sie sich nicht toll anhören.(und jetzt müsst ihr mir nicht alle kommen , mit ja die eltax sind auch kot oder so blah blah blah.........)
also postet schön weiter und thx @ all
Cha
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2005, 23:22
Jeder wie er kann und will.

Ich finde es ist teilweise verständlich wenn jemand keine 500 € für Lautsprecher ausgeben kann und will.

Auf der anderen Seite ist es aber auch verständlich, dass wenn jemand kommt und seine preiswerten Lautsprecher für besser als sehr viel teurere Lautsprecher anpreist, die vielleicht sogar einige in dem Forum hier besitzen, sich manche auf den Schlips getreten fühlen.

Insofern sollte doch Jeder Verständnis für den Anderen zeigen und (insofern er dies ist) glücklich mit seiner Anlage sein und bei nem lecker Bierchen seine Musik hören.

So jetzt genug mit dem Gesülz, ich verkriech mich
micha_D.
Inventar
#11 erstellt: 20. Jan 2005, 00:13
Hi..

Für Party,s mit Bumsbass hätt ich doch zu etwas anderem Gegriffen..z.B.Dynacord..die Dinger machen noch halbwegs guten Druck und geben nicht gleich den Geist auf...

von daher MUSS es keine Eltax sein...alles was ich von Eltax im Bekanntenkreis gehört habe(zwangsläufig) kann noch nichteinmal "Partymucke" machen...

Micha


[Beitrag von micha_D. am 20. Jan 2005, 00:14 bearbeitet]
PUG106S2
Inventar
#12 erstellt: 20. Jan 2005, 01:22
Viel Spaß und Glück mit den neuen Speakern
Panther
Inventar
#13 erstellt: 20. Jan 2005, 08:58

micha_D. schrieb:
Für Party,s mit Bumsbass hätt ich doch zu etwas anderem Gegriffen..z.B.Dynacord...

Hi,

wohl wahr. Bloß ob das ins Budget gepasst hätte?

Grüße

Panther
Sputki
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jan 2005, 10:44
Naja, die Eltax-Brüllwürfel übertünchen durch ihre überzogene auspegelung im Bass- und Höhenbereich die mangelfafte Gesammtqualität. Das die Wharfedale nicht richtig knallen, liegt wohl daran: Sie klingen neutral....
Und normalerweise gibt se nix besseres als einen schön harmonisch neutral klingenden Lautsprecher....

Aber für den Partykeller dürft´s reichen.

gruß marcus
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Jan 2005, 11:02
@Dennis_1...ich glaube, Du tust mir da etwas Unrecht mit Deiner "Watschen", denn ich habe geschrieben, daß immer eine Menge verschiedener Meinungen zusammenkommen, auch von Leuten, die schon etliches an Erfahrung gesammelt haben! Dieses muß aber nicht für jedermann allgemeingültig sein, und somit hat auch jeder das Recht, aus den Antworten seine eigenverantwortliche Konsequenzen zu ziehen!

Ich habe Dir...ohne Sarkasmus...viel Freude gewünscht, denn ich lasse durchaus auch die Musikfreunde am Leben, die sich für Eltax entscheiden und damit glücklich sind! Ich verlange also nicht, daß Du auf meinen Rat oder meine Einstellung einsteigst...ebenso darf ich aber meine Meinung über Eltax oder ähnliche Low-Budget-Produkte behalte und auch äußern, bis ich eines besseren belehrt werde! Das ist bis dato noch nicht geschehen, obwohl ich immer wieder auch solche Produkte hören darf (muß), ich bin aber auch da offen für jede Überraschung!

Soviel Toleranz muß sein...auf BEIDEN Seiten!

Andererseits sollte man seinen EIGENEN und damit SUBJEKTIVEN Hörerfahrungen auch so posten, daß man nicht selber den "Evangeliumstonfall" wählt, also vielleicht statt "da kann man keine Party mit beschallen" besser "für meinen Geschmack kann ich damit keine Party beschallen"! Sonst machst Du nichts anderes als das, was Du ja selber kritisierst, nämlich verallgemeinernd zu Urteilen!

So, das lag mir jetzt noch auf dem Herzen, und ich wünsche Dir tatsächlich viel Freude an den neuen Laustsprechern!

Grüsse vom Bottroper
Dennis_1
Stammgast
#16 erstellt: 20. Jan 2005, 12:35
es warja auch keine angriff auf dich take two , aber ich wollte nur mal wissen ob du die Ls schon mal gehört hast und so.....is deine meinung okay.....aber mit 88 dB kann ich MEINER meinung nach keine party beschallen....
postet weiter und thx
Tommy_Angel
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2005, 12:45
...eigentlich geht ja doch nix über 'ne B & W 803
micha_D.
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2005, 12:59

Dennis_1 schrieb:
aber mit 88 dB kann ich MEINER meinung nach keine party beschallen....



kann man doch...im Seniorenwohnheim


Ansonsten 100% Zustimmung!!

(Bis auf die Tatsache,das es mit Eltax auch erst ab 3Promille klappt)..


Micha
-Christian-
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Jan 2005, 13:07
Hallo,
was ich an diesem Forum absolut nicht verstehe:

Wenn jemand Rat sucht und diesen in Form von z.B: "nimm die Wharfedales" bekommt und er sich diese dann kauft und sich bedankt gibt es keine ellenlange Diskussion..

Wenn aber jemand günstigere kauft die für ihn völlig ausreichen kommen sofort die Sprüche wie " haha, in einem halben Jahr sind die schrott", "Brüllwürfel" usw.
Ihr versucht den Betreffenden immer sofort die gekauften Produkte schlecht zu reden..

Was soll sowas ? Es muss doch einfach nur gefallen...Und wer sagt das die Teile in einem halben jahr im Eimer sind ? Lasst die Leute doch einfach und fangt net immer eine Grundsatzdiskussion wie "billig = müll" an. Braucht ihr das um die Kaufpreise euerer LS zu rechtfertigen ? Jeder darf seine eigene Meinung haben, aber wenn es um preiswerte Produkte geht wohl nicht..

Einfach mal die Leute lassen und nicht immer rumstänkern..


[Beitrag von -Christian- am 20. Jan 2005, 13:08 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#20 erstellt: 20. Jan 2005, 13:47
Hi @all.
Ich weiß, dass es verschiedene Ansprüche an LS gibt.
Manche wollen weitgehend neurtral abgestimmte LS, andere "Spass"-Boxen. Das ist doch völlig ok.
Immerhin hat Dennis sich vorher informiert und sogar beide angehört. Und wenn er den für sich besseren LS nimmt und dabei noch ordentlich Geld spart .. ist doch super.

Eine Verständnisfrage am Rande:

Dennis_1 schrieb:
aber mit 88 dB kann ich MEINER meinung nach keine party beschallen....

Ist das der Kennschalldruck der Wharfedale (der bei 1W erreicht wird)?
Warum sollte man damit keine Party beschallen können? Schick' 2x20W rein und Du hast 104dB.
Wo ist das Problem?

Gruß
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 20. Jan 2005, 14:08
Hallo...

Eigentlich geht es wieder mal um keine Beratung,sondern um die Bestätigung des schon ausgesuchten!!

Es geht auch nicht um das Niedermachen ..sondern um Beratung...Partyboxen..schön und gut....von mir aus auch Haiend....nur bittschön...Eltax...rausgeschmissenes Geld in diesem Fall....genau so die Wharfedales...

Partytauglichkeit wird gesucht...heisst "Basskicks"in die Magengrube..u.a...

Dynacord!!! sollte zum günstigsten in dieser Disziplin gehören....sind dabei noch irgendwo auch als Billigmodelle
solide...und dürften sich gerade bei höheren Pegeln sauberer als Eltax anhören..

Soweit mein Rat..



Vielleicht kommen noch einige Vorschläge von euch..



Micha
cambridga
Stammgast
#22 erstellt: 20. Jan 2005, 15:09
Hy Leute,

der Dennis ist doch erst 14 Jahre alt, lasst ihn doch seine Erfahrungen selbst machen, sei es bei Hifi oder bei etwas anderem ;-)! Aus Fehlern lernt man bekannterweise, wobei ich jetzt nicht sagen will, dass er mit den Eltax unbedingt einen grossen Fehler gemacht hat. Mit 14 Jahren setzt man im Hifi-Bereich doch noch völlig andere Prioritäten. Ich glaube nicht, dass ihm eine neutral klingede Box viel Freude bereitet hätte. Die Kids, welche noch ganz geil auf die Party-, Disco-Mucke, Heavy oder Rap sind, können doch mit so einer neutral abgestimmten Box gar nichts anfangen, bzw. wissen diese Eigenschaft nicht zu schätzen. Warum auch. Die legen Wert auf Lautstärke, viel Bass, einen gesoundeten Klang halt. In seinem Freundeskreis hat da bestimmt niemand eine High-End Box für Klassik, Jazz oder sonstiges audiophiles Zeugs rumstehen. Ich denke viele von uns hier hätten sich in diesem Alter genauso entschieden. Auch im Bezug auf den Preis! Ich wäre damals überglücklich gewesen, hätte ich solche Eltax-Dinger zu Hause stehen gehabt.
Ich wollte mit meinen jetzigen Boxen wirklich keinen Rap hören müssen. Ich bin sicher, dass sich das Hörempfinden bei Dennis auch weiterentwickelt, vielleicht setzt er in ein paar Jahren ganz andere Prioritäten. Jetzt steht er halt noch auf die gesoundeten Dinger und hat Spass damit.
Und was das Beschallen einer Party angeht, das kann er mit diesen Dingern allemal. War vor Jahren mal auf einem Fest, da hat einer 2 Computerbrüllwürfel an einen Discman angeschlossen, wir hatten auch unseren Spass.
Auch Eltax können lange leben wenn man sie entsprechend behandelt. Ich kenne einige, deren sündhaft teure Boxen sehr früh defekt waren, das muss nicht immer mit dem Preis zusammenhängen.

@Dennis: Deine Aussage bezüglich den Wharfedale kann ich aber so nicht stehen lassen. Sie klingen nur für dich schlechter als die Eltax, da du auf einen gesoundeten Klang stehst. Andere sind schon etwas weiter und wissen den neutralen Klang zu schätzen, besonders bei dem Preis.

Auf jeden Fall viel Spass mit den Eltax, wir reden in ein paar Jahren nochmals darüber!

Gruss

cambridga
micha_D.
Inventar
#23 erstellt: 20. Jan 2005, 15:15
Ich meine...Eltax macht nicht den nötigen pegel....

Wie soll man auf ner Party damit dem Mädel sagen,das es mal mit rauskommen soll,weil ja die Musik so Laut ist..

So hab ich,s zumindest früher immer gehalten....und viele BESTENS Kennengelernt..


Umkehrschluss:Wharfedale+Eltax sorgt für Vereinsamung!!
Bewahrt dafür die "Jungfräulichkeit"...

Micha (Hobbypsychologe)


[Beitrag von micha_D. am 20. Jan 2005, 15:22 bearbeitet]
_axel_
Inventar
#24 erstellt: 20. Jan 2005, 16:27

micha_D. schrieb:
Wie soll man auf ner Party damit dem Mädel sagen, (...)

ROFL.
Aber nu mal Butter-bei-die-Fische (wie wir Berliner sagen ):
Welches Dynacord-Modell (für welchen Preis) würdest Du nun konkret empfehlen?
Noch hat Dennis ja (vermutlich) nicht gekauft ...
Reicht die "12-2" (rd. 500,-) oder die "12-3" (rd. 650,-)? Oder ganz andere?
Gruß
Andi78549*
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2005, 16:50
Nu muss ich aber auch nochmal meinen Senf dazugeben.

Die Dynacord 12/2 oder 12/3 aus der Corus Pro Serie, die ihr warscheinlich meint sind als Top Teile oder Mittel-/Hochtonboxen ausgelegt. Der Frequenzgang steigt zu hohen Frequenzen hin an um über große Distanzen klar und deutlich zu klingen. Durch die sehr hart aufgehängten Tieftöner liegt die tiefste nutzbare Frequenz um ca. 60 Hz. Sprich um die Boxen vernünftig für Musik einzusetzen müsste man einen sehr leistungsstarken Subwoofer dazu verwenden. Die Bezeichnung "Fullrange" weist bei PA Boxen lediglich darauf hin, dass sie ohne Aktivweiche am Verstärker betrieben werden können. Ohne Subwoofer ist das wohl eher für Sprachbeschallung oder so geeignet. Im Zimmer wären die Boxen oversized und sind fehl am Platz, vor allem weil sich der Klang erst bei gehobenen Pegeln richtig von der Box löst.
Man müsste erst noch Subwoofer dazustellen, sogar die Dynacord CP 15 (40 cm Tieftöner, ca. 900 € eine) geht geradeso auf 50 Hz herunter (-10 dB), dafür können sie aber höllisch laut und lösen bei hohen Lautstärken super auf. Mit so einer Box kann man sich über längere Zeit die 130 dB geben. Wer das braucht ist nicht normal.
DANN HÖRT MAN NIE WIEDER DIE VÖGEL ZWITSCHERN...
Auch auf den Parties, die Dennis meint, würdest du mit solchem Gerät alles wegbürsten. Das ist einfach oversized... Unter das 12/2 Top könnte man 2 18er drunterstellen (46 cm Bässe) und bräuchte extra Endstufen.
Sowas geht ins Geld... Für seinen Anwendungszweck ist Dynacord verkehrt, aber es ist taugliches PA Equipment.

@Dennis: Schau und hör dich am besten noch ein bisschen um. Vielleicht gefallen dir ja auch die Canton LE 109, die haben genug Bass und können die von dir angegebenen Musikrichtungen super rüberbringen. Machen VIEL mehr Druck als die Eltax...

Gruß,
Andi
Dennis_1
Stammgast
#26 erstellt: 20. Jan 2005, 16:52
Leute ich und n paar ältere kumpels haben eine partyorganisation und Ls verleih und Pa veleih und so was , dass setzten wir nur auf partys ein wo schätzungsweise 2000 leute kommen wir haben dann meist 3-4 Floors und spielen black music , House und dann meist noch wass smothes....
Also mit der jungfräulichkeit,da mach dir ,mal keine soregn.
Und wenn ich zu hause ne kleinere Party feiere mit ca. 60 Leuten , da reicht die eltax allemal in mein 25m² zimmer.
Dennis_1
Stammgast
#27 erstellt: 20. Jan 2005, 16:56
nochmal @ axel kannste mir das ein bischen besser erklären??wenn ich jetzt 92dB @1W habe wie isn das dann mit 130 watt??
Andi78549*
Inventar
#28 erstellt: 20. Jan 2005, 17:02
@Dennis:

92 db 1 Watt 1 m
95 db 2 Watt
98 db 4 Watt
101 db 8 Watt
104 db 16 Watt
107 db 32 Watt
110 db 64 Watt
113 db 128 Watt
116 db 256 Watt
119 db 512 Watt

jeweils in 1 m Abstand. Die Angabe 92 db w/m bei den Eltax ist aber nicht ganz korrekt. Eher wären 85 db realistischer.

Bei Verdopplung der Entfernung zieht man ca. 6 db ab (bei Punktschallquellen),
d.h. in 1 m 92 db in 2 m 86 db in 4 m 80 db usw.
Andi78549*
Inventar
#29 erstellt: 20. Jan 2005, 17:05
10 db mehr bedeutet doppelte Lautstärke.
Dennis_1
Stammgast
#30 erstellt: 20. Jan 2005, 17:08
das weiss ich thx....aber warum bei den eltax 85 dB??
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 20. Jan 2005, 17:13
@Andi78549... Dezibel (dB) ist die echnische Maßeinheit für Lautstärken, Signalpegel und ähnliches. Dezibel sind eine LOGARITHMISCHE Einheit, daher: Ein Sprung von sechs Dezibel entspricht in der Realität einer Verdopplung der Lautstärke: 91 Dezibel sind also doppelt so laut wie 85 Dezibel. Die Grundeinheit 'Bel' ist nach Alexander Graham Bell (1847-1922) benannt.

Nur soviel zur Korrektur der Angabe bezüglich der Schallverdoppelung!

klugscheiss

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 20. Jan 2005, 17:14 bearbeitet]
Dennis_1
Stammgast
#32 erstellt: 20. Jan 2005, 17:17
danke bottropper
Andi78549*
Inventar
#33 erstellt: 20. Jan 2005, 17:19
Bei billigen Boxen werden in der Regel mit (auf die Box)optimierten Messignalen der Wirkungsgrad gemessen und dann noch etwas dazugemogelt (durch Eckaufstellung)
Es ist bei den Eltax wie auch bei vielen anderen Boxen in der Preisklasse so, dass der Frequenzverlauf sehr wellig ist, z.b. macht die Box bei 5 KHz 92 db W/m, bei 500 Hz aber nurnoch 84 db W/m. Zum Dröhnbass 80-200 Hz steigt sie wieder auf 92 db an und fällt dann ganz steil zu tiefen Bässen hin ab. So erreicht man den Boom Xss Effekt, spart Geld an der Weiche und kann mit den Daten betrügen.

Eine gute Box sollte überall gleich laut sein... Das erreicht man durch bessere Weiche, optimierte Gehäuse, wertigere LS.

@TakeTwo22: 10 db mehr wird vom menschlichen Ohr als doppelt so laut empfunden, hatte mich nur falsch ausgedrückt...

Gruß,
Andi
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 20. Jan 2005, 17:24
@andi78549...
Andi78549*
Inventar
#35 erstellt: 20. Jan 2005, 17:29
_axel_
Inventar
#36 erstellt: 20. Jan 2005, 17:43
Au ja:
micha_D.
Inventar
#37 erstellt: 20. Jan 2005, 18:12
Hi..

So,n altes Pärchen hätt ich mir für Partys in die Ecke gestellt..

http://cgi.ebay.de/w...d=1#ebayphotohosting

Ist vollkommen ausreichend um einen Wohnraum knackig zu Beschallen...da kommt keine Eltax mit(selbst vom Klang nicht)Macht ECHTE 100dB/1W/1m...Polkernbohrung,recht stabiles 12" Chassis....geht brauchbar bis ca.40-50Hz runter..verträgt auch mal ordentlich Dauerpower..mit ein paar Watt zuviel...hatte für Party früher das selbe Modell..und Jamo,s..

Zum gemütlichen Dauerhören hätt ich dann die Wharfedales vorgezogen..


Micha


[Beitrag von micha_D. am 20. Jan 2005, 18:20 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#38 erstellt: 20. Jan 2005, 18:49
Hi Micha,

man muss bei diesen alten Dynacords aber aufpassen, dass man keine Piezos erwischt... Die neuen Modelle gehen leider nicht mehr so tief herunter.

Diese alten Rummskisten von Dynacord waren eben dazu da eine kleine Band oder einen Alleinunterhalter zu verstärken... und das ohne Subwoofer. Heute will man eben Bass Bass und noch mehr Bass !

Aber selbst diese alten Dynamord gehen nit auf 40 Hz mit nennenswerter Schallabstrahlung, da sind schon -20-30 db...
Dafür kicken die aber bestimmt gut.
Die Eltax tun nichtmal das...

Gruß,
Andi
micha_D.
Inventar
#39 erstellt: 20. Jan 2005, 19:11
Ja..Piezo,s sind fies...
Klar.die Dynacords machen keinen Subbass...
dafür jede Menge Partylaune....die sind für sowas wirklich nicht schlecht...nur allzu leise sollte auch nicht gemacht werden...jedenfalls gibt,s sowas für kleines Geld..sollte sich immer lohnen..


Micha


[Beitrag von micha_D. am 20. Jan 2005, 19:12 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#40 erstellt: 20. Jan 2005, 19:17
Naja bevor man Ravelands kauft. Für 9,99 € würde ich die alten Dynacords auch kaufen... Aber so wie ich die kranken Käufer bei ebay kenne gehen die Teile eher um 150 € weg...
lolking
Inventar
#41 erstellt: 20. Jan 2005, 22:34
also ich finde die derzeitige kaufsucht bei ebay nicht schlecht! ich habe in letzter zeit meine alte angelel (NP 15 DM) für über 20 € vertickt... kurz vor weihnachten hab ich meine uralte kaputte phillips anlage für knapp 200€ versetzt um nur ein paar beispiele zu nennen... alles was mit unterhaltung zu tun hat geht im mom weg wie warme semmel!
TGA
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Jan 2005, 22:37
Moin,

ja,das verstehe ich auch nicht

Habe mein alten Yamaha Verstärker(10,5 Jahre alt) für " 550€" verkauft

Mfg Ralf
lens2310
Inventar
#43 erstellt: 20. Jan 2005, 22:38
Wenn Ihm die Lautsprecher gefallen braucht er doch keine Frage ans Forum richten, oder ?
Ich rede Ihm die Teile nicht schlecht, aber wozu dieser Vergleich ?
Firmen wie Whar.. oder andere haben einen Namen zu verlieren.
Wußte nicht das Eltax auch über HiFi-Händler vertrieben wird.

Eckhard


[Beitrag von lens2310 am 20. Jan 2005, 22:39 bearbeitet]
savage
Stammgast
#44 erstellt: 21. Jan 2005, 10:26
moin zusammen,

ich halte es auch eher so, wie Cambridga: Wenn man Dennis' Alter bedenkt und sich dann mal an die eigene Jugendzeit erinnert ... ich wäre jedenfalls auch froh gewesen, wenn es zu meiner Zeit LS in einem vergleichbaren Preissegment _überhaupt_ gegeben hätte (gestern standen im PLUS - Prospekt CAT KS 380 b für 33,33 Fragezeichen). Meine ersten LS waren selbstgebaute(zwei _unterschiedliche_ saba-breitbänder aus derangierten Musiktruhen in Gehäusen, die nicht wirklich was mit Berechnung zu tun hatten), weil alles andere viel zu teuer war (mal abgesehen von den Dingern, die damals an Komplettanlagen dranhingen und später auf analog-ebay (flohmarkt)zu finden waren).
Fazit: Zufriedenheit ist ein hohes Gut, welches nur individuell herstellbar ist.

savage
_axel_
Inventar
#45 erstellt: 21. Jan 2005, 10:54

lens2310 schrieb:
Wenn Ihm die Lautsprecher gefallen braucht er doch keine Frage ans Forum richten, oder ?

stimmt. aber: hat er eine frage ans forum gerichtet?

nun ja, der titel deutet sowas an (ein rhetorischer kniff(?)). im text ist jedenfalls keine formuliert. er wollte uns nur seine entscheidung mitteilen.

und was die verteidigung eines guten firmennamens angeht: naja. ob da nun dirngend aktion geboten war, weil einer der meinung ist, dass er hip hop lieber über die eltax hört? <starkerzweifelnag>

gruß

p.s.: natürlich ist es jedem trotzdem erlaubt, seine persönliche meinung darüber zu äußern ...
cambridga
Stammgast
#46 erstellt: 21. Jan 2005, 13:49
Sorry,

aber was diskutiert ihr jetzt da noch endlos an dem Thema rum? Er hat sich für Eltax und gegen Wharfedale entschieden, weil ihm die klanglich bzw. preislich eher zusagen. Wo ist jetzt bitte das Problem? Kann ich bestens nachvollziehen. Für diese Art von Musik reichen die Eltax-Dinger doch völlig aus! Hat er einmal keinen Bock mehr auf die Musik bzw. die Boxen kann er sie verscherbeln und sich was neues aussuchen.
Gut, seine pauschale Aussage ist falsch, wenn er behauptet die Eltax wären einfach besser als die Wharfedale, aber der Junge ist 14, da kann man ihm das noch verzeihen, da ihm einfach die Erfahrung fehlt dies zu beurteilen.
Und wg. ein paar Dezibel mehr oder weniger braucht man sich auch nicht streiten. Was man ihm wirklich vorwerfen muss ist, dass er sich zwar im Vorfeld anscheinend ausführlich informiert, die Dinger aber nicht vor dem Kauf zu Hause angehört hat. Das ist dann sein Problem. Aber gut jetzt!

cambridga


[Beitrag von cambridga am 21. Jan 2005, 13:51 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 21. Jan 2005, 16:17
Dieses Thema gibt m.E. nun langsam wirklich nichts mehr her, somit schließe ich mich "cambridga" an...

...
lens2310
Inventar
#48 erstellt: 21. Jan 2005, 20:53
Gibt kein Problem, alles i.O.
Gibts Eltax wirklich beim Händler ??

Eckhard
electricxxxx
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Jan 2005, 18:27

aaalso:
ich kenne eltax-standboxen von einem bekannten von mir.
sie sind ca. drei-bis viermal größer als meine heco´s (regalos)
klingen aber meiner meinung nach mindestens viermal kleiner als die hecos.
vor allem sehr unpräzise und dröhnig.
ich möchte hier die eltax auch nicht schlecht machen, aber dies ist ein realistisches forum und tatsachen sind mun mal tatsachen.
ALSO DENNIS: wenns irgend wie geht, spar noch ein bischen und kauf was gutes!!!
denn wie schon oft gehört; aber es gibt fast keinen besseren
leitsatz:

WER BILLIG KAUFT, KAUFT ZWEIMAL!!! (MINDESTENS!)

in diesem sinne
gruß
electricxxxx
Dennis_1
Stammgast
#50 erstellt: 22. Jan 2005, 23:51
natürlivh habe ich sie mir angehört....
Ja händler zumindest manche haben eltax
cambridga
Stammgast
#51 erstellt: 24. Jan 2005, 11:20
Klar hast du sie angehört, aber beim Händler, das bringt jemand der sich etwas mit Hifi auskommt nicht weiter. Die Dinger müssen in den eigenen 4 Wänden gut klingen. Da gibt es klanglich himmelgrosse Unterschiede!
Gruss

cambridga
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eltax
superuser am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2011  –  24 Beiträge
eltax symphony 4
123apple123 am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  10 Beiträge
Eltax concept
Sunshine_live am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  3 Beiträge
Eltax-Angebot
Thomas am 29.01.2003  –  Letzte Antwort am 03.04.2003  –  4 Beiträge
Frage zu Eltax Lautsprecher!
starbucks78 am 26.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  17 Beiträge
Eltax Monitor III klingen gut ? was nun?
HansArp am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  15 Beiträge
Hilfe benötigt beim identifizieren von Mittel- und Tieftöner eines Eltax LS
tobi_808 am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  3 Beiträge
eltax concept 500
burgvogt am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  4 Beiträge
Eltax Concept 200
Jester's_Mask am 05.03.2003  –  Letzte Antwort am 05.03.2003  –  7 Beiträge
Fundierte Erfahrungen mit Eltax
ken am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Wharfedale
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedClaasen
  • Gesamtzahl an Themen1.345.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.545