Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eltax

+A -A
Autor
Beitrag
superuser
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jan 2004, 17:01
hallo, hat jemand von euch schon erfahrungen mit der firma ELTAX gemacht ?? ich möchte mir nämlich den ELTAX CONCEPT 400 oder den MILLENNIUM 500 MK II kaufen.
welche verstärkerleistung bräuchte ich für die beiden boxen...da beide von 4-8 ohm haben kann man vielleicht beim verstärker die ohm zahl umstellen um mehr leistung zu bekommen ??
superuser
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2004, 18:57
hallo ?
Schakal
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Feb 2004, 13:48
Wenn du auch nur ein klein wenig Englisch kannst, dann habe ich einen Testbericht für: http://www.wvip.co.uk/cgi-bin/outputpdf.php?file=HCC/200310/109_HC_1003.pdf. Der letzte Satz sagt eigentlich alles: "Letztendlich liefert es weniger als es verspricht.".
Vom Design gefallen mir die Lautsprecher von Eltax auch sehr gut, nur leider sagt das überhaupt nichts über den Klang aus. Ich habe schon mal ein Sub/Sat-System von Eltax bei einem Bekannten gehört. Beeindruckt hat mich der Klang ganz und gar nicht. Im Vergleich zum Sub/Sat-System von Jamo, das meine Eltern haben, klingt Eltax mies.
Letzte Woche habe ich mir die CT 197 als Bausatz bestellt. Wenn ich die Boxen fertig gebaut habe, bestelle ich mir mal 2 Eltax Standboxen, damit ich mal einen Vergleich habe. Ich bin mir zwar schon sicher, dass die CT 197 besser klingen, aber ich will endlich wissen, wie gut bzw. schlecht die Eltax wirklich sind. Die Größe der Boxen und die Bestückung ist ja sehr gut vergleichbar:

CT 197
Maße (HxBxT): 110 x 20 x 23,4 cm
Bestückung:
- 1 x Hochtöner Mivoc HGH 258 FN
- 2 x Mitteltieftöner Mivoc WPP 150 (13cm Chassis - nicht von der Bezeichnung täuschen lassen)


Eltax Mirage 10i
Maße (HxBxT): 82 x 18,5 x 26 cm
Bestückung:
- 1 x 25mm Dome Neodynium Hochtöner
- 2 x 13cm Mitteltieftöner
raw
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Feb 2004, 14:01
generell würde ich von eltax abraten! gegen das design gibt es nichts zu aüßern. aber gegen den klang... ich habe mal zwei "Eltax Millenium 200" bei Nubert in Aalen gehört...

die Eltax hatten einen atemberaubenden, markerschütternden klang. im negativen sinne.
Mephisto
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2004, 14:15
Naja..generell abraten würde ich nicht...wenn man nunmal nicht mehr Geld hat, oder eben nur ne ganz einfache Beschallung für die Küche oder Garage braucht wird die Eltax es machen....besser als so ne All-in-One-Aldi-Komplettanlage ist es dann noch allemal. Aber eben auch noch kein Hifi. Zumindest nicht bei den Modelle die ich kenne(Concept 200 (baugleich mit raws erwähnter Millenium 200 *vermutung*), Mini)).

mfg
mephisto
raw
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Feb 2004, 14:25
@ Mephisto

besser als so ein 50euro-aldi-ding ist es schon..


aber ich würde mir lieber eine kleine kompaktbox kaufen (z.b. nuBox310 ) als eine große eltax standbox für den selben preis!
Mephisto
Stammgast
#7 erstellt: 18. Feb 2004, 14:28
naja..für den Preis einer Nubox 310 bekomme ich ja schon 2 Eltaxstandboxen.
raw
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Feb 2004, 14:35
@ Mephisto

mit
lieber eine kleine kompaktbox kaufen (z.b. nuBox310 ) als eine große eltax standbox für den selben preis!
hab ich die Eltax Millenium 500 gemeint! die kostet so ca.150euro/stück...
Mephisto
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2004, 14:40
Zur Hintergrundberauschung reicht aber auch die Concept 200 und die kostet bloß 80 EUR das Paar.
raw
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Feb 2004, 14:53
ja, von mir aus!


zum richtigen "normalen" musikhören empfinde ich eltax als nicht geeignet
Mephisto
Stammgast
#11 erstellt: 18. Feb 2004, 15:00
Ich auch nicht. Nur zum Autoreparieren, Kaffeetrinken und schnacken und Bügeln.
drachenbremser
Stammgast
#12 erstellt: 18. Feb 2004, 15:10
Nein, dazu auch nicht. Ein Kollege hat ein paar Eltax Millenium schlagtmichtot zu Hause stehen. Seitdem tragen selbst die Ratten Gehörschutz.
Musimann
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jun 2004, 11:16
es kommt drauf an welche man hat ich habe mir das System Eltax mirag angehört und verglichen mit B&W. Die Eltax sind leider nicht so gut im bass wie die B&w dsfüt habe ich mir einen schönen Subbi gekauft und der holt dann denn rest raus was die Eltax nicht können.
stukkl
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Jul 2004, 15:59
Hab die eltax 500 MK II Boxen sie sind super und haben ein sehr schönen klang. ich kann mich nicht beschweren.
keyforce
Neuling
#15 erstellt: 22. Dez 2004, 10:56
Also ich hab mir die Eltax Concept 400 einfach mal geholt und muss sagen, dass für 99 euronen doch schon ein guter Klnag erzeugt wird. Sicherlich sollte man sich überlegen, ob man dieses Lautsprechersystem in ein 5.1 etc. System integriert. Davon würde ich sogar abraten! Aber für den "normalen" Musikverzehr allemal ausreichend.

Wer sogar noch freie Spitzen hat, der kann sich die Eltax mit ein paar kleinen Tricks und etwas lötarbeiten auch verfeinern. Füge einfach mal einen Testbericht sowie eine Anleitung für Verfeinerungsarbeiten an:

http://www.audio-club.de/text.php?id=34&s=read

Gruß der Keyforce
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Dez 2004, 13:19
Hallo...interessant ist angesichts Deiner Hörerfahrung aber auch dieser Thread, in dem über eine sehr kleine und erstaunlich günstige Wharfedale berichtet wird, die anfangs gegen eine Eltax-Standbox antreten muß...oder darf?

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=7155

Grüsse vom Bottroper
Arminius
Stammgast
#17 erstellt: 22. Dez 2004, 13:26
Hihi

Schönen Dank fürs Posten des Links.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Dez 2004, 13:28
@Mülheimer... ...vom Bottroper
peri62
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Nov 2006, 23:03
Ich hab auch ein Paar ELTAX Concept 400, die stehen im Schlafzimmer und dienen quasi als Radiowecker an einer Denon Midi-Anlage aus den 80ern.

Wie es dazu kam ist ganz interessant: In ebendiesen 80ern, vor etwa 20 Jahren packte mich der HiFi-Virus. Zuerst wurden mal massenweise Fachzeitschriften gelesen und dann massenweise Händler genervt mit endlosen Vergleichstests.

Nach stundenlangem Probehören entschied ich mich damals für ein Paar KEKKOH Labda, die auch in einer Fachzeitschrift sehr gelobt wurde. Es ist eine sehr aufwendig gemachte 4-Weg Box mit Audax und Heco Bestückung und pro Box 2 Superhochtönern, die in einem Winkel von etwa 10° versetzt abstrahlen, um die Richtwirkung zu verbessern. Kosteten damals umgerechnet etwa 2500 Euronen das Paar. Viele Jahre war ich sehr zufrieden mit den Dingern. Dann lernte ich meine Freundin kennen. Die hatte so eine Plastikbox das sich unverschämterwise HiFi System nannte mit zwei absolut schrecklich klingenden Brüllwürfeln dran. Pro Box ein "Breitbänder" und ein Loch, das ein Hochtöner andeuten sollte. Da mussten schleunigst bessere LS dran, aber kosten durften die natürlich so wenig wie möglich. In dieser Situation erschienen mir die ELTAX eine vernünftige Lösung.
Also schnell mal bei Conrad bestellt.

Für den Preis war ich vom Klang eigentlich nicht enttäuscht, er lag sogar leicht über meinen Erwartungen. Jedenfalls standen Welten zwischen den Brüllwürfeln und den Eltax. Viel später hab ich, mehr aus Spass, die ELTAX mal mit meinen KEKKOH an meinem alten 5000 Euro Amp Marantz PM 95 angeschlossen und war baff. Die ELTAX schlugen die Kekkoh klar. 20 Jahre Entwicklung machen aus einstigen Referenzen müde Muffelboxen...

Zeit also für einen Wechsel der Lautsprecher. Durch Riesenglück konnte ich mir ein Paar Piega P10 sehr günstig erwerben. Das ist wirklich ein Umstieg von einer Ente in einen Rolls-Royce

Für mich sind die Eltax ganz akzeptabel für den Preis.
Die Verarbeitung lässt sowieso viele teurere Boxen alt aussehen. Allerdings hab ich am Verstärker den Höhenregler ganz auf und den Bassregler halb zugedreht, so passt es ganz gut.

Die Kekkohs stehen jetzt im Keller, falls die jemand will...


[Beitrag von peri62 am 20. Nov 2006, 23:04 bearbeitet]
peri62
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Nov 2006, 22:08
Habe gerade den neuen x-mas Katalog von Conrad bekommen. Die Eltax Concept 400 sind immer noch zu haben und sogar noch etwas billiger (ca. 6 Euro).

Der Klang wird zweimal mit "Wuchtig" beschrieben. Das ist gar nicht so falsch Also, wer "wuchtigen" Klang braucht, zugreifen! *gg*
Lexy23987
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 10. Dez 2006, 13:24
Hallo! Ich habe die eltax millenium 400,
und muss sagen der klang is echt nur was für hard-core techno jünger... naja damit wollt ich mich nicht zufrieden geben, da ich die boxen ja nun mal leider daheim hatte. Wie im geposteten link hab ich angefangen das ding mal auseinander zunehmen und die mehr oder weniger vorhandene frequenzweiche gegen eine neue von intertechnik zu ersetzten...nun nach noch ein paar anderen änderungen muss ich sagen hat sich das klangbild um weiten ins positive geändert...man kann mit dieser box auch musik hören^^
p.s. mir ist klar das sie immer noch nicht in vergleich mit anderen nam-haften herstellern treten kann
bis denne das war lexy's 1. post^^
.Kallo.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Feb 2009, 19:56
hallo,

der erste beitrag ist zwar schon einige jahre her, aber da er auch noch genau auf meinem geburtstag eröffnet wurde möchte ich auch noch was schreiben.
also da ich vor 14 tagen bemerken mußte das an meinen immer geliebten jammo boxen 2 gummi sicken eingerissen bzw. zerbröselt sind habe ich mich sofort um ersatz bemüht um weiteren schaden zu vermeiden.
habe sofort im fachhandel eine reparatur angestrebt, aber 50€ pro chassi plus versand sind im moment nicht drin.
aber für sage und schreibe incl.versand 71€ erst mal eltax conzept 200 bestellt.
habe einen retro verstärker (pioneer a616 mark 2 dran nur zum hifi hören wie in alten zeiten).
ich weiß nicht ob ich was an den ohren habe (die sind auch 39 jahre) ich hör gar keinen unterschied im gegenteil ich glaub ich find die besser was fürn bass.
außer und jetz kommts: hab nen glaskopf mit ohrhörern drauf und ab einer bestimmten frequenz oder bei ganz laut fängt der an zu scheppern.
kann mann da nicht unten in die box etwas gewicht einbringen weil sonderlich schwer sind die nicht (ist wohl nicht das beste holz).

Gruß
Kallo
ps. meine jammos las ich aber irgendwann reparieren
ich selbst bin da etwas ungeschickt
Björnson
Neuling
#23 erstellt: 11. Dez 2011, 22:09
hallo,

kann mir jemand was zu

eltax linear responce 8 mk II lautsprechern sagen?
erfahrungen?
detegg
Administrator
#24 erstellt: 12. Dez 2011, 15:49
Moin,

... letzter Beitrag --> Link

;-) Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eltax Millennium 500 ?
Thomas_II. am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  9 Beiträge
Eltax Millennium 500???
Zyer am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  14 Beiträge
eltax concept 500
burgvogt am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  4 Beiträge
Eltax Concept 200
Kalle79 am 23.06.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  28 Beiträge
Eltax concept
Sunshine_live am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  3 Beiträge
Wer kennt diese Eltax?
Unrockstar_HH am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  8 Beiträge
Neuer Mitteltöner für Eltax CT 200 mk2
Lucy1 am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  13 Beiträge
eltax symphony 4
123apple123 am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  10 Beiträge
Wie findet ihr Eltax ...
trunks2121 am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  16 Beiträge
Eltax Concept 200
Jester's_Mask am 05.03.2003  –  Letzte Antwort am 05.03.2003  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eltax
  • Microlab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedChris.K88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.393
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.630