Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Befestigung von Oehlbach Spikes S 2000

+A -A
Autor
Beitrag
Squid
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2005, 17:11
Hallo,
ich möchte mir für meine Standlautsprecher Oehlbach Spikes S 2000 kaufen. Allerdings steht nichts dabei, ob dort selbstklebene Pads dabei sind oder nicht. Weiß jemand, ob welche dabei sind? Kann man auch die kleine Platte mit dem Gewinde (wo normalerweise die Pads draufkommen) einfach weglassen und die Spikes so in den Lautsprecher schrauben?

MfG

Squid
Squid
Stammgast
#2 erstellt: 26. Jan 2005, 16:11
Hat niemand von euch diese Spikes?
Mindflayer
Stammgast
#3 erstellt: 01. Feb 2005, 18:58
Sonst kaufst du Dir halt einfach Pads. Daran sollte es nicht scheitern. Direkt in die Box reindrehen würde ich lassen mit dem Feingewinde.Wenn allerding schon Gewinde mit passendem Durchmesser im LS sind dann spricht nichts dagegen.
Squid
Stammgast
#4 erstellt: 01. Feb 2005, 21:02
Ich habe sie mir jetzt auch einfach mal bestellt, müssten morgen eintreffen. Habe mir auch gedacht, dass es irgendwo sicherlich Pads zu kaufen gibt.

MfG
Squid
Stammgast
#5 erstellt: 03. Feb 2005, 10:15
Sind gestern angekommen und haben auch Klebepads dabei! Gab sogar noch ne kleine Tüte Gummibärchen dabei!
Sargnagel
Stammgast
#6 erstellt: 03. Feb 2005, 10:27

Squid schrieb:
Gab sogar noch ne kleine Tüte Gummibärchen dabei! :D


.......www.dienadel.de

Gruß
Sargnagel
Squid
Stammgast
#7 erstellt: 03. Feb 2005, 10:37

Sargnagel schrieb:

Squid schrieb:
Gab sogar noch ne kleine Tüte Gummibärchen dabei! :D


.......www.dienadel.de

Gruß
Sargnagel


Nö, www.dcskabel.de!

MfG
Mindflayer
Stammgast
#8 erstellt: 03. Feb 2005, 15:21
Na wenn das Gummibärchen gibt muss ich ja auch mal dort bestellen
Wie sieht es mit Klangveränderung aus mit den Spikes ? Was für einen Boden hast du ?
Squid
Stammgast
#9 erstellt: 03. Feb 2005, 15:30
Ich habe Parkett und ich habe eine deutliche Klanveränderung feststellen können. Eigentlich habe ich mir die Spikes auch gekauft, weil es gut aussieht, aber dass sie so einen großen Einfluss haben hätte ich nicht gedacht. Ich habe Canton LE 109 und ich hatte zuerst einen Lautsprecher mit den Spikes ausgerüstet. Dann habe ich über die Balancefunktion des Recievers den direkten Vergelich mit der anderen Box gemacht und siehe da: der Lautsprecher mit den Spikes ist meines Erachtens klarer, die Bässe sind etwas stärker und exakter geworden und sonstige kleine Nebengeräusche andere Möbel und des Bodens wurden vermindert! Also hat sich voll und ganz gelohnt.
Aber schon allein die Tüte Gummibärchen war es wert!
wolle76
Stammgast
#10 erstellt: 22. Feb 2005, 13:48
hatte auch vor die Spikes von Oehlbach zu kaufen. Zögere aber bisher noch... was mich interessieren würde, wie ist das mit der "Höhenverstellung", falls die Box nach Befestigung der Spikes nicht 100 %ig stabil steht?? Kann man die einzelnen Spikes in der Höhe regulieren?? Und sind bei den Spikes auch solche Unterlegscheiben dabei. Habe zwar Teppich, möchte aber ungern die spitzen Dinger durch den Teppich rammen.

Und noch was... hat schon jemand was von diesen Spikes gehört:

ViaBlue HS Spikes

Kann jemand was darüber sagen, wie die zu montieren sind etc.??
Ritschie_BT
Stammgast
#11 erstellt: 22. Feb 2005, 14:20
Hab die ViaBlue HS bestellt, sie sind aber noch nicht da.

Montage stell ich mir so vor: kleines Loch in die Bodenplatte der LS bohren (meine Boxen haben zum Glück ne extra Bodenplatte, die ich auch abmontieren kann), Einschlagmutter in die Bodenplatte einschlagen, Spikes voll eindrehen und danach wieder rausdrehen, bis der LS im Lot steht (Höhenverstellung).

Wenn ich die Dinger montiert hab, kann ich ja noch nen kurzen Bericht schreiben. Wird aber vor´m Wochenende nix.

Gruß,
Ritschie
wolle76
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2005, 14:31
..macht nix... lass Dir Zeit. Bei mir eilt es nicht. Schwanke eben momentan ein wenig zwischen Oehlbach und den ViaBlue...
Squid
Stammgast
#13 erstellt: 22. Feb 2005, 14:56
Also die Oehlbach S 2000 haben Unterlegscheiben und Klebepads dabei, allerdings kann man sie nicht in der Höhe verstellen.
Ritschie_BT
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2005, 12:32
Also, hier mein Erfahrungsbericht von den ViaBlue HS Spikes.

Gekauft habe ich sie versandkostenfrei (nur bei Vorkasse!) bei http://www.media-seller.de/ für 35,98 €.

Nach dem Auspacken hab ich mich ein bisschen über die Farbe gewundert. Was ViaBlue "schwarzchrom" nennt, ist für mich eher silber mit nem Stich in´s antrazit. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich wohl eher die goldenen bestellt, weil die besser zu meinen Mahagoni-LS gepasst hätten.

Montage erfolgt, wie ich´s vermutet habe: Erst in der Bodenplatte der LS die Bohrungen anbringen (ca. 1cm tief, 7,5mm Bohrer) dort werden dann die Einschlagmuttern eingeschlagen. Dann die Spikes vollständig eindrehen, LS aufstellen und die Spikes wieder ausdrehen, bis der LS stabil und lotrecht steht.

Fazit: Ob es besser klingt, kann ich nicht sagen. Da fehlt mir wohl das geschulte Ohr. Ich habe zwar das Gefühl, dass der Bass etwas klarer klingt, aber verwetten würd ich nichts drauf. Voodoo? Placebo? ;-) Ist mir auch ziemlich gleich. Mir ging´s in erster Linie darum, dass ich beim Staubsaugen nicht ständig gegen die LS stoße, um die Optik und ich erhoffe mir, dass die Nachbarn etwas geschont werden, da ja angeblich der Bass nicht mehr so stark auf den Fußboden übertragen werden soll.
Die Optik gefällt mir sehr gut. Allerdings sind die Spikes nicht allzugroß. Somit sieht man nicht viel von ihnen. Aber die Oehlbach und vergleichbare sind auch nicht größer!
Was ein echtes Manko ist, dass ich meine 70kg schweren Lautsprecher jetzt nicht mehr verschieben kann (Teppichboden). Sofort brechen die Einschlagmuttern aus der Bodenplatte der LS. Bei leichteren Boxen bestimmt kein Problem, da kann man sie ja rumheben, aber bei meinen schweren Teilen echt blöd. Da werd ich mir wohl noch was einfallen lassen müssen, vielleicht eine Echtholzbodenplatte für die LS und kein Pressspahn.
Außerdem ist das unterlegen der wirklich winzigen Unterlegplättchen eine Saufummelei! Und einmal nicht aufgepasst und schwups sind sie im Staubsauger verschwunden.
Die hätte man ruhig etwas größer machen können, Herr ViaBlue!

Das war´s soweit von mir. Gruß,
Ritschie
wolle76
Stammgast
#15 erstellt: 28. Feb 2005, 09:55
...dankeschön für Deinen Erfahrungsbericht!!

bin noch am überlegen ob ViaBlue oder Oehlbach. Wobei ich glaube, daß das System mit der Einschlagmutter gar nicht so schlecht wäre. Meine Box wiegt auch nicht so viel.. mal sehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
entkopplung. spikes
XorLophaX am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Kindersichere Befestigung von Stand-Lautsprechern
Kasse_2 am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  4 Beiträge
Oehlbach S2000 oder Monitor Spikes
wolle76 am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  6 Beiträge
spikes unter gle 409?
lars_figgensohr am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  5 Beiträge
Befestigung auf Lautsprecherständern
jochen35 am 20.05.2011  –  Letzte Antwort am 20.05.2011  –  10 Beiträge
Spikes / Gewindeproblematik
maso82 am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  2 Beiträge
Funktionsweise von Spikes?
Bassy am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  14 Beiträge
Wirksamkeit von Spikes!!
Paulchen27 am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge
oehlbach und co.
XorLophaX am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  78 Beiträge
Wie montiere ich Spikes?
DrNice am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedHacki/,
  • Gesamtzahl an Themen1.345.219
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.409