Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert 310 oder Monitor Audio B1

+A -A
Autor
Beitrag
syruss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Feb 2005, 16:21
Hallo,

brauch mal euren Rat und zwar suche ich 2 Kompakt-LS in der Form dieser beiden. Der Einsatzbereich soll für Musik und HK sein ( 50/50 )und wichtig euch das noch mitzuteilen ist, das sie mit Wandhalterung befestigt werden müssen ( kein Platz ). Der Preis bewegt sich ähnlich wie oben genannten Ls. Danke

MfG Syruss
syruss
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Feb 2005, 17:59
Hat den niemand eine Idee ???
Roland04
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Feb 2005, 18:02
Hi,
was möchtset Du wissen?
Hast Du beide probegehört?
Wenn ja, welche hat Dir besser gefallen ?
Alternativ mal eine Wharfedale 9.2 oder Mordaunt Short MS 912 anhören
hammermeister55
Stammgast
#4 erstellt: 10. Feb 2005, 18:28
Hallo syruss.

nicht zu vergessen B&W DM303, KEF Coda 10, ALR Enty S, oder M , sowie Canton 110 oder 120, alles in der Preisklasse und bestimmt keine schlechten Speaker, die alle ihr Geld wert sind.


[Beitrag von hammermeister55 am 10. Feb 2005, 18:29 bearbeitet]
syruss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Feb 2005, 18:39
Benutze zur zeit für HK und Musik die Sat`s vom Teufel Concept M. Diese reichen mir nun zum Musik hören nicht mehr aus. Hatte sie nur im Mehrkanal laufen denn im reinen Stereo war es nicht so toll. Unterstützt werden sie von Nuberts AW 880 ,was jetzt nicht heißen soll es müssen auch LS von Nubert her. Gehört hatte ich nur von Nubert die 380, die mir auch sehr gefallen hat. Nur leider ist sie mir einfach zu groß denn 1.Ich MUSS sie ja an die Wand bekommen denn SLS würden erst gar nicht in Frage kommen. 2. Soll ja auch gut aussehen, man wohnt ja schließlich noch in diesem Raum. 3. Würde meine Frau ein Nervenzusammenbruch bekommen wenn dort so dicke Dinger hängen würden.


Deshalb müssen vernünftige Kompakte her.

@ cinema04
Wie gesagt nur die 380, die 310 hör ich mir erst am WE bei meinem Bruder an. Wichtig ist halt, das ich sie aufhängen kann, würde dan auch mein Budget erhöhen wenn es nicht anders geht.Klar ist probehören Pflicht aber ich muss doch vorher wissen welche sich lohnen und welche nicht denn es gibt doch LS wie Sand am Meer.


MfG

Syruss

PS: Jeder hört anders !!!
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Feb 2005, 18:52
syruss
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Feb 2005, 19:42
danke cinema04,
die Kef Q sieht ja toll aus. Werd sie mir mal anhören und wenn sie nur halb so gut sich anhört wie sie aussieht ist sie schon fast gekauft. Ach B&W, die 803 ist meine Traumbox. Hab sie gehört und war hin und weg. Naja, vielleicht in einem anderen Leben. Wollt halt ne Kompakte die einer guten Standbox ähnlich ist was Tiefgang un Wärme angeht.

MfG

Syruss
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Feb 2005, 20:33
Hallo...ich würde auch einmal die Seite http://www.lostinhifi.de/ anklicken und dort die Angebote des Räumungsverkaufs beachten...eine Wharfedale Diamond 9.3 für 109EUR Stück ist sicher eine Überlegung wert, ebenso die AR Status S20 für 72EUR...nur mit dem Hören ist es dann etwas problematisch!

Grüsse vom Bottroper
raw
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Feb 2005, 21:49
Ich habe die nuBox310 am PC. Ich bin sowas von begeistert von diesen kleinen Wunderwerken... unglaublich! Ich habe heute das erste mal meinem besten Kumpel die 310er richtig vorgeführt... er hat über alle Ohren gegrinst und hat sich so gefreut einen so geilen Klang zu hören, als wenn es seine LS wären.

Die nuBox310 ist wirklich gigantisch... und klingt auch so. Die Bassqualitäten sind auch ganz ordentlich. Zumindest regt die noch gut hörbar meine erste Raummode und den Druckkammereffekt an (30-40Hz).

Top Empfehlung.
BanditWolle
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Feb 2005, 23:29
Hi raw!

Die Nubert 310 hatte ich auch ein paar Wochen zum
Test an meiner alten Anlage (Denon Vor-/Endstufe).

Meine Frau fand die Boxen ganz gut (aber nur wegen
der Grösse), mir haben sie auch gut gefallen, aber nicht
gut genug.

Was bei www.Nubert.de ganz angenehm ist: Man kann die Boxen
und auch Ständer maximal 4 Wochen kostenfrei testen!

Du bleibst so nur auf den Versandkosten hängen.

Ist aber nicht die Welt....

Sonst kann mich nur den Vorrednern anschliessen:
Selber probehören und die engere Wahl dann am besten
zuhause testen.

Viel Spass
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 11. Feb 2005, 08:37

BanditWolle schrieb:

Was bei www.Nubert.de ganz angenehm ist: Man kann die Boxen
und auch Ständer maximal 4 Wochen kostenfrei testen!

Du bleibst so nur auf den Versandkosten hängen.

Viel Spass :prost


Hallo,

das zuhause testen bietet Dir Dein Hifi Händler um die Ecke mindestens genauso gut und Versandkosten fallen auch keine an.

Viele Grüsse

Volker
Roland04
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Feb 2005, 09:45

klingtgut schrieb:


Hallo,

das zuhause testen bietet Dir Dein Hifi Händler um die Ecke mindestens genauso gut und Versandkosten fallen auch keine an.

Viele Grüsse

Volker :prost

Auch nicht alle, leider
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 11. Feb 2005, 13:18
Bis 30.3. muss man auch bei Nuberts keine Versandkosten zahlen.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2005, 20:10

Master_J schrieb:
Bis 30.3. muss man auch bei Nuberts keine Versandkosten zahlen.

Gruss
Jochen


Hallo Jochen,

beim Händler um die Ecke nie...

Viele Grüsse

Volker
Master_J
Moderator
#15 erstellt: 16. Feb 2005, 10:05
Aber Du musst hin- und zurücktuckern.
Benzin war auch schon billiger.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 16. Feb 2005, 17:03

Master_J schrieb:
Aber Du musst hin- und zurücktuckern.
Benzin war auch schon billiger.

Gruss
Jochen


Hallo Jochen,

ich muss aber nicht zur Post fahren um sie abzuholen...

Viele Grüsse

Volker

edit und offtopic: Was ist eigentlich mit unserer Hörsession ??


[Beitrag von klingtgut am 16. Feb 2005, 17:03 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 16. Feb 2005, 17:07

klingtgut schrieb:
ich muss aber nicht zur Post fahren um sie abzuholen...

Ich auch nicht, weil die Paketdienste nach Hause liefern und da immer jemand ist.


klingtgut schrieb:
edit und offtopic: Was ist eigentlich mit unserer Hörsession

Der Chris denkt doch mal wieder über Nuberts nach (2*CS-70).
Vielleicht, wenn er die Teile gerade zu Hause hat?

Machen wir per PM; ich bin jetzt mal weg.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 16. Feb 2005, 17:44

Master_J schrieb:

klingtgut schrieb:
ich muss aber nicht zur Post fahren um sie abzuholen...

Ich auch nicht, weil die Paketdienste nach Hause liefern und da immer jemand ist. ;)


Hallo Jochen,

es gibt auch Leute die arbeiten müssen ...


Master_J schrieb:


klingtgut schrieb:
edit und offtopic: Was ist eigentlich mit unserer Hörsession

Der Chris denkt doch mal wieder über Nuberts nach (2*CS-70).
Vielleicht, wenn er die Teile gerade zu Hause hat?

Machen wir per PM; ich bin jetzt mal weg.

Gruss
Jochen


oh Mann , ja klar können wir machen

Viele Grüsse

Volker
plz4711
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Feb 2005, 12:52
Ad absurdum.

Probehören beim Fachhändler?
Ich sach' nur: Raumakustik.
Zu Hause Probehören, bitteschön.

Beim Händler grob vorsortieren,
Boxen ausleihen und zurückbringen (und ja keine Macken reinmachen).

Wenn Verstärkerklang blablabla so entscheidend ist:
Wenn beim Händler pröbehören,
dann mit eigenem, komplettem Equipment unterm Arm, gelle?

Neee, neee, ich hab die Versandkosten schon immer sehr gerne bezahlt. Und zurückgeschickt.
Zweimal zum Händler+zurück kostet nämlich auch Zeit+Geld.

Zu Hause hat man nämlich Zeit + einen Schwätzer/Verkäufer weniger.
Da sendet man einiges zurück, was man sonst vielleicht doch gekauft hätte, nur um das Thema zum Abschluß zu bringen.


[Beitrag von plz4711 am 18. Feb 2005, 12:54 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2005, 13:45

plz4711 schrieb:
Ad absurdum.

Probehören beim Fachhändler?
Ich sach' nur: Raumakustik.
Zu Hause Probehören, bitteschön.

Beim Händler grob vorsortieren,
Boxen ausleihen und zurückbringen (und ja keine Macken reinmachen).

Wenn Verstärkerklang blablabla so entscheidend ist:
Wenn beim Händler pröbehören,
dann mit eigenem, komplettem Equipment unterm Arm, gelle?

Neee, neee, ich hab die Versandkosten schon immer sehr gerne bezahlt. Und zurückgeschickt.
Zweimal zum Händler+zurück kostet nämlich auch Zeit+Geld.

Zu Hause hat man nämlich Zeit + einen Schwätzer/Verkäufer weniger.
Da sendet man einiges zurück, was man sonst vielleicht doch gekauft hätte, nur um das Thema zum Abschluß zu bringen.


Hallo,

ich weiß ja nicht wer Dir auf den Schlips getreten hat aber offensichtlich fehlt es Dir an einer gewissen Portion Humor.Ansonsten vielen Dank das Du uns Händler alle in einen Topf schmeißt und uns als Schwätzer bezeichnest.

Schönes Wochenende

Volker
Mr.Stereo
Inventar
#21 erstellt: 18. Feb 2005, 16:46
@Volker,
mir geht's auch auf die Nerven, das Händler oft als Nervensägen und voodooistisch angehauchte Abzocker bezeichnet werden.
Meinen ganzen Hifi-Enthusiasmus habe ich nicht zuletz diversen ambitioniereten Händlern und Verkäufern zu verdanken...wo einfach "der Funke übergesprungen" ist.
Und auch mir hat es früher als Verkäufer spass gemacht, wenn der besagte Funke auch auf meine Kunden übergesprungen ist.
Es gibt halt solche und solche.
Aber einem Versender mehr zu trauen, weil er eine nette (selbstbeweihreuchernde) Website hat und einen Umtauschservice anbietet, finde ich eigenartig.
Ansonsten, Volker, auch wenn Du hier und da vielleicht an Deinen Profit denkst, oder mit übereifrigem Engagement und Missionseifer ans Werk gehen magst (kenne Dich ja nicht), wünsch ich Dir viel Erfolg.
Viele Grüsse von einem Ex-Kollegen
Boris
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 18. Feb 2005, 17:02

Mr.Stereo schrieb:
@Volker,
mir geht's auch auf die Nerven, das Händler oft als Nervensägen und voodooistisch angehauchte Abzocker bezeichnet werden.
Meinen ganzen Hifi-Enthusiasmus habe ich nicht zuletz diversen ambitioniereten Händlern und Verkäufern zu verdanken...wo einfach "der Funke übergesprungen" ist.
Und auch mir hat es früher als Verkäufer spass gemacht, wenn der besagte Funke auch auf meine Kunden übergesprungen ist.
Es gibt halt solche und solche.


Hallo Boris,

danke für die Zustimmung.


Mr.Stereo schrieb:

Aber einem Versender mehr zu trauen, weil er eine nette (selbstbeweihreuchernde) Website hat und einen Umtauschservice anbietet, finde ich eigenartig.


Erstens ging es hier nicht ums Vertrauen zu einem Händler oder gar zu mir sondern rein darum das auch diverse Hifi Händler in Deutschland den Service des zuhause anhören bieten,zweitens habe ich keine selbstbeweihreuchernde Website und drittens was hat das ganze mit Umtausch zu tun ????


Mr.Stereo schrieb:

Ansonsten, Volker, auch wenn Du hier und da vielleicht an Deinen Profit denkst, oder mit übereifrigem Engagement und Missionseifer ans Werk gehen magst (kenne Dich ja nicht), wünsch ich Dir viel Erfolg.
Viele Grüsse von einem Ex-Kollegen
Boris


Danke für die Erfolgswünsche,aber ich denke hier weder an Profit oder bin übereifrig sondern einfach nur an mein Hobby.Auch wenn mir das keiner abnimmt genausowenig wie man es einem Markus_P. abgenommen hat.

Viele Grüsse

Volker
Mr.Stereo
Inventar
#23 erstellt: 18. Feb 2005, 17:48
steht für Ironie, davon abgesehen meinte ich natürlich nicht Deine "selbstbeweihräuchernde" Website, sondern die von Nubert.
Der Umtauschservice von Nubert wird immer als besonderes Argument für diese Firma in's Feld geführt, obwohl er in der Praxis wenige tatsächliche Vorteile bringt, die ein vernünftger Fachhandel nicht auch bringen könnte, mit dem zusätzlichen Vorteil der ausführlichen Beratung im Fachhandel.
Was Beratung wirklich im optimalen Fall bedeuten kann, und dem Kunden an Vorteilen, Aufklärung und Service tatsächlich bringt, geht bei diesem Misstrauen leider unter.
Ein guter Verkäufer wird immer versuchen, den Kunden optimal zu beraten und ihn zufrieden zu stellen, damit ein Umtausch garnicht erst erforderlich ist, er wird ihn also auch nicht immer von vornherein anbieten.
Was auch daran liegen mag, dass nicht jeder Händler den Kunden leihweise Geräte mit nach Hause geben kann, die ihm dann in der Vorführung fehlen. Ausserdem trägt der Händler ein gewisses Risiko, wenn die Ware beschädigt wieder kommt.
(War der Kratzer schon,...)
In der Regel wird man aber auch hier mit dem Händler einig.
Davon abgesehen bist Du Händler, Volker, und das ist auch gut so!
Du weist ja auch darauf hin, so wie es Makus P. auch gemacht hat, von daher gibt es hier keine Missverständnisse.
Irgendwelche unseriöse Schuhe brauchst Du Dir daher hier nicht anzuziehen lassen.
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 19. Feb 2005, 16:14

Mr.Stereo schrieb:
;) steht für Ironie, davon abgesehen meinte ich natürlich nicht Deine "selbstbeweihräuchernde" Website, sondern die von Nubert.
Der Umtauschservice von Nubert wird immer als besonderes Argument für diese Firma in's Feld geführt, obwohl er in der Praxis wenige tatsächliche Vorteile bringt, die ein vernünftger Fachhandel nicht auch bringen könnte, mit dem zusätzlichen Vorteil der ausführlichen Beratung im Fachhandel.
Was Beratung wirklich im optimalen Fall bedeuten kann, und dem Kunden an Vorteilen, Aufklärung und Service tatsächlich bringt, geht bei diesem Misstrauen leider unter.
Ein guter Verkäufer wird immer versuchen, den Kunden optimal zu beraten und ihn zufrieden zu stellen, damit ein Umtausch garnicht erst erforderlich ist, er wird ihn also auch nicht immer von vornherein anbieten.
Was auch daran liegen mag, dass nicht jeder Händler den Kunden leihweise Geräte mit nach Hause geben kann, die ihm dann in der Vorführung fehlen. Ausserdem trägt der Händler ein gewisses Risiko, wenn die Ware beschädigt wieder kommt.
(War der Kratzer schon,...)
In der Regel wird man aber auch hier mit dem Händler einig.
Davon abgesehen bist Du Händler, Volker, und das ist auch gut so!
Du weist ja auch darauf hin, so wie es Markus P. auch gemacht hat, von daher gibt es hier keine Missverständnisse.
Irgendwelche unseriöse Schuhe brauchst Du Dir daher hier nicht anzuziehen lassen. :prost


Hallo Boris,

so kann man aneinander vorbeireden bzw. ein Posting total falsch verstehen.Ich bitte vielmals um Entschuldigung.

Viele Grüsse

Volker
Mr.Stereo
Inventar
#25 erstellt: 19. Feb 2005, 16:37
Hi Volker,
kann auch daran liegen, dass ich hier evt. an falscher Stelle meinen allgemeinen Frust über die Einstellung gegenüber dem Fachhandel rausgelassen habe.
Denke halt, dass die "Geiz ist Geil usw" -Mentalität in eine Sackgasse führt und man den Fachhändler nicht noch mit Misstrauen strafen sollte.
Irgendwann gibt es dann keinen mehr, der einen richtig beraten kann und eine bestimmte Programmvielfalt anbietet.
Die sich selbst überschätzenden Kunden kaufen dann nur noch das, was ihnen vorgekaut wird (mit dem Bewusstsein, sie hätten tatsächlich frei gewählt).
Daran störe ich mich aber nicht nur als ehemaliger Händler, sondern auch als Kunde. Die Auswahl an Fachgeschäften und Produkten wird beim genauen hinsehen immer kleiner.
Auf der anderen Seite wird immer mehr geblendet.
Die Großmärkte und das Internet sind ja nicht wirklich billiger, sie machen nur immer größere und kaum noch nachvollziehbare Versprechungen.
Kaum ein seriöser Händler würde sich trauen mit solchen Argumenten so einen Müll zu verkaufen.

Ansonsten
plz4711
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 19. Feb 2005, 19:41

Was auch daran liegen mag, dass nicht jeder Händler den Kunden leihweise Geräte mit nach Hause geben kann, die ihm dann in der Vorführung fehlen. Ausserdem trägt der Händler ein gewisses Risiko, wenn die Ware beschädigt wieder kommt.
(War der Kratzer schon,...)


Ich entschuldige mich hiermit für meinen Tonfall.
Kommt bei mir aus schlechten Erfahrungen mit Händlern, die einem alles erzählen ... eigentlich amüsant, was man da alles an "Philosophien" zu hören kriegt.

Leben und leben lassen.

Ich denke, das mit den Leihgeräten ist "der" Knackpunkt der ganzen Angelegenheit.
Ich habe mir seinerzeit die "Ausleih-Vergleich-Zurückbring-Mühe" gemacht,
und hätte auch gut und gerne 2-3% vom VK für das Leihen der Box bezahlt.

Das "Kratzerrisiko" sah ich eindeutig bei mir, bin wie mit rohen Eiern mit umgegangen, habe beinahe einen Herzinfarkt erlitten, als ich am nächsten Morgen unter anderem Lichteinfall eine "Mini-Delle" in einer Alu-Membran sah, die aber lt. Händler schon vorher drin war.

"Geiz ist Geil" führt letztlich nur dazu, dass vielleicht auch irgendwann der eigene Arbeitsplatz in Indien billiger zu haben ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenkaufberatung Nubert oder monitor audio
beep am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  2 Beiträge
Nubert, Monitor Audio, Wharfedale - Qualitäten?
FlyingDaniel am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  16 Beiträge
Monitor Audio, B&W oder Nubert?
AndreBO am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  20 Beiträge
Canton LE 103 oder Nubert Nubox 310
seal am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  2 Beiträge
monitor audio ruby
noexen am 01.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  3 Beiträge
Monitor Audio Platinum
Marco.sa am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  16 Beiträge
Monitor Audio RX 8
Merandor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  2 Beiträge
Monitor Audio S10
high.end am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
monitor audio bronze b4
judgement am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
KEF Q5 oder Monitor Audio B4(B6) ?
Andrey62 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.506 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedsongjoongki
  • Gesamtzahl an Themen1.358.670
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.886.431