Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer kennt sich mit Elektrostaten aus???

+A -A
Autor
Beitrag
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Feb 2005, 11:22
Ich habe gestern zum ersten mal ein Paar Martin Logan Aeon der zweiten Generation (für 5000euro) gehört und war schlicht begeistert :angel... Jetzt ist die Frage, wie anspruchsvoll diese LS an den Hörraum sind... ich denke mir mal, dass ein flacher, gut abstrahlender Hintergrund vorteilhaft wäre, nur würden sie bei mir vor einer vielschichtigen Schrankwand stehen, die viele unregelmäßige Vertiefungen hat...
Halten diese Folien eigentlich ewig oder muss man die irgendwann mal austauschen? Ich kenn mich auf dem Gebiet gar nicht aus... aber der Klang hat mich verzaubert... jetzt bin ich am überlegen... entweder 803S von B&W oder die Logan... HILFE!!!
Merkwürden
Neuling
#2 erstellt: 18. Feb 2005, 11:43
Hi,

wie sich die Martin Logan im Raum verhalten kann ich leider nicht sagen. Aber, eine Maggie 1.2 musste ich 2,70 m in den Raum schieben um so was ähnliches wie Bass zu hören.

Am besten die Teile zu Hause probieren, ist ja auch ne Stange Geld.
WuKing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Feb 2005, 11:48
Moin,

schau doch mal da:

http://212.185.169.25/els/index.php

vielleicht erhälst du dort noch ein paar antworten die du suchst.

Gruß

WuKing
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Feb 2005, 11:59
danke an wuking!
hab mir schon gedacht, dass es da ein extra forum gibt... und wie ich schon dachte, es kommt vor, dass die folien gewechselt werden müssen ... das ist dann nicht nur teuer, sondern auch noch umständlich... nee, darauf habe ich keine lust...


[Beitrag von le_Bernd am 18. Feb 2005, 11:59 bearbeitet]
meierzwo
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2005, 17:13

Bernd&W schrieb:
danke an wuking!
hab mir schon gedacht, dass es da ein extra forum gibt... und wie ich schon dachte, es kommt vor, dass die folien gewechselt werden müssen ... das ist dann nicht nur teuer, sondern auch noch umständlich... nee, darauf habe ich keine lust...


Hallo,

ich hatte mal Martin Logan (aus Platzgründen verkauft).
Die Folien waren knapp 10 Jahre alt - bei pfleglicher Behandlung ist da eigentlich noch kein Austausch notwendig gewesen.

Aber schau dir doch mal die Martin Logan Montage/Mosaic an.
Das sind keine Elektrostaten sondern LS mit Bändchen für Hochton und Mittelton. Ist vielleicht eine interessante Alternative.

--meierzwo--
audioaficionado
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Feb 2005, 18:48
Meine SL3 waren eigentlich von der Aufstellung her nicht besonders problematisch. Mit einer Audio Physic Box hätte ich da wahrscheinlich mehr Probleme gehabt.Die müssen ja fast in der Mitte des Raumes stehen. Jenseits von 10 Jahren (können auch mehr als 15 sein) muss man aber wohl mit einem Folientausch rechnen.
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Feb 2005, 19:08
das vergnügen mit bändchen hatte ich schon mal... wenn man genau richtig sitzt und die ls exakt positioniert, hören die sich wirklich toll an, aber als ich dann aufgestanden bin, war plötzlich alles weg. Die so schöne feine Auflösung verschwand, sobald man nicht mehr an der richtigen stelle saß und diese stelle war wahrhaftig nicht sehr großräumig... also von bändchen war ich bisher nicht so angetan... aber auf jeden fall, danke für den tip!
Franzii
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Feb 2005, 20:08
Hallo Bernd , das war bestimmt ne Apogee .Habr ich recht? Franzii
meierzwo
Stammgast
#9 erstellt: 18. Feb 2005, 20:20
Hallo,

Es sind übrigens kleine Bändchen (wie früher bei Quadral) und keine großen wie bei Magnetostaten (z.B: Apogee...).
Und da Martin Logan die Bündelungsproblematik auch bei den Elektrostaten gut in den Griff bekommen hat, hoffe ich daß sie es da auch geschafft haben.
Habe sie selber noch nicht gehört, kommt aber demnächst.

--meierzwo--
Franzii
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Feb 2005, 20:36
Hallo, ja richtig die Titan hatte ein richtiges Bändchen - Technics HT 600, heute noch sehr begehrt - das müßte so bei 5000 Hz angekoppelt sein. Das mit der Richtwirkung hat einen Vorteil , es strahlt nicht die Decke oder Boden an. Aber allgemein soll der Hochton - aber bitte nur der Hochton - rundum strahlen . Das mit den Bändchen , Magnetostaten und Elekstrotaten ist ohnehin so ne Sache - ich besitze 2 Apogee, sind aber nicht eingesetzt ! Ich frage mich in letzter Zeit öfters , warum die Studio - Monitore keine verwenden??? Ja, die Super -High -End - Hersteller dieser Spezies , brauchen sie schlicht alle für sich selbst - nebenbei soll die High - Tech -Technologie nicht in falsche Hände fallen! Glaub ich ... Franzii
le_Bernd
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Feb 2005, 09:49
also 'ne apogee war das glaube ich nicht... sondern irgend ein hersteller aus italien, der name ist mir entfallen.... auf jeden fall war dieses bändchen ca. 4cm breit und so um die 80cm hoch... vom aufbau her etwa so wie die martin logan nur dass das obere stück des ls wesentlich schmäler war als das der logan.
die einzigen ls mit kleinen bänchen, die ich bisweilen gehört habe, waren elac, aber die sind mir zu mickrig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt sich aus mit Bose Boxen?
EagleHaWK am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  11 Beiträge
Capaciti Elektrostaten
Mad_Man am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  37 Beiträge
Heco Victa 700 wer kennt sich aus?
mixmax123 am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  12 Beiträge
Wer kennt sich mit Klipsch 70er Jahre aus?
Klipschuser am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  4 Beiträge
Wer kennt sich mit Thiel und Eton Chassis aus ?
Ichliebebunt am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  2 Beiträge
Dynaudio - Wer kennt sich aus?
Barista am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  6 Beiträge
Wirkungsgrad - wer kennt sich aus?
ajim am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  9 Beiträge
Wer kennt wetterfeste Lautsprecher ?
Grenzlin am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  7 Beiträge
Wer kennt Holofonie?
Diskman am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  33 Beiträge
Elektrostaten
correct am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 96 )
  • Neuestes Mitgliedsanderf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.768