Übergangsfrequenz

+A -A
Autor
Beitrag
Quo
Inventar
#1 erstellt: 06. Mrz 2005, 00:28
Habe LS gesehen die eine Übergangsfrequenz von der Mittel/Tieftoneinheit zum Hochtöner von 4800Hz haben, welchen Sinn macht das? Alle Anderen liegen irgendwo zwischen 2000-3000 Hz.
Franzii
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Mrz 2005, 01:17
@ Quo
Der Mitteltöner ist eher klein , heisst er bündelt erst bei höheren Frequenzen !
Solche Systeme sind meist dynamisch , anders ausgedrückt belastbar.
Franzii
Quo
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2005, 12:03
Also es geht nur um Zwei-Wege-LS. Der Hochtöner wird durch diese Einstellung sicherlich entlastet bzw. geschützt. Der Tief-/Mitteltöner muß aber die Frequenzen von 40-50 bis 4800HZ übertragen. Wird der Bass dadurch nicht unpräziser?
sakly
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2005, 14:04

Quo schrieb:
Also es geht nur um Zwei-Wege-LS. Der Hochtöner wird durch diese Einstellung sicherlich entlastet bzw. geschützt. Der Tief-/Mitteltöner muß aber die Frequenzen von 40-50 bis 4800HZ übertragen. Wird der Bass dadurch nicht unpräziser?


Nicht der Bass, sondern der Mittenbereich verfärbt bei hohen Pegeln stärker, durch die Dopplereffekte, die durch die hohen Membranhübe entstehen. Ist der Treiber klein (darauf lässt die Trennfrequenz schließen), so kann der Treiber aber 50 oder 60 Hz sowieso nicht wiedergeben. Solch eine Trennfrequenz ist maximal sinnvoll bei 3-4"-Treibern. Das sind nur gute Mitteltöner.
Quo
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2005, 14:50
Das wäre der LS : http://www.diapason-italia.com/eng/cata.htm
Ellisse Emera


[Beitrag von Quo am 06. Mrz 2005, 14:54 bearbeitet]
sakly
Inventar
#6 erstellt: 06. Mrz 2005, 15:04
Naja, bei ner 20mm-Kalotte muss da hoch getrennt werden, weil eben sonst schnell Ende ist.
Ein 17er Treiber bis 4800Hz laufen zu lassen geht schon, aber das Bündelungsmaß steigt dann auch schon. Am Ende zählt aber wie es klingt und nicht was auf dem Papier steht.
Quo
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2005, 15:19
Danke erstmal sakly, war nur wegen der techn.Daten irritiert. Gehört habe ich Ihn noch nicht. Bin noch am sortieren. Form und Farbe werden von der Frau vorgegeben und dann muß man halt schauen was überhaupt in Betracht kommt.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 06. Mrz 2005, 15:25

Quo schrieb:
Form und Farbe werden von der Frau vorgegeben und dann muß man halt schauen was überhaupt in Betracht kommt.


Die Problematik kenne ich...
Da ist man beim Selbstbau wirklich flexibler, da man die Optik selbst bestimmen kann
Leider geht das mit "vorher Hören" nicht gannz so gut...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Übergangsfrequenz
peryair am 24.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  13 Beiträge
Unterschied zwischen?: Frequenzbereich <-> Übergangsfrequenz
JavaBunch am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  8 Beiträge
Übergangsfrequenz? - Häää?
rudi am 09.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.02.2003  –  7 Beiträge
Welche Übergangsfrequenz mit Canton Karat?
pitchblack am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  4 Beiträge
Tip gesucht: Mittel-/Hochtöner 500-5000Hz
HannesK am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  2 Beiträge
Mittel/Hochtöner defekt - wie messen?
schwarzhai1008 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  3 Beiträge
B&W Biegewellentechnik?? Macht keinen Sinn!!!
ThePimp am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  2 Beiträge
Sind die Mittel/Hochtöner Defekt?
Scretchy am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Macht 2.1 Sinn?
Maschurke am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  4 Beiträge
Macht Kombi Kompakt LS + Subwoofer Sinn?
cornflakes am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedFrankenkalle
  • Gesamtzahl an Themen1.374.152
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.171.709