Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm parallel

+A -A
Autor
Beitrag
haraldt
Neuling
#1 erstellt: 14. Mrz 2005, 12:05
An die Experten,
ich habe 2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm und möchte die an meinen Grundig Verstärker anschließen.
Lt. Beschreibung ist der Verstärker für 4 - 8 Ohm ausgelegt
Bei 2 Paare gleichzeitig dann 8 - 16 Ohm.
Der Verstärker hat eine Überlastschutzschaltung.
Wenn man mit dem Lautstärkeregler vorsichtig umgeht,
spricht da was dagegen??
Danke für Eure Antwort!
CG
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mrz 2005, 13:13
Hallo haraldt

Bedenke: 2x4 Ohm parallel gleich 2 Ohm und noch dazu bei einer komplexen Last bei der die Impedanz auch noch frequenzabhängig schwankt.

zu Deiner konkreten Frage:
schön Leise, mit einer vernünftigen Schutzschaltung sollte dem Verstärker nichts passieren - aber wofür ist das (dann) gut?

gruß

CG
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Mrz 2005, 18:50
mir fallen auf anhieb mehrere amps ein, die bei 2 ohm eine schöne bunte rauchfahne fabrizieren.
schutzschaltung? leise? naja... lieber sein lassen...
Schlappohr
Inventar
#4 erstellt: 15. Mrz 2005, 02:34
mir fallen mehrere Amps ein, die 2 Ohm bei ziemlich brutalen Lautstärken ohne Murren mitgemacht haben.
Aber ich will dich hier nicht zu solchen Experimenten anstiften
Musst du selbst wissen.
sakly
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2005, 11:17

haraldt schrieb:
An die Experten,
ich habe 2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm und möchte die an meinen Grundig Verstärker anschließen.
Lt. Beschreibung ist der Verstärker für 4 - 8 Ohm ausgelegt
Bei 2 Paare gleichzeitig dann 8 - 16 Ohm.
Der Verstärker hat eine Überlastschutzschaltung.
Wenn man mit dem Lautstärkeregler vorsichtig umgeht,
spricht da was dagegen??
Danke für Eure Antwort! :?


Wenn du das ganze ohne Risiko betreiben willst, dann schließe die Lautsprecher in Reihe an den Verstärker an. Dabei lässt sich dann zwar theoretisch weniger Leistung herausholen, praktisch jedoch wesentlich mehr, da der Verstärker garnicht auf Protect geht und kaum überlastet werden kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Lautsprecherpaare mit je 4 Ohm in Reihe
haraldt am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.04.2005  –  7 Beiträge
2 Lautsprecherpaare - Mit welcher Impedanz am AMP ?
*lisboeta* am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 20.01.2005  –  3 Beiträge
2 Lautsprecherpaare mit unterschiedlicher Impedanz an einen Vollverstärker
schnappi92 am 24.07.2013  –  Letzte Antwort am 24.07.2013  –  2 Beiträge
2 kanäle - 4 lautsprecher anschliessen mit unterschiedlichen ohm werten
Lowflyer am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  7 Beiträge
2 Lautsprecherpaare
NotSponsored am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  22 Beiträge
Impedanz-Problem (2x4Ohm parallel = 2 Ohm -> Mindestimp. unterschritten)
mastarh am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  3 Beiträge
Parallel oder in reihe??
guenni65 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  6 Beiträge
Parallel/Reihe?
WallsOfJericho1988 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  26 Beiträge
4 ohm und 8 ohm parallel ?
jokerman1 am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  5 Beiträge
Die große 4: 4 4 Ohm-Lautsprecher an einen 4 Ohm-Verstärker
Sebzap am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedLars_Lars
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.287