Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikbelasbarkeit

+A -A
Autor
Beitrag
valueof
Neuling
#1 erstellt: 18. Mai 2005, 18:10
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir neue LS zu kaufen (Polk R 30). Von denen habe ich eigentlich nur Gutes gehört - insbesondere in Amerikanischen-Foren. Die haben nun eine Musikbelasbarkeit von 100W bei 8 Ohm bzw. die empfolene Verstärkerleistung wird mit 20-100W angegeben.
Mein alter Yamaha AX 750 bringt bei 8 Ohm aber eine RMS von 110 (Sinusleistung pro Kanal [8Ohm]: 110 W. Impulsleistung pro Kanal (8/4/2 Ohm) 150/230/260 W
DIN-Ausgangsleistung [1kHz, 4 Ohm, K=1%] 185 W). Geht das auf Dauer gut?

Schonmal Danke für eure Antworten.

Gruus
v
S.P.S.
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2005, 18:12
Solange du nicht zu laut machst und der Verstärker übersteuert geht alles gut, müsste eigentlich auch...
sakly
Inventar
#3 erstellt: 19. Mai 2005, 06:39

valueof schrieb:
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir neue LS zu kaufen (Polk R 30). Von denen habe ich eigentlich nur Gutes gehört - insbesondere in Amerikanischen-Foren. Die haben nun eine Musikbelasbarkeit von 100W bei 8 Ohm bzw. die empfolene Verstärkerleistung wird mit 20-100W angegeben.
Mein alter Yamaha AX 750 bringt bei 8 Ohm aber eine RMS von 110 (Sinusleistung pro Kanal [8Ohm]: 110 W. Impulsleistung pro Kanal (8/4/2 Ohm) 150/230/260 W
DIN-Ausgangsleistung [1kHz, 4 Ohm, K=1%] 185 W). Geht das auf Dauer gut?

Schonmal Danke für eure Antworten.

Gruus
v


Absolut kein Problem. Ein überdimensionierter Verstärker ist für Lautsprecher nie schädlich. Zu kleine Verstärker zerstören Lautsprecher wesentlich schneller, da sie oft am Leistungslimit betrieben werden.
valueof
Neuling
#4 erstellt: 19. Mai 2005, 10:27
Hi,

ja,dachte ich mir, dass man die Boxen dann nicht über Stunden
bis ans Verstärkerlimit fahren kann . Aber das Problem hat sich von selbst erledigt.Der Hersteller der Boxen gibt auf seiner Seite die Belasbarkeit bis 150W bei 8 ohm an. Mein alter AX 750 hat eine Ausgangsleistung von 110W bei 8 ohm pro Kanal (und einen DIN-Ausgangswert von 185W bei 4 ohm).
Der Deutsche Vertrieb bzw. Anbieter der Boxen hat die Angabe entweder aus Marketinggruenden falsch angegeben (das nächst größere Modell der gleichen Reihe hat ebenfalls 150W) oder aus unwissenheit. Wie auch immer. Die Dinger sind bestellt und ich werde euch natürlich darüber auf dem Laufenden halten, wie die dann klingen.

Gruss
v
sakly
Inventar
#5 erstellt: 19. Mai 2005, 10:42
Die Leistungsangaben werden eh immer überbewertet. Was nützt es,w enn ein Lautsprecher zwar 150 Watt aushält, er aber schon bei 50Watt schlecht klingt, weil er anfängt zu komprimieren etc?!
Dann lieber einen LS, der wirklich 100Watt gescheit in Schallenergie umsetzen kann.
valueof
Neuling
#6 erstellt: 25. Mai 2005, 14:54
hi,


die ersten hörtest könnten besser garnicht sein. unglaublich was aus den dinger raus kommt.
erst einmal richtig aufgestellt (auch wenn sich der Bassreflex vorn befindet, wandnah und nicht zu nah beieinander positionieren. einen 10-20 m2 raum voll nutzen, grösser sollte der raum aber nicht sein!), fährt einem ein richtig guter, kontrolliert wirkender bass in den bauch. alles was sich zwischen den mitten und höhen bewegt könnte deutlicher sein. Es wird aber nichts verfärbt wiedergegeben oder weggelassen. die mitten sind eher weich (samttig oder auch samtartig, falls es das gibt). nichts wird übersteuert oder verzert wiedergegeben. die boxen geben sehr exakt das wieder, was auf den medien ist und scheinen sehr lebendig und spielfreudig dabei. eine bessere verarbeitung wäre wünschenswert, aber daran denkt man erst mal nicht, wenn man den klängen lauscht.
zu berüksichtigen wäre noch, dass mein verstärker 17 jahre alt ist (yamaha ax 750). negative sachen die ich hier aufgeführt habe, kann man also getrost dem zuschieben.

gruss
v
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
6 Ohm oder 8 Ohm
khfranzen am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
Verwendung von 2 LS Paaren 4&8 Ohm
Andi78549* am 16.07.2003  –  Letzte Antwort am 16.07.2003  –  4 Beiträge
LS von 4 auf 8 Ohm ändern ??
CHICKENMILK am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2004  –  17 Beiträge
4-8 Ohm
fühler am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  4 Beiträge
8 ohm verstärker mit pro kanal 2 4ohm lautsprecher?
suxx7542 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  2 Beiträge
8 Ohm oder 4?
Big_Cole_M_C_Trickel am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  10 Beiträge
4 & 8 Ohm Lautsprecher im Mischbetrieb?
PK-Style am 16.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  3 Beiträge
4 oder 8 Ohm?
Pizzaface am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  6 Beiträge
aus 4 Ohm-Box 8 Ohm machen
tom2206 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  12 Beiträge
4-8 Ohm oder 8 Ohm
michi.g. am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedvalue1337
  • Gesamtzahl an Themen1.344.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.511