Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen Tunen

+A -A
Autor
Beitrag
Body2005
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2005, 18:51
Hallo @all !!!

Wollte mal fragen ob man ganz normale Boxen tunen kann
ohne irgendwelchen Verstärkern oder so.
So dass mehr Bass aus den Subwoofern kommt.

MfG

Body2005
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2005, 19:41
ähm ja...

zunächst mal: was für Boxen hast du denn?

Subwoofer in Boxen? Du meinst wohl die Basschassis (Membrane) - denn ein Subwoofer ist ein extra Gerät, ein Basswürfel der nur die Tiefen Frequenzen verarbeitet.

Du möchtest also mehr bass aus deinen LS holen, oder?
Meist kann man über die Klangregelungen (Bass/Treble/Loudness) eines Receivers/Verstärkers den Klang nachregeln.
Ansonsten gibts noch die Möglichkeit einen Equalizer zu kaufen.

Ob du damit allerdings klanglich weiterkommst... ?
Denn ein LS kann nur das wiedergeben was physikalisch möglich ist, alles andere verschlechtert meist den Klang.
Haki-28
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2005, 12:38
Hi,

wenn du dich wirklich damit Tag täglich rumärgerst und mal da oder mal da rumschraubst, wirst du mit glück entweder Glücklich oder traurig sein

Weil wie viel möchtest du denn ausgeben zum "Tunen"? Ich schätz mal so um die 200-350€ pro box oder?(Jetzt nur wenn es auch was taugen soll) Und für den preis kriegt man ja schon was viel besseres -->Also neue Lautsprecher, wollte ich damit sagen

PS:vielleicht sind diese 200-350€ schwachsinnig, aber da ich noch nie an so etwas gedacht habe, kann es durchaus sein, das ich mich bisschen verschätzt habe.

Mfg
Haki-28
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Jun 2005, 12:49
mit spikes oder absorbern rumprobieren, granitplatten drunter, aufstellung im raum ändern,...
Haki-28
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jun 2005, 12:53
Das mit der Aufstellung im raum ändern ist scho0n was sinvolles. Der Unterschied kann meitens sehr überraschend sein. Oder vielleicht auch teurere Kabel benutzen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Jun 2005, 12:54
genau das wollte ich jetzt nicht höhren
Haki-28
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2005, 13:40
Nunja OK dann lassen wir es......Aber jetzt im ernst sowas lohnt sich garnicht, ich würde sagen, kauf dir lieber anständige Lautsprecher...statt an einem Rumzubasteln.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Jun 2005, 13:42
meine meinung... aber letzteres ist leider etwas billiger
Haki-28
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jun 2005, 13:49
Billiger hin oder her....wenn er sich sowas zutraut Bitteschön aber ich würde von sowas abraten...Da ja die Hersteller ihren Lautsprechern alles perfekt machen. Sprich Gehäusevolumen exakt auf die anderen komponenten wie Tieftöner usw. abgestimmt und meine frage jetzt was will man da noch ändern, ausser eben Granitplatten oder sowas drunterzustellen.
HiEnd
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2005, 13:54
Hallo,
wenn es nicht die teueren HiEnd Boxen sind gibt es die Möglichkeit die Innenverkabelung zu erneuern mit vernünftigen Kabeln es sind manchmal nur eine standard Doppellitze drin.
Viel Spass
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Jun 2005, 13:54
in einigen billig boxen ist noch nicht mal dämmwolle... da könnte man durchaus mal nachhelfen....
Haki-28
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2005, 19:43
Hmm.....dies wären sinvolle möglichkeiten...aber was würde denn so ein Spass ungefähr kosten.....Erstmal die billig Boxen...sagen wir mal ein Paar Eltax Century für 80€(oder auch billiger) das Paar. So und weiter.....€€€€€€€????

Und wenn man doch auf die Summe kommen sollte die ich im Kopf habe...dann wäre es sinvoll wie schon erwähnt dirket neue Boxen zu kaufen...aber wenn es billiger geht, würde ich gerne mal hören wie viel sowas kostet usw.

Wie schon oben erwähnt bin jetzt nicht so der Experte dadrinn in sachen Lautsprecher tunen...Gibt es sowas überhaupt
geist4711
Inventar
#13 erstellt: 08. Jun 2005, 00:01
spikes granitplatten etc, sind schön anzusehen, aber ob das alles was bringt, halte ich, je nach räunlichkeit, für mindestens fraglich.
andere kabel, statt normaler litze, wird jedenfalls noch weniger klangverbesserung bringen, auf deutsch, garnix.
die frage, wasfür lautsprecher denn 'getunt' werden sollen halte ich auch für angebracht.
sollten evtuelle 'tuningmasnahmen' jedoch mehr als 120€kosten, würde ich ehr anraten, sich ein paar bl-hörner oder viecher aus dem diy-bereich zu bauen, die klingen sehr präzise, dynamisch und stellen eine gute bühne in den raum.
wer nun glaubt das 'so billige boxen' nicht wie beschrieben gut klingen könnten, den lade ich gerne ein, die teile bei mir anzuhören und sich damit vom gegenteil zu überzeugen.
mfg
robert
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Jun 2005, 09:33
granitplatten können wirklich was bringen. bei schwierigen böden die mitschwingen, oder wo sich die spikes nicht sauber justieren lassen... und bei 2 euro für ne fliese kann man das ja mal ausprobieren. es schützt auf jeden fall den untergrund vor kratzern durch die spikes...

gerade bei den billigsten boxen sind meist weder spikes noch dämmwolle angebracht... die insgesammtkosten für billig spikes, wolle und fliesen dürften sich unter 25 euro halten.
HiFi-DeamoN
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jun 2005, 12:37
so da ihr von billigen boxen sprecht fällt mir doch wieder mal ein recht bekanntes auktionshaus ein. manche kennen es unter dem mysteriösen namen ebay. ich will ja keine schleichwerbung betreiben, ABER: bei ebay bekommt man hochwertige lautsprecher ziemlich günstig. mein vater hat sich ein paar heco superior forte 850 (neupreis 2600 mark)für gerade einmal 150 euro zugelegt. PS die teile wurden von stereoplay in die oberklasse eingeordnet !!

also wenn man eh alte ls hat und nicht viel geld ausgeben will is ebay ne echte alternative. so ein gebrauchter ls klingt auch garantiert besser als jeder getunte billig lautsprecher !

greetz DeamoN
Ungaro
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2005, 22:27
Hallo Body2005!

Es wäre wirklich sehr hilfreich und freundlich von dir falls du dich wieder melden würdest! Liest du eigentlich die Antworten?

MFG
Ungaro
Stöhnie
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jun 2005, 22:35

MusikGurke schrieb:
in einigen billig boxen ist noch nicht mal dämmwolle... da könnte man durchaus mal nachhelfen....


Das kann man eigendlich nicht so pauschalisieren. Ich habe die Erfahrung gemacht das es auch besser klingen kann, wenn man die Dämmung komplett entfernt. @Body2005 Konkreter Tuningvorschlag von mir: Testen, Probieren und Erfahrungen sammeln. Viele Sachen wurden ja schon angesprochen (Spikes + Granitplatte + Entkopplung usw. bringen eigendlich bei jedem Schrottsub etwas :))
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Jun 2005, 08:06
boxen klingen ohne dämmwolle besser? aha? das ist eine der sachen die ich nicht glauben kann...
natrilix
Inventar
#19 erstellt: 09. Jun 2005, 08:55
naja, man kann ein Gehäuse auch anders dämmen (spez. Matten, etc.) was aber in der Regel wesentlich aufwändiger und teurer ist.
Klar ist, Eigenresonanzen müssen bedämpft werden, sonst brummt/wummert die Kiste, und daher ist Dämmung ein muss! Das sollte jedem der ein bischen Akustik in Physik hatte eigentlich einleuchten.




nen Schrottsub für 100€ bei Ebay am Besten mit der Granitplatte (50€), Spikes(10€), Gummiabsorbern/Dämpfern (40€ Nubert) versorgen... - das war ein übertriebenes Beispiel
... stattdessen hätte es ein 200€ Gerät besser gemacht!

Tuning sollte immer in Relation zum verwendeten Produkt stehen, wenns nicht gut klingt und an schlechter Verarbeitung/Qualität liegt, lässts sich umso aufwändiger "wegtunen" oder nur leicht verbessern.

Auf einem 50PS Polo zieht man auch keine Y-Reifen bis 270KmH auf...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 09. Jun 2005, 09:18
@ natrillix: das man ein gehäuse auch mit anderen sachen als schafwolle dämmen kann ist mir klar, aber für ne billige conrad sonderangebots box würde ich nicht zu tief in die tasche greifen. da sollte schafwolle eigentlich schon gute dienste tun...

aber ne box ganz ohne dämmung? könnte ich persönlich drauf verzichten.
natrilix
Inventar
#21 erstellt: 09. Jun 2005, 09:54
da stimme ich dir schon zu, nur gibts noch andere Alternativen zum Dämmen, dass dir das klar ist, weiß ich, aber Stöhnie scheinbar nicht ... ganz auf Dämmung zu verzichten - egal wie - halte ich - wie du - ja für nicht sehr sinnvoll - klanglich!
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Jun 2005, 10:44
gut, scheinen wir in etwa die gleiche meinung zu haben
PeterBox
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jun 2005, 11:17
Man könnte Frequenzweichenteile gegen bessere austauschen, was aber wieder viel Kenntnisse in der Abstimmung verlangt.
An den Bauteilen versucht ja (fast) jeder Hersteller zu sparen.
Das kann dann aber auch kann schöne Unsummen verschlingen.

Bringt das mit den Granitplatten wirklich so viel?
Habe meinen Sub (mit Gummifüßen) auf dem Teppich stehen und drunter sind Sperrholzplatten (Dachboden).

Grüße
Peter
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 09. Jun 2005, 11:25
@ peter: je nach boden, wenn der holzboden bei dir beim drauftrehten knarrt würde ich sagen: auf jeden fall.

da 2 fliesen nicht sehr teuer sind, kann man es ja mal ausprobieren. richtige schwere steinplatten bringen da zwar mehr, aber kosten auch ein "bischen" mehr...
natrilix
Inventar
#25 erstellt: 09. Jun 2005, 11:40
die Tage kommen meine schwarzen Granitplatten, kann ja mal schreiben wie sich das auf Parkett und Teppich so auswirkt...
PeterBox
Stammgast
#26 erstellt: 09. Jun 2005, 12:31
Da werden 2 Fliesen nicht reichen, aber ich probiere es mal aus.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Jun 2005, 13:03
wenn man noch fliesen zuhause hat, kann man überprüfen ob es überhaupt was bringt.

die 100 euro, die man mit sicherheit für dicke granitplatten ausgeben müsste sind fürs probieren sicherlich etwas teuer...
PeterBox
Stammgast
#28 erstellt: 09. Jun 2005, 13:21
Und zu schwer:))
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Jun 2005, 13:34
ach komm, bißchen gewichte heben hat noch niemandem geschadet
Stöhnie
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Jun 2005, 14:20
Ich habe doch geschrieben das ich meinen Beitrag zu Thema Dämmen wegen eigener Erfahrung verfasst habe, nicht weil ich solche Dinge mit Theorie zerdenke. Beispiel 1: JBL Control 1, Standard mit Wolle -> rausgenommen -> besser! Beispiel 2: JBL Sub, Standard ohne Wolle -> mit Syntetikwolle gedämmt -> besser!
Deswegen glaube ich das man LS mit extrem kleinem Gehäusevolumen schnell "Totdämmen" kann. Desweiteren wollte ich zur Eigeninitative anregen - vorgekautes schmeckt oft fad...
Haki-28
Stammgast
#31 erstellt: 09. Jun 2005, 18:42
Mir ist grad so ne alternative eingefallen, bin mir aber nicht sicher ob es gut ankommen wird.

Aber man könnte doch in den lautsprechern (ich spreche jetzt von Standlautsprecher oder von Subwoofern die bisschen größer sind) ein paar umwege einbauen damit die Luft präziser und ohne viel umweg oder ohne das im gehäuse irgend so ein "Luftstau" bildet BESSER rauskann.


[Beitrag von Haki-28 am 09. Jun 2005, 18:43 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Jun 2005, 18:43
wenn ich dich mit ner säge an meinen boxen erwischen sollte...
Haki-28
Stammgast
#33 erstellt: 09. Jun 2005, 18:44
*LOL* Wir reden hier doch von ausprobieren und erfahrungen sammeln.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 09. Jun 2005, 18:47
nicht an meinen babys
Haki-28
Stammgast
#35 erstellt: 09. Jun 2005, 18:53
NEEEEIN bestimmt nicht schliesslich reden wir hier auch über BILLIG Boxen....Oder sind deine Boxen auch so ein fall
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 09. Jun 2005, 18:54
solange da keiner dran rumsägt, nein. und das bleibt so...
PeterBox
Stammgast
#37 erstellt: 09. Jun 2005, 19:17
Klar nun gebe dir doch nen Ruck
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 09. Jun 2005, 19:22
so, heute nacht wird die tür verriegelt....
PeterBox
Stammgast
#39 erstellt: 09. Jun 2005, 19:26
Du, ich glaube die bringen ne Säge mit
Haki-28
Stammgast
#40 erstellt: 09. Jun 2005, 19:39
NEEEE MIT EINER MOTORSÄGE

Denn die 600`er Reihe von B&W is ziemlich stabil gebaut

Oder vielleicht doch noch als alternative nen Bumsenbrenner
PeterBox
Stammgast
#41 erstellt: 09. Jun 2005, 19:50
Na jetze erkläre mir mal einen BuMsenbrenner.

Den möchte ich auch
Haki-28
Stammgast
#42 erstellt: 09. Jun 2005, 20:07
Ja sry!!!kleiner Tippfehler ich meinte natürlich einen BuNsenbrenner
Haki-28
Stammgast
#43 erstellt: 09. Jun 2005, 20:08
ACH!!!! und der Thread öffner scheint ja scih TODzustellen....Wir führen ja hier nur noch Smalltalks
PeterBox
Stammgast
#44 erstellt: 09. Jun 2005, 20:19
Wäre langsam was für den Bereich Off Topic
Haki-28
Stammgast
#45 erstellt: 09. Jun 2005, 21:08
JEP finde ich auch *pfeiff* Moderator mach ma klar hier
saltonm73
Stammgast
#46 erstellt: 09. Jun 2005, 21:46
erst mal fragen, um welche Boxen sich handelt:javascript:emoticon(' ')
javascript:emoticon(' ')
wieviel Wege hat der Lautsprecher?
oder eingebaute Schassis ?
ist das gehäuse von innen versteift?
sind die Chassis luftdicht und fest verschraubt?
bzw ist eine dichtung vorhanden? damit kein
verlust im Bass entsteht.
ich hatte manche Boxen aufgeschraubt wo keine dichtung
vorhanden war.
Wie bekommt mann mehr Bass???
was ist gemeint, tiefbass,bass, oder oberbass ?
Tip :ein vorwiederstand ausprobieren mit ein kleine wert
von 1.0 Ohm bis 2.2 Ohm, 10 Watt!! vor der bassmitteltöner.
Subwoofer so belassen ,aber auf die oberen fragen achten.
Ungaro
Inventar
#47 erstellt: 09. Jun 2005, 22:51

Haki-28 schrieb:
ACH!!!! und der Thread öffner scheint ja scih TODzustellen....Wir führen ja hier nur noch Smalltalks :D


Das wäre ja nicht das erstemal Wenn er sich nicht meldet, dann sehe ich mich gezwungen den Thread zu schliessen.

MFG
Ungaro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL LX2 "tunen" oder Neukauf?
dr.schnugells am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  2 Beiträge
MISSION 753 mit FOCAL Tweeter tunen?
broncoracer am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  4 Beiträge
Skytec PA-Box 30cm "tunen"
*BouncingD* am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  21 Beiträge
Infinity kappa 8xxx ---TUNEN
Rimodar am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  13 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
Dämmung hinter den Boxen
nakidei am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  23 Beiträge
PA Boxen an PC
vale123 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  2 Beiträge
Boxen "puffen"
N8-Saber am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  10 Beiträge
Heco vitas 800 tunen
Hasios1967 am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  5 Beiträge
Magnat Vintage 420 "tunen"??
Fabian-1988 am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • DALI
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedRockefeller91
  • Gesamtzahl an Themen1.358.628
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.885.481