Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Infinity Epsilon - Welche Verstärkerbestückung?

+A -A
Autor
Beitrag
rv271a
Neuling
#1 erstellt: 16. Jun 2005, 14:35
Wer kennt die idiale Verstärkerbestückung für die Infinity Epsilon?

Momentan - 2xVincent Hybrid Mono für den Bass ca. 800W das Stück.

Für die Mitten und Höhen 2x Class A Mono Röhre 30W das Stück.

Klingt hervorragend gut aber man kann keinen Druck machen.

Ich habe schon an folgende Bestückung gedacht:

2x MC275 für die Mitten und Höhen
2x MC501 für die Bässe

Wer hat Erfahrung?

Gruß
Robert
hgisbit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 08:09
Was verstehst Du denn unter "Druck machen"?

Die Epsilon ist nicht unbedingt der Druckmacher schlechthin, was in erster Linie am Tieftöner liegt, der mit 30 cm zwar durchaus eine akzeptable Grösse hat, aber auf einen Kompromiss aus möglichst viel Tiefstbass und annehmbarem Maximalpegel getrimmt wurde.
Er gerät rel. schnell an der Maximalhub.

Auch denkbar wäre, dass Dein Hörraum einfach zu gross ist um "Druck" zu machen. Oder der Bass sich gegenseitig recht stark beeinflusst und Du evtl. in einer Raummode sitzt, an der der Bass von Auslöschungen betroffen ist.
rv271a
Neuling
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 13:41
Ja - Druck.............

Druck - hinsichtlich etwas mehr Lautstärke ohne in den Verzerrungsbereich zu kommen.

Geht mit meinen Klipsch Eckhorn z.B. sehr gut! Auch das Eckhorn hat seine Grenzen, aber nicht auf den Druck bezogen.....

Mir ist durchaus klar, das es die idiale Box oder die idiale Verstärkerbestückung einfach nicht gibt. (Begründung - sehr lange Erfahrung und Praxis)

Aber man stellt sich immer die Frage ob es vielleicht doch noch besser gehen soll oder könnte?
hgisbit
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 14:01
ich denke z.b. grosse gebrückte t+a's wären ne lösung. Oder natürlich Krell und/oder Mark Levinson... geht natürlich extrem ins Geld.

Aber meines Wissens ist die Epsilon wie gesagt trotz ihrer Grösse keine wirkliche Laut-Hör-Box. Der L-Emim gerät rel. schnell an die Grenzen und der Emim ist auch kein Pegelwunder.

Aber allzu wenig sollte die Box dann auch nicht schaffen.
Wie gesagt... evtl. mal an der Aufstellung etwas verändern?

Welche Leistungsdaten hat denn deine derzeitige Endstufe?
rv271a
Neuling
#5 erstellt: 17. Jun 2005, 14:16
Im Prinzip geht es mir nicht um die ständige Betäubung der Ohren, doch hin und wieder braucht man halt eine Dröhnung.....

Wie gesagt Bestückung:
2x Hybrid Mono für den Bass ca. 800W das Stück.
Für die Mitten und Höhen 2x Class A Mono Röhre 30W das Stück.

Ich weiß das McIntosh Geräte sehr stabil laufen.

Die einfachste Möglichkeit ist natürlich die Geschichte auszuprobieren oder auf Erfahrungswerte anderer Hörer zurückzugreifen.
hgisbit
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Jun 2005, 14:38
hm... also das sind schon rel. extreme Leistungswerte. Allerdings würde ich das mit der Röhre für Mitten und Höhen mal testweise ändern.

Gab es nicht auch bei der Epsilon Einstellmöglichkeiten für den Bass? Kannst Du da evtl. etwas Tiefstbass wegnehmen? Das sollte Leistungsreserven bringen.

Wie gross ist denn eigentlich der Raum, in dem Du hörst?
rv271a
Neuling
#7 erstellt: 17. Jun 2005, 15:00
Ja sicher ist eine sehr schöne Infinity Klangregelung für den Bassbereich vorhanden.

Der Bass denke ich ist nicht das Problem.

Eventuell eine Röhre mit mehr Leistung - ja vielleicht?

Raumgröße ca. 30qm
hgisbit
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Jun 2005, 15:04
so viel in etwa habe ich auch... und meine Boxen werden nur mit etwa 270 watt bei 4 ohm betrieben.... Aber das stellt mehr als zufrieden in Sachen "Druck".

Könnte ja wirklich an der Röhre liegen?!

Was fehlt Dir denn nochmal genau? Tiefen, Mitten, Höhen? Is der Bass zu wenig kickig? Oder verzerrt einfach alles bei zu geringer Lautstärke?

Interessant wäre ob die Endstufen clippen (was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann bei der Leistung) oder ob einfach die Magnetostaten aufgeben. Vielleicht entstehen die Verzerrungen ja wirklich nur im Mittel- Hochtonbereich und liegen wirklich an der Röhre.

Lass doch einfach mal schnell alles über die Vincent laufen.
hgisbit
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Jun 2005, 15:06
Korrektur.... Epsilon.... ich vergaß

Haste noch nen Verstärker greifbar mit dem Du das testen könntest?
rv271a
Neuling
#10 erstellt: 17. Jun 2005, 15:29
Also, wenn dann das komplette Programm:

2x MC275 für die Mitten und Höhen
2x MC501 für die Bässe

Leistung steht dann jedenfalls bereit - doch Klanglich?

Bin gerade in den USA unterwegs - die Anlagen stehen in Deutschland.

Ich kann eventuell eine MC2000 bekommen - mal versuchen.

Oder jemanden fragen der Erfahrung mit der Epsilon Verstärker- Bestückung hat?

Also Klanglich spielt die Anlage sehr gut, alles kein Problem, doch wie gesagt bei höheren Lautstärken gibt es einen Abfall in den Verzerrungsbereich.
hgisbit
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Jun 2005, 22:47
Ich schätze das Problem ist die Definition von "Höhere Lautstärken".

Ich hatte einmal die Renaissance 90.... mit HE-Emim und Emit für Mittel und Hochton. Die gingen eigentlich schon so laut, dass es keinen Spass mehr gemacht hat.

Und gerade bei Deinen Endstufen finde ich es dann verwunderlich, dass Du ein Problem mit Verzerrungen hast.

Evtl. hilft es ja, wenn Du einmal in der "InfinityClassics" Yahoo-Group nachfragst (http://groups.yahoo.com/group/infinityclassics). Einige dort haben die Epsilon.

Gruß


[Beitrag von hgisbit am 19. Jun 2005, 22:54 bearbeitet]
rv271a
Neuling
#12 erstellt: 20. Jun 2005, 14:08
Ja, vielen Dank für den Tip

Gruß
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFEE!!! Infinity Epsilon, Gamma, Sigma........
ganimeet am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  25 Beiträge
Infinity?
Jim! am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  34 Beiträge
Infinity Kappa Welche?
darth_vader am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  37 Beiträge
Welche Infinity LS hast Du ?
don_camillo am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2011  –  178 Beiträge
Canton / Infinity
HiFi-Lehrling_:) am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Infinity,Quadral oder welche andere BOX???
hififreak1204 am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  32 Beiträge
Lautsprechermarken "Infinity" und "Heco"
JHI am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  13 Beiträge
Infinity Kappa 6.1i
traffic27 am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  4 Beiträge
infinity vertrieb D
kishu am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  3 Beiträge
Canton vs. Infinity
Schatten89 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • MCL Samar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 62 )
  • Neuestes Mitgliedjuaane
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.758