Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Entscheidungshilfe bei JBL-Weichen...

+A -A
Autor
Beitrag
Charly_l430
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jul 2005, 21:02
Hallo Leute....
..hatte schon mal im Bereich elektronik gepostet, leider ohne Erfolg.
Es geht um Weichen für die 250ti. Bei mir laufen die ersten originalen Modelle aus den Anfängen der 80er Jahre, inzwischen liebevoll mit frischen Kondensatoren restauriert und eigentlich soweit sehr zufriedenstellend. Nun hab ich aber bei ebay ein Paar neue, ungebrauchte Weichen aus der letzten "limited edition" erworben und bin jetzt ziemlich hin und her gerissen was denn sinnvoll sei ;-) Der Umbau, und sei es nur zum Testen, ist ein deutlicher Eingriff in die Box. Das entspricht einer kompletten Demontage mit anschließendem Neuaufbau..
Es gibt hier doch bestimmt so den Einen oder Anderen, der mir vorher was dazu sagen kann ?? :-) (BITTE!!)
Mir ist bekannt, das sich die Trennfrequenzen leicht geändert haben, und daß die Impedanz von 8 auf 6 Ohm gesunken ist.
Lohnt sich so ein Umbau, klingt das anders, besser, schlechter....wie auch immer...
Besten Dank schon mal für aller Art von Antworten ;-)
Blackgate
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Okt 2005, 11:48
Lass uns mal reden... habe auch die "alte" L250Ti.

Hatte auch die anderen Weichen gekauft.....

Und nie eingebaut.

Habe jetzt anderes Konzept...

Die Widerstände, durch die das Signal durchmuss sind auch recht wichtig.


Gruß


[Beitrag von Blackgate am 17. Okt 2005, 11:58 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#3 erstellt: 17. Okt 2005, 14:29
Wurde das einfach mal bei einem Exemplar ausprobieren und das "bessere" beibehalten.
Charly_l430
Stammgast
#4 erstellt: 20. Okt 2005, 18:04

Lass uns mal reden... habe auch die "alte" L250Ti.

lieber erstmal reden, bevor man tagelang sich den Wolf schraubt :-))
Mit welcher Endstufe dürfen denn bei Dir die Tis spielen?
Die Widerstände hab ich in meinen Weichen noch nicht angefasst, nur sämtliche Lötstellen :-)
Hört sich ja eigentlich soweit gut an....und in den neuen Weichen sind dann auch wieder Elcos.....habe das Gefühl, daß ich dann wieder von vorne anfange
Blackgate
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Okt 2005, 20:01
Hi,

ich habe mir die Weichen angeschaut... beide... die alten und die neuen....

Der Vorteil der alten sind:

- die schiere Größe. Alle Bauteile weit voneinander entfernt; vor allem die Spulen. Luftspulen anstatt Trafokerne.
- feste Verdrahtung ohne Platine; sieht zwar nicht so professionel aus.. ist elektrisch aber besser.


Die der neuen:

-Eigentlich nur die Möglichkeit, des Bi-Wire/Bi-Ampings, aber das läßt sich bei der alten ja simpel nachrüsten.
-läßt sich nach hinten ausbauen, stünde der alten auch gut.


Ich für meinen Teil werde an der alten Weiche - wenn überhaupt- Hand anlegen. Nachlöten inklusive; halte die alte Weiche für technisch und €€€€ anspruchsvoller und mehr Potentialv vorhanden.

Die neuen Weichen kommen wieder @ebay rein. Oder ich nutze nur das Bi Terminal und knacke den Rest hinten weg...

Endstufe YAMAHA MX1000 "leicht" modifiziert... Siehe Profil

Gruß


[Beitrag von Blackgate am 20. Okt 2005, 20:03 bearbeitet]
Charly_l430
Stammgast
#6 erstellt: 20. Okt 2005, 23:19
[quote]Eigentlich nur die Möglichkeit, des Bi-Wire/Bi-Ampings, aber das läßt sich bei der alten ja simpel nachrüsten.[/quote]
Moin...
das stelle ich mir nicht wirklich einfach vor, die alte Weiche hat nämlich durchaus eine Platine, auf der die ganzen Kondensatoren montiert sind. Umden Bass einzeln zu beschicken müssten entweder hinten die Leiterbahnen gekappt werden, oder die entsprechenden Bauteile seperat verkabelt werden.
Ich habe mir schon mal überlegt das gesamte Patchfeld hinten abzuklemmen und die Weiche direkt linear zu verdraten. Die einzelnen Absenkungen zerhauen nur die Dynamik der Box und bringen ansonsten nicht wirklich einen Nutzen, da sie im Gegensatz zum Rest der Weiche lieblos realisiert wurden. Mir scheint es fast so, als ob die das damals nur aus Marketinggründen und weil es imposant aussieht eingebaut haben ;-)
Bei der neuen Weiche haben sie die Trennfrequenzen leicht geändert...das könnte durchaus Einfluß auf das Klangbild haben, auf alle Fälle wird der Bündelungseffekt geringer ausfallen(Bass und Mitteltöner werden früher abgekoppelt)
Das tut dem Mitteltöner bestimmt gut, aber ob der Bass damit auch zufrieden ist?


[Beitrag von Charly_l430 am 20. Okt 2005, 23:21 bearbeitet]
Blackgate
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Okt 2005, 06:53
Hi,

habe Dir grad den Schaltplan 250Ti geschickt.... danach müßte ein Auftrennen zwischen Bass und dem Rest relativ simpel sein.

Das Patchfeld ist sowieso nicht in Betrieb wenn alles auf 0dB steht. Siehe Schaltplan. Allerdings ist dann je Zweig immer noch eine 0dB Blechbrücke drin, die bestimmt nicht so prall klingt>> Von innen fest brücken/verlöten. Dann wäre m.E. eine lineare Verdrahtung nicht mehr notwendig.

Ob die neue Abstimmung (6Ohm) besser klingt.. schwer zu sagen... immerhin hat die neuere 250ti auch einen anderen HT (035Ti); das Manual schicke ich Dir auch mal.

Frequenzverlauf, Übergangsfrequenzen, Wirkungsgrad; alles leicht verändert. Muss aber nicht zwangsläufig besser sein.

Gruß


[Beitrag von Blackgate am 21. Okt 2005, 06:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL 250Ti Jubilee Limitierung!?
Nooz am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  2 Beiträge
Canton LE-190 - ohne Weichen! Hilfe!
böhze_gt am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  3 Beiträge
JBL 250TI Jubilee
krotzn am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  10 Beiträge
JBL 250TI Classic
hops am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  3 Beiträge
JBL 250TI Jubilee
Tommytom am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  3 Beiträge
frequenzweiche jbl 250ti
tommetje am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe.
tomas7 am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  18 Beiträge
Tefeul Octopus aus den 80er, gebraucht...Wert?
m00hk00h am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  4 Beiträge
Impendanzänderung 2 Weichen ?
AR9-lover am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.07.2003  –  3 Beiträge
Weichen-tuning für Infinity Kappa 9a
Rudi7 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 99 )
  • Neuestes MitgliedMeliand
  • Gesamtzahl an Themen1.345.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.817