Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"kleine" Boxenhersteller z.B. ikon

+A -A
Autor
Beitrag
placebo
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2005, 05:46
hallo zusammen,

gestern hatte ich ein "aha" erlebnis. auf der suche nach neuen lautsprechern habe ich mir gestern bei einem händler neben den üblichen verdächtigen eine box angehört von einem hersteller den ich vorher noch nie gehört habe - die ikon akustik avance.

der hammer - alles was da zum vergleich stand dynaudio, t+a, hgp... sowas von in grund und boden gespielt.

da ich mich mit dem thema hifi noch nicht so lange beschäftige, hat mich gewundert von dem hersteller noch nie etwas in der üblichen fachpresse gelesen zu haben.

woran liegts dass so kleine hersteller (ich denke da wirds noch mehr geben) die wirklich klasse lautsprecher bauen - noch dazu aus deutschland - nicht so bekannt sind? bei den meisten händlern bekommst du b&w, dynaudio, kef empfohlen; die großen halt.

freue mich auf rege diskussionen...

grüße

placebo
sakly
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2005, 07:32
Stichwort: Marketing.
Das kostet viel Geld und bringt am meisten. Die Qualität ist dann untergeordnet. Das beste Beispiel dafür ist wirklich Bose.
Haichen
Inventar
#3 erstellt: 11. Aug 2005, 07:35
Die "guten kleinen" LS-Hersteller setzen eben oft nicht so
auf Werbung, Prospekte und teure Anzeigen.

Hier geht es mehr um überzeugte und zufriedene Kunden, die dann in der Folge ihre positiven Erfahrungen weitergeben.

Zu diesen sog. "Kleinen" gehört wohl auch die "LS-Schmiede" der Fa. Sehring in Berlin.

Viel Fun noch beim Hören !

Greets

tom



[Beitrag von Haichen am 11. Aug 2005, 07:37 bearbeitet]
placebo
Stammgast
#4 erstellt: 11. Aug 2005, 10:04
@sakly

die frage ist für mich wieso es so wenig händler gibt, die diese kleinen hersteller führen. sicher gibt es kunden die reingehen und sagen: ich will eine b&w. ein großer anteil (so wie ich) fragt aber doch sicher auch: ich will einen guten lautsprecher. oder verdient der händler deutlich mehr an den großmarken????

grüße

placebo
sakly
Inventar
#5 erstellt: 11. Aug 2005, 10:22
Wie gesagt, Marketing. Der Händler fürht das, was er verkauft bekommt. Der Großteil fragt nach B&W ond Co. der kleine Teil nach guten Lautsprechern. Wenige entscheiden rein nach Gehör, für viele ist das Prestige mit dabei.
Und daist Marketing die Waffe. Frag mal 100 "normale" Leute, was sie von Bose halten. 80 werden sagen, "Bose ist toll", ohne jemals Bose-LS gehört zu haben. Das ist Marketing. Da können (und wollen?) die kleinen nicht mithalten, da das viel Geld kostet.
MrObi
Stammgast
#6 erstellt: 11. Aug 2005, 17:04

Haichen schrieb:
Die "guten kleinen" LS-Hersteller setzen eben oft nicht so
auf Werbung, Prospekte und teure Anzeigen.

Hier geht es mehr um überzeugte und zufriedene Kunden, die dann in der Folge ihre positiven Erfahrungen weitergeben.



Hallo,

genau diese Erfahrungen habe ich auch mit einer kleinen LS-Schmiede aus Wesel gemacht. Super Preis/Leistungsverhältnis und perfekter Service für zufriedene Kunden.
Nur schade das (auch hier im Forum) viele nur auf die großen Marken schauen und es nicht in Kauf nehmen mal 100km zu fahren um sich die empfohlenen LS der kleineren Hersteller mal anzuhören.

Oder sie befürchten Probleme, vor ihrem Bekanntenkreis zu rechtfertigen das sie 5000€ für LS ausgegeben haben und kein B&W draufsteht...

Ich verstehe es auch nicht...
sakly
Inventar
#7 erstellt: 12. Aug 2005, 06:11
Naja, Marketing hat im Nachhinein ja auch immer was mit Prestige zu tun und das ist dann genau der effekt, den du beschreibst (TOberg).
Schade, ass das so ist, aber nicht zu ändern.
Genau aus solchen Gründen, werden bei Quelle auch 9600-Watt-Kompakt-Anlagen verkauft.
placebo
Stammgast
#8 erstellt: 12. Aug 2005, 07:49
hallo,

bin mir nicht sicher ob wir da das thema "marketing" als solches ein wenig überschätzen. bei lifestyle produkten wie b&o oder bose ist mir das ja nun völlig klar. die käufer interessiert ja auch eher nicht der klang. bei hochpreisigen "highend" produkten tu ich mir da schon schwerer. sicher ist die schiere marktpräsenz für diejenigen die sich einen neuen lautsprecher anschaffen wollen ein grund diese oder jene box anzuhören, aber gleich kaufen...? immerhin reden wir da von investitionen, die zumindest ich nicht aus der portokasse bezahlen kann.

aber wieso stellt sich ein händler nicht auch ein paar kleine feine unbekannte teile in den laden (neben der üblichen ware)? da müsste doch die möglichkeit der kommission bestehen. macht der handel doch auch in anderen bereichen. wenn´s in einer bestimmten zeit nicht verkauft wird gehts zurück an den hersteller. der händler hätte aber die möglichkeit dem ein oder anderen - dann sicherlich treuen - kunden womöglich ein echtes schätzchen zu verkaufen.

grüße

placebo
Hardy33
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Aug 2005, 08:57
Die Ikon Akustik Avance ist aber auch preislich nicht ohne Kostet als Passivversion 10Teuro/Paar und aktiv 14Teuro.

Die Lautsprecher sind generell aus dem höherpreisigen Segment, allesamt mit TOP Chassis ausgestattet und einer Klasse Verarbeitung, aber eben nicht preiswert, wie es klingt? Muss jeder für sich selber herausfinden, ich finde Sie gut.
placebo
Stammgast
#10 erstellt: 12. Aug 2005, 09:12
stimmt. hab sie gebraucht in münchen für 5000 € gesehen. sieht allerdings gewöhnungsbedürftig aus. ich meine auch nur...so eine investition will überlegt sein und da sollte man nicht testberichten und ein paar netten worten eines händlers glauben.

grüße

placebo
Esche
Inventar
#11 erstellt: 12. Aug 2005, 09:45
zumal der hochtöner seit 4 jahren nicht mehr hergestellt wird. die frage ist halt, ob bei einem defekt erzatz zu bekommen ist. auch das konzept ist äußert fragwürdig, da die eton chassis bei hoher ankoppelung ordentlich bündeln und resonanzen aufweisen. ob es da sinn macht, den 28er bis 1500 hz spielen zu lassen ?

grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxenhersteller werden empohlen?
Matze86 am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 11.12.2003  –  5 Beiträge
Boxenhersteller Bassreflex hinten
peanut am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  9 Beiträge
Ikon Akustik
leiti01 am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  4 Beiträge
Dali: Ikon 6 vs. Ikon 5
Medianer am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  4 Beiträge
Hochtonbändchen Ikon 6
florian2840 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  6 Beiträge
kleine Kalotte = höhere Frequenz?
RomanoProdi am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  3 Beiträge
Dali Ikon 6 mk2 Hochtöner, Hilfe!'
LCDFreak83 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  3 Beiträge
Center für MK2 Kombi Dali Ikon 5 und Dali Ikon 1
Theo62 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  3 Beiträge
Dali Ikon 6 - vom Bändchen fast nichts hörbar?
Nox997 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  6 Beiträge
Bitte um Rat: Dali Ikon 6 oder Focal Chorus 726V ?
Pepeloni am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedrafazafar
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.746