AF9 Center-Speaker-Modus

+A -A
Autor
Beitrag
legal_alien
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jan 2019, 14:23
Betreibe meinen AF9 im Center-Speaker-Modus und bin absolut zufrieden mit der akustischen Leistung des TVs.

Habe daher meine zur Verfügung stehenden beiden Center-LS (Klipsch und Magnat) nicht mehr am Denon-AVR X4500 hängen, da interessanterweise der Center-Modus vom Sony (nach Audyssey-Einmessung) zumindest bei mir mit meinen Front-LS (Martin-Logan Elektrostaten) besser und angenehmer harmonisiert als die vorhandenen Center-LS Boxen.
Sicherlich wird es Leute geben, die ihren x-hundert/tausend Euro teueren Center doch nicht gegen den "simplen" Sony-Center ersetzen. In meinem Fall bin ich positiv überrascht und freue mich über die deutlich angenehmere Akustik vorne. Der Center hat jetzt nicht mehr einen Boxen-Sound-Charakter, der klanglich nie so richtig zu meinen Flächen-Elektrostaten-LS gepasst hatte, egal, welchen Center ich bisher getestet habe. Auch der Sound direkt aus dem Bild heraus ist ein direktes Plus.

Nun zum Nachteil dieser Variante:
Ist der TV aus, geht der Center nicht (logisch, da leider der digitale Verstärker vom Sony dazwischengeschaltet ist).
Möchte ich also Musik ohne TV mal nicht in klassischem 2-Kanal Stereo, sondern z.B. mit Auro 3D hören, fehlt der Center. Der Denon AVR erkennt in diesem Fall nicht, dass der Center inaktiv ist.
Bisher habe ich keine Konfig-Möglichkeit am Denon gefunden, bei ausgeschalteten TV ein zweites Setup ohne Center, also 4.1.4 zu betreiben.

Wie löst ihr das Problem des fehlenden Centers im TV-Standby?

Ideen für ein einfaches deaktivieren/aktivieren des Centers im Denon, damit dessen Infos an die Fronts L+R verteilt werden bei Musik?
Mayday
Stammgast
#2 erstellt: 13. Jan 2019, 20:46
Ich hatte genau für dieses Problem bei meinem alten AVR auch keine Lösung gefunden und mir u.a. deshalb einen Neuen gekauft. Das hilft Dir jetzt leider zugegebenermaßen 0,0...

Möglich wäre natürlich, für mehrkanalige Musik den TV ein-
und das Bild auszuschalten. Sofern Du eine Harmony hast, geht das ohne Zusatzaufwand. Diese Lösung ist aber auch nur so naja...


[Beitrag von Mayday am 13. Jan 2019, 20:51 bearbeitet]
legal_alien
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2019, 21:56
Hmm, mein Denon ist ganz neu von 2018 und besitzt leider keine Funktion, den Center mal eben zu deaktivieren.
Ich meine aber, dass mein früherer Denon X4000 diese Möglichkeit noch hatte. Also von Denon ein Rückschritt.

Einen Lautsprecher-Switch am Centerausgang des Denon und dann bei Bedarf auf einen klassischen Center-LS umschalten bringt nicht viel, da das Einmesssystem ja nur auf einen Center einmisst und der andere alternative Center dann falsch korrigiert wäre. Abgesehen vom 2. Center, der dann wieder rumsteht.

Bild aus am AF9 wäre eine Lösung, wenn auch eher eine unpraktische.


Welchen AVR hast Du?
Mayday
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2019, 22:19
Yamaha RX-A1080
Da kann man einfach ein zweites, komplett separates Lautsprecher Setup abspeichern.
Mit Center (=Fernseher an) ist bei mir jetzt LS-Setup 1 und ohne Center Nr 2.
War mir persönlich wichtig, da ich sehr gerne mehrkanalige SACDs höre und dabei dann auch tatsächlich Klang und Pegel des AF9 nicht mehr mithalten können - selbst wenn man ihn für Nur-Audio einschalten wollte.

So bin ich von dieser Center Lösung wirklich rundum begeistert, optisch wie klanglich.


[Beitrag von Mayday am 13. Jan 2019, 22:25 bearbeitet]
Mayday
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2019, 22:23
Wenn Du eine Harmony hast, wäre die Lösung "Bild aus" wirklich nicht unpraktisch. Kein einziger Knopf zusätzlich...
Echte Nachteile sehe ich wenn dann nur beim Stromverbrauch und bei den registrierten Betriebsstunden des TV, wobei zumindest das Panel dadurch ja nicht belastet würde.

Das wäre so zumindest meine Lösung mit dem alten AVR gewesen.


[Beitrag von Mayday am 13. Jan 2019, 22:24 bearbeitet]
Keiichi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jan 2019, 15:19
Hallo zusammen

Kann ich den AF9 als Center benutzen und gleichzeitig zwei Sonos One als Frontlautsprecher über Apple TV/Airplay? Oder muss ich da auf den AG9 warten, der Airplay unterstützen wird?

Danke und liebe Grüsse
Keiichi
pbc00
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jan 2019, 16:31
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem OLED TV und dieser "Center-Speaker-Modus" interessiert mich sehr.

Ich wollte mal fragen, ob das eine Sony spezifische Einstellung ist?
Löst das Sony über die Android Software des TVs oder wie kann man nur den Center Kanal abspielen?

Wenn ich den TV auf "Mono" stelle würde ja quasi alle Kanäle (z.B. 7.1 -> 1) gleichzeitig aus dem TV kommen. Wie fängt der Sony TV das ab?

Können das die LG OLEDs auch?

Beste Grüße
Mayday
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2019, 17:47
Es gibt einen Hochpegel-Eingang, an den das Center-Lautsprecherkabel angeschlossen wird.

Soweit ich weiß ein Alleinstellungsmerkmal


[Beitrag von Mayday am 17. Jan 2019, 17:48 bearbeitet]
Curiositatis
Stammgast
#9 erstellt: 23. Feb 2020, 09:40
Lese heute zum ersten Mal dass es das gibt. Ich "fordere" das seit Jahren nebenbei in Beiträgen zur TV-Suche.
Wie lange gibt es die Funktion schon?
Beim XD8505 sehe Ich das nicht. Eine bestimmte Jahreszahl (Buchstabe)?
Wie ist das bei den 9005/9505?
Spräche nicht für die Qualität der Foren/Foristen so etwas zu verschweigen ;-) ...
Echt ein Kaufgrund, wenn man eh ein paar Marken in der Auswahl hat.
Wie für andere "Ambilight" bei Philips.
Allerdings kann man "Ambilight" auch bei jedem TV nachrüsten. Evtl. sogar besser als bei Philips selbst.
Mehr Kanäle, 4 Seiten (hatte Philips mal, heute sehe Ich oft nur 3 Seiten).

"Centre In" nachrüsten würde ein öffnen des Gerät erfordern.
Allerdings wäre es dann nicht sehr komplex, wenn man die Lautsprecher absteckt, und mit Buchsen verbindet, die man in in die Rückwand gebohrte Löcher setzt.
Die Original-Kontakte auch in die Rückwand geführt, könnte man es jederzeit funktionell "Rückgängig" machen, indem man es mit sehr kurzen Kabeln überbrückt. Außerdem könnte man so auch externe Lautsprecher an den TV anschließen, und Stereo verbreitern. Früher zu Röhren-Zeiten hatte Sony Geräte mit seitlich abnehmbaren Lautsprechern...
Solch eine rein mechanische Lösung könnten andere Hersteller fast ohne Mehrkosten einnbauen.


[Beitrag von Curiositatis am 23. Feb 2020, 11:43 bearbeitet]
Rhiley88
Stammgast
#10 erstellt: 23. Feb 2020, 12:54
Bei Sony gibt es das bisher nur beim AF9 und AG9. Daher hast du vermutlich nicht nichts davon gehört.

Ob es bei anderen TVs jedoch mit einem simplen Anklemmen der internen LS getan wäre, wage ich zu bezweifeln....zumindest im Eigenbau. Bei AF9 und AG9 wird jedenfalls die interne Endstufe zum Ansteuern der Aktuatoren genutzt. Der AVR treibt die Aktuatoren also nicht direkt an. Für die Hersteller aber sicherlich einfacher...wenn denn der Klang der internen LS pannst.
Curiositatis
Stammgast
#11 erstellt: 29. Feb 2020, 07:17
Auch die Z-Reihe hat es wohl.
Wenn die Impendanz stimmt, und die Lautsprecher (wie üblich) nur mit einem Kabel angesteckt sind (nicht jede Seite mehrere Kabel für Sub, Mitteltöner und Hochtöner hat), sollte eigentlich die automatische Einmessung des Receiver alles anpassen.


[Beitrag von Curiositatis am 29. Feb 2020, 07:18 bearbeitet]
sandrossss
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Mrz 2020, 02:04
Ich habe den Sony ag9 65 zoll.
Infos vonm Netz????Sony sieht allerdings nicht die Verwendung einer Soundbar vor. Folgt man der Empfehlung des Herstellers, verwendet man den Fernseher als Center-Lautsprecher. Die Lautsprecher dafür befinden sich überhalb und unterhalb der OLEDs selbst. Hinter dem Fernseher selbst befinden sich zwei Aktuatoren, die im Einklang mit Effekten sanft vibrieren, um Immersion zu erzeugen. Zu einer solchen Zweck ist ein AV-Receiver nötig. Ergänzt wird das Soundsystem dann durch Satellitensprecher zu beiden Seiten – fertig ist die HiFi-Anlage mit integriertem 4K OLED TV.
Habe onkyo tx nr 636,muss-kann ich den center abklemmen und den Sony dran machen?
Habe im Moment 7.2 Sytem.
5.1 von Teufel plus die Atmos von Onkyo.
Bitte um einstellung oder erfahrungen..
Danke.
Rhiley88
Stammgast
#13 erstellt: 14. Mrz 2020, 10:22
Wenn du den Sony als Center nutzen möchtest, musst du den bisherigen Center abklemmen und den Sony stattdessen anschließen, ja.
sandrossss
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Mrz 2020, 16:35
Danke,werde es versuchen.
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 21. Sep 2020, 21:51
Hab seit ca. einer Woche den AG9 und nutze ihn in Verbindung mit einem Denon AVR 1907 (schon etwas älter) und Canton Lautsprecher 2 Front, 2 Surround und 1 Subwoofer. Habe alles per Mikrofon eingemessen und die angezeigten Abstände passen. auch. Frontlautsprecher ca. 3,4 - 3,5m. Surroundlautsprecher ca. 2,0m und 1,3m. Lediglich der Center Speaker also der Sony AG9 wird mit 7,2m angezeigt? Dabei müsste er auch ca. 3m haben.

Mein Problem ist nun, dass die Stimmen ziemlich leise rüber kommen und ich auch das Gefühl habe vom rechten Surround Lautsprecher fast nichts zu hören, also höre von dem gemessenen Punkt eher linkslastig von hinten. Wenn ich den Center auf 3,...m ändere hört man dennoch fast keinen Unterschied.

Kann mir diesbezüglich jemand helfen? Ist meine erste SurroundAnlage bzw. Einstellung.
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Sep 2020, 14:18
Kann denn niemand helfen? Ich verstehe auch den Zusammenhang von DTS Dolby Formaten nicht. der AG9 kann ja das aktuellste Dolby Atmos. Mein Receiver aber nur DTS oder Dolby Digital, wenn ich das auswähle habe ich dann dennoch irgendein Surround Format oder wie verhält sich das?
legal_alien
Stammgast
#17 erstellt: 26. Sep 2020, 17:56
Bezüglich der Einmesung und der Abstände:
Wenn der AF9 bzw. AG9 im Center-speaker-Modus eingesetzt wird, stimmt der ermittelte Abstand nicht mit dem tatsächlichen Abstand überein.
Im Sony durchläuft das Center-Signal einen Sound-Prozessor mit anschließender interner digitaler Verstärkung. Daraus resultiert eine Zeitverzögerung, die der Denon als vermeintlich grössere Entfernung misst. Hier solltest Du den ermittelten Abstand so belassen, der Denon passt dann die Zeitverzögerung für die restlichen LS passend an. Ist also alles ok.

Wg. zu leisem Center:
Kenne jetzt den Denon 1907 nicht. Falls er Dinge wie "Dynamic Volume" und "Dynamic EQ" hat, solltest Du das aktivieren. Ansonsten den Center-Level manuell anpassen (lauter einstellen). Gleiches auch für die restlichen LS, wenn dir die nicht gleichmässig erscheinen. Das kannst Du manuell nach Gehör und Vorliebe einstellen.
Mit den Abstands-Einstellungen bekommst Du sowas nicht in den Griff.

Wg. Atmos:
Sollte der Denon bei einem tatsächlich empfangenen Atmos (nicht gleichzusetzen mit der Atmos-tauglichkeit des AG9) nichts wiedergeben, stellst Du an der Quelle (also im Sony, wenn das dein Zuspieler ist) das Format ein, das dein Denon versteht.
Was soll den in Atmos über den Sony weitergeleitet werden? Netflix über die interne App?
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Sep 2020, 19:41
@legal_alien: Vielen Dank schon mal für deine ausführliche Antwort!
Okey, dann lasse ich den ermittelten Abstand mal so stehen. (habe ihn zum testen mal auch auf 3,5m eingestellt wie die anderen LS, hat sich aber merklich nichts verändert)
Also der AVR 1907 ist schon ziemlich alt, hat nicht mal HDMI, will eigentlich jetzt erstmal kein neues Soundsystem kaufen.

Mein System besteht aus 77 Zoll AG9 mit Center Speaker Modus, dem AVR 1907 von Denon, 2 Frontlautsprecher von Canton (klick), 2 Surroundlautsprecher von Canton (klick) einem Canton Subwoofer und eben dem Center Speaker AG9. Hatte vorher ein Center von Denon/Canton, durch den großen TV jetzt aber kein Platz mehr dafür. Verbunden ist der AG9 per optischen Kabel an den AVR, die Lautsprecher am AVR und auch der TV als Center am AVR.

Bezüglich dem Dynamischen Lautsprechereinstellungen muss ich mal schauen, habe bisher nur die Abstandseinstellungen gefunden und die Einstellungen für "Large, Small, None", was sollte man dort einstellen? Denke mal das ist die Größe der Lautsprecher? Lautsprecher habe ich auf Large, den TV als Center auch auf Large. Subwoofer steht auf LFE+Main.

Bzgl. Atmos: Es gibt ja diverse Sound Profile. Also DTS, Dolby Digital etc. Wenn ich jetzt bei Netflix z.b. The Witcher schaue, wird mir Atmos in den Einstellungen angezeigt. Allerdings kann mein alter AVR ja kein Atmos und auch habe ich nur ein 5.1 Soundsystem, wenn ich das jetzt auf dem TV auf Atmos lasse wie stelle ich dann meinen AVR ein? Im Moment steht er auf Dolby PL2 cinema. Passt das dann so? Und wenn ich einen Film auf z.B. Netflix schaue und dort 5.1 in den Einstellungen möglich ist, ist dann das oben genannte Profil auch richtig? Bei manchen Blurays steht auf den Hüllen ja Dolby Digital, auf manchen DTS, welches wähle ich dann aus? Und in der Anleitung des AVR steht, wenn er das Eingangssignal erkennt, leuchtet auch ein DTS/Dolby Symbol, das macht es aber nicht.

Stimmen kommen aus dem Center, auch aus den Surroundlautsprechern kommen Effekte, somit schon auf dem richtigen Weg oder?
Ich weiß eben nie wirklich ob das Soundprofil jetzt stimmt oder nicht. Die Anleitung ist meiner Meinung nach auch etwas umständlich geschrieben.

Direct/Stereo für Musik - ok.
Denon-Original-Surround-Modi - finde ich nicht mal
DTS NEO:6 entwickelte Wiedergabe von 6.1 oder 7.1 Kanal Stereotonquellen - was bedeutet das? Stereotonquellen?
Dolby Pro Logic 2 - liefert herkömmlichen Stereo Quellen einen 7.1 Kanal Surroundsound - wo findet man denn dann eine 5.1 Einstellung?

Vielen Dank für die Hilfe.
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Okt 2020, 13:19
Ich weiß, ich frage viel und vielleicht sind auch etwas dumme Fragen dabei aber vielleicht könnte sich doch jemand erbarmen.
ziopaperino
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Okt 2020, 19:32
Large ist nur für größere LS, die entsprechend Tiefgang haben, die GLE 490 z.B.
alle anderen solltest du auf Small stellen, dann geht der Bass an den Subwoofer. None bedeutet halt, dass du keinen LS hast.

Dein AVR kann kein Dolby atmos, dass ist nicht schlimm, es wird dann normalerweise auf 5.1 runter gerechnet, meines Wissens nach (aber da kann ich mich auch irren), kann man über Toslink (optical) eh nur max. 5.1 übertragen. auch ein 7.1 Signal wird normalerweise automatisch auf 5.1 gerechnet. Du musst also nichts einstellen.

GGf. musst du am TV noch einstellen, wie der Ton über optical oder über HDMI ausgegeben werden soll, manchmal ist er von Haus aus auf niedriege Raten eingestellt, so dass du fortschrittlichere Formate nicht übertragen bekommst. Wenn dein AVR das kann sollte es auf die höchste Qualität, also zB auf Bitstream 32 o.ä., da deiner dass nicht kann, werden einfach gewisse Formate nicht übertragen.

Und, wie du schon richtig angenommen hast, normalerweise erkennt dein AVR dann, welches Format er gerade bekommt, und stellt es automatisch ein. Wenn deiner ähnlich wie mein Denon ist, kannst unten in der Fernbedienung bei Movie die verschiedenen Soundmodi durchklicken.

Sonst überlegst mal, ob nach dem TV für paar Tausender nicht doch noch 360 Kröten für einen Denon X1600h drinn sind, der kann das nämlich alles und die Bedienung ist mittels setup Assistent sehr einfach.
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Okt 2020, 17:26
Vielen Dank für deine späte aber trotzdem sehr interessante Antwort! Hilf mir sehr weiter.
Das mit dem neueren Denon Gerät schau ich mir auf jeden Fall an, zukunftssicher wäre das ja.

Hab aktuell bei manchen Inhalten noch das Problem, dass Stimmen doppelt zu hören sind. Quasi aus dem TV als Center Speaker und gleichzeitig auch vom rechten oder linken hinteren Lautsprecher. Hat da jemand einen Tipp?
ziopaperino
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Okt 2020, 17:38

Hab aktuell bei manchen Inhalten noch das Problem, dass Stimmen doppelt zu hören sind. Quasi aus dem TV als Center Speaker und gleichzeitig auch vom rechten oder linken hinteren Lautsprecher.


Da kann ich mir nur drei Gründe Vorstellen:

Du hast Front mit Surround verwechselt. Das Stimmen teilweise über Fronts kommen kann gewollt sein, von hinten natürlich auch, aber dann sollte es nicht über den Center laufen

Du hast fünf Kanal Stereo aktiv

Du hast den Center Modus am Fernseher nicht aktiv, und er gibt irgendwie zusätzlich auch die Surround Stimmen vorne aus

Im Netz gibt es eine Anleitung von Sony, wie man das korrekt einstellt, musst mal googeln, ich hatte es immer gleich gefunden.

Noch eine Frage an dich: passt es denn klanglich zu den Canton? Hast du mal mit einem richtigen Center verglichen?
Dapper0Dan
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Okt 2020, 19:44
Das werde ich mal suchen, danke. Also ich habe ja einen Center Speaker von Canton (https://www.canton.de/de/archiv/le-150-cm) leider aktuell eben nicht mehr, da es mit dem TV nicht mehr auf den Tisch passt. Vorher hatte ich meinen Fernseher einfach auf den Center gestellt, sah blöd aus, hat aber funktioniert, das geht bei diesem Großen nun nicht mehr.

Bis auf die Probleme die ich manchmal habe, dass Stimmen oft zu leise sind und das beschriebene mit manchmal kommen Stimmen auch von hinten/seitlich funktioniert es schon ganz gut.

Muss nur noch herausfinden ob es möglich ist, die TV Fernbedienung auch für lauter/ leiser zu verwenden. So läuft der Sound jetzt egal welches Medium immer über den AVR.
ziopaperino
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Okt 2020, 19:51
Das geht nur über hdmi Cec, dafür brauchst einen neueren AVR. Normalerweise sollte die Einmessautomatik die Lautstärken angleichen, oft sind aber in den Originaltonspuren die Effekte deutlich Lauter als die Sprache. Bei Netflix kannst den Dynamikumfang zb reduzieren. Machen auch manche AVR wie zb Yamaha, kann aber wiederum komische Effekte haben...
signoreb
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Dez 2020, 22:20
Weiß jemand, welche Impedanz der Sony hat? Mein Yamaha AV Receiver RX A 1060 ist auf 6 (bzw. 4) Ohm eingestellt, damit es mit den Dali Opticon Boxen passt.

Wenn der Sony dieselbe Impedanz haben sollte, könnte ich dann den Sony TV und der Center Speaker gleichzeitig betreiben?
Jörg_A.
Inventar
#26 erstellt: 08. Dez 2020, 13:01
Center und TV? Was soll das denn?
Der Sony hat sicher nicht weniger als 4 Ohm. Geht also.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AF9 als Center Speaker in Bose Acoustimas einbinden
Hellsangel1976 am 10.01.2019  –  Letzte Antwort am 30.01.2019  –  14 Beiträge
Soundbar und TV als Center
the_real_joker am 12.02.2021  –  Letzte Antwort am 12.02.2021  –  5 Beiträge
Joyn App auf AF9
psycho2063 am 17.07.2019  –  Letzte Antwort am 30.12.2019  –  4 Beiträge
CEC Vu+ und Af9
tims007 am 10.06.2020  –  Letzte Antwort am 23.06.2020  –  2 Beiträge
Subwoofer am Sony AF9 betreiben
Roschi90 am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  20 Beiträge
Sony AF9 Aufnahme/ Aufnahmemedium/ Timeshift
michael86 am 09.02.2019  –  Letzte Antwort am 11.05.2019  –  3 Beiträge
Sony Oled Af9 Unboxing
MarcoB87 am 18.01.2019  –  Letzte Antwort am 22.01.2019  –  20 Beiträge
Sony AF9 65 Pixelfehler
fabiano88 am 17.04.2019  –  Letzte Antwort am 10.09.2019  –  12 Beiträge
Sony KD-55 AF9 nach Update tot
XS5 am 03.12.2018  –  Letzte Antwort am 17.12.2018  –  9 Beiträge
Sony AF9 65 Zoll Wandmontage
Kohlenschaufler am 09.11.2018  –  Letzte Antwort am 02.04.2021  –  52 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.045 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedSlimbim
  • Gesamtzahl an Themen1.500.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.326

Hersteller in diesem Thread Widget schließen