Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was kriegt man für 1500€?

+A -A
Autor
Beitrag
White
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2003, 12:05
Hallo!

Ich möchte mir ein Paar Boxen und einen Stereo-Vollverstärker zulegen. Beides sollte zusammen nicht mehr als 1500€ kosten.
Mein Raum ist etwa 4 mal 5 Meter groß, recht hoch, Teppich, gut möbeliert. Ich möchte damit hauptsächlich Pop und Rock hören. Habt ihr konkrete Vorschläge, was ich mir da holen soll?

Danke!!
Hitman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Okt 2003, 12:30
Hi,


Was kriegt man für 1500EUR?


hm also z.B. 2000 kugeln eis. oder 75 mal pizza essen gehen zu zweit. oder auch 750 Bier auf dem land oder einen urlaub in ägypten.....
wie du siehtst recht viel

Nun im bereich stereo sollte da auch schon einiges drinnen sein.
500 € receiver (nad, marantz, onkey, yamaha.....)
1000 € für 2 standboxen
so solltest du es wohl etwar aufteilen. möglichkeiten gibt es ja massig.


mfg Hitman


[Beitrag von Hitman am 01. Okt 2003, 12:30 bearbeitet]
White
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Okt 2003, 12:38
Mmmhh, ich denke, ich nehm die 750 Bier!
Nein, da Musik hören bekanntlich viel intensiver ist als betrunken sein, bleibe ich bei meiner Stereo-Anlage.
So, ein Drittel Verstärker, zwei Drittel Boxen. Gibt es irgendwelche bestimmten Geräte, die ihr mir empfehlen könntet?
SCSI-Chris
Stammgast
#4 erstellt: 01. Okt 2003, 13:42
-B&W DM 603 S2
-Nubert Nubox 580


sind beides sehr gute Standboxen
auch wenn viele hier sagen, B&W würde seine Boxen "sounden" usw. gibt es viele Leute die das mögen

beim Verstärker würde ich mich versuchen vom "Mainstream" zu distanzieren. D.h. kein Marantz/NAD/Onkyo/Denon. Die bauen sicher sehr gute Geräte, aber ich würde eher in Richtung Arcam/Rotel/Linn tendieren, und da ein günstiges Model nehmen, anstatt vom Mainstream-Anbieter ein teures.

die B&W haben einen Listenpreis von ca. 500.- /Stück, due nuberts liegen etwas unterhalb von 400.- /Stück, deshalb käme bei Nubert auch die höhere nuWave oder die nuLine serie in Betracht...

Ich selbst könnte dir zu Dynaudio LS raten, die sind zwar eher für Klassik oder Jaz geeignet (behaupten zumidest viele Leute), aber ich habe selbst ein Paar von denen (Audience 62) und ich muss sagen sie machen auch bei Rock/Pop oder auch bei Dance / Techno (!) eine recht gute Figur. Sie haben im Direktvergleich mit den B&W ohne weiteres gewonnen und ich hab sie dann auch genommen.
Die lägen dann auch bei etwa 500.- / Stück.
Mann könnte bei Dynauido noch weitergehen und versuchen, die 72 oder sogar die 82 zu bekommen, die haben dann noch mehr "Wumms". Wenn du alles bei dem gleichen Händler bestellt könntest du den ja etwas runterhandeln....
EWU
Inventar
#5 erstellt: 01. Okt 2003, 13:45
da Du was von Stereo erzählt hast, brauchst Du keinen Receiver, sondern einen Vollverstärker.Hier sind einige für ca.500 EUR:NAD C 350, Rega Brio, Rotel RA 02,

Boxen für ca. 1000 EUR:T&A Tal X3, JM Lab Chorus 725,
Triangle Zerius, Dali 8008, Phonar P 30, Tannoy R3,
Cabasse Jonque,Dynaudio Audience
Stefan
Gesperrt
#6 erstellt: 01. Okt 2003, 14:03
Canton Ergo Reihe + Vollverstärker der 100W/4Ohm Klasse. Gebraucht. Dürfte so für 750 Euros zu haben sein.

Den Rest in Cds investieren.

MfG Stefan
White
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2003, 15:25
Folgende Modelle haben ja den EISA-Award bekommen:
Rotel RA-02; 600€
Mission Volare V63; 1400€
Wenn man miteinbezieht, dass diese Teile für etwas weniger als UVP verkauft werden, könnte ich mir das auch gerade noch leisten. Wäre das entscheident besser als die von euch genannten Kombinationen für insgesamt 1500€? Lohnt sich das?
Zillioneer
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Okt 2003, 16:25
Lege einfach 400 Euro auf die 1500 Euro darauf und kaufe dir die JBL TI 6K. Die Spielt in dieser Kategorie in anderen Sphären. Die Box kostete einmal 4100 Euro je Paar. Zurzeit bei diverse Hifi-Händlern
z.B. bei www.hifi-edition.com zu 899,- das Stück im Angebot. Ich hatte das gleiche Prob wie du und wollte 1500 Euro für ein Boxenpaar ausgeben. Doch die JBL ist erste Sahne und die 400 Euro mehr lohnen sich für das Leben!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Okt 2003, 19:41
Boahh, ist ja mal wieder interessant. Ist ja schön und gut, das jeder seine Favoriten hat. Aber man sollte doch einfach mal "individuell" probehören. Und in dem avisierten Preisbereich gibt es sehr sehr viel und viel interessantes.
Elektronik, welche ich mal näher anschauen würde:
Rega, Arcam, Arcus, Audio Agile, gebrauchte, harman/kardon, Teac, NAD.
Lautsprecher: Monitor Audio, KEF, JM Lab, Dynaudio, B&W Nubert, Dali, Mission, Acoustic Energy und viele mehr.

Wobei man in diesem Preisbereich auch einen schönen Vorverstärker mit Aktivboxen probe hören sollte.

Allerdings sollte man in diesem Preisbereich IMMMER vor einem endgültigen Kauf vorher zuhause Probehören!!!

P.S. Einfach Testsieger zusammenschmeissen ist absoluter Quatsch! Genauso einfach die EISA Award Sieger ..... Es ist keine Gewährleistung für die Harmonie bzw. klangliche Gefallen der Komponenten. So einfach sollte man sich den Einkauf nicht machen.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Okt 2003, 19:44

Lege einfach 400 Euro auf die 1500 Euro darauf und kaufe dir die JBL TI 6K. Die Spielt in dieser Kategorie in anderen Sphären. Die Box kostete einmal 4100 Euro je Paar. Zurzeit bei diverse Hifi-Händlern
z.B. bei www.hifi-edition.com zu 899,- das Stück im Angebot. Ich hatte das gleiche Prob wie du und wollte 1500 Euro für ein Boxenpaar ausgeben. Doch die JBL ist erste Sahne und die 400 Euro mehr lohnen sich für das Leben!


Ich würde mich immer fragen, warum so ein ehemals hoher UVP (kennt jemand einen Käufer für den Preis) urplötzlich so gering ist?

Im Autogewerbe ist sicherlich noch ein grösserer Wettbewerb dennoch bekomme ich einen Golf nicht neu für 5000.-€, oder?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Okt 2003, 19:45

Lege einfach 400 Euro auf die 1500 Euro darauf und kaufe dir die JBL TI 6K. Die Spielt in dieser Kategorie in anderen Sphären. Die Box kostete einmal 4100 Euro je Paar. Zurzeit bei diverse Hifi-Händlern
z.B. bei www.hifi-edition.com zu 899,- das Stück im Angebot. Ich hatte das gleiche Prob wie du und wollte 1500 Euro für ein Boxenpaar ausgeben. Doch die JBL ist erste Sahne und die 400 Euro mehr lohnen sich für das Leben!


Ich würde mich immer fragen, warum so ein ehemals hoher UVP (kennt jemand einen Käufer für den Preis) urplötzlich so gering ist?

Im Autogewerbe ist sicherlich noch ein grösserer Wettbewerb dennoch bekomme ich einen Golf nicht neu für 5000.-€, oder?

P.S.: Fehlt da dann nicht noch irgendwas?? Es wird also deutlich teuerer, sofern er doch einen Verstärker wollte.....
anon123
Administrator
#12 erstellt: 01. Okt 2003, 20:10
Hallöle,

ich denke auch, daß das "Auflisten von Lieblingen" zwar nett gemeint aber nicht so furchtbar nützlich ist. Sinnvoller ist es, sich über das Budget (und dessen Flexibilität) hinaus auch Gedanken darüber zu machen, was die Anlage denn nun leisten soll. Und dann beginnt, wie bei so vielen, der "lange Marsch" durch die guten HiFi-Läden in der Nähe (und bitte nicht nur Testsieger zusammenwürfeln, das kann in die Hose gehen), bewaffnet mit ein paar wohlbekannten Lieblings-CDs.

Als Orientierung haben vor allem Markus und EWU ja schon ein paar Namen genannt, und diese Hersteller sind ob ihrer Seriosität und Qualität bekannt (bei Harman würde ich Abstriche machen, aber deren Vollverstärker für EUR 500 "geht durch"). Wenn man sich "nur" auf alle möglichen Kombinationen aus Komponenten und LS dieser Hersteller für ein Budget von max. EUR 2000 konzentrieren würde, hätte man viele Dutzend Möglichkeiten. Da ist bestimmt was dabei, was beim Probehören 1 (also im Studio) verzückt und dann beim Probehören 2 (also zu Hause) überzeugt. Den Blick für's Ganze (also einchließlich CD-Player, Kabel und ggf. LS-Ständer) dabei aber nicht vergessen.

Viel Spaß dabei.

Beste Grüße.

P.S. So am Rande: Rotel gibt es prinzipiell nicht für "unter UVP" (vielleicht ein wenig bei Verhandlungsgeschick), bei Mission würde ich das auch bezweifeln, die aktuelle 603 von B&W hört, wie alle anderen 600er auch, auf den Nachnamen S3 (was übrigens einen erheblicheren Unterschied bedeutet, als es diese zwei Zeichen suggerieren). Nur so am Rande.
EWU
Inventar
#13 erstellt: 01. Okt 2003, 21:36
"Ich würde mich immer fragen, warum so ein ehemals hoher UVP (kennt jemand einen Käufer für den Preis) urplötzlich so gering ist?"

das ist bei JBL ganz einfach zu beantworten.Das habe ich allerdings bei der Ti5000 erlebt, es ist aber anzunehmen(ich nehmen es an), dass das auf andere JBL´s zu übertragen ist:
JBL bringt eine gute Box raus, für einen angemessenen Preis.
Wenn diese dann bekannt ist, wird diese Box dann in Niedriglohnländern (nach)gebaut, mit minderwertigeren Materialien und für einen Bruchteil des ursprünglichen Preises verschleudert.
Ich hatte einmal das Vergnügen bei meinem Händler eine Original Ti 5000 und eine billige Ti 5000 aufmachen zu dürfen und habe mal reingeschaut.Man erkennt sofort, warum die eine viel billiger ist.Die originale Box war auch übrigens mindestens 10 Kg schwerer.Ein Hörvergleich hat auch stattgefunden.Es waren total andere Boxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage bis 1500€
LearnToFly am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  60 Beiträge
Hifi-Stereo-Anlage für max. 1500€
Randito am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Stereo-Anlage ~200 €?
m0rK am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge
Suche passende Lautsprecher 1000-1500€
Besserwisser am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  2 Beiträge
Gute Lautsprecheboxen für unter 100€?!
Stane am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  8 Beiträge
Aktiv-Boxen + Vorverstärker für max. 2500€
White am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  4 Beiträge
lautsprecher bis 1500 euro
snigg am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  5 Beiträge
RX-V 1500
SVriderk3 am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  2 Beiträge
Denon poa 1500
Farix am 18.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Anlage bis 1500 ?
Texess am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • JBL
  • Focal
  • Bowers&Wilkins
  • Phonar
  • T+A

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.497