Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Welche Standlautsprecher in der 500 Euro-Klasse
1. Wharfedale Diamond 9.4 (0 %, 0 Stimmen)
2. KEF Q4 (18.2 %, 2 Stimmen)
3. Mordaunt Short MS 914 (9.1 %, 1 Stimmen)
4. Monitor Audio Bronze B4 (72.7 %, 8 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Welche Standlautsprecher in der 500 Euro-Klasse

+A -A
Autor
Beitrag
dawn
Inventar
#1 erstellt: 13. Okt 2005, 22:59
Was würdet Ihr bei ca. 500 Euro Budget für Stand-Lautsprecher nehmen?

Verstärker wäre ein Pioneer A-757, Marantz PM 8000 oder ähnliches.

Musikrichtung ist Pop/Rock (kein Hip Hop oder Metal). Raum ist ein normales Wohnzimmer, ca. 25 qm.

Ich hab mich schon mal was umgeguckt und ne Vorauswahl getroffen:

- Wharfedale Diamond 9.4

- KEF Q4

- Monitor Audio Bronze B4

- Mordaunt Short MS 914

Welche könnt Ihr empfehlen oder auch abraten und warum? Ich weiß, die Preise der genannten differieren zwischen 400-600 Euro, dürfte aber dennoch in ungefähr derselben Liga spielen und so miteinander vergleichbar sein, oder?

Probehören geht leider nicht, ich verlasse mich auf Euer Urteil, die Ihr diese oder LS derselben Serie schon gehört habt.


[Beitrag von dawn am 13. Okt 2005, 23:01 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2005, 04:29

dawn schrieb:
Ich hab mich schon mal was umgeguckt und ne Vorauswahl getroffen:

- Wharfedale Diamond 9.4

- KEF Q4

- Monitor Audio Bronze B4

- Mordaunt Short MS 914


Hallo,

wie bist Du denn zu dieser Vorauswahl gekommen ? Die ausgewählten Lautsprecher klingen doch recht unterschiedlich.Welche haben Dir mit Deiner Musik am besten gefallen ?


dawn schrieb:

Probehören geht leider nicht, ich verlasse mich auf Euer Urteil, die Ihr diese oder LS derselben Serie schon gehört habt.


woher kommst Du denn ?

Viele Grüsse

Volker
dawn
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2005, 07:32

wie bist Du denn zu dieser Vorauswahl gekommen ?


Habe halt ein bißchen in der Kaufberatung gestöbert


Die ausgewählten Lautsprecher klingen doch recht unterschiedlich.


Könntest Du denn die Klangcharakteristik grob beschreiben bzw. Stärken und Schwächen nennen?

Welche würdest Du für den beschriebenen Einsatzzweck empfehlen bzw. ausschließen?


woher kommst Du denn ?


Ich komme aus Köln. Meine Bekannte, für die die Anlage ist, kommt aus Gladbeck (Essen).


[Beitrag von dawn am 14. Okt 2005, 07:33 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2005, 07:40
... Moin ...



in Essen, dann schau mal hier ... er ist auch im Forum vertreten ...


http://www.benedictus.de/index.html



Gruß
taubeOhren
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2005, 07:40

dawn schrieb:

Könntest Du denn die Klangcharakteristik grob beschreiben bzw. Stärken und Schwächen nennen?


Hallo,

die Wharfedale sind im Hoch-/Mitteltonbereich eher zurückhaltend abgestimmt,Vorteil sicher das sie auch bei längerem Musikhören neimals lästig werden,Nachteil wäre das teilweise Details auch verloren gehen.

Die Monitor Audio B 4 bietet im Vergleich eine wesentlich bessere Auflösung,klingt spritziger,detailreicher passt meiner Meinung nach etwas besser zum Musikgeschmack.

Die anderen beiden kenne ich leider nicht so genau.


dawn schrieb:

Ich komme aus Köln. Meine Bekannte, für die die Anlage ist, kommt aus Gladbeck (Essen).


na dann geht doch mal hier www.benedictus.de oder hier www.hifi-atelier-koeln.de/ vorbei.

Viele Grüsse

Volker
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2005, 12:19
Grüß Dich!

Für 500 Euro bekommt man bei Wharfedale mehr als "nur" die 9.4er. Den besten Ruf der Serie genießt die 9.5 . Auch die sollte mehr als deutlich unter 500 zu haben sein.

Ich würde aber wohl auch eher zu den Monitor Audio greifen, wenn auch zu den Kompakten der Silver Serie.
dawn
Inventar
#7 erstellt: 14. Okt 2005, 13:49
Vielen Dank!

Ich denke, es läuft dann wohl auf die Monitor Audio hinaus. Ist noch die Frage, ob die B4 für 600 Euro oder sogar die S5, da diese z. Zt. als Ausstellungsstücke für 500 Euro erhältlich sind.

Die S5 sollen präziser klingen und besser auflösen, die B4 aber durch die zwei Basschassis nen voluminöseren Klang haben.

Hm, schwere Entscheidung, ohne sie gehört zu haben. Ich denke, die B4 lösen auch schon Klasse auf, oder? Es muß ja nicht audiophil klingen.

Nehme auch gerne Angebote für die B4 von Händlern an, wäre schön, wenn´s noch etwas unter 600 geht, bitte per PN. Danke
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Okt 2005, 14:06
@dawn...bei 500EUR für die S5 frage ich mich, worüber Du noch grübelst! Merke: Die Anzahl der Basschassis hat NICHTS mit dem tatsächlichen Klangverhalten zu tun...ich hatte selber mal eine S2 im Büro und die produzierte schon einen erstaunlichen Punch, sehr impulsiv und lebendig!! Es dürfte imho schwierig werden, ein besseres Preis-Leistungsverhälnis zu bekommen...somit würde ich die S5 einer B4 immer vorziehen!

Ich denke mal, die hast Du hier gesehen http://www.best-of-british-hifi.de/ausstellung.htm ??

Grüsse vom Bottroper
meinkino
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2005, 14:54
dawn
Inventar
#10 erstellt: 14. Okt 2005, 16:49

Aufgrund unseres anstehende Ladenumzugs machen wir bis Ende September einen Räumungsverkauf


Na, ob das noch gültig ist? Na ja, kann man ja mal fragen.

Da sind sie allerdings in schwarz. Es sollte eine helle Farbe sein, also buche.

Aber die haben die S6 für 600, mal sehen, das wäre auch noch ne Option. Aber wie sieht eiche aus, ist das so ähnlich wie buche oder sehr viel dunkler?
meinkino
Inventar
#11 erstellt: 14. Okt 2005, 16:54
das müsste eiche sein:
www.clausbuecheraudi...=view&id=49&Itemid=7
sieht zumindest sehr stark nachdem aus, wie ich eiche kenne.
dawn
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2005, 17:04
Na, dann wäre die auch in der Verlosung.
corcoran
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2005, 18:14
Hi,

dass die Wharfedales eher etwas "dunkel" abgestimmt sind, stimmt m.E. nur bedingt!
Bei älteren Scheiben oder schlechterem Material konnte ich das gelegentlich nachvollziehen. Bei guter Qualität allerdings ist im ges. Dynamikbereich alles vorhanden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher in der 500 ?-Klasse
windschief am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  12 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 500,- Euro
MarantzSR am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  44 Beiträge
Standlautsprecher 500-1000 Euro
mccollibri61350 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher in der 500-Euro-Klasse. (Paar)
silas am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  4 Beiträge
Standlautsprecher / Paar ca. 500-600 Euro
kurac am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  33 Beiträge
Welche Standlautsprecher ?
bert23467 am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  8 Beiträge
Standlautsprecher
fühler am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  6 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für Hip Hop 400-500 Euro
Madiaks am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.10.2011  –  5 Beiträge
Standlautsprecher Paarpreis 500-600 Euro gesucht
Sebigboss am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Mordaunt Short
  • KEF
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitglied*gnu*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.753