Standlautsprecher / Paar ca. 500-600 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
kurac
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2012, 18:56
Servus Jungs,

ich würde mir gerne neue Lautsprecher zulegen und zwar Standlautsprecher.

Raum: 16qm, Hörabstand ca. 3m. Boxen sind ca. 30cm von der Wand weg. Im Raum hat es Parkettboden, kein Teppich und ist recht wenig möbliert.

Wunsch: Stand LS mit sehr gutem Bassfundament, kein analytischer Klang, sondern eher bassbetont.

Musikrichtung: Rock, Punk, Pop

Preis: 500-600 Euro das Paar. Welche kämen in Frage? Ich würde mir vielleicht 2 verschieden Paar bestellen und die dann in meinen Räumlichkeiten testen und natürlich die besseren behalten....

Danke schonmal
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mai 2012, 19:10
Hallo,

Magnat Quantum 655,
Klipsch RF 62.

Gruss
kurac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2012, 19:21
Bei den Klipsch die MK2? Oder reicht das erste Modell?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Mai 2012, 19:30
Die IIer ist über deinem Budget...
kurac
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Mai 2012, 19:49
Ok.....

Könnte ich noch größere Boxen in mein Zimmer stellen oder wäre das zuviel des Guten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mai 2012, 20:55
Auf gerade mal 16qm vermutlich kontraproduktiv,
ausserdem sollte man dann gleichzeitig das Budget mit nach oben treiben.

Yamaha NS 555...weiterer Kandidat.

gruss
kurac
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Mai 2012, 08:30
Was haltet ihr von den Jamo S 606?

Wer hat noch weitere Vorschläge? Wäre super, wenn nicht nur Namen vielen, sondern noch eine Erläuterung, was die Box auszeichnet, bzw. deren Charakteristika.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2012, 08:48
Hallo kurac,

Dali Zensor 5, die müssten bei nur 30 cm Wandabstand eigentlich unkritischer als z.B. meine Magnat Quantum 605 sein, leider habe ich sie noch nicht gehört.

Die Dali Zensor 1 habe ich selbst in meinem 12m² Arbeitszimmer, sehr schöner Klang, auch der Bass ist für einen LS dieser Größe nicht zu verachten.

Gruß Karl
musicfan97
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mai 2012, 10:25
Ne elac fs57.2. Kostete mal 600€ das paar, in vielen MM intwischen nur noch 300.
Vlt passt ja auch ne heco metas 500
kurac
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mai 2012, 11:19
Ich könnte wahrscheinlich sogar 40cm Wandabstand realisieren, die Box sollte dann alerdings nicht zu tief sein

Die allermeisten Vorschläge sind ja 2 Wege Bassreflex-Boxen. Gibt es in dem Preisbereich keine guten 3 Wege oder werden 3 Wege Boxen überbewertet?
musicfan97
Stammgast
#11 erstellt: 12. Mai 2012, 12:36
die meisten 3wege boxenin deim preisbereich haben glaub immer 2 TT und das kann bei deiner geringer raumgröße zu dröhnen führen. aber falls du zwei paare zum testen bestellst kansst ja auch ein 3 weger nehmen. z.b. ne canton gle 490.2
kurac
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Mai 2012, 09:03
Also die Klipsch RF-62 sind da. Sie sind nicht schlecht. Aber es könnte sein, dass die Hörner mir nicht so zusagen, bin mir noch unsicher. Auch von der Bassleistung bin ich nicht 100% überzeugt. Wenn Sie frei stehen, dann kommt recht wenig Tiefbass und klingen recht dünn. Daher werde ich noch ein zweites Boxenpaar kommen lassen und suche eure Hilfe:

Sollte sein:

1. Sehr bassstark, ohne Sub sollte Musikhören richtig Spaß machen (die Klipsch muss ich wandnah aufstellen, dass ich einigermaßen zufrieden bin)

2. Bei niedrigen Lautstärken sollten sie schon kräftig klingen

3. Nach wie vor: 16qm Raum. Hörabstand: ca. 2,80m & Musik: Rock, Pop

4. Amp: NAD 326BEE (könnte aber noch getauscht werden)

5. Wandabstand: nach hinten ca. 30cm, Seitenwand: 50cm

Preis max. 800 Euro (am besten Ausläufer, da man am meisten fürs Geld bekommt).

Fragen:

Wären die Magnat 657 oder Heco Metas 700 in Ordnung für mein Raum & mein Hörabstand?

Was sind eure Vorschläge?
m00
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Mai 2012, 09:09
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Mai 2012, 09:10
hallo,

vermutlich bist du einfach der "Subwoofertyp" ,

aber versuch mal noch ne Heco Celan,
wenn das auch nichts ist kauf dir einen,zwei,drei....Subs

Gruss
kurac
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Mai 2012, 09:51
@m00: Werd ich mir mal näher anschauen, danke

@Weimarer: Scheint so, dass ich der Subwoofertyp bin....Gäbe es eine musikalisch gut ansprechende Kombination aus 2 Kompakten bzw. kleinen Standboxen + Sub bis sagen wir mal 1000 Euro? Ich höre damit nur Musik.... Ich denke mal, große Stand LS und Sub sind eher subobtimal, da große StandLS ja auch die Tiefen-Frequenzen übernehmen.

Soll ich die Celan 700 noch probieren bevor ich mich mit dem Sub-Thema beschäftige? Sind die Celans kräftiger als die Metas & sind die 700er für meinen Raum ok?

DANKE euch
m00
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Mai 2012, 09:55


[Beitrag von m00 am 27. Mai 2012, 10:05 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 28. Mai 2012, 19:27
Hallo kurac,

kurac schrieb:

Preis max. 800 Euro....
Was sind eure Vorschläge?

da du ja dein Budget erhöht hast wäre jetzt auch die Dali Zensor 7 drin.
Die würde ich bei 16m² normalerweise nicht empfehlen, aber in deinem speziellen Fall (Bass, i love you ),
warum nicht.

Dali Zensor 7 test

Gruß Karl
kurac
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Mai 2012, 19:50
Danke euch....Ich glaub ich werde mich wieder bei aktiven LS umschauen. Meine Behringer 2031A haben mir unterm Strich doch ne Ecke besser gefallen als die Klipsch, selbst im Bassbereich
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Mai 2012, 20:03
Hör dir doch noch die Heco Celan GT 502 an,
das wäre noch eine Möglichkeit.

Gruss
kurac
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Mai 2012, 20:19
Ok, werde ich noch versuchen zu realisieren, danke euch!!
Star_Soldier
Inventar
#21 erstellt: 28. Mai 2012, 20:42
Monitor Audio die BX 5 mit gutem Handeln evtl. die BX 6.
kurac
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Mai 2012, 08:35
Die BX5 sollen eher im Bereich Klassik gut sein und nicht so bassstark....laut Audio.

Die Heco Celan GT 502 gibt es nicht mehr neu?

Weiterhin gesucht: Sehr basstarke und mit Tiefgang gesegnete Standbox für Rock/Pop, die auch schon bei geringer Lautstärke kräftig aufspielt.
m00
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 29. Mai 2012, 09:53
Die Heco Celan Gt 502 gibt es nur in Fachgeschäften und nicht im Internet kostet aber glaube ich auch 1200 Euro.

Sie hat ein gutes Grundtonfundament.

Noch etwas kräftiger im Bass ist die Focal Chorus 826. Mich hat auch die Bühnendarstellung der Focal mehr überzeugt aber das ist Geschmackssache.

Hab sie aber nicht bei geringer Lautstärke getestet und mal gelesen dass sie da doch recht behäbig sein soll.


[Beitrag von m00 am 29. Mai 2012, 09:54 bearbeitet]
kurac
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Mai 2012, 16:49
Folgende 3 Kandidaten habe ich noch im Rennen:

Metas 700
Magnat Quantum 657
Dali Zensor 7

Die Metas wäre natürlich preislich die Attraktivste....Aber welche Box passt am Besten für mich?

Nochmal die Anforderungen:

Stereo-Musik ohne Wunsch nach Sub hören --> sehr bassstark
16qm
2,80m Stereodreieck
Pop/Rock
30cm Wandabstand


[Beitrag von kurac am 29. Mai 2012, 17:14 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 29. Mai 2012, 18:00
Von deinen 3 Kandidaten die 657,
die klingt am unnatürlichsten fett ....

Ist die Celan GT 502 zu teuer??
Hör sie dir doch mal bei einem Händler an,
wenn sie gefällt leiht der Händler bestimmt auch mal übers Wochenende aus.

Gruss
kurac
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 29. Mai 2012, 18:24

weimaraner schrieb:
Von deinen 3 Kandidaten die 657,
die klingt am unnatürlichsten fett ....

Ist die Celan GT 502 zu teuer??
Hör sie dir doch mal bei einem Händler an,
wenn sie gefällt leiht der Händler bestimmt auch mal übers Wochenende aus.

Gruss


Wenn die Celan deutlich über 1000 Euro kostet müsste sie mich wirklich wunschlos glücklich machen. Sie wäre ja ggü. einer 657 fas 3x so teuer. Ich schau mal ob ich sie bei einem Händler anhören kann.

Was spräche gegen die Dali & die Metas?


[Beitrag von kurac am 29. Mai 2012, 18:36 bearbeitet]
Bastet28
Inventar
#27 erstellt: 29. Jan 2013, 17:00
nimme die 657 und ggf nen XTC Sub dazu
bei deiner sehr Wandnahen aufstellung würde ich wohl eher die Zensor 7 bevorzugen

und sehr wahrscheinlich den Ton eher durch Dämmplatten entdröhnen damit auch der Tiefbass (und Klang) wahrgenommen werden kann. Manchmal ist weniger (Mid-Bass und Mitteltonüberhöhung/ Hall) deutlich Mehr. Bei 16qm würde ich mir sogar ein 2.1 Regallautsprecher / Aktivsub System zum Vergleich anhören.


[Beitrag von Bastet28 am 29. Jan 2013, 17:06 bearbeitet]
Tony-Montana
Inventar
#28 erstellt: 29. Jan 2013, 17:04
Hi,

ich habe die RF62 unter ähnlichen Bedingungen bei mir stehen und sie können mich in überzeugen.

Meine Musik ist auch überwiegend Rock.

Vielleicht bekommst du die RF62 MK2 zu deinem Preis den du dir vorstellst.
andre11
Inventar
#29 erstellt: 29. Jan 2013, 17:14
Der Themenersteller wird vermutlich gerade alle Händler in Deutschland zu Fuß abklappern.

Sein letztes Posting war im Mai 2012 !!!
Tony-Montana
Inventar
#30 erstellt: 29. Jan 2013, 17:20
Grrr zu spät gesehen...wie ich sowas liebe, wenn man sich einfach gar nicht mehr meldet und sein Feedback gibt.
paul1
Stammgast
#31 erstellt: 29. Jan 2013, 19:59
Bei einem meiner letzten Hörtests bei einem Händler habe ich vor allem Lautsprecher von Boston als sehr basslastig gefunden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 29. Jan 2013, 20:04

andre11 schrieb:
Der Themenersteller wird vermutlich gerade alle Händler in Deutschland zu Fuß abklappern.




tainacher
Stammgast
#33 erstellt: 29. Jan 2013, 20:57

Aus diesem Thread http://www.hifi-foru...d=54125&postID=13#13 entnehme ich, dass der TE die aktiven Behringer Boxen hat.

Anscheinend hat er das Projekt Passivboxen seinerzeit aufgegeben. Glaube auch, mit den hier vorgeschlagenen wäre er nicht glücklich geworden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für ca. 500,- Euro
MarantzSR am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  44 Beiträge
Standlautsprecher /Paar ca 600?
FAntaaa am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  9 Beiträge
Stereoreceiver + Standlautsprecher ca. 500-600?
Adam33332 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für 500-600?/Paar
detektiv84 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  27 Beiträge
Kaufberatung Kompletteanlage 500-600 euro
Bstn am 18.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für 500-600?
OptikFluffel am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  13 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro
hemn am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 Euro/Paar
ultrakaos am 04.01.2016  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  14 Beiträge
Standlautsprecher Paarpreis 500-600 Euro gesucht
Sebigboss am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  4 Beiträge
Lautsprecher 500-600 Euro
mccollibri61350 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSelo42
  • Gesamtzahl an Themen1.379.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.216

Hersteller in diesem Thread Widget schließen