Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher bis 500 Euro/Paar

+A -A
Autor
Beitrag
ultrakaos
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2016, 15:29
Hallo zusammen,

ich würde gerne im Wohzimmer Musikhören können. Gleichzeitig soll aber auch der TV Sound aus Boxen kommen, da die Soundqualität meines TVs echt mieß ist.
Anbei findet ihr eine Skizze vom Wohnzimmer. Die LS sollen rechts und links vom TV plaziert werden.
Ich habe aktuell noch einen Harman Kardon Avr 139 im Keller stehen. Wenn der ausreicht, würde ich ihn gern behalten und nur vernünftige Boxen anschließen. Wenn dieser aber totaler Schrott ist, kann auch ein neuer her.
Musik kommt von Spotify, hin und wieder auch Soundcloud. Wenn es irgendwie möglich ist, würde ich ganz gern auch mal einen portablen Lautsprecher hinzukaufen, um dann im Bad Musik hören zu können. Daher hatte ich zuerst an eine komplette Sonos Lösung gedacht....diese ist mir aber eigentlich zu teuer.

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

500€ für das Boxenpaar (plus maximal 200 für nen neuen Receiver, nur wenn zwingend nötig)

-Wie groß ist der Raum?

25/45qm da offener Wohnraum (siehe Skizze)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Standlautsprecher (lasse mich aber gern auch eines besseren beleheren)

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Ich hab Platz

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Als Überbleibsel der Heimkinoanlage, allerdings passt der nicht mehr zur Einrichtung. War mal ein Set mit dem AVR zusammen.

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Harman Kardon Avr 139


-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

Rock und Elektro

-Wie laut soll es werden?

Ein bisschen Schub ist schon erlaubt

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Keine Ahnung

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Was auch immer das bedeutet :-) Es soll sich gut anhören.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Keine :-)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Spotify muss ich Streamen können :-)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Frankfurt + 30 km

Grundriss WZ

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2016, 16:01
Den Harman kannst Du noch weiterverwenden, wenn der alle Anschlüsse hat, die Du benötigst.

Bei Lautsprechern ist guter Rat teuer, da jeder andere Hörvorlieben hat.
Geh mal Lautsprecher probehören und berichte dann, was Dir an einem Lautsprecher gefallen hat und was nicht.
Dann kann man sinnvolle Tipps geben.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2016, 17:48
Vielleicht gefällt schon ein Paar recht ausgewogen klingende JBL Studio 270/280?
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2016, 17:52
Hallo,

ich würde das Harmännel behalten und die Kohle auf die Lautsprecher hauen, mein Hörtipp: Klipsch RP-260F

Mal direkt bei MD-Sound anrufen, € 650.- müssten drin sein

LG
lorenzoao
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Jan 2016, 17:53
Da hilft nur hören, hören und noch mehr hören.
ultrakaos
Neuling
#6 erstellt: 05. Jan 2016, 07:51
Danke schon mal für die beiden Empfehlungen, dann werde ich mal gucken, ob ich die beiden LS hier irgendwo probehören kann. Ich hätte im Zweifel auch nichts gegen gebrauchte LS, wenn sie denn noch vernünftig aussehen und zur Einrichtung passen (Schwarz oder Lackweiß). Weitere Vorschläge zum Probehören sind gerne gesehen, ich wüsste nämlich wirklich nicht, wo ich anfangen soll.

Macht zwecks Streaming dann ein Bluetooth Transmitter am AVR Sinn oder ist die Lösung nicht das Wahre?
ultrakaos
Neuling
#7 erstellt: 05. Jan 2016, 14:38
Ich habe in der Nachbarschaft folgende Kleinanzeige gefunden. Wäre das eine alternative Möglichkeit?
Dabei handelt es sich um Canonton GLE 490.
Wie wären diese im Vergleich mit den anderen beiden genannten zu bewerten?

http://www.ebay-klei...5/407437739-172-4348

Wenn es sich lohnt, fahre ich mal vorbei und frage, ob ich probehören kann.
lorenzoao
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Jan 2016, 14:49
Kenne die GLE 476, Bass etwas schwach aber präzise und die höhen leicht spitz. Ansonsten guter Lautsprecher.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 05. Jan 2016, 14:50
Hallo,


Wie wären diese im Vergleich mit den anderen beiden genannten zu bewerten?


nach welchen Kriterien willst Du Lautsprecher bewerten?

Ich bewerte Lautsprecher danach ob der Klang in meinen Ohren sauber, detailliert, stimmig und angenehm ist - und nach meinen Kriterien fallen die GLE bei mir durch.

Was Dir gefällt und was Dir nicht gefällt findest Du durch Hören + Vergleichen heraus. Was Dir bei Dir zu Hause gefällt, kannst Du nur durch zu Hause Probieren und Vergleichen herausfinden.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2016, 14:54 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2016, 14:58
400€ halte ich für zu teuer.

Mitte Dezember 2015 gabs die im Angebot für 430€ das Paar NEU.

Gruß
Georg
ultrakaos
Neuling
#11 erstellt: 05. Jan 2016, 17:36
Hallo,

ich bin eurem Rat gefolgt und habe in bei Hifi Profis in Frankfurt ein paar LS getestet. Leider hatten sie weder die Klipsch RP260 noch die JBL STUDIO 2X0 da.

Was habe ich nach Anraten des Personals gehört und was ist mir aufgefallen:

Canton GLE 490 (245/Stück):

Ich fand die klanglich sehr nett, allerdings etwas "schwach" auf der Brust, wenn es basslastig wurde

DALI Zensor 5 329/Stück:

Fand ich nicht knackig genug. War in allen Bereichen irgendwie zu sanft und deutlich schwächer als die Canton

Dann bat ich den Kollegen mir mal etwas mit etwas mehr Wucht zu zeigen.

Dali Opticon 8 (1300/stück):

Da habe ich dann mal gehört, das Qualität doch etwas kostet. Die war wirklich top. Ist aber preislich absolut drüber.

Nun legte mir der Berater als Kompromiss eine Canton Chrono SL 590.2 ans Herz, die direkt daneben Stand

Canton Chrono SL 590.2 (499/Stück)

Diese hat mich (neben der unbezahlbaren Opticon), am meisten überzeugt, ist allerdings ebenfalls deutlich über meinem Budget. Tante Google hat mir dann noch die SL590 rausgeworfen, welche scheinbar der Vorgänger ist. Diese ist aber 100 günstiger. Kennt jemand die Unterschiede?

Ich befürchte jetzt erstmal, dass ich entweder mein Budget oder meine Vorstellungen anpassen muss. Bei den günstigen Varianten, fehlt gerade bei Techno/Elektro Musik der Bumms, und bei Slipknot klingt der Double Bass eher wie ne Trommel

PS: Hat die hier oft so gescholtene Teufel Ultima MK2 vielleicht etwas mehr Druck? Die kann ich leider nirgends probehören, aber die ist mit schlappen 330 Euro im Angebot zu haben.

Ich werde die Tage mal weitere Läden abklapper und hoffe noch die JBL und die Klipsch zu finden.

Gruß

Ben


[Beitrag von ultrakaos am 05. Jan 2016, 17:37 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2016, 18:03
Hinsichtlich Budget und nun angenommenen Hörgeschmack denke ich, dass Du mit den RP von Klipsch womöglich fündig wirst. Die JBL werden Dir ggf. zu zahm klingen.


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2016, 18:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Regal/Standlautsprecher bis 500 euro das paar
watt83 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  18 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 ? paar
Ost23 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?/Paar.
Maledictum am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  42 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?/Paar
musicfan97 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  46 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 500 Euro das Paar
Gruftlord am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.03.2015  –  29 Beiträge
Standlautsprecher-Paar gesucht bis 500?
nokka am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  11 Beiträge
Standlautsprecher 500-1000 Euro
mccollibri61350 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  9 Beiträge
Gebr. Standlautsprecher bis 500 Euro (mit spez. Vorstellungen)
caferacer161 am 13.12.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Canton
  • Dali
  • Harman-Kardon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578