Stereo Heim System + alte Anlage integrieren

+A -A
Autor
Beitrag
doctrin
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2005, 19:04
Hallo erstmal,

Ich betreibe daheim immernoch eine min 13 Jahre alte Minianlage Sony MHC 1600 (wenn das jemanden etwas sagt). Nun habe ich mir überlegt eine neue Anlage anzuschaffen und bin aber zu dem Schluß gekommen das mir meine kleine zu gut klingt und somit wird sie wohl das herz der "neuen" Anlage.:)

Um eins klar zu stellen ich möchte keine Dolby Surround Anlage, da mir erstens der Platz fehlt und zweitens mir bewusst ist das die Stereoqualität nicht der bringer ist (logisch, ist die surround anlage doch auf mehrkanalbetrieb getrimmt) zumindest im bezahlbaren Bereichen. Und bei Musik ist nunmal die Stereokomponente wichtiger, zumindest für meinen Geschmack.

Im moment werden an der MHC1600 die originalen Sony betrieben, mit sage und schreibe ganzen 60Musik pro Box. Diese würde ich auch gerne weiter betreiben, auch wenn sie nicht wirklich Pegelfest sind (muss eben der Bass rausgetrennt werden).
Diese sollen nun in der Nähe des Fernsehers platziert werden und agieren als "Center" (also verlieren etwas an Stereoeigenschaft).

So nun kommt die "Misere" ....ich möchte noch zusätzlich 2 stärkere Lautsprecher an einen zusätzlichen Verstärker anschließen, die dann natürlich in jedem Fequenzbereich Pegelfest(er) sind --> UND BESSER KLINGEN. Kann auch selbstbau werden.
Als Bassunterstürtzung sollte noch ein extrem tiefspielender und kräftiger Subwoofer ran, ob Aktiv oder Passiv ...."das ist euch überlassen" . Er muss eben schön tief spielen können, also schön audiophil (präzise, tiefe Klangwiedergabe), aber bitte keine explosiven Preisvorstellungen. Das ganze Equipment kann ruhig älter sein, besonders der/die StereoAmp(s), da die alten eh besser sind und mittlerweile billiger .

Das Problem kann sein das ich wahrscheinlich keinen Line-out(chinch) habe (für den Endverstärker), also habe schon einen aber da steht DAT-Out.

Also stellt mir mal was zusammen, benötige: 2 sehr gut Lautsprecher, (1) Basselement und wohl min 1 Endverstärker.

ihr könnt eure meinungen und vorschläge nun unterbreiten , würde mich sehr freuen.



Der Hörraum hat wahnsinnige 12-15qm also nicht riesig, trotzdem kann die anlange rugig reserven habe


[Beitrag von doctrin am 31. Okt 2005, 19:06 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2005, 19:08
Wie viel willst du denn insgesamt ausgeben?
doctrin
Inventar
#3 erstellt: 31. Okt 2005, 19:23
Leider muss ich dir da sagen das ich da noch gar keine Vorstellung habe, also weiß nicht hab damit kein Problem die Anlage mit einem Male aufzubauen........Wenn es sofort sein muss kann ich nicht mehr als 500€ aufbieten und selbst das wird ein K(r)ampf

Ach ja gibt es hier irgendwelche meinungen zu meiner alten anlage, hab bis jetzt nur gutes gehört, abe nie konkretes


[Beitrag von doctrin am 31. Okt 2005, 19:24 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 31. Okt 2005, 19:26

doctrin schrieb:
Das Problem kann sein das ich wahrscheinlich keinen Line-out(chinch) habe (für den Endverstärker), also habe schon einen aber da steht DAT-Out.

Der ist nicht lautstärkegeregelt.
Kommen die neuen Boxen in den selben Raum wie die alten?

Gruss
Jochen
doctrin
Inventar
#5 erstellt: 31. Okt 2005, 19:31
nicht lautstärke geregelt, na toll das heißt der pulvert mich dann mit voller lautstärke zu .....ja die neue inklusive sub sollten in den gleichen raum, is das ein problem
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 31. Okt 2005, 19:38
Da gibt es dann eine Bastellösung mit Spannungsteilern:
http://teufel.de/de/Zubehoer/Kabel/
(derzeit 5. von unten)

Ich würde die Sony-Anlage ja ersetzen, aber wenn Du dran hängst...


Lautsprechertechnisch kannst Du mal nuBox 310 + AW-440 ins Ohr fassen.
Mit Verstärkern zwischen 50 und 300 Watt kommen sie nach den Ergebnissen meiner aufwändigen Testreihen gut zurecht.
Nicht von der Grösse täuschen lassen.

Gruss
Jochen
doctrin
Inventar
#7 erstellt: 31. Okt 2005, 19:52
Also die Lautpsrecher werde ich hoffentlich im Internet finden (noch nie von gehört) und ist denn meine anlage so schlecht das ich sie ersetzen muss was schlägst du denn vor? Den Spannungsreduzierer kenne ich schon,bloß net von teufel. Mhhhh da kann ich die originalen net mehr anschließen (außer der widerstand reduziert sich durch die parallelschaltung nur geringfügig). Frag mich so oder sowarum der dat-out nen chinch is, dachte das ist gerade für unverstärkte signale da .....seltsam.
was von den beiden ist übrigens sub und was mid-und high LS?
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 31. Okt 2005, 20:08

doctrin schrieb:
Also die Lautpsrecher werde ich hoffentlich im Internet finden

Mit Sicherheit.


doctrin schrieb:
und ist denn meine anlage so schlecht das ich sie ersetzen muss

Sie ist einfach nicht notwendig, wenn Du sowieso einen neuen Verstärker und gute Boxen anschaffst.
Die alten Boxen als Centerersatz machen bestimmt mehr kaputt als gut.

OK, als Quellgerät könntest Du sie nehmen.
Dafür wäre dann der DAT-Out optimal.


doctrin schrieb:
Mhhhh da kann ich die originalen net mehr anschließen (außer der widerstand reduziert sich durch die parallelschaltung nur geringfügig).

Der Spannungsteiler ist so hochohmig, dass es die Endstüfchen gar nicht mitkriegen.


doctrin schrieb:
Frag mich so oder sowarum der dat-out nen chinch is, dachte das ist gerade für unverstärkte signale da .....seltsam.

Ja, zur Aufnahme auf Band.
Da darf natürlich kein Lautstärke- oder sonstiger Regler wirken.


doctrin schrieb:
was von den beiden ist übrigens sub und was mid-und high LS?

Bei den Nubis?
Das ist einfach.

http://nubert.de/shop/pd938177194.htm

http://nubert.de/shop/pd1063028405.htm

Gruss
Jochen
doctrin
Inventar
#9 erstellt: 31. Okt 2005, 22:49
und ich dachte Teufel ist günstig, ich glaub ohne das forum hätte ich von diesen boxen nie was gehört.

Wie sieht es mit dem verstärker aus, was haltet Ihr von Luxman........könnte etwas zu schwachbrüstig sein, aber dafür ein schönklinger..mhhhhh...

das die anlage wirklich unnötig wird, wegen dem vollverstärker, wird mir immer bewusster, aber die hat so nen schönen und nützlichen equalizer was mach ich denn da
doctrin
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2005, 01:45
Harman Kardon PA 2000 oder Harman Kardon 665Vxi ... auch ganz net........gebt mir tipps.........hab hier über die 665Vxi net so gutes gehört, net so gutes stereoklangbild


und na ja Luxman onkyo.....

sagt mal was, die verstärker sollten dann schon 100 RMS pro kanal spucken, dann kann ich nämlich auch vollen pegel fahren :D, muss aber net sein kann auch weniger watt sein, kostet ja alles



ach ja und nochmal zum schluß was halet ihr von wharfedale-ware?


[Beitrag von doctrin am 01. Nov 2005, 04:29 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 01. Nov 2005, 12:47
Beim Verstärker sind für mich wichtig:
- Ausreichend Eingänge
- Tape-Monitor
- auftrennbare Vor- und Endstufe
- volle Fernbedienbarkeit

Bei einem Gerät, was obiges bietet, stimmt dann auch die Leistung.

Dein Anforderungsprofil musst Du allerdings selbst erstellen.


doctrin schrieb:
aber die hat so nen schönen und nützlichen equalizer was mach ich denn da

Darauf verzichten oder einen richtigen anschaffen:
http://www.behringer.com/DEQ2496/index.cfm?lang=ger

Gruss
Jochen
doctrin
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2005, 13:19
LOL den equalizer kann sich ja keiner leisten, na ja viellei irgendwann , obwohl es wird wohl auch weniger reichen --> benötige kein professionelles DJ-equipment........also was haltet ihr von dem oben genannten stereoamp und was haltet ih von wharfedale


[Beitrag von doctrin am 01. Nov 2005, 13:23 bearbeitet]
doctrin
Inventar
#13 erstellt: 01. Nov 2005, 14:32
habe mir jetzt den Harman Kardon PM655VXI besorgt, angeblich technish überholt........na ja wir werden sehen.
So jetzt gehts darum das der 60Watt bei 8Ohm und 100Watt bei 4Ohm produziert.........jetzt sollte ich mir auch Lautsprecher mit passenden Impedanzen besorgen.....4 Ohm wäre wohl am besten ;), somit kann ich mir die wharfedale diamond 9.5 oder 9.4 abschreiben, da die ja 6 ohm haben und die ausgangsleistung bei ~80 Watt RMS liegen würde und dann vielleicht die Leistung zu wenig wird.


Ach ja kann es sein das die wharfedale DualCoil LS sind, ich sehe da 4 anschlüsse........das dürfte mein Problem verstärken den PM655VXI nutzen zu können (Impedanz usw),also muss dazu sagen das ich mich mit DC noch nie auseinander gesetzt habe, zumindest nicht praktisch)
Master_J
Moderator
#14 erstellt: 01. Nov 2005, 14:39

doctrin schrieb:
Ach ja kann es sein das die wharfedale DualCoil LS sind, ich sehe da 4 anschlüsse........

Das ist für Bi-Wiring/Bi-Amping.
Kannst Du ignorieren.

Gruss
Jochen
doctrin
Inventar
#15 erstellt: 01. Nov 2005, 14:47
ja das habsch bei wharfedale auch grad nachgelesen.....mhhh kann ich die wharfedale an meinem PM655VXI nu betreiben ........na ja ich denke schon --> die boxen wären von 30-150 watt einsetzbar



Ach ja wie sieht es mit dem Signal-Rausch-Abstand aus, der liegt leider bei dem HK leider nur bei 78dB........ist das noch verträglich, icg bin immer von Rauschabständen von min 90 db ausgegangen, aber wenns reicht wäre es auch ok........ansonsten muss eben ein Denon her


[Beitrag von doctrin am 01. Nov 2005, 18:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche heim stereo anlage
marfmeister am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereo Komplett System
Mirco1887 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  12 Beiträge
Stereo System fürs Wohnzimmer
lunyy1 am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Suche nach neuem Stereo-System für den Heim-PC
Cluster5020 am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  22 Beiträge
Heim Stereo ! Ihr cracks seid gefragt
Tomibomi am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  13 Beiträge
Entscheidungshilfe: alte Technics Anlage behalten oder neues System
Deschi123 am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  7 Beiträge
Stereo-Anlage für ~1000e gesucht.
Oster am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  8 Beiträge
neue Stereo Standlautsprecher für alte Anlage
einblumentopf am 07.05.2011  –  Letzte Antwort am 07.05.2011  –  4 Beiträge
Alte Stereo Anlage gegen Neue ersetzen - Gastronomie
Cratcher am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  4 Beiträge
Alte Pioneer Anlage erweitern!
palmcgee am 24.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedyupdaysa
  • Gesamtzahl an Themen1.373.767
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.164.975