Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu hier, Hilfe bei Verstärkerkauf

+A -A
Autor
Beitrag
norman_himself
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2005, 01:03
Hi

is mein erster Beitrag hier

Ich hab folgendes Prob:

hab son alten Verstärker von meinem Dad (Marantz Model 1090) an mein PC angeschlossen. Also an Pc Klinke-Ausgang mit sonem Kabel an Verstärker-Chinch-In.
dann über des Klemmterminal 2 Boxenpaare am Verstärker hängen.
Das Prob is jetzt das der Verstärker relativ hinüber is => neuer muss her. Ich will nich viel Geld ausgeben, also hab ich bei E-bay geguckt. Ich weiß Ebay = Müll.... Aber ich leg auch nich so grossen Wert auf Soundqualität. Der Verstärker sollte halt nicht mehr wie 100 Eusen kosten, n Chinch-In und n Klemmanschluss für 2 Boxenpaare haben.
Falls es hilft meine Boxen haben 150 bzw 250 Watt maximal Belastbarkeit und alle 4 Ohm Impedanz.

Was könnt ihr mir empfehlen, was soll ich machen?

Hier ein Verstärker von Ebay, von dem ich denke dass er passen würde : http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Schon mal Danke im Voraus

MfG Norman
Schwergewicht
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2005, 07:19
Hallo,
laß die Finger von diesem Hollywood-Schrott. Welche Problem hat denn der Marantz? Kratzt er nur beim Regeln und Umschalten und spielt er ansonsten einwandfrei, kann man das mit Kontaktspray beseitigen und ich würde den behalten, er ist nämlich einfach gut. Ansonsten kann man so ziemlich alle Markenverstärker kaufen, man wird dir bei Bedarf sicherlich auch Angebote von Ebay hier im Forum vorstellen. Aber wie gesagt, wenn der Marantz nicht richtig defekt ist, würde ich mir die Sache überlegen.

Gruß
norman_himself
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Nov 2005, 12:14
Das Prob bei dem Marantz is, dass er öfters auf Mono schaltet. Dann muss ich ganz vorsichtig an allen Schaltern rumdrehen, bis er wieder richtig Kontakt hat. Kannich da was dagegen machen??
Des stresst halt übel wenn man da alle halbe Stunde "fein tunen" muss.

MfG Norman
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2005, 15:35
Hallo,
ja, Kontaktspray würde helfen und sich auf jeden Fall lohnen, denn der 1090 klingt sehr gut.

Gruß
EWU
Inventar
#5 erstellt: 13. Nov 2005, 15:43
Hallo Norman,
der Hollywood Verstärker, übrigens ein PA, kein HiFi, ist 4 Ohm laststabil, wie in der Beschreibung zu lesen ist.Du willst 2 Boxenpaare mit einer Impedanz von jeweils 4 Ohm anschließen.Da wird sich die Gesamtimpedanz auf 2 Ohm erniedrigen und der Verstärker sich ausschalten, wenn er eine Überlastsicherung hat, bzw.abrauchen, wenn er keine hat.Also, Finger weg.
Gruß Uwe
norman_himself
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Nov 2005, 17:58
@Schwergewicht: Was is Kontaktspray und wo krieg ich das her?

@EWU: Was ist der Unterschied zwischen HiFi und PA?
Und was sagt die Impedanz aus?

MfG Norman
Schwergewicht
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2005, 21:18
Hallo,
Kontaktspray hilft bei kontaktschwierigkeiten durch Oxydation. Die Potis bzw. Kontakte damit besprühen müßte deine geschilderten Probleme eigentlich beseitigen. Man bekommt dieses Spray in Dosen beispielsweise in den Märkten wie Media-Markt oder Saturn, auch der Fachhandel müßte es eigentlich führen. Ich habe mit Kontakt 60 und Marantz Verstärkern oder Receiver sehr gute Erfahrungen gemacht. Am besten von einem helfen lassen, der das schon einmal gemacht hat.

Im Gegensatz zu Hi-Fi-Geräten für den Hausgebrauch sind PA für Veranstaltungen usw. gedacht und konzipiert. Der Hollywood-Kram ist allerdings billigster Fernostschrott und eigentlich mehr Betrug als PA.

Deine 2 Lautsprecherpaare mit 4 Ohm zusammen betrieben ergeben eine Gesamtimpedanz von 2 Ohm. Dafür ist dein Verstärker nicht ausgelegt. 4 Ohm, darunter sollte es beim 1090 eigentlich nicht gehen ohne Gefahr zu laufen, das die Endstufen den Geist aufgeben. Ich habe es zwar mit meinem Marantz auch jahrelang gemacht, allerdings habe ich nicht allzu laut gehört, damit wurde mein Verstärker nocht fertig, man sollte es aber eigentlich nicht machen um nicht zu sagen eigentlich überhaupt nicht. Solange jeweils nur 2 Lautsprecher spielen, kann eifgentlich nichts passieren.

Gruß
EWU
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2005, 19:40
Hallo Norman,

Impedanz ist, ganz einfach ausgedrückt, der Ohm`sche Wiederstand.Da ein Verstärker und eine Lautsprecherbox aber viel komplexer sind, als ein normaler Wiederstand, nennt man das dann Impedanz.
Angenommen ein Verstärker hat bei einer Last (Box) eine Leistung von 50 Watt, so hat er (rein theoretisch) bei einer Last von 4 Ohm eine Leistung von 100 Watt.
Schließt man jetzt 2 Boxenpaare an den Verstärker, wobei jede Box eine Impedanz von 4 Ohm hat, so sinkt die Gesamtimpedanz auf 2 Ohm (Parallelschaltung von Wiederständen, 1/4 +1/4 = 2/4 =1/2 = 2 Ohm).Der Verstärker müßte jetzt, wieder rein theoretisch, 200 Watt abgeben, wenn man sehr laut hört. Da er aber nur 100 Watt hat, die Boxen aber 200 verlangen, überhitzt der Verstärker.Hat er nun keinen Überlastschutz, so kann er regelrecht abbrennen.
In der Praxis ist dies viel komplizierter, als ich das geschrieben habe, aber für´s Verständnis völlig ausreichend.
Gruß Uwe
norman_himself
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Nov 2005, 19:27
Danke mal für die vielen helfenden Antworten

Das mit der Impedanz is kein Prob ich hör so gut wie nie laute Musik.

Das mit dem Kontaktspray müsstet ihr noch n bisschen genauer erklären, weil ich kenn niemand, der das schon gemacht hat. Also bin ich ganz auf mich und auf eure Hilfe gestellt.


MfG Norman
norman_himself
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Nov 2005, 14:43
So
hab das jetzt mal mit dem Kontaktspray probiert.
Is ja übelst teuer des Zeug!! Hab für so ne Dose 15 Eusen gezahlt.
War aber sein Geld wert
Funktioniert alles wieder einwandfrei. JUHU!!

Vielen Dank für die schnelle und gute Hilfe!

MfG Norman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Verstärkerkauf!
NEmo_Tp am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  13 Beiträge
Dringend hilfe bei verstärkerkauf
Atlan30 am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  42 Beiträge
Verstärkerkauf
Ford_Perfect am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  2 Beiträge
Hilfe beim Hifi-Verstärkerkauf
Ralf400 am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  13 Beiträge
Hilfe: Gefrustet beim Verstärkerkauf!
Jonnyblacklabel am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.09.2015  –  28 Beiträge
Hilfe bei Verstärkerkauf
Mister_McIntosh am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  2 Beiträge
Hilfe bei Verstärkerkauf
Zelig am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.06.2009  –  18 Beiträge
Benötige Hilfe bei Verstärkerkauf :)
AkkustikMaxe am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2013  –  18 Beiträge
Verstärkerkauf
Azimuth am 25.03.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2004  –  3 Beiträge
Verstärkerkauf !!
mats_peters am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedKjelle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.239
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.778