Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AQVOX-Apogee-Benchmark-RME

+A -A
Autor
Beitrag
Stern
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2005, 17:45
Hallo Leute,

ich hoffe hier die üblichen Verdächtigen anzutreffen, da es um die oben genannten DACs geht.

Welchen kann man uneingeschränkt empfehlen?

Es geht um Musik hören und um Musik am Rechner machen...

Ich würde mich freuen wenn sich hier viele mit ihren Klangerfahrungen diesbezüglich äußern würden.

Vielen Dank,

und Grüße
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2005, 18:08
Hallo Stern !

Ich selbst habe den DA Converter Aqvox USB 2.0 schon gehört und bin ganz 1 und 0.

Zum Aqvox (650 Eurolein) gibt es sicherlich gute Alternativen.
Der Benchmark soll besser sein..naja kostet ja auch 1000 Doppelmark.

Ich habe den Aqvox bis jetzt an einem Myryad Player und an einem Shanling Player gehört.
Mit dem Aqvox gewinnst Du m.E. nach keine Welten an besserem Klang.
Es sind mehr die Kleinigkeiten/Klangschattierungen, die die Musikbühne "aufleben" lassen.

Du solltest mal in diesem Forum unter Stereo/Elektronik ein bischen blättern.
Das Thema wurde dort schon ausführlich behandelt.

Greets

Haichen


[Beitrag von Haichen am 24. Nov 2005, 18:15 bearbeitet]
Stern
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Nov 2005, 18:57
Also ich habe sehr viel geblättert, sonst würde ich nicht posten.

Kann deine Erfahrung auch nicht ganz einordnen, da ja viele in den höchsten Tönen von diesen Wandlern sprechen...

Vor allem geht es mir um den Vergleich, da ich nur höchstens den AQVOX und den Benchmark mir anhören könnte.

Deshalb meine Frage. Wie stark ist der Unterschied zu einer Apogee oder einer RME?


Danke für Eure Hilfe,

Grüße
Matze81479
Stammgast
#4 erstellt: 24. Nov 2005, 20:30
Hallo Stern,

ich habe mich vor ein paar Wochen für den Benchmark DAC1 entschieden. Und ich bin mir sicher, dass ich das auch die nächsten Jahre nicht bereuen werde

Vergleichen kann ich ihn nur mit meinem getunten Opera Audio Consonance 2.2 (der mittlerweile nur noch als LW fungiert) und dem ca. 2TEUR schweren Horwege DAC. Der Benchmark liegt tonal so ziemlich bei meinem Consonance, legt aber in so ziemlich allen Bereichen einfach noch ein Quäntchen oben drauf. Wie Haichen schon schrieb, handelt es sich auch hier "nur" um Nuancen. Für manch Außenstehenden vielleicht nicht mal hörbar, für mich liegen Welten dazwischen! Wenn deine Kette recht bzw. schon zu warm abgestimmt ist, könnte der Horwege Wandler evtl. das Richtige sein. Naja, und natürlich auch wenn du eher analytisch hören möchtest. Da ist einfach alles präzise und 110%ig auf den Punkt, mir jedoch genau dadurch etwas zu steril.

Der Benchmark macht einfach nur Musik und Spaß. Er lässt schlecht aufgenommene Scheiben noch halbwegs klingen und bringt gute Aufnahmen erst recht zum Strahlen ...

Er sollte meines Erachtens aber unbedingt per XLR angeschlossen werden. Und dann auch unbedingt die XLR-Jumper im Innern so setzen, dass der Ausgangspegel NICHT abgesenkt wird (voreingestellt ist eine Absenkung um 10 oder 20dB). Dann noch ein gutes Netz- und Digitalkabel dran, die 250mA Feinsicherungen an der Netzkupplung durch hochwertige wie z.B. AHP ersetzt ... und du dürftest im siebten Himmel landen ... Jedenfalls meine ich zu glauben, dass ich es so auch mit den größten Accuphase Playern gut aufnehmen könnte!?

Viele Grüße
Matthias

PS: Ist das Forum hier eigentlich sooo schlimm, dass man nicht mal den Vornamen verraten darf?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
soundsystem für musik um ~200?
Momentum_ am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  20 Beiträge
Günstiger Nahfeldmonitor um am PC Musik zu hören.
verres am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  2 Beiträge
Suche gute Lautsprecher um die 500? (zum Musik hören)
monky98 am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  6 Beiträge
Ordentliche Lautsprecher um mit Notebook Musik zu hören?
Solid01 am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  23 Beiträge
Allroundanlage für Musik mit und ohne PC um 500?
Jerseysyndicate am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  6 Beiträge
"DACs" <150?
faba_0711 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  4 Beiträge
Die üblichen Verdächtigen (CD Player)
nullachtfünfzehn am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  14 Beiträge
Anlage mit 2 Funkboxen- geht sowas? Bitte um HIlfe!
maria_maria am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  2 Beiträge
Musik hören für 1.000,- Euro. Geht das?
AAndreas am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  15 Beiträge
Mindisk-recorder Tonqualität und welchen kann man empfehlen
schanzer007 am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedhanspeterolaf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.165