Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternativen zu Octave V40 und Lindemann Amp4 (evtl. Accuphase E-212/211?)

+A -A
Autor
Beitrag
Mike_O.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2003, 17:50
Bin auf der Suche nach Alternativen zu Lindemann Amp4 und Octave V40.
Habe beide zur Zeit an B&W Nautilus 804 und werde nicht ganz glücklich.
Der Lindemann ist schnell, präzise und trocken, meinem Geschmack nach aber zu wenig musikalisch. Der Octave wiederum besitzt die nötige Musikalität, bildet Stimmen und natürliche Instrumente wunderbar ab. Ihm fehlt aber die Knackigkeit und Präzision im Bass.
Wer kann mir Alternativen zu diesen Vollverstärkern nennen (möglichst im gleichen Preisrahmen) bzw. wer hat schon andere VV mit diesen vergleichgehört?
Ich favorisiere Accuphase E-212 bzw. E-211. Wer kann mir seine Erfahrungen bzw. Höreindrücke mitteilen, idealerweise an B&W 804.

Besten Dank!

leunii
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 08. Okt 2003, 21:12
Hi Mike
Ich habe keine B&W aber eine Quadral Vulkan MK4. Betreibe die derzeit mit einem Accuphase Vollverstärker E-211. Geht alles sehr gut. Hatte aber letztens die Gelegenheit einen T+A PA1530 mal bei mir zu Hause an den Boxen Probe zu hören. Fazit: Ich hab neue (bessere) Boxen! Der Amp ist das unglaublich musikalische Kraftwerk! Hab mich entschlossen gleich noch einen drauf zu legen. Erwerbe die Tage Vor und (dicke) Endstufe von T+A. Accuphase hört sich (für mich) nur noch langweilig an.
Alles mein pers. Eindruck. Wer Accuphase Klang mag ist damit bestens bedient.
Gruß Leunii
EWU
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2003, 22:46
wenn dir der Octave nicht gefällt, dann wird dir der Accuphase auch nicht gefallen.Die beiden sind vom Klang gar nicht so weit voneinander entfernt.
Die B&W spielt wohl auch an schwachen Verstärkern, klingt aber an kräftigen viel besser.Gerade bei der E 211 hat man manchmal das Gefühl, sie könnte etwas kräftiger sein.
Aber leunii hat mit T&A gar nicht so unrecht.Eine Alternative wäre noch AVM.Sehr kräftig, sehr neutral,sehr knackige Bässe, sehr räumlich.
Mike_O.
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Okt 2003, 18:22
Erst einmal danke für die Antworten und Empfehlungen .

T+A wäre eine Prüfung wert. Die Herforder haben mich bis jetzt lediglich bei DVD/Mehrkanal (Heimkino, nicht Musik ) interessiert.
Allerdings stehe ich so unverschämt guten Testberichten (PA1530/Stereo) sehr skeptisch gegenüber.

AVM kommt aus meiner Nachbarschaft, was sie aber nicht unbedingt interessanter macht.
Bis auf den neuen Digital-Amp nicht so mein Ding, und der liegt außerhalb meines Budgets.
(Sorry EWU )

Mit dem Octave-Klang bin ich grundsätzlich nicht unzufrieden. Mir fehlt nur ein wenig die Präzision und Trockenheit im Bassbereich.
Wenn der Accuphase E-212 das transistortypisch rüberbringen kann, hätte ich ja schon fast den (für mich) perfekten Verstärker.
Werde also um eine Hörprobe nicht herum kommen. Leider sitzen die nächsten Händler über hundert Kilometer weit weg .

Mein Haus-und Hofhändler empfahl mir in diesen Preisregionen noch den Burmester 991 aus der Rondo-Linie.
Burmester, für mich bisher nur Chrom, Bugatti und teuer .

Was haltet ihr davon?

Gruß
Mike_O.


[Beitrag von Mike_O. am 09. Okt 2003, 18:24 bearbeitet]
klabuster
Neuling
#5 erstellt: 16. Okt 2003, 10:32
Ich höre E210 an B&W 804. Quelle DP 65V. Bin sehr zufrieden, kann aber leider kaum Alternativen nennen, da ich vorher T+A T70 als LS hatte und die nach mittlerweile 10 Jahren mit den B&W nicht mithalten konnten. Als Quelle hatte ich vor dem DP 65V einen guten Marantz CD-Player. Hier sind Unterschiede zugunsten des DP 65V klar zu hören. Alles andere wäre ja auch eine Katastrophe
EWU
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2003, 11:06
"Burmester, für mich bisher nur Chrom, Bugatti und teuer "

Chrom, da stimme ich bei
bei Bugatti auch
aber teuer, ich würde eher sagen angemessen.
Burmester, Accuphase, die spielen in der gleichen Liga(nämlich ganz oben).

"Sorry EWU "

no problem.
Dein Geld, Deine Entscheidung, war ja nur ein Vorschlag.
Miles
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2003, 11:07
Den T+A PA1530 habe ich ausführlich zuhause an meinen Dynaudio Contour s3.4 getestet und er hat mir gar nicht gefallen:

Dynaudio Contour S 1.4: Welche Amps
thomsen33
Neuling
#8 erstellt: 11. Mai 2004, 19:00
hallo,
ich besitze als Verstärker Burmester Rondo 991 (an der gesamten Rondo Kette)und den Accuphase E212 mit einem Sony CD Player XA 50 ES und Boxen Jet 20 von Linear Accustic.
An Detail ist die Rondo Kette nicht zu schlagen. Habe jedoch nicht immer Lust auf diese Perfektion und deshalb ist der Accuphase in Verbindung mit den Linear Accustic hinsichtlich eines vollen Bass genial. Überlege jedoch vielleicht den Sony durch einen Accuphase DP 55 V oder DP 65 V auszutauschen. Kann mir jemand darüber berichten wie groß der Unterschied der beiden accuphase Player ist?
Danke!
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2004, 22:50
Hallo

Ich würde auch noch den Vorschlag machen wollen einen von den kleinen MBL Endstufen mit den zugehörigen
Vorverstärkern mal Probezuhören..sollte sich durchaus lohnen!! Unglaublich präzise und dabei sehr räumlich...

Micha
A_cappella_User
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Mai 2004, 06:00
Moin


Versuch mal einen Symphonic Line RG 9/10 Mk3 zu hören, klingt sehr organisch und hat jederzeit Kontrolle über jede Box.




greetz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Octave V40 _ welcher LS?
Grabenkn am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  3 Beiträge
Accuphase E-305 oder Accuphase E-212?
Bobofussball am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  2 Beiträge
Accuphase E-211 VS Accuphase E-305
Bobofussball am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  6 Beiträge
passende lautsprecher zu octave V40 gesucht
*HM* am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  4 Beiträge
Accuphase E-307 , E-211 oder ?
olsch1968 am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  14 Beiträge
Welcher CD-Player zu einem Octave V40
landfein am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  14 Beiträge
McIntosh MA6600 ersetzt Accuphase E-211, Boxen?
Cristian am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  7 Beiträge
Dynaudio Special 25 Verstärker gesucht Accuphase vs. Octave
robsen_muc am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  3 Beiträge
LS für Accuphase E 211
mitsumotion am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  22 Beiträge
Accuphase E-212 + DAC-10
Dr._X am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 14.04.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral
  • Burmester

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedheidibu1
  • Gesamtzahl an Themen1.344.951
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.481