Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage für die zukünftige Kneipe meiner Eltern

+A -A
Autor
Beitrag
da_dicke
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:31
Moin!
Meine Eltern wollen bald eine Kneipe aufmachen und brauchen dementsprechend auch eine Musikanlage. Sie soll so bis 400,- kosten wenn es geht. Vielleicht 4 Boxen oder so?! Habt ihr vielleicht ne Idee? *Hab nicht so den Plan, und Media-Markt vertaue ich auch nicht so...*





[Beitrag von da_dicke am 13. Mrz 2006, 17:31 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:52
Hi!

Das wird schwer...

Da der HiFi-Anspruch in Kneipen aber eh meist nicht vorhanden ist, solltet Ihr Euch mal im Musikfachhandel nach günstigem PA-Sachen umschauen. Zumindest wenn es auch mal lauter werden soll.

Anlaufstationen:

www.thomann.de
www.musik-produktiv.de

PA-Boxen kann man auch problemlos gebraucht kaufen, Du solltest aber nicht unbedingt blind bei ebay kaufen. Da gibt es in 8 von 10 Fällen nämlich nur Schrott.

Aber 400 Euro für Neuware ist unmöglich, darüber müsst Ihr Auch im klaren sein.


Wenn es nur um dezente Hintergrundmusik geht, die nicht so laut wird, sollten auch JBL Control 1 ausreichen. Die sind klein und robust. Dazu dann ein günstiger Verstärker von Yamaha und gut ist.


[Beitrag von LaVeguero am 13. Mrz 2006, 17:53 bearbeitet]
Akalazze
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mrz 2006, 17:54
ich denke nicht das lautere pegel gebraucht werden, oder doch?

JBL Control 1 würden denke ich für eine Kneipe reichen. Wenn man davon 4 stück nimmt, hat man noch etwas 200 für quelle und verstärker.

Gruß
darkraver
Inventar
#4 erstellt: 13. Mrz 2006, 18:25
Tut mir leid aber ne Control 1 ist nun wirklich nicht das richtige ! Vielleicht fur Hintergrundmusik aber wenn es mal etwas lauter gehen soll.....

Wenn einmal 50 Leute in der Kneipe sind dann kannst du die Control 1 gleich besser abschalten weil das ist dann einfach Strohmverschwendung !

Was erwartest von ner Anlage bei dir in der Kneipe ?
Nur Hintergrundmusik oder auch mal ne Fete ?
da_dicke
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Mrz 2006, 19:08
eigentlich mehr hintergrundmusik, da über der gasstätte wohnungen sind und eine dB--Grenze besteht!

wo bekommt man diese jbl control 1 denn günstig?


[Beitrag von da_dicke am 13. Mrz 2006, 19:11 bearbeitet]
JohnSmithfield
Neuling
#6 erstellt: 13. Mrz 2006, 20:31
http://www.alternate...EBSB35&artno=EBSB35&

billiger sind sie kaum noch zu bekommen und alternate ist ein wirklich guter Versänder.
rockalore
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mrz 2006, 21:03
Ohne zumindest einen Subwoofer sind die Control 1 aber in den Räumlichkeiten aber auch nicht der Hit. Vorallem da sie in den letzten Jahren immer schlechter geworden sind. Von der Ur-Version oder gar der Kinovariante haben die ja nur noch das Gehäuse gemeinsam.
Würde eher auf eine kleine Regalbox mit 13er oder 17er TT gehen. Die bringen schon etwas mehr Druck. Hier kommt es ja nicht auf den Klang an, sondern auf Berieselung.
Sollte es doch eher die Größe der Control 1 sein lieber eine Nummer größer. Gibt es dann von Magnat oder Quadral.

Gruß,

rockalore
d2mac
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mrz 2006, 21:19
Die Control1 haben einen Überlastungsschutz am Hochtöner.
Und das mangelde Bassfundament kommt der Akzeptanz der Kneipe bei den Nachbarn zugute.
Home-Hifi-Lautsprecher sind da eher in Gefahr wenn aufgrund des hohen Geräuschpegels in der Kneipe mal jemand zu weit aufdreht.
Mir fällt in dieser Preisregion jedenfalls nichts besseres ein als die Control 1.
Die Behringer CE-1000P vielleicht noch, aber dann reichts nicht mehr für einen Verstärker.
da_dicke
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mrz 2006, 21:51
okay, boxen hätten wir dann schonmal! was sagt ihr für den rest - verstärker und cd-wechsler? ein mehrfach cd-wechsler wäre nicht schlecht. wenn es ein paar euro drüber liegt geht es auch in ordnung.
LaVeguero
Inventar
#10 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:02
Hi!

Günstige Amps gibts von Yamaha und Denon für unter 200 Euro. Falls Du 2 Paare betreiben willst, musst Du darauf achten, dass der Verstärker auch dementsprechend viele Lautsprecher-Anschlüsse hat.

Mit CD-Wechseln kenne ich mich nicht aus. Irgendwie scheint es aber sinniger, nen PC mit MP3s hinzustellen, oder?
da_dicke
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:16
[quote="LaVeguero"]Günstige Amps gibts von Yamaha und Denon für unter 200 Euro. Falls Du 2 Paare betreiben willst, musst Du darauf achten, dass der Verstärker auch dementsprechend viele Lautsprecher-Anschlüsse hat.[/qoute]

Beispiel vielleicht? Hab wirklich keinen Plan...

[quote="LaVeguero"]Irgendwie scheint es aber sinniger, nen PC mit MP3s hinzustellen, oder?[/quote]

das kriegt meine Mutter aber nicht hin...
LaVeguero
Inventar
#12 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:33
Passen würden auch für 2 LS-Paare:

Denon PMA-495
Pioneer A-209
Yamaha AX-396

CD-Wechsel haben Pioneer und Yamaha auch im Angebot, einfach mal ein bisschen stöbern. Z.B. bei hifi-regler.de
da_dicke
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:35
d2mac
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:54
Der AX-396 ist ein guter Verstärker, hat aber keine besonders guten Schutzschaltungen.
In der Kneipe muss man mit Überlastung rechnen, da wäre eher sowas geeignet:

http://www.thomann.d...b832bbe84c39d483aff7

Der kann anscheinend auch 2OHM wegen der 4 Lautsprecher.
LaVeguero
Inventar
#15 erstellt: 13. Mrz 2006, 22:58
Hmm... Da das Teil ja ne reine Endstufe ist: gibts da keine Probleme, wenn man den CDP anschließt?
da_dicke
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:02
kann man an die endstufe 4 boxen anschließen?

http://www.thomann.d...b832bbe84c39d483aff7


[Beitrag von da_dicke am 13. Mrz 2006, 23:09 bearbeitet]
d2mac
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:07
naja, die Lautstärke kann man dann nur am Verstärker einstellen, sonst muss man noch einen Dj-Mixer oder sowas zwischenschalten.

Zumindestens ist die Leistung des Verstärkers bei 2OHM angegeben.
Ich würdees mal mutig so deuten, dass der verstärker 2ohm abkann.
Aber man kann auch 2 Boxen pro Kanal in reihe schalten, dann passiert garantiert nichts.
Aber zu dem Thema gibts schon nen ausfühlichen Tread.
da_dicke
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:10

d2mac schrieb:

Aber zu dem Thema gibts schon nen ausfühlichen Tread.


wo, wenn ich fragen darf?

sind das die selben jbl boxen?

http://www.thomann.d...b832bbe84c39d483aff7
d2mac
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mrz 2006, 23:15
Parallelschalten von Lautsprechern:

http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=5

Die Control 1 Pro ist fast identisch mit der Control ONE.
Ein paar Änderungen in der Abstimmung glaube ich.
Und es werden keine Wandhalter mitgeliefert, im Gegesatz zur ONE.
Stutz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Mrz 2006, 11:00
Was ist den mit der Control 5 ?!
Ich denke die ist für den Fall doch bestens geignet.



Bis auf den Preis vieleicht.
http://www.thomann.de/jbl_control_5_prodinfo.html

Aber ich hätte da Angst, dass die Control 1 irgendwann den Abgang macht. Schutzschaltung hin oder her. Ich hab sie auch und mir is schonmal ein Hochtöner durchgebrannt.

Ich denke eben nur, leiser machen kann man es immer noch. Und ich bezweifle, wenn der gezeigte Raum voll ist, das man dann bei der Control 1 von der Musik noch etwas mitbekommt.


MfG

Stutz
d2mac
Stammgast
#21 erstellt: 14. Mrz 2006, 11:06
Ja, die Control 5 ist wesentlich besser.
Ich hatte mal versucht sie bei einem bekannten Internetauktionshaus für einen annehmbaren Preis gebraucht zu bekommen, aber dafür werden auch gebraucht noch Phantasiepreise gezahlt.
Stutz
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 14. Mrz 2006, 11:17
@d2mac

Ja, leider leider Ist aber ne Investition die man vieleicht nur einmal macht.

Was Verstärker und CDP angeht. Hätte ich auch spontan Yamaha gesagt. Ich kenne sogar ne Location in der genau selbige Anlage steht. CDP ist hier nur ein Pitchbarer Denon. Liegt aber daran das das ein Tanzstudio ist Und die haben auch das Problem, dass über ihnen mehrer Wohnungen sind.
Wenn man den Lautstärkeregler mit einer Uhr vergleicht dürfen die den Regler bis halb Zehn aufdrehen Das reicht für Hintergrundmusik


[Beitrag von Stutz am 14. Mrz 2006, 11:19 bearbeitet]
d2mac
Stammgast
#23 erstellt: 14. Mrz 2006, 11:28
Wenn man sich drauf verlassen kann, dass niemand den Verstärker durch zu weites aufdrehen ins Nirvana jagt.
Ich hätte bei Hifi-Verstärkern Angst, besonders weil 4 LS betrieben werden sollen, welche bei Parallelschaltung den Verstärker ohnehin überlasten (4OHM LS-Modelle).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage fürn eine Kneipe
Prig_20 am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  2 Beiträge
ca 2k für meine Zukünftige . ?
concise am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  21 Beiträge
Komplettanlage für Kneipe!Dringend hilfe gesucht!
The-Don am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  16 Beiträge
Hifi-Anlage für Kneipe um die 1500?
Fritz04 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  8 Beiträge
Verstärker für kleine Kneipe gesucht!
Danisun am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  21 Beiträge
Passende Lautsprecher für zukünftige Naim-Anlage
Leon_di_San_Marco am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  16 Beiträge
Abgestandene Anlage der Eltern auftunen
dspr am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  2 Beiträge
Musik für die Eltern
Billybob80 am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für Kneipe?
lautsprechbär am 24.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  23 Beiträge
Kompaktanlage für meine Eltern
kagel am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.10.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Yamaha
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 173 )
  • Neuestes MitgliedRammboh
  • Gesamtzahl an Themen1.344.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.765