Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ist diese Komposition empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
ecilop
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2006, 16:37
Ich hab jetzt gespart und hab mich heute in der Hifi Hochburg Berlin mal umgehört, naja. Ich weiss jetzt ein bisschen mehr aber die Aussagen zweier Geschäfte waren sehr wiedersprüchlich. Daher habe ich keine klare Meinung und bin teils ein bischen verwirrt ob diese Wahl empfehlenswert ist oder nicht.

Meine Idee:

Marantz PM 7001 (€ 444)
Marantz CD 5001 (€ 225)
Marantz ST 6001 (€ 199)
Canton LE 190 (€ 495)
Gesamtpreis: € 1363

(Preis laut Laden.)

Also, würdet ihr mir den Kauf raten? Andere Modelle?
Schon mal vielen Dank im vorraus.


Gruss
ecilop
sergioleone
Inventar
#2 erstellt: 01. Apr 2006, 16:40
Tja das ist schon eine sehr vernünftige Kombination, was hälst du von den Denon Geräten:
PMA 1500AE
DCD 1500AE
TU 1500
ecilop
Neuling
#3 erstellt: 01. Apr 2006, 16:46
Ich weiss nicht so recht, also der PMA 1500AE und DCD 1500AE sind echt recht teuer, und soviel will ich auch nicht ausgeben. Ausserdem finde ich optisch die Marantz Modelle ansprechender.
sergioleone
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2006, 16:53
Na dann hast du dich doch entschieden , die Geräte sind alle okay
majorocks
Inventar
#5 erstellt: 01. Apr 2006, 18:19
Da hast Du wohl Recht - bis auf die LS! Da solltest Du Dich vielleicht nochmal umhören (wortwörtlich)!

check mal www.horch-und-guck.de (BEER UNTERHALTUNGSELEKTRONIK) in Berlin an...absolut kompetent - geiler Laden - ohne Frage!!!


Gruß, MAJO
ecilop
Neuling
#6 erstellt: 02. Apr 2006, 01:08
Werd mich da mal UMHÖREN, mal sehen was die da so haben.
Was gibt es denn an den Canton LS auszusetzen (Ich hab sie noch nicht gehört, der Typ im laden meint dir würden dazu passen.)? Kann mir jemand Boxen so im € 500-600 Bereich empfehlen?
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Apr 2006, 01:15
Ich würde in deinem Fall für die Lautsprecher mindestens so viel ausgeben, wie für den Rest der Anlage. Die Cantondinger sind nur billige Einsteigermodelle mit denen du schnell unzufrieden sein wirst.
Ungaro
Inventar
#8 erstellt: 02. Apr 2006, 01:18
Hallo!


ecilop schrieb:
Was gibt es denn an den Canton LS auszusetzen (Ich hab sie noch nicht gehört, der Typ im laden meint dir würden dazu passen.)?


Aber Du willst die Geräte doch nicht blind, also ohne probehören kaufen, nur weil der Verkäufer meint das würde passen..... oder?

Schöne Grüsse
Anton
ecilop
Neuling
#9 erstellt: 02. Apr 2006, 01:52
Moin Ungaro, das mach ich nat. nicht. Das war dann ne falsche formulierung, peace.

Ich hab mir uA die B&W DM604 S3 angehört, die fand ich auch nicht schlecht, aber die kosten dann 670 das stück.
majorocks
Inventar
#10 erstellt: 02. Apr 2006, 05:03
Juuten Morjen;

wo in Berlin hast Du denn probegehört? Zu B&W kann ich nur sagen, daß diese LS absolut überbewertet werden: Ich denke, bei denen macht's eher das Aussehen, welches den Hörer in erster Linie beeinflußt! Die Teile haben eine extrem hohe Gewinnspanne...vom Verkaufspreis her, wirst Du da sowieso über den Tisch gezogen. Selbst wenn Dir der Verkäufer noch einen Rabatt einräumt und Du Dich darüber freust, lacht er sich in's Fäustchen, weil er wiedereinmal einen gefunden hat, der auf die unglaubliche Werbeflut von B&W in den einschlägigen Magazinen reingefallen ist und steckt sich den somit für ihn als Händler immer noch hohen Gewinn, in die Tasche. Ich habe mich auch anfangs von Testberichten und Werbung in diesen Zeitungen (ver)leiten lassen. Es gibt in diesen Zeitungen soviel Firmen und Hersteller, die ihre Millionen eher mal in die Entwicklung ihrer Produkte stecken sollten, anstatt Tausende von €'s für die Manipulation diverser Testberichte in diesen sogenannten (Fach)Zeitschriften auszugeben!!!
So...jetzt habe ich es denen aber gegeben! Abschließend muß ich Dir noch schreiben, daß einzig und allein Dein persönliches Testergebnis zählt...also mach die Socken scharf, spitz Deine Ohren und geh' probehören!


Gruß aus Berlin, MAJO
sergioleone
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2006, 08:35
Ich bin zwar kein B&W Verkäufer, aber hat der Händler nicht immer eine gewisse Spanne ??? , irgendwie müssen die ja überleben. Oder sollen wir aus lauter Mitleid und Barmherzigkeit die Produkte bei Plus /Minus Null rausschieben ???

Der artikel da oben ist ne Schweinerei !!!! meiner Meinung nach


Klar kann der kunde vergleichen und handeln, aber diese aussage ist total daneben, ich kenne massig Produkte die mehr Spanne haben als die B&W Produkte, die werden ja auch nicht im Schulpraktikum von kleinen Chinesen mal zusammen gebastelt


Aber recht hast du schon damit das man Probehörensollte, nimm deine 3 Lieblings Cd´s und pilgere von einem Händler zu dem nächsten....


[Beitrag von sergioleone am 02. Apr 2006, 08:46 bearbeitet]
naimconcept
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Apr 2006, 08:46
Hallo,
ich schließe mich inhaltlich sergioleone an.

Spanne ist wichtig, sonst könnten wir Probehören nicht möglich machen und alle müssten dem Geschwätz der Verkäufer und der sogenannten guten Freunde glauben.

Also,
ecilop,
hör dir mal ein paar Lautsprecher mit den Marantz (wichtig!!)zusammen an, an anderer Elektronik können Lautsprecher unterschiedlich klingen.

Wenn die Entscheidung gefallen ist, hör sie daheim in Deinen Räumen an. Auch wenn der Kaufpreis in den Augen des einen oder anderen Verkäufer niedrig erscheint, es ist Dein Geld und Du hast dafür gearbeitet, also gibt es nicht aus, wenn Du nicht zufrieden bist.
ecilop
Neuling
#13 erstellt: 02. Apr 2006, 08:53
@majorocks: Ganzschön drastisch dein post. Welcher hersteller zieht mich denn nicht über den tisch mit hohen kosten durch werbung und co? ich werd sowieso am montag zu diesem horch und guck gehen und mal gucken wie der laden ist. ich bin mal gespannt.

hmmkay, ich hab da nochmal ne technische frage, wenn ich jetzt den Marantz PM7001 mit 2x75 Watt (8 Ohm) kaufen würde und dann da nur angenommen die B&W 603 (Nennbelastbarkeit 100W) oder 604 (200W) ran packen würde, könnte es der verstärker überhaupt ab, also laut reiner zahlen ja eher nicht, oder?
sergioleone
Inventar
#14 erstellt: 02. Apr 2006, 08:56
die &04 ist vielleicht etwas unterfordert, aberhör es dir selber an, meine gelernte faustregel in Lehre besagte, lieber hat der Vertärker 50 Wat zuviel als zu wenig, mehr Leistung klingt " entspannender" zuwenig klingt " anstrengend ", das habe ich später auch immer wieder feststellen müssen.
naimconcept
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 02. Apr 2006, 09:12

ecilop schrieb:
ich werd sowieso am montag zu diesem horch und guck gehen und mal gucken wie der laden ist. ich bin mal gespannt.

Das Angebot sieht doch gut aus, Marantz gibt es und als Lautsprecher ua. Mordaunt Short, Tannoy..., Lautsprecher die sowohl preiswert als auch gut sind.


hmmkay, ich hab da nochmal ne technische frage, wenn ich jetzt den Marantz PM7001 mit 2x75 Watt (8 Ohm) kaufen würde und dann da nur angenommen die B&W 603 (Nennbelastbarkeit 100W) oder 604 (200W) ran packen würde, könnte es der verstärker überhaupt ab, also laut reiner zahlen ja eher nicht, oder?


wichtig ist nicht (nur) die maximale Belastbarkeit des Lautsprechers, sondern der Wirkungsgrad - dh. wieviel Watt brauche ich, um z. B. Zimmerlautstärke zu erzeugen.

schönen Sonntag noch und viel Spaß am Montag beim hören
majorocks
Inventar
#16 erstellt: 02. Apr 2006, 18:18
Ihr armen Händler, Ihr tut mir ja so leid! Anscheinend fühlt Ihr Euch ja beim Thema überteuerte Verkaufspreise mächtig angesprochen!!!
Jetzt noch zu Dir Mr.naimconcept, nach dem Probehören, was Euch ja so teuer zu stehen kommt, ist man ja trotzdem dem über alles erhabenen Geschwätz von den provisionsbeteiligten "Verkäufern" ausgesetzt!!!

Nichts für ungut und bloß nichts persönlich nehmen! Ich habe nicht damit gerechnet, daß ich so eine Lawine lostrete - sorry for that!!!!!!!!!


Gruß, MAJO
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlenswert?
Fendor am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  24 Beiträge
Ist diese Zusammenstellung empfehlenswert ? Technics + Wharfedale
schackchen am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  8 Beiträge
Marantz Eclipse 19 empfehlenswert?
casesdaily am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  11 Beiträge
Mission 705 noch empfehlenswert?
happy75 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  3 Beiträge
Subwoofer empfehlenswert?
Liquaron am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  43 Beiträge
Welche Gebrauchtware ist empfehlenswert?
multifan am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  29 Beiträge
Sind diese diese Lautsprecher eures Erachtens empfehlenswert ?
aholic am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  6 Beiträge
DVD Player , welcher ist empfehlenswert
Michael220863 am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  6 Beiträge
Welcher dieser Standlautsprecher ist empfehlenswert?
heropulix am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  4 Beiträge
Welcher aktiver Sub ist empfehlenswert?
niteprowler am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782