Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Plattenspieler um die 100€?

+A -A
Autor
Beitrag
lord_clumsy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2006, 19:30
Servus,

hab keine Ahnung von Plattenspielern. Würde aber gern einen kaufen. Könnt ihr mir ein paar Tips geben und einen empfehlen?

Ich hab mir die hier mal angeschaut:
http://www.dj-laden....tikel.asp?aid=141606
http://www.dj-laden....tikel.asp?aid=142042
http://www.dj-laden....tikel.asp?aid=010719

Taugen die was?

clumsy
Janophibu
Stammgast
#2 erstellt: 04. Apr 2006, 14:17

Taugen die was?

1. grottig
2. grottig
3. grottig

Der seriöse Einstieg beginnt bei einem Neugerät mit dem Project Debut III. Dieser kann später mit einem besseren Tonabnehmer ausgerüstet werden.
Ein gepflegtes Gebrauchtgerät à la Dual oder Thorens ist bei vergleichbarer oder besserer Qualität günstiger. Allerdings ist es gerade für Einstieger ratsam, solch ein Gerät nicht bei Ebay zu kaufen sondern bei einem vertrauensvollen Privatverkäufer hier im Forum oder bei www.analog-forum.de
Zu Dual und Thorens gibt es hier in Elektronik -> Analogtechnik eine tolle Kaufberatung.
EWU
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2006, 14:25
Hallo clumsy,
wenn man bedenkt, dass ein einigermaßen gutes System schon etwa 80 EUR kostet, dann ist von einem PS, der neu mit System 120 EUR kostet, nicht viel zu halten.
Günstige neue PS gibt es von Projekt und Goldring, die kosten aber ab ca.300 EUR.Alles was weniger kostet,macht die Platten höchstens kaputt.
Ansonsten bleibt dir nur der Weg, gebrauchte Geräte zu kaufen.Das ist aber für einen Einsteiger sehr kompliziert.

Gruß Uwe
sandkaul17
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Apr 2006, 21:51
Hallo clumsy,

also, wenn Du wirklich einen vernünftigen Einstieg suchst...ein bisschen mehr Investition wär schon gut.
Schau mal hier, da wurde ähnliches diskutiert:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=13411

Gruß
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 04. Apr 2006, 22:05
Vielleicht hinterfragen wir mal das Ziel, das clumsy verfolgt.
Also:
Warum willst du dir einen Plattenspieler kaufen bzw. was willst du damit anfangen?
Hast du bereits eine Plattensammlung?
ruedi01
Gesperrt
#6 erstellt: 05. Apr 2006, 08:43
Ich muss grundsätzlich mal widersprechen, die vom Threatersteller vorgeschlagenen Modelle taugen sehr gut, wenn man einfache Ansprüche befriedigen will.

Besonders gut gefällt mir dabei der Gemini TT-01, er scheint eine ordentliche Mechanik zu haben und das Tonabnehmersystem ist später auch gegen ein besseres austauschbar (Antiskating und Auflagekraft einstellbar und ½ Zoll Normbefestigung!).

Ich sehe das im Prinzip genauso wie Amperlite. Es ist vor allem wichtig, sich vor dem Kauf Gedanken darüber zu machen, wofür der neue dienen soll (Platten abzuspielen natürlich, is’ schon klar), welche Ansprüche man hat und natürlich, was das ganze kosten darf.

Hat man nur so ein begrenztes Budget wie der Threatersteller, dann denke ich wäre der Gemini z.B. eine gute Wahl.

Wie es auch hier schon angeklungen ist, würde auch ich einem Einsteiger, der nicht weiß worauf es ankommt, von einem Gebrauchtkauf bei ebay o.ä. abraten. Außerdem sind nach meiner Erfahrung (habe vor kurzem mal überlegt meinen fast 20 Jahre alten Dual CS 505-4 in Rente zu schicken und ihn durch einen neuen oder neuen gebrauchten zu ersetzen) die Preise für wirklich gute und ohne weiteres einsetzbare gebrauchte Player unverschämt hoch. Da kommt man unter 200 € kaum dran, wenn sie sowohl optisch als auch technisch einwandfrei sein sollen. Besonders begehrte Typen von Dual und Thorens kommen gar auf 250 bis zu 400 €. Da hört bei mir ehrlich gesagt der Spaß für ein Gebrauchtgerät (ohne Gewährleistung!) auf! Weshalb ich meinen guten alten Dual jetzt noch mal ein, zwei Jahre weiter nutzen werde, er läuft ja immer noch einwandfrei.

Mein Rat also für den Threatersteller, den Gemini kaufen!

Gruß

RD
lord_clumsy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Apr 2006, 09:19
danke schonmal für die Antworten!
Ich habe keine Plattensammlung. Will mit dem Gerät eigentlich nur ein paar Platten hören, die ich mir in nem Second-Hand-MusicStore kaufen würde. Ich kenn mich mit dem Thema absolut nicht aus...

Ihr kennt doch sicher das Knarzen und die Nebengeräusche, die bei alten Plattenspielern auftauchen. Kommt das von den Platten oder von den Playern? Würde sowas auch mit so nem billigen Gemini auftreten?

clumsy
Janophibu
Stammgast
#8 erstellt: 05. Apr 2006, 10:31
Knistern kommt von statischen Aufladungen. Das Knacken/Knarzen vorwiegend von zerschlissenen Platten und Staub. Schlecht eingestellte Systeme (Auflagekraft, Anti Skating, Überhang, Winkel...) und verschlissene Nadeln klingen auch nicht toll. Dann gibt es natürlich noch Gleichlaufschwankungen, die vom Player selber kommen.

Das alles liegt aber nicht an dem Alter der Schallplattenspieler. Mein Dual ist von 1976 und spielt mit neuem System und gereinigten Platten wie eine Eins!

Analoge Wiedergabe ist eine Leidenschaft und Wissenschaft zugleich. Das ist nicht so unkompliziert wie bei Cd Spielern. Da spielt sogar der Aufstellunghsort des Drehers eine große Rolle (am besten auf einzelnem stabilen Brett an der Wand). Da du wirklich keine Ahnung hast und nur gelegentlich ein paar Platten abspielst würde ich nun auch sagen:

Nimm den Gemini TT01! Der reicht dann für deine Zwecke erst einmal aus. Und wenn dich die Leidenschaft/Nostalgie packen sollte wirst du wahrscheinlich einen schönen Dreher aus den 70/80ern nachkaufen.
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 05. Apr 2006, 13:09

lord_clumsy schrieb:
Will mit dem Gerät eigentlich nur ein paar Platten hören, die ich mir in nem Second-Hand-MusicStore kaufen würde.


Wenn es diese Platten auch auf CD gibt, sehe ich absolut keinen Grund, sich einen Plattenspieler anzuschaffen.

Das "Knistern" hörst du auch bei sehr teuren Plattenspielern. Der Aufwand (für das was am Ende tatsächlich rauskommt) ist unverhältnismäßig hoch und wirklich nur für "Nostalgiker" zu empfehlen, die das Ritual des Umgangs mit Platten einfach brauchen.
(Man denke an Aufstellung, Plattenwaschmaschine, Phonovorverstärker, Handhabung der Platten, etc...)
EWU
Inventar
#10 erstellt: 06. Apr 2006, 05:26
Hallo,

"Wenn es diese Platten auch auf CD gibt, sehe ich absolut keinen Grund, sich einen Plattenspieler anzuschaffen"

Das ist wie mit dem Essen(kochen).Warum sich in die Küche stellen, zwei Stunden ein Mahl zubereiten, dann bei Kerzenschein und Wein mit dem Partner speisen, wenn man bei Mc D. oder Burger innerhalb von 10 Minuten abgefüttert ist?

Wir sollten wieder zum Thema zurückkommen und nicht wieder die leidige Diskussion beginnen, was besser ist, CD oder Platte.Der Fragesteller will einen Plattenspieler.Basta.

Gruß Uwe
ruedi01
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Apr 2006, 07:05
Na ja, Amperlite hat schon nicht ganz Unrecht. Wenn es um neue Titel geht würde ich auch eher auf CDs oder sogar SACDs zurückgreifen, als eine LP zu kaufen.

Aktuelle LPs gehobener Qualität kosten locker 20 bis 25 €. Der gleiche Titel auf CD kostet 5 bis 10 € weniger. Um in den Genuss der vollen Qualität einer guten LP zu kommen, bedarf es sicher mehr als ein 130 € Plattenspieler bieten könnte, ich denke darüber besteht kein Zweifel. Ein (brauchbarer) Phonoeingang am Verstärker /Receiver muss auch noch vorhanden sein, wenn nicht muss er extern nachgerüstet werden (z.B. NAD PP2 für ca. 100 €).

Ob sich dieser ganze Aufwand lohnt, wenn man noch keine Platten besitzt ist auch aus meiner Sicht eher zweifelhaft.

Wenn man jedoch, wie ich, noch gut 500 LPs im Schrank liegen hat, die man natürlich nicht alle digitalisieren kann (soviel Zeit hat kein Mensch!), dann macht es sicher Sinn, sich einen guten Plattendreher hinzustellen.

Andererseits, der Investitionsaufwand für so einen Billigspieler ist auch nicht sonderlich hoch. Wenn man Spaß dran hat….das ganze Hobby Hifi ist sowieso nicht rational zu betrachten.;)

Gruß

RD
Amperlite
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2006, 11:36

EWU schrieb:
Das ist wie mit dem Essen(kochen).Warum sich in die Küche stellen, zwei Stunden ein Mahl zubereiten, dann bei Kerzenschein und Wein mit dem Partner speisen, wenn man bei Mc D. oder Burger innerhalb von 10 Minuten abgefüttert ist?


Der Vergleich zieht nicht, weil in diesem Falle der CD-Spieler sowohl schneller als auch besser ist.
Aber wenn du es unbedingt mit Essen vergleichen willst, könnte man sagen:
"Ich liebe das Hantieren in der Küche! Das Essen ist zwar immer ein wenig versalzen, aber ich tue es trotzdem, weils mir so viel Spaß macht."
majordiesel
Stammgast
#13 erstellt: 06. Apr 2006, 12:38

Amperlite schrieb:

EWU schrieb:
Das ist wie mit dem Essen(kochen).Warum sich in die Küche stellen, zwei Stunden ein Mahl zubereiten, dann bei Kerzenschein und Wein mit dem Partner speisen, wenn man bei Mc D. oder Burger innerhalb von 10 Minuten abgefüttert ist?


Der Vergleich zieht nicht, weil in diesem Falle der CD-Spieler sowohl schneller als auch besser ist.
Aber wenn du es unbedingt mit Essen vergleichen willst, könnte man sagen:
"Ich liebe das Hantieren in der Küche! Das Essen ist zwar immer ein wenig versalzen, aber ich tue es trotzdem, weils mir so viel Spaß macht." :D

hör doch einfach auf den moderator diese diskussion braucht hier nicht zum hundertsten mal geführt zu werden. ob du jetzt platten schlechter oder besser findest interessiert hier kein bisschen. es geht um die frage des thread-erstellers und nichts anderes. also beantworte die fragen oder schreib garnichts hier rein!
@lord: die plattenspieler die du nennst sind ganz o.k. und für dein zwecke sicherlich ausreichend. wenn du blut geleckt hast und feststellst das das noch besser klingen kann dann ärgerst du dich vielleicht nicht zu einem besseren gerät gegriffen zu haben. also mein tip: greif zu wenn das für dich ausreicht. welchen von denen ist relativ schnurz, spielen alle in der gleichen liga. wenn du vielleicht bock auf mehr hast und dazu handwerklich nicht völlig daneben dann greif zu einem gebrauchten thorens oder dual. tips bekommst du unter thorens-info.de oder dual-info.de gebrauchte plattenspieler bekommt man auch bei tonabnehmer.de und alle infos zum thema analog bekommst du im analog-forum. viel spaß mit deinem neuen/alten dreher!!!
Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 06. Apr 2006, 13:02
Schon recht. Ich halt jetzt die Klappe und warte auf eine Antwort von lord_clumsy.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Plattenspieler
Shadow_in_your_room am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 06.08.2006  –  24 Beiträge
Welchen Plattenspieler?
-Phoenix- am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.08.2013  –  10 Beiträge
Welchen Plattenspieler?
romulf am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  28 Beiträge
Plattenspieler
CASA am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler
Throne am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2003  –  6 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Welchen USB-Plattenspieler kaufen?
Sansibär am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  3 Beiträge
Plattenspieler: Welchen und Wo?
Blaue_Elise am 23.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.06.2003  –  18 Beiträge
Plattenspieler; welchen? wo?
Mr.Mario am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  2 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
a-way-of-life am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Dual
  • Gemini

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.803