Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereovollverstärker mit auftrennbarer Vor-/Endstufe für 300...

+A -A
Autor
Beitrag
Andi78549*
Inventar
#1 erstellt: 07. Apr 2006, 12:00
Bis jetzt habe ich leider noch nichts passendes gefunden. Meine Klipsch RB 25 (94 db W/m) mit 75 W Dauerbelastbarkeit an 8 Ohm suchen einen neuen Verstärker. Zur Zeit betreibe ich sie an einer PA Endstufe, die Lüfter stören mich aber. Wichtig wäre mir, dass man die Vor-/Endstufe auftrennen kann, da ich hier eine Aktivweiche einschleifen möchte. Die üblichen Tape Aus und Eingänge kann ich leider nicht nehmen, an der Weiche ist mein Subwoofer angeschlossen und der sollte beim Verstellen des Lautstärkereglers mit den Boxen zusammen lauter/leiser werden.
Schön fände ich auch, wenn der Verstärker fernbedienbar wäre, sodass man sich nicht vom Hörplatz zu rühren braucht.

Bei ebay findet man diverse gebrauchte Pioneer, Marantz, Yamaha,... die man auftrennen kann und die ins Budget passen würden, allerdings möchte ich einen neuen Verstärker haben. Ich muss sagen ich habe nicht so viel Vertrauen in Gebrauchte.

Das wäre zwar billig, aber ich bin mir nicht sicher, ob da nicht irgendwann die Potis anfangen zu kratzen bzw. schon kleinere Schäden (Lautstärkepoti-Ausgleich, Kondensatoren) vorhanden sind...

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Viel Leistung muss er nichtmal haben, ein kleineres Modell würde mir schon reichen, so ab 40 W / Kanal. Meine Klipsch sind ja sehr sensibel.

Der NAD 320 BEE hat mir irgendwie nicht so recht gefallen von der Haptik bei dem Preis...

Habt ihr mir noch ein paar Empfehlungen ? Ich finde irgendwie kaum auftrennbare bezahlbare neue Verstärker...

Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund dafür, dass die meisten Amps heute nicht mehr auftrennbar sind ?

lg andi


[Beitrag von Andi78549* am 07. Apr 2006, 13:07 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2006, 13:29
Hmmm, wenns bis 300 Eumel gehen darf, die alten guten AKAIs sind da ein guter Tipp. AM75 oder gar 95, gehen meist über 200 Weg und sind wirklich gut. Auftrennbare Vor-Endstufe, genug Eingänge, sogar dig. Eingänge.

Aber leider halt nur gebraucht noch zu haben.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2006, 18:10
Für ein paar Steine mehr gäbe es den Yamaha AX-596.

Hat dein Subwoofer keinen High Level Input?


Andi78549* schrieb:
Zur Zeit betreibe ich sie an einer PA Endstufe, die Lüfter stören mich aber.


Wenn die Klipsch mit ihrem ach so guten Wirkungsgrad die Endstufe kaum belasten, sollte man ggf. prüfen, ob man die Lüfter nicht ruhigstellen kann.


[Beitrag von Amperlite am 07. Apr 2006, 19:18 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#4 erstellt: 07. Apr 2006, 18:26
für 299Euro gibts auf www.ebay.de den Teac A1-D neu&ovp


der leistet ca. 80watt an 4ohm.hat nen ringkerntrafo und 2mal 10 000uf speicherelkos.

die verarbeitung ist TOP! dicke gebürstete alufront.super LS-schraubklemmen.

hab in der rubrik test/erfahrungsberichte auch nen großen bericht geschrieben

hat pre-out betreibe an dem auch mein woofer.



grüße
Manu
Andi78549*
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2006, 19:48
Das ist ein bisschen kompliziert bei mir. Ich habe eine Aktivweiche, eine Endstufe und einen Oberton 18" PA-Subwoofer. Die Aktivweiche müsste an den Vorverstärkerausgang des Vollerstärkers. Von der Aktivweiche möchte ich dann wieder in die Main In des Vollverstärkers, damit die Kompaktboxen nichts mehr unter 80 Hz machen müssen. Wenn ich die Aktivweiche einfach nur an den Vorverstärkerausgang anschließe um damit den Sub zu betreiben bekommen die kleinen Klipsch immernoch den vollen Tiefbass und das möchte ich verhindern.

Die Akai werde ich mir mal anschauen, sind leider auch gebraucht, ob ich da 200 € hinlegen sollte... 400 € wären auch noch möglich, wenn ich dafür einen neuen und wirklich guten auftrennbaren Verstärker bekomme.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2006, 11:16
Dann schau Dir den von Amperlite vorgeschlagenen AX596 von Yamaha mal an. Bekommste im Netz ab 280 Eumel, klingt wirklich gut, hat Power und ist auch auftrennbar.
plüsch
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2006, 17:04
dann gibt es noch ein paar AV-Receiver und Receiver von Harman Kardon.Die kleineren sollte es recht günstig geben weil in der AV-technik veraltet.
So z.B.
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 08. Apr 2006, 21:14
Danke für die Tipps. Der Yamaha AX 595 ist bis jetzt mein Favorit, er macht einen sehr hochwertigen Eindruck und ist sehr günstig, ist nur von der Leistung fast schon zuviel des Guten. (mit Kanonen auf Spatzen) Die kleineren Modelle AX 395 und AX 495 sind ja leider nicht auftrennbar.


Wenn die Klipsch mit ihrem ach so guten Wirkungsgrad die Endstufe kaum belasten, sollte man ggf. prüfen, ob man die Lüfter nicht ruhigstellen kann.


Das habe ich vor kurzem versucht mit Temperaturschaltern, hat auch gut funktioniert. Da die Endstufe aber später für meinen Sub herhalten soll habe ich diese wieder entfernt. Im gebrückten Betrieb wird sie mit 2 mal 4 Ohm belastet bei meinem 8 Ohm Sub-Chassis und dabei wird sie dann doch etwas warm. Wenn der Sub an ist höre ich die Lüfter eh nicht mehr. Ich fände es aber ganz schön, wenn ich zum Beispiel auch den Fernsehton oder Hintergrundmusik über meine Anlage laufen lassen kann ohne dass dabei Lüfter zu hören sind.

lg andi
Andi78549*
Inventar
#9 erstellt: 11. Apr 2006, 20:39
Habe noch ein sehr interessantes Gerät gefunden: Marantz PM 7001, kostet leider 450 €. Würde von der Leistung her sehr gut passen und sieht sehr edel aus. Dann noch einen schönen CDP dazu.

Wisst ihr zufällig ob der Harman Kardon HK 970 auftrennbar ist ? Der Harman Kardon Stereo Receiver HK 3380 ist ja auch auftrennbar, beim HK 970 steht aber nichts dabei.
plüsch
Inventar
#10 erstellt: 11. Apr 2006, 21:00
Hallo,
der HK hat meines wissens nur einen Pre-out der sogar +-3dB
regelbar ist ,was dir aber leider nicht weiter hilft.
Andi78549*
Inventar
#11 erstellt: 15. Apr 2006, 18:32
Die Frage ist jetzt noch wieviel es sich lohnt für den Verstärker auszugeben. Ich könnte mein Budget noch ein bisschen aufstocken für den Marantz PM 7001 z.B.. Ob sich ein so teurer Amp lohnt für die Klipsch RB 25, die ja recht geringe Anforderungen an den Verstärker stellen (kleine Regalboxen, sehr hoher Wirkungsgrad) und noch recht günstig sind ? Leider sind die kleineren Modelle (z.B. der Marantz PM 4001) nicht auftrennbar, sie würden aber von der Leistung her auch schon sehr gut ausreichen. Dafür könnte ich einiges sparen.


[Beitrag von Andi78549* am 15. Apr 2006, 18:33 bearbeitet]
plüsch
Inventar
#12 erstellt: 15. Apr 2006, 23:32
Vielleicht doch ein Nad etwas älter auftrennbar,
http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem
evtl.diverse ältere Yamahas z.B.
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem
oder
http://cgi.ebay.de/V...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker mit optischem Eingang UND auftrennbarer Vor-/ und Endstufe
Housearzt am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  4 Beiträge
Stereovollverstärker bis ca 300?
dernikolaus am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  72 Beiträge
Suche Verstärker mit auftrennbarer Vor-/Endstufe, günstig aber solide
kamell4 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  13 Beiträge
Auftrennbarer Verstärker
nolie am 08.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.02.2014  –  2 Beiträge
Stereovollverstärker gesucht
number9 am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  8 Beiträge
Ältere Stereovollverstärker mit sehr guter Qualität
nemo_ am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 28.11.2012  –  11 Beiträge
Stereovollverstärker für Anfänger
nEvErM!nD am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  2 Beiträge
Stereovollverstärker mit optischem Eingang?
wetter-frosch am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  10 Beiträge
Stereovollverstärker für Jamo S708 bis 300?
Aeronaut am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  7 Beiträge
VV oder auftrennbarer Vollverstärker mit gutem Phono?
hammi.bogart am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Marantz
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 149 )
  • Neuestes Mitgliedheidibu1
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.495