Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereovollverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
number9
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2008, 13:39
hab mich vor kurzem von meinem harman kardon avr 130 dolby digital receiver getrennt, da der für meine einsatzzwecke ungeeignet war - ich hör in dem zimmer nur musik aus unterschiedlichen quellen - computer - cd-player usw.

jetzt such ich nen stereovollverstärker der mich etwas mehr befriedigt will aber nicht mehr als max 400-500€ ausgeben - was oberste schmerzgrenze wär.
bin schon öfter über den nad c320 oder nad c325 gestossen. wird von vielen gelobt aber auch teilweise wieder schlecht gemacht.
das zimmer ist rund 30qm gross - und ich weiss nicht ob die leistung von den beiden nad geräten ausreichend ist.
an passende lautsprecher würd ich günstig rankommen kenn da jemanden der einiges rumstehn hat was man dann probieren könnte - also das is nicht das problem.
was haltet ihr von den beiden nad geräte oder könnt ihr was besseres empfehlen in der kategorie
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2008, 17:24

number9 schrieb:
das zimmer ist rund 30qm gross - und ich weiss nicht ob die leistung von den beiden nad geräten ausreichend ist.

Entscheidend ist dabei der Wirkungsgrad des Lautsprechers. Aber Zimmerlautstärke spielt sich bei den meisten Hifi-Lautsprechern so bei um 1 W ab -- selbst bei eher schlechtem Wirkungsgrad haben die NADs also sicher genug Leistung um auch relativ laut Musik zu hören. Für Dauerbeschallung in Disko-Lautstärke sind sie aber vermutlich (je nach LS) nicht so gut geeignet.

Ob NAD dir in deinem Raum mit deinen Boxen gefällt, kann dir vorher keiner sagen. Der Klang wird viel Stärker von Raumakustik und Lautsprechern als vom Verstärker beeinflusst. Vielleicht solltest du dir also erst mal die für dich passenden Boxen suchen.

Ich persönlich bin kein NAD-Fan -- mir gefällt das Design nicht und ich halte sie für relativ teuer (man zahlt halt den Nimbus eines [vermeintlich?] großen Namens, der angeblich für Qualität bürgt). Alternativen gibt es reichlich, und 400 Euro sind ja schon Geld. Was man sich sicher anhören könnte: Denon (für 370 Euro bekommst du den PMA-700AE), Cambridge Audio (preislich ähnlich wie NAD), Yamaha (eher günstiger).

Je nach angeschlossenen Lautsprechern können die Unterschiede vermutlich deutlich bis nicht wahrnehmbar sein. Da bleibt für dich nur ausprobieren -- Schrott jedenfalls produziert m.E. keine der genannten Firmen in diesem Preissegment.


Jochen
STEREO_Fan
Stammgast
#3 erstellt: 29. Jan 2008, 17:56
Hallo

Die von Jochen genannten Amps sind gute Amps fürs Geld.

Den NAD musst Du dir anschauen,ob das mit dem "Design" geht.

Gute Verarbeitung bei viel Leistung (Endstufen)haben die Yamahas.

Grüße Kai


[Beitrag von STEREO_Fan am 29. Jan 2008, 17:56 bearbeitet]
number9
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jan 2008, 11:56
finde das design von nad noch relativ ansprechend. da gibts deutlich schlimmeres - aber design ist mir komplett egal
number9
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2008, 16:36
hab mich für den nad c352 entschieden - weiss noch nicht genau warum ;-)
nad wurde mir einfach von vielen ans herz gelegt und sollte ganz gut an meinen zukünftigen boxen spielen (infinity beta 50)
hoffe das schätzchen kann schnell geliefert werden...
hör im moment zuhause keine musik mehr da nur noch pc-speaker vorhanden sind
Horchämolher
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jan 2008, 21:36
Falls der Kauf noch nicht perfekt ist höre Dir noch Cambridge an. Selbst der kleine 340A macht ordentlich Dampf und klingt ausgezeichnet!
Grüße
number9
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Feb 2008, 15:09
habe den nad c352 letzte woche bestellt und heute mittag ist er angekommen - besser gesagt er ist nicht angekommen, sondern ein c355bee - also der nachfolger, welcher erst seit wenigen tagen auf dem markt ist.
bestellt habe ich bei DIEBOXHIFI.DE (absolut zu empfehlen obwohl man hier ja auch negatives über den laden liest) - und das ganze zu einem wahnsinnig günstigen Preis (glaube nicht dass den jemand günstiger abgeben kann)
Ongii
Stammgast
#8 erstellt: 05. Feb 2008, 15:13
erst Lautsprecher aussuchen, dann den passenden Verstärker!
Trotzdem, es gibt Verst. die sich gut anpassen an alle LS (z.B. NAD).
Es ist aber doch Geschmachssache! Ich hatte lange Zeit NAD, und bin aber jetzt mit Trends glücklich, zusammen mit ein Paar Klipschs.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereovollverstärker für Cabasse Minorca gesucht/ max. 500?
Michel127 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  24 Beiträge
Stereovollverstärker gesucht (ca. 500?)
Killkrog am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  24 Beiträge
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
Stereovollverstärker ja oder nein
MeikelTi am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  8 Beiträge
NAD C325, welche Lautsprecher?
Odert am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  3 Beiträge
Stereovollverstärker für bisheriges Setup gesucht
holzrosenbaby am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  15 Beiträge
Stereovollverstärker und CD-Player Budged 400?
Killiburny am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  20 Beiträge
NAD C340 vs. NAD C320 BEE
odysseusll am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  7 Beiträge
NAD C320 BEE: optischer Eingang?
ego_sum am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  4 Beiträge
2.1 LS & Stereovollverstärker
NoLe92 am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • NAD
  • Denon
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.817