Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage: NAD, ROTEL oder lieber was Anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
RoLex
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jul 2006, 17:05
Hallo,

ich habe mich schon etwas länger hier angemeldet und ab und an mitgelesen. Nun steht bei mir der Kauf einer neuen Stereo-Anlage an und ich hoffe, ihr könnt mir dabei helfen.

Zu meinem Hintergrund:
Meine erste eigene Anlage konnte ich mir in meiner Lehrzeit zulegen, damals wg. finanzieller Knappheit nur Stück für Stück.

Verstärker: Pioneer A-858
Radio: Kenwood KT-1100D
Kassette: Akai GX-95
CD: Sony CDP-338 ESD
Lautsprecher: Visaton Atlas kompakt

Mit dieser Anlage hörte ich eine lange Zeit Musik und vermisste eigendlich nichts.
Bis mich eines Tages der Heimkino-Virus infiziert hatte.

Ehrlich gesagt, bin ich mit meiner jetzigen Anlage nicht sehr zufrieden:

Receiver: Denon AVR 3802
DVD: DVD-2200
Radio: Sony ST-D777 ES
Kassette: farblich passend auch von Denon
Lautsprecher: Eton Duetta (halbaktiv), Visaton FRS8 für Surround und Center

Man muß dazu sagen, daß ich hauptsächlich nach wie vor in Stereo höre und nur gelegentlich mal eine DVD einschiebe.
Das hört sich alles zwar toll an aber auch irgendwie steril, der Funke will nicht recht überspringen.

Jetzt bin ich zu der Überzeugung gelangt doch wieder auf Stereo zu wechseln. Als ich also nach langer Abstinenz wieder verschiedene Fachhändler aufsuchte, stellte ich mit Erschrecken fest, daß es die gute alte Stereo-Anlage so nicht mehr gibt:

Die Drehknöpfe sind aus billigem Plastik, die CD-Schubladen sowieso. Das war bei meinen alten Komponenten (Pioneer mit Drehknöpfen aus dem Vollen gedreht, Sony mit massiver Schublade, Endlagendämpfung und toller Programmiermöglichkeit, Kenwood mit grandiosem Empfang und stufenlos einstellbarem Bandfilter) noch ganz anders. Ein gutes und wertiges Kassettengerät gibt es wohl schon längst nicht mehr.
Komponenten in der mir vorschwebenden Preisklasse (500 - 1000 Euro/Stück) haben alle billiges Plastik und bieten kaum Komfort (Programmierbarkeit, Bedienung). Da ich auf den guten Klang nicht verzichten will, muß ich wohl bei der Haptik Abstriche machen.

Hier ein paar Dinge die meine neue Anlage haben sollte:
- guter Klang
- fernbedienbar
- schlichtes aber elegantes Äußeres
- alles von einem Hersteller
- kein schwarz (silber oder gold)
- Komponenten in klassischer Breite (ca. 44 cm)
- DAB-Tuner
- CD-Spieler mit leisem Laufwerk
- Vorverstärker, da die neuen Lautsprecher vollaktiv sind

Nachdem ich also meine Ansprüche etwas zurückgeschraubt habe, sind bei mir momentan zwei Hersteller in der engeren Auswahl:

NAD:
- C162 (soweit ok)
- C542 (keine zwanziger-Tastatur, sehr eingeschränkte Programmierbarkeit am Gerät)
- C455 (keine Stationstasten am Gerät)

Rotel:
- RC-06 (keine Klangregler)
- RT-06 (kein Drehregler)
- RCD-06 (keine zwanziger-Tastatur, sehr eingeschränkte Programmierbarkeit am Gerät)

Denon und Marantz bieten leider keine Vorverstärker an.

Gibt es brauchbare Alternativen? Habt ihr Erfahrungen (gute wie schlechte) mit NAD und ROTEL in dieser Preisklasse?

Grüße,
Roland
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Jul 2006, 18:12
Was sind das denn für vollaktive Lautsprecher?
crickelcrackel
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jul 2006, 18:59
Ich kann dir vorbehaltlos die Rotelgeräte RC 1070 und RCD 1072 empfehlen. Die sollten die Qualitäten der Duetta voll zur Geldtung bringen.

Ich kenne auch die Rotel Geräte RA 02 und RCD 02 die aus meiner Sicht etwas schlechter als die zuerst genannten Geräte der 1000er Serie sind. Zu den von dir genannten Geräten kann ich nichts sagen, da ich sie noch nicht gehört habe. Werden aber sicherlich nicht wesentlich besser sein. Um es kurz zu machen; mit den Rotelgeräten bist du gut bedient bei einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.
RoLex
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jul 2006, 07:47
Die Lautsprecher stehen noch nicht endgültig fest.
Zum Einen stehen immer noch die Duetta zur Diskussion zum Anderen eine Abwandlung der Visaton Solitude. Statt dem B200 kommt hier ein Vifa 10 BG 120/6 zum Einsatz mit einer Trennung bei 500 Hz. Beide Lautsprecher werden wie gesagt vollaktiv betrieben.

Die vorgeschlagenen Rotel-Geräte haben sicher ihre Qualitäten aber der dazu passende RT-1080 hat kein DAB-Empfangsteil und ich suche eine Anlage die optisch aus einem Guß bzw. aus der gleichen Serie stammt.
klimbo
Inventar
#5 erstellt: 18. Jul 2006, 09:22
Hallo Roland.

Ich kann crickelcrackel aus eigener Erfahrung nur zustimmen. Der RC 1070 und auch der RCD 1072 sind geniale Geräte mit sehr guter Verarbeitungsqualität und tollem Klang. Aber ich denke auch die neue 06er Serie ist sehr ordentlich.
Dem unbedingten Wunsch nach einem DAB-Tuner kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz folgen. DAB ist alles andere als zunkuftssicher. Trotzdem - mit Rotel oder NAD liegst du in deiner Auswahl sicher richtig.

Gruss Klemens
whatawaster
Inventar
#6 erstellt: 18. Jul 2006, 11:11
Hallo!

Mir fällt momentan gar kein Hersteller ein, der einen DAB-Tuner im Programm hätte (z.B. Cambridge), und gleichzeitig eine Vor-/Endstufen-Kombi anbieten würde.

Mich wundert es übrigens auch, dass du dermaßen auf einen DAB-Tuner bestehst. Ich persönlich würde nie einen Tuner kaufen, da es bei uns in Ungarn keine gescheiten Sender gibt.

Schöne Grüße

Peter
TrottWar
Gesperrt
#7 erstellt: 18. Jul 2006, 11:28

whatawaster schrieb:
Hallo!

Mir fällt momentan gar kein Hersteller ein, der einen DAB-Tuner im Programm hätte (z.B. Cambridge), und gleichzeitig eine Vor-/Endstufen-Kombi anbieten würde.


Aber mir! Nämlich NAD! Dass die optisch polarisieren, ist klar...

whatawaster schrieb:

Mich wundert es übrigens auch, dass du dermaßen auf einen DAB-Tuner bestehst. Ich persönlich würde nie einen Tuner kaufen, da es bei uns in Ungarn keine gescheiten Sender gibt.

Schöne Grüße

Peter


Tja, andere Länder, andere Sitten... ich habe in Ungarn auch selten Sender gefunden, die man halbwegs hören kann (als ich dort war). Hier dudelt bei mir z.B. während der Arbeit ständig so eine unsägliche kleine Quäke, eine (auch kleine) Anlage wäre zu auffällig und würde sofort das Gelaber der Kollegen und Vorgesetzten auf sich ziehen...
holk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2006, 11:38
Restek, ein deutscher Hersteller, bietet mit der Mini Serie eine Anlage an, die Vorverstärker, Mono-Endverstärker und einen DAB Tuner (incl. FM) enthält (und weitere Geräte, u.a. D/A Wandler) Preis ca 500,- EUR pro Gerät.

Holger
burki_111
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Jul 2006, 11:50
Hi,
wenn DAB ein unungaenglicher Wunsch ist und alles vom selben Hersteller sin muss, taete ich mir z.B. Restek anschauen/anhoeren (edab, epos und editor).
Im Gebrauchtbereich waere sicher auch Tag McLaren inkl. DAB-Board eine hochwertige Alternative.
Ansonsten: Kaum ein Hersteller bietet in allen Komponentenbereichen (Tuner, CDP, Vorstufe ...) gleichbleibende Qualitaet (im Gegensatz zu vielen gegensaetzlichen Meinungen halte ich z.B. von NAD-CDPs und Tunern wenig), so dass ich nur anraten kann, doch den Herstellermix in Erwaegung zu ziehen.
Gruss
Burkhardt
RoLex
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jul 2006, 18:00
Hallo,

vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.

Ja, der Wunsch nach DAB, ich glaube ich muß da etwas ausholen:

Zum einen muß man wissen daß mein Sony ein DAB-Tuner ist und ich öfters mal Bayern4 oder Vilradio höre. Beide kommen über DAB in einer etwas besseren Qualität als über UKW (man solls nicht glauben).

Dann muß man wissen, daß ich in Bayern (Nürnberg) über ein relativ gut ausgebautes DAB-Netz verfüge, verglichen mit dem Rest der Republik.

Und dann muß man noch wissen, daß wir weder Sat- noch Kabelempfang sondern vielmehr DVB-T haben. Und dort ist derzeit leider nichts mit Radio geplant (in Berlin ist das anders).

Wenn ich mir meinen ersten Beitrag so ansehe, dann muß ich zugeben , daß ich meine Auswahl schon stark eingeschränkt habe.
Es müssen nicht unbedingt alle Kriterien erfüllt sein, aber ich wollte einfach mal meine Wunschkonfiguration als Diskussionsgrundlage vorstellen.
Es gibt z. B. noch andere Hersteller die zumindest, wenn schon keinen Vorverstärker, so zumindest einen Vollverstärker mit Vorverstärker-Ausgang haben. Mir ist nur ein bischen unwohl bei dem Gedanken, Geld für etwas ausgegeben zu haben, das ich nicht nutze (eingebaute Endstufen).
Ein Beispiel wäre Denon, aber deren DAB-Tuner ist in Deutschland nicht erhältlich und ich kenne keine Firma in Großbritannien die dieses Gerät (TU-1800 DAB) nach Deutschland exportiert.
Ein anderes Beispiel wäre Marantz, aber deren DAB-Tuner läßt noch auf sich warten, zudem überschreiten die Einzelkomponenten den gesteckten Preisrahmen.
Bei Harman-Kardon gefällt mir das Design nicht so recht und was die Qualität der Einzelkomponenten betrifft bin ich mir auch nicht so sicher.

Ihr seht schon - ist alles nicht so einfach.
Ich werde mir jetzt erstmal die Restek-Geräte ansehen, guter Tip.
Der Wunsch alle Geräte vom selben Hersteller zu haben hat optische Gründe und liegt auch im WAF begründet ;).

Grüße,
Roland
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleine Anlage empfiehlt ihr (NAD Rotel Cambridge)
clerenz am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  8 Beiträge
Kaufberatung - Rotel oder NAD
Zeppelin03 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
NAD od. Rotel od. was soll ich für 1500 E kaufen?; müssen neue Lautsprecher sein ?
Neueinsteiger am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 24.03.2004  –  73 Beiträge
Rotel aufbauen oder NAD erweitern?
g.sender am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  26 Beiträge
Kaufberatung NAD, ROTEL, DENON
Chimaira am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  12 Beiträge
NAD
gazebo am 30.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  29 Beiträge
Neue Anlage
Psychotronic am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
meine Anlage behalten oder eine neue nehmen
Oldie-Fan am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  19 Beiträge
Denon oder doch lieber was anderes
peter_dingens am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  2 Beiträge
Neue Boxen oder neue Vorstufe?
Gude am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Rotel
  • NAD
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.268