Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Stereo LS fürn Anfänger?

+A -A
Autor
Beitrag
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Aug 2006, 11:47
Hallo,

soda, es wird zeit dass ich mal einigermaßen HÖRbare Lautsprecher in meine Wohnung integriere. Meine Frage an euch ist nur was ich denn nehmen soll. Selberbauen ist möglich, wenns kostengünstig bleibt.

Meine Kette schaut so aus: 2 Technics Plattenspieler als Quelle.
Dann (über Mixer) zu einem von mir mal irgendwo gekauften Technics verstärker der älteren Klasse. Is ein silberner, bezeichnung könnte ich mal nachschauen, hat aber glaub ich 2x400W spitzenleistung.

und nu bräucht ich stereos die schöne höhen,bisschen lauteren Pegel und knackige tiefen machen. Das Zimmer is so ca. 4x6m wenn euch das was hilft.

Bitte mich zu fragen wenn ihr noch was wissen wollt, preisrahmen um die 200 Euro mal grob angesetzt

mothi
RemoteControl
Stammgast
#2 erstellt: 06. Aug 2006, 13:54
guten tag!

also da du nen schönen bass haben möchtest,
möchte ich mal in den raum werfen dass du stand LS nehmen solltest, und soweit ich weiss sind in der
preisregion die einzig richtig guten stands die jamo D570... wären dann 99,-
pro stück... allerdings musst du noch mit etwa 50 euro versand rechnen..

hier bestellbar

grüsse
RemoteControl

edit: ahso, selbstbau habe ich leider keine ahnung von, aber der preis der
jamos ist schon wirklich gut....


[Beitrag von RemoteControl am 06. Aug 2006, 13:55 bearbeitet]
lex220
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2006, 15:04
die jamos sind nen echtes schnäppchen. für den preis kann man auch kaum ebenbürtige ls selberbauen...(es sei denn du kommst an das materieal seeehr günstig)
Streptomyces
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2006, 15:12
in dem preisrahmen würde CT 217 gehen:

bei Strassacker

lass dich von der form nicht abschrecken, die kann man auch als ganz normale "Kisten" bauen...
lex220
Stammgast
#5 erstellt: 06. Aug 2006, 15:39
die CT 217 (200€ plus gehäuse plus arbeit) kosten dann aber mehr als die jamo d570 (250€)!!!
klanglich kann ich keine aussage machen!
Streptomyces
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2006, 16:07
mehr kosten sie sicherlich nicht.

also ich hab meine für eben 204€ (inkl. Versand) plus gerade mal 15€ holz im Baumarkt bezahlt.

ich hab aber das gehäuse leicht abgeändert (etwas niedriger und dafür breiter / volumen beibehalten).


klanglich kann ich nur sagen, dass sie ihr geld mehr als wert sind. gegenüber meinen alten (stand-LS von cat) sind die ne echte wohltat. besonders der präzise bass auch bei hohen lautstärken ist beachtlich.
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Aug 2006, 17:57
die schaun mir aber nicht so nach basslastigen Lautsprechern aus, obwohl ich sowieso nicht daraus aus bin LS zu haben die sehr schlechten Höhen bzw. Mitten haben.

Bleibt der Versand für Österreich gleich? Wie sind die im Raum aufzustellen um etwaige Reflexionen zu vermeiden? (wandnähe etc.)

Was ist mit den Jamo D5-590?

ansonsten werdens die dann wohl sein. achja: Verstärker ist der Technics SU-8055.

mfg mothi
Streptomyces
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2006, 19:19
sie sind nicht bass-"lastig", sondern wie gesagt präzise in der wiedergabe.


obwohl ich sowieso nicht daraus aus bin LS zu haben die sehr schlechten Höhen bzw. Mitten haben.

wie ist das gemeint, bzw. worauf bezieht sich das?


Bleibt der Versand für Österreich gleich? Wie sind die im Raum aufzustellen um etwaige Reflexionen zu vermeiden? (wandnähe etc.)


also es kostet 17€ versand für österreich und geht nur per vorkasse.
wandnahe aufstellung kann ich grad nix zu sagen, da ich es noch nicht probiert habe. aber man kann denk ich davon ausgehen, dass es mit einer aufstellung an einer rückwand wenig probleme geben sollte, da dass Bassreflexrohr an der vorderseite liegt. (bei den jamo scheinbar hinten, also wär bei denen ein abstand einzukalkulieren).
aufstellung nahe einer seitenwand hingegen ist bei den meisten LS nicht so das beste, es sei denn sie sind speziell darauf ausgelegt.

zu den jamo kann ich nix weiter sagen, die sind mir in diesem thread zu ersten mal untergekommen... nur machen mich die genialen leistungsangaben schon wieder arg stutzig: 200W nennbelastbarkeit und ein frequenzgang von 35Hz an sehen doch arg geschwindelt für solch kleine chassis aus...
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Aug 2006, 19:47
mein ja nur:

es gibt zu viele Systeme, bei denen die Mitten bzw. Höhen vernachlässigt werden, sprich: spitze Höhen, verwaschene Mitten.

Sowas möchte ich nicht haben, lieber Lautsprecher, die wie du schon gesagt hast, alle Bereiche präzise wiedergeben.

17 Euro nach Österreich? Hab da 53 Euro gelesen, aber werd die Hirschs + Illes deswegen noch mal anschreiben.

mfg mothi
Streptomyces
Stammgast
#10 erstellt: 06. Aug 2006, 20:11
aso, da hab ich das mit den versandkosten aus dem kontext heraus auf strassacker bezogen.

beim hirsch weis ich das nicht.
Streptomyces
Stammgast
#11 erstellt: 06. Aug 2006, 20:25
übrigens: Thread: "Erfahrungen mit Jamo D-570 und/oder D-590?"

sind zwar nicht wenig seiten, aber steht vielleicht was nützliches drin.
lex220
Stammgast
#12 erstellt: 07. Aug 2006, 10:16

zu den jamo kann ich nix weiter sagen, die sind mir in diesem thread zu ersten mal untergekommen... nur machen mich die genialen leistungsangaben schon wieder arg stutzig: 200W nennbelastbarkeit und ein frequenzgang von 35Hz an sehen doch arg geschwindelt für solch kleine chassis aus...


egal ob die daten geschwindelt sind oder nicht! die klingen einfach gut. erat recht für den preis! der tieftöner strahlt übrigens nach unten ab und ist gar nicht zu sehen...!

meiner meining nach spielt es bei vielen boxen so gut wie keine rolle ob das reflexrohr vorne oder hinten sitzt. nahe wandaufstellung mögen nur sehr wenige (meist von hausaus eher basssschwache ls)...
Streptomyces
Stammgast
#13 erstellt: 07. Aug 2006, 16:32
gut, das mit dem TT kann man wirklich nicht wissen.

und die aufstellung in wandnähe hat imho schon etwas mit der position des BR-rohres zu tun, so habe ich das jedenfalls für mich empfunden. ob das generell so ist sei dahingestellt, da ich noh nicht allzu viele boxen ausgiebig erproben konnte.

wenn die jamo wirklich so gut für den preis klingen sollen, dann werde ich die auch mal im auge für meine zweitanlage behalten. da ist für den preis ja kaum etwas falsch zu machen, besonders wenn man, wie ich gelesen habe, die boxen auch bei nichtgefallen zurückschicken kann...
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Aug 2006, 16:45
soda, hab grad gesehn dass der Versand 90 Euro kostet, und das kommt absolut nicht in die Tüte

schade eigentlich, hätte die Jamos gerne gehabt.

mfg mothi
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 08. Aug 2006, 14:10
achja und nochwas:

Zitat:
...hab dort die D590 gehört und das nach jede Menge positivem Feedback. Klang nicht gut aufgelöst, klebte irgendwie alles am Lautsprecher. Der Tieftonbereicht klang total verwaschen und breiig.
Für mich bei weitem keine 200€ Wert gewesen (da tonal imho unbefriedigend, und was mich nicht glücklich macht, dafür sind selbst 200€ das paar zu viel)....

die frage is jetzt nur ob die qualität der LS im auge desbetrachter liegen, nur weil ich neu hier angemeldet bin heisst das nicht das ich kein Klangfetischist bin, hab ich eventuell hier auch vergessen zu erwähnen.

mfg mothi

PS: sry für doppelpost
lex220
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2006, 14:20
jeder nimmt einen ls anders wahr. da spielt übrigens auch die raumakustik ne ganz große rolle...! ob sie dir gefallen kann nurein hörtest ergeben. ich habe die jamos gehört und unter den dort gegebenen bedingungen fand ich sie ziemlich gut und besser als z.b. die kef iq 7 (1000€) oder meine iq ted 4 (die sind aber auch schon 13 jahre alt, damals 1200 DM)!
wenn dir die jamos zu teuer sind, würde ich bei gebrauchten gucken. aber klangfetischisten müssen wohl mehrere tausend € ausgeben um nichts mehr zu meckern zuhaben...
Streptomyces
Stammgast
#17 erstellt: 08. Aug 2006, 15:24
solche, sich arg unterscheidenden aussagen gibt es (leider) immer wieder. da kann man sich nur, wie gesagt, selbst ein bild von den LS machen. wenn man jedoch nicht die allerhöchsten ansprüche an den klang hat, dann kann man sicher mit der einen oder anderen unstimmigkeit leben. man gewöhnt sich auch mit der zeit an das "klangbild" seiner LS.


und wenn ich sowas wie "klebte irgendwie alles am Lautsprecher" lese, kann ich mir ein stirnrunzeln nicht verkneifen...
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 08. Aug 2006, 18:12
Hi,

bleibt zu hoffen das die unglaublich tiefen Preise der Jamos nicht durch abgespeckte Varianten erkauft werden.
Magnat hat das wohl mal gemacht und Infinity laut meines Hifihändlers auch.

Gruss
Nick
Streptomyces
Stammgast
#19 erstellt: 08. Aug 2006, 18:25
nur "müsste" eine abgespeckte variante ja auch eine andere bezeichnung tragen als die normale. wäre das nicht der fall würde das ganze ja schon ab betrug grenzen.
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 08. Aug 2006, 19:30
Genauso hat es sich zugetragen, Betrug !
Wer es merkte konnte natürlich sein Geld zurückverlangen.
Mothi
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 08. Aug 2006, 20:56
ja schön und gut, hätte auch wirklich wirklich gerne die LS gehabt, aber bei solchen sachen bleib ich knallhart

PS: ja, klangfetischistn geben mehrere kEuro aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Stereo LS zu Denon AVR?
Tim1905 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  8 Beiträge
CEM Sub + welche Stereo LS ?
Roham am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  23 Beiträge
Welche LS
NQ-Aussie am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung für ein anfänger/stereo-vollverstärker
Mithrandil am 05.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  6 Beiträge
Welche LS für heimkino und stereo
JOUST am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  13 Beiträge
Welche Stereo-LS für diese Denon-Komponenten???
paulbommel am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  12 Beiträge
Stereo-LS und Verstärker?
halolo am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  13 Beiträge
Welche Rear/Front LS passen zu meinen Stereo Dynaudio LS
hifi-bumbum am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  5 Beiträge
Stereo LS + Sub
LauderBack am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  101 Beiträge
28qm-Raum, welche LS?
larola am 03.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • I.Q
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.094