Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche neue Lautsprecher! (Kappa's geeignet?)

+A -A
Autor
Beitrag
Hironiemus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Sep 2006, 00:23
Hallo alle miteinander,

Ich habe mich nun nach einigem Lesen hier im Forum dazu
entschieden mich hier zu registrieren, da es mir scheint, als seien hier einige qualifizierte Leute.

Doch konnte ich durch reines Lesen keine rechte Lösung für mein Problem finden.
Und zwar suche ich, wie ihr am Titel erkennen könnt,
neue Lautsprecher für meine Anlage.

Bislang habe ich die BOSE Acoustimass 5 Series II.
Der Verstärker ist der Sony TA-F570ES.

Als neue Lautsprecher hatte ich die Infinity Kappa Serie ins Auge gefasst. Ich weiß jetzt nur nicht,
ob mein Verstärker diese Lautsprecher bezwingen kann bzw. bis zu welcher Kappa er es schaffen würde (5, 6, 7, 8 ).

Gibt es da auch Unterschiede zwischen den x xa, x.xi.
Was sind da überhaupt die Unterschiede?

Leider weiß ich nicht was der Verstärker für ne Leistung bringt, da ich keine BDA habe.
Daher kann ich mich nur auf ein Angebot von eBug stützen, welches 175 Watt anpries.
Ich schätze mal, das ist der Wert für 8Ohm. Der Verstärker läuft aber auch an 4 Ohm.
Vielleicht kennt auch jemand diesen Verstärker und weiß wieviel Watt er bringt.

Vielleicht habt ihr auch eine ganz andere Empfehlung, die sich in dem Preisrahmen.
Habe auf dem Nubert-Forum z.B. gelesen, dass jemand von 8er Kappas auf die NuBox 400 umgestiegen ist
und diese vieel besser fand. Das hat mich schon etwas stutzig gemacht.
Allerdings fand ich die Klang-Beschreibung dieses Users nicht ganz passend zu seinem Fazit..

Also: Kappas ja oder nein? Die 5er wollte ich übrigens nur als 3 Wege System (5.1i) oder evtl. (Preis / Wattbedarf )
als Zweitboxen für meine "Zweitwohnung".

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Danke
dimebag_darrell
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Sep 2006, 08:07
ob dir die kappas gefallen werden oder nicht, weis ich nicht.
ich kann dir nur sagen, was ich zu der technik der kappas weis.

es gibt die, bei fans sehr beliebten, ur-kappas (9, 9a).
diese wurden von arnie nudell designed.
diese sind sehr kritisch in der impedanz (<1Ohm).
das heist das sie im schlimmsten fall, sofern dein sony amp keine schutzschaltung hat, deinen amp über den jordan schicken.
bis zur 9a ist es eher zu empfehlen, laststabile monoblöcke zwischen zu schalten.

dann kamen die x.1 und x.2 serie.
mit denen konnte man auch noch leben.
sie haben nicht mehr das impedanzproblem und können normalerweise an fast allen verstärkern betrieben werden.

danach gab es nochmal einen aufguss (kappa 70, 80, 90 etc). damit wollte man eher mit dem namen nochmal geld machen.
klanglich haben diese wenig mit den originalen zu tun.

wenn du wirklich kappa sound haben willst, würde ich mich in den bereichen 8.1, 8.2, 9.1, 9.2 umsehen oder nach der 8a, 9a.


[Beitrag von dimebag_darrell am 02. Sep 2006, 08:09 bearbeitet]
Hironiemus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Sep 2006, 10:08
Na immerhin schon mal was, danke.

Also ne Schutzschaltung hat der glaub ich schon, zumindest
ist er mal ausgegangen als nen Sinuston mit 3 Hertz durchgejagt hab. .
Allerdings will ich mit den LS ja Musik hören und nicht
testen, wie gegrillte Endstufe schmeckt..

Ob die Kappas mir gefallen weiß ich nun eben auch nicht,
weiß leider auch nicht wo ich sie oder auch andere LS
probehören könnte (Nähe Hamburg).

Sagen kann ich nur, was ich an meinen bisherigen
Lautsprechern nicht so toll finde bzw., was ich von den
neuen erwarte:

Wenn die Hochmitteltöner auf Ohrhöhe stehen, dann plärren
sie mir geradezu in die Ohren, wenn ich mich noch dazu im
Raum bewege, was möglich sein sollte, wirds geradezu
unerträglich, weil dann ein Ohr ohne Ende mit
Monohochtönen beschallt wird .
Außerdem merke ich das Fehlen eines speziell für die
Mitten bestimmten Chassis gerade ab gehobener Lautstärke
(unter 46dB Dämpfung/normal bei mir) extrem.
Der Bass wiederum kommt von irgendwo hinter mir..
Er ist halt da und klingt nicht mal schlecht.


Zum Filme schauen finde ich das System recht sehr gut, da
rummsts, als wär man dabei.

Aber bei Musik fehlt mir irgendwo dieses "Dabeisein"
gepaart mit dem dauernden Drang die Musik lauter stellen
zu wollen, aber sobald sie laut ist, sie wieder leiser
stellen zu wollen, weil sie nervt.

Also bei zwei "Komplettlautsprechern" wäre ja immerhin gegeben, dass ich mich in die Nähe wagen kann, ohne dass mir gleich die Ohren abfallen.
Jetzt müssen sie nur noch gut klingen..

Hironiemus, der gerade seine Musik leiser stellt
RemoteControl
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2006, 12:12
also ich würde sagen mit dem probehören ist doch kein problem

zb der saturn in der mönckebergstr.hat infinity im angebot...
edit.: wenn du schon in der mönckebergstr bist kannst du auch gleich noch
zu wiesenhavern tigern

ansonten einfach mal hier schauen

grüsse
RC


[Beitrag von RemoteControl am 02. Sep 2006, 12:13 bearbeitet]
Hironiemus
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Sep 2006, 18:48
ja nun, das wär im grunde ja schon mal nen ausflug wert,
nur bezweifle ich, dass eben diese Händler noch
die alten Kappas da haben..

Anyways.. Welcher der Händler ist denn am nächsten an Seevetal? Bin erst vor kurzem hier hoch gezogen,
kenne mich daher überhaupt nicht aus.

Und wenn wir gerade schon dabei sind: Wo gibt es denn dort bzw. in der Nähe von Stade einen empfehlenswerten Hifi-Händler?
Die Händler auf der Infinity Seite sahen mir alle mehr nach
Elektro-Discountern aus..

Außerdem hab ich noch mal etwas im Netz gelesen und es scheint mir als würde ich mir mit den Kappas n ziemlich unbändiges Pferd ins Haus holen.

Wenn ich daran denke, eher früher als später noch mal nen Tausender für nen ordentlichen Verstärker hinzulegen, wird mir geradezu schwindlig.

Hat vielleicht jemand grad ne Alternative auf Lager?

Wenn es nicht schon zu spät ist..
Au man, ich hab mich schon in die Dinger vernarrt, bevor ich sie überhaupt gehört habe.

Gruß Hironiemus
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2006, 19:41
Moin, Moin

wenn Du in Hamburg von Saturn zu Wiesernhavern gehst, mache einen Schlenker auf die Rückseite von Saturn in die Steinstraße. Dort fndest Du "Dynamik Akustik", sehr zu empfehlen ist auch "Open Air" in der Rentzelstr (beide sind zwar ein Spezis in Sachen Selbstbau, haben aber auch interesante Sachen namhafter Hersteller im Angebot). Weitere gute Adressen in Hamburg sind das "Hifi-Studio Bramfeld" und "Hifi am Hofweg"

Gruß von der Ostsee
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Sep 2006, 19:43 bearbeitet]
dr-dezibel
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2006, 07:39

Hironiemus schrieb:

Außerdem hab ich noch mal etwas im Netz gelesen und es scheint mir als würde ich mir mit den Kappas n ziemlich unbändiges Pferd ins Haus holen.

Wenn ich daran denke, eher früher als später noch mal nen Tausender für nen ordentlichen Verstärker hinzulegen, wird mir geradezu schwindlig.

Hat vielleicht jemand grad ne Alternative auf Lager?

Wenn es nicht schon zu spät ist..
Au man, ich hab mich schon in die Dinger vernarrt, bevor ich sie überhaupt gehört habe.

Gruß Hironiemus


Bei den Ur-Kappas sind schon noch Investitionen im Verstärkerbereich erforderlich, das solltest du auf jeden Fall mit einplanen. Und darauf achten, dass die Sicken erneuert wurden, sonst entstehen weitere Kosten.

Wenn du die Kappas nicht gehört hast, kaufst du also nur nach der Optik?
Eine klangliche Alternative wäre eine Canton RC-L, die kommt meiner Meinung nach schon an den fetten Bass-Sound der alten Infinitys ran, obwohl die feine Hochtonauflösung nicht erreicht wird.
Werksneu mit 5 Jahre Garantie für unter 700 Euro, wär das nix?


[Beitrag von dr-dezibel am 03. Sep 2006, 07:41 bearbeitet]
Quo
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2006, 08:39
Hi, ist zwar weiter weg (Bielefeld), aber da kannst Du mal wegen Kappas anfragen. Die könnten Dir weiter helfen.
Hifi-Studio-Bramfeld hat viel Auswahl, ist aber nicht Voodoofrei.
In Jesteburg, ist ja nicht weit weg, gibt es noch Grobi-TV.
Führt allerdings hauptsächlich Monitor Audio.
Gruss
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Sep 2006, 08:46
Hier gibt es doch einen Thread "Probehören bei Usern in der Umgebung". Guck mal da rein, vielleicht findest du einen Kappabesitzer in deiner Nähe. Dein Amp reicht übrigens locker für die Kappa 8.x aus, die alten 8er und 9er erfordern aber laststabile Verstärker und die sind nicht billig.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2006, 13:29
Moin, Moin

alternativen zur Kappa wären z.B. diese

http://www.audiovisi...anton/Ergo/611dc.htm
http://www.audiovisi...tius/cantius%206.htm
http://www.mwaudio.d...{EOL}&categoryId=181
http://www.mwaudio.d...{EOL}&categoryId=181

Ein laststabiler Amp für die alten Kappas wäre z.B. das 8000er Vor-End-Kombi von Audiolap. Kostet 1500 Euro.

Bei Onkel Ebay gibt es aber genug Dickschiffe, die mit den alten Kappas fertig werden. Z.B. diese

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Gruß von der Ostsee
Bärchen
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Sep 2006, 13:32
Die Verstärker, die du da rausgesucht hast, sind sämtlich völlig ungeeignet für alte Kappas.
Hironiemus
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Sep 2006, 15:13
Hi.

Ach verdammt, jetzt hatte ich grad so n schönen Text und da stürzt mir mal wieder der Browser ab...
Also nochmal:

Wow. Erstmal danke für die vielen Antworten.

Nein natürlich will ich die LS nicht nur nach Aussehen kaufen.
Verliebt hatte ich mich höchstens wegen der vielen
lautmalerischen Beschreibungen.

Nach Verstärkern hatte ich mich auch schon mal umgeschaut:

SAC il piccolo Monos
AVM M3
Aaron No.1
Aaron allg.
DENON POA-4400
Denon POA Serie
Quad 606
Parasound HCA 2200II HCA-1500A
vincent SP 993, SP-331MK, SP T100
Luxman M03
Aragon 4004
Yamaha M Serie | MX Serie
POA-S1
Rotel RB 980
Symphonic Line RG 11
Rotel RB-5000

Wobei man von den Meisten aber auch gleich zwei braucht
und einer gleich mal das doppelte von dem, was ich für
meinen jetzigen Sony bezahlt habe, kostet.

Wenn ihr aber sagt, dass mein Sony ausreicht für die 8.1er
ist das natürlich ideal und ich würde mich mal nach
diesen umschauen. Wenn es dann am Ende überhaupt Kappas werden..

Ich werde auf jeden Fall mal versuchen,
die von euch empfohlenen LS probezuhören.

Das mit dem Probehör-Thread ist ein guter Tipp.
Werd ich mich mal danach und darin umsehen.

Wenn ihr jetzt erst mal ne Weile nichts von mir hört,
liegt das nicht daran, dass ich kein Interesse mehr habe
und auch weniger daran, dass ich gestorben bin,
sondern dass ich arbeitsbedingt (Ziviwohnung)
nur noch ca. alle 2 wochenenden Internetzugang habe.

Also immer schön weiter Empfehlungen sammeln

Vielleicht weiß ich bis zum nächsten Mal auch schon mehr.

Zuerst werd ich wohl in nen Stadtplan von Hamburg investieren..

Bis dann Hironiemus
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 03. Sep 2006, 16:39
@andisharp

das die o.g. Amps nicht deinen Geschmack treffen mag ja durchaus sein. Sie sind aber allesamt auch bei niedrigsten Impedanzen laststabil.

Die 8000er Audiolap Endstufen können mehr 40 Ampere Strom liefern. Soviel saugen selbst die Kappas nicht. Und ich habe noch nicht gehört, daß einen LS gibt, den die 980 Rotel-Endstufe nicht im Griff hat. Der Integra und der Pio könnten, wenn überhaupt, nur bei extremen Lautstärken überfordert sein.
andisharp
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Sep 2006, 16:45
Liebes Bärchen, glaub mir die Rotel schafft das nicht, die hatte ich selber, selbst der 1080 hat es die Sicherung rausgehauen. Die ganzen Vollverstärker kannst du komplett vergessen. Also bitte erzähle hier keinen Unfug, es geht hier um Impedanzen von 1,6 Ohm (K8) und 0,6 Ohm (K9).
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 03. Sep 2006, 17:05
Ein mir bekannter Händler mit dem ich auch privat Kontakt habe ist ein absoluter Kappa-Fan und treibt die alten Kappas an der Rotel ohne Probleme, sonst hätte ich sie nicht empfohlen. Allerdings fährt er nur wohnzimmertaugliche Pegel und versucht nicht die Colorline Arena zu beschallen oder sich das Gehör kaputt zu machen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Sep 2006, 17:36
Zimmerlautstärke schafft wohl jeder Amp, aber manchmal will man auch etwas lauter hören.
Quo
Inventar
#17 erstellt: 03. Sep 2006, 18:29
Hi Andy,
was macht man, wenn man von haus`aus lange Haare hat?
Was würdest Du den empfehlen? Bryston, Berendsen?
Werden aber sicher zu teuer sein.
Gruss Stefan


[Beitrag von Quo am 03. Sep 2006, 18:30 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 03. Sep 2006, 23:14
Zimmerlautstärke ist untertrieben. Partytaugliche Pegel lassen sich schon erreichen. Nur wenn es um Pegel jenseits von 100 dB geht, welche die Kappas drauf haben, wird es kritisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neue Lautsprecher Boxen mit extra Bass
Dethleff am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  3 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
titan66 am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  9 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
aloisius am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  10 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
frank3 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  11 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
Karma-Club am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  11 Beiträge
Suche neue Lautsprecher
Max_aachen am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  8 Beiträge
Suche neue Lautsprecher ~2500?
BMWDaniel am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  48 Beiträge
suche neue LAutsprecher -
soulside am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  4 Beiträge
suche neue Lautsprecher
maxxam95 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  30 Beiträge
Suche neue Stereo Lautsprecher
kronus380 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Infinity
  • Vincent
  • Aaron
  • Denon
  • Quad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedhannahha
  • Gesamtzahl an Themen1.344.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.118