Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vor+Endstufe ode Vollverstärker!

+A -A
Autor
Beitrag
morpheus271269
Neuling
#1 erstellt: 23. Sep 2006, 21:48
Hi
ICh habe ein paar gute Angebote für Rotelkomponenten und bin etwas verwirrt da ich mich auch vor 7 Jahren das letzte mal intensiv mit Hifi beschäftigt habe. Daher habe ich mir ein paar neue ZEitschriften gekauft und mal nachgeschaut.
In der Audio z.b. steht bei dem Rotel RA02 eine Wertung von 80 Punkten. JEtzt habe ich aber auch ein Angebot für eine Rotel Vorstufe RB03 und eine Rotel Endstufe RC03 welche bei Audio mit 75 Punkten stehen. Den Vollverstärker kann ich für 333€ neu haben und die Kombi für 500€. LAut Audio hören sich beide gleichgut an, zumindest nach deren Punkten, aber ich dachte immer das es besser wäre sich eine Kombi zu holen. LAut Audio kriegen die aber die gleichen Punkte. HEisst das jetzt das sich die Kombi , die ja auch deutlich teurer ist nicht besser anhört?

Noch etwas. ICh höre meistens über Kopfhörer und wollte mal fragen ob einer von euch weiss welche sich da besser anhört. Der VV RA02 oder die Vorstufe RB03?
Wenn einer was weiss wäre cool.

Ansonsten die allgemeine Frage: Was ict bei gleichem PReis besser: VV oder Kombi?

Morpheus
klaus_moers
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2006, 22:04
Vollverstärker!

Vorstufen verlieren immer mehr an Bedeutung, da die Phono-Zeit fast ausgelaufen ist.

morpheus271269
Neuling
#3 erstellt: 23. Sep 2006, 22:30
Auch bei dem PReis deine Empfehlung?
RC03+RB03 NP900€ OVP+NEU+Garantie 540€
RA02 NP600€ OVP+NEU+Garantie 333€

Was ist mit dem VOrteil das ich meinen Subwoofer an die 2ten Pre-Out des RB03 stecken könnte oder ist das egal ob am PRe-Out oder 2tes Boxenpaar?

Morpheus
klaus_moers
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2006, 23:11
Hallo Morpheus,

ich vermute mal, dass Du eine Subwoofer besitzt. Prinzipiell kannst Du an jedem Verstärker einen Subwoofer anschliessen. Im Notfall über die Weiche des Subwoofers. Wenn Du einen Aktiv-Subwoofer hast, dann hat die Vor-/Endstufenkombination Vorteile.

Aber um das Ganz abzuwägen, müsste man Deine Gesamtkonstellation kennen. Die wenigsten Subwoofer sind für Stereo gut geeignet. Da sind gute Standlautsprecher im Vorteil. Und der Raum ist ja auch ein Thema.

Über die zweite Lautsprecheranschlüsse kannst Du sicherlich einen Subwoofer betreiben. Aber nicht einen aktiven. Dann würde es durch zwei Endstufen laufen. Hat der RA02 keinen Subwoofer-Ausgang?

Du sprichst die Geräte von H+I an.

Übrigens vergiss die Fachzeitschriftenbewertungen. Das wird Dir hier jeder bestätigen können.

Manche sagen den Rotel einige Qualitätsprobleme nach. Frage einfach auch mal andere, die Rotelgeräte haben.

Für um 300 Euro gibt es auch Verstärker NAD, Denon, Teac, etc. Klanglich werden viele identisch sein.

Quo
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2006, 04:36
Hi morpheus,
das kann man pauschal nicht beantworten.
Die Kombi ist etwas stärker. Welche LS werden betrieben?
Der Kopfhörerausgang dürfte sich nicht unterscheiden (bitte verbessern, wenn dem nicht so ist). Auch hier wieder, welcher KH wird verwendet? Eventuell zusätzlichen KH-Verstärker.
Wie Phono? Der RA-02 hat auch ein Phonoeingang und für einen eingebauten ausreichend gut. Die Vorstufe wird auch hier den gleichen haben.
Du kannst den RA-02 auftrennen und ihn somit auch als Vorstufe betreiben. Falls mal aktiv-ls gewünscht.
Du kannst die RB-03 brücken lassen (Monoendstufe).
Und einen Subwoofer kannst Du auch an den Pre-Out des RA-02 hängen. Den der ist ja frei, wenn Du ihn als Vollverstärker nutzt. Ansonsten gebe es noch (Y-)Adapter und soweit mir bekannt ist gibt es Subwoofer, die man durchaus an die normalen Boxenklemmen des Amp`s hängen kann, auch Aktive (High-Level-Input).
Gruss Stefan
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2006, 07:02
Vorverstärker + Endstufe. Wan verbau sich damit nicht die Möglichkeit die Anlage zu aktivieren mit einer Weiche + mehreren Endstufen.

MfG Christoph
Quo
Inventar
#7 erstellt: 24. Sep 2006, 10:57

HiFi_Addicted schrieb:
Vorverstärker + Endstufe. Wan verbau sich damit nicht die Möglichkeit die Anlage zu aktivieren mit einer Weiche + mehreren Endstufen.

MfG Christoph

Versteh ich nicht. Der VV ist doch auch auftrennbar.
Gruss Stefan
morpheus271269
Neuling
#8 erstellt: 24. Sep 2006, 16:21
Also die LS wird wohl kaum einer kennen, sonst wäre ich überrascht. Es sind die kleinen PRimare Systems. 7 Jahre alt. 2,1/2 Wege 2x130 1x25. Kopfhörer ist ein Sennheiser HD600.
Subwoofer ein aktiver Canton As100. Der Raum ist gut 20qm groß. Die Boxen haben hinten 35cm Luft und rechts und links gut 30cm Luft. Im Moment habe ich einen Arcam A50 Sorround Verstärker den ich mit einem HTPC als Vorstufe als Endstufe für Dolby Digital benutzt habe. ICH hatte zwischendurch auch einen Arcam A65+. Den A65 habe ich verkauft und die SOurround Boxen auch. ICH nutze den A50 im Moment als Stereoverstärker und mir gefiel der A65 besser im KLang. Daher dachte ich jetzt an die Rotel. Rotel hat Qualitätsprobleme? ICh dachte das wäre eine Stärke von denen? AN NAD hatre ich auch schon gedacht, besonders an den 352 aber ich hatte mal NAD als ich die Boxen gekauft hatte und war nicht ganz zufrieden. CD muss auch ein neuer her, ich habe zwar an dem HTPC eine M-Audio 24/96 die Klanglich echt top ist aber ich denke mal ein guter CD ist da noch was besser.
Morpheus
klaus_moers
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2006, 16:36
Hallo Morpheus,

da hast Du ja eine kleine Odyssee hinter Dir.

Für Stereo gibt es in der Preisklasse um 300 Euro wohl keine echte Alternative zum Vollverstärker. Das hast Du ja bereits selbst festgestellt. Sehe ich auch so.

Das mit den Qualitätsproblemen ist derzeit vermutlich bei vielen ein Thema. Bei Rotel habe ich jetzt nur in letzter Zeit viel mitgekriegt. Es lassen eben viele in fernöstlichen Ländern produzieren. Das Qualitätsmerkmal made in XXX zählt heute kaum noch, ebenso wie die Markenqualität. Aber da schweife ich jetzt mal ab.

Bei NAD ist auch nicht alles Top. Aber wenigstens stimmt die Elektronik. Das Finish ist teilweise billig anmutend. Titan gefiel mir persönlich noch am bestern. Aber man merkt schnell das hier gespart wird.

Was suchst Du denn? Stereo, AV oder beides? Das ist mir noch nicht ganz klar.
jonas-sfsorrow
Stammgast
#10 erstellt: 24. Sep 2006, 16:38
@ klaus: die phonozeit ist längst nicht abgelaufen, ganz im gegenteil!


der vorteil der vor-/endstufenkombi ist sicherlich die möglichkeit der aufrüstung, z. b. in form einer neuen endstufe!


Jonas
klaus_moers
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2006, 16:41

jonas-sfsorrow schrieb:
@ klaus: die phonozeit ist längst nicht abgelaufen, ganz im gegenteil!


der vorteil der vor-/endstufenkombi ist sicherlich die möglichkeit der aufrüstung, z. b. in form einer neuen endstufe!


Jonas


Habe ich das behauptet: NEIN!

Wenn der Vollverstärker auftrennbar ist, dann spielt das aber kaum eine Rolle.
morpheus271269
Neuling
#12 erstellt: 24. Sep 2006, 17:20
HI
Also ich suche nur noch Stereo. Und vom Klang und Qualität her entsprechehnd dem Arcam a65+ oder höher.
Der A50 kommt ins PC Zimmer für Ballern in Dolby
Quo
Inventar
#13 erstellt: 24. Sep 2006, 18:32
Hi morpheus,
wäre eine Alternative.
Müsstest aber ein wenig tiefer in die Tasche greifen
http://www.hoerzone.de/Hoerzone.html
den Arcam für 339,-€ zu toppen wird aber sehr schwer.
Gruss
morpheus271269
Neuling
#14 erstellt: 24. Sep 2006, 20:55
@Quo
Was für ein PRodukt meinst du denn genau?
Werde da nicht ganz schlau draus
knX
Stammgast
#15 erstellt: 24. Sep 2006, 21:00
hehehe,

das hab ich mir auch schon überlegt <:
Quo
Inventar
#16 erstellt: 24. Sep 2006, 21:16
Sorry der link geht immer auf die Homepage.
Unter Shop findest Du links die Marken.
Unter Advance Acoustic ist der Abverkauf (Vor+Endstufe)
Gruss
morpheus271269
Neuling
#17 erstellt: 24. Sep 2006, 22:39
@ quo
Der Vorverstärker wäre ein gutes Ding. Zumal er eine eingebaute Frequenzweiche hat da ich mit dem Sub um die 60hz überschuss an Bass habe. Damit könnte ich die LS bei 80hz abkoppeln da der Sub einen besseren Bass hat. Mal schauen was die von eminem Preisvorschlag halten.
Guter Tip, danke
morpheus271269
Neuling
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 22:50
Mist, das Dinge hat keinen KH Ausgang.
Damit fällt er flach.
morpheus271269
Neuling
#19 erstellt: 24. Sep 2006, 23:33
Was meint ihr:
1. Rotel Vorstufe RB03+ Endstufe RC03 für 500€
2. NAD C352 für 450€
3. Advance Acoustic MPP205 Vorstufe mit meinem A50 als Endstufe und einem seperatem KH-Verstärker für 500€
4. NAD C162 Vorstufe mit meinem A50 als vorerst Endstufe für 550€ (Dies ist interessant da der NAD einen Extra KH Verstärker hat.
5. Rotel VV RA02 für 333€
5. Oder was ganz anderes?

Morpheus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel Vollverstärker oder Vor- + Endstufe?
DerSkuggan am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  19 Beiträge
Rotel Vor-und Endstufe?
votec1 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  44 Beiträge
Vollverstärker oder Vor- / Endstufe
HIFIObelix am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  12 Beiträge
Vollverstärker oder Vorstufe und Endstufe?
Iwan_Nilson am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  11 Beiträge
Lautsprecher für Rotel-Kombi
Kubayashi77 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  9 Beiträge
HK 680 + Rotel Vorstufe?
siegfridson am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  4 Beiträge
Vollverstärker
-------- am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  15 Beiträge
Rotel Kombo
Xei am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  5 Beiträge
Vollverstärker mit getrennter Vor- und Endstufe
Benji109 am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  3 Beiträge
Welche(r) Vollverstärker/Endstufe für Jamo R 907 ?
Flensburger_Junge am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Rotel
  • NEC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.041