Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage in der Preisklasse 800€ +/-

+A -A
Autor
Beitrag
fabian113
Neuling
#1 erstellt: 06. Nov 2006, 18:43
Hallo Hifi-Fans,

habe mich die letzten Tage hier im Forum schon mal ein bischen schlau gemacht bezüglich dem Kauf einer neuen Anlage.
Die erste Frage die sich mir gestellt hat: Wo soll/kann ich mir eine Anlage inklusive guter Beratung kaufen?
Da von Märkten wie Media Markt & Co abgeraten wird, habe ich mich entschlossen einen kleinen Aufpreis in Kauf zu nehmen und dafür in einen Hifi Fachladen zu gehen.
Kommt hier zufällig jemand aus der Umgebung Heidelberg/Mannheim und kann mir diesbezüglich Tips geben? Mein erster Anlaufpartner wäre http://www.hirschille.de/homehifi/ gewesen, andere sind mir persönlich nicht bekannt.
Nun habe ich gelesen, dass die Marke "Denon" für die Preisklasse 800€ sehr empfehlenswert ist.
Gibt es noch gute Alternativen? Ich höre hauptsächlich elektronische Musik, jedoch kein eintöniger simpler Techno sondern eher House/Electro (Ja, das ist ein grosser Unterschied :), ansonsten aber auch gelegentlich gemütliche Sachen wie Café del Mar oder oder Rock Klassiker.
Benötigen würde ich vorerst nur einen Verstärker mit Boxen, da ich Musik über meinen PC höre. Mein Zimmer ist recht klein, schätzungsweise 5m², jedoch sollte die Anlage auch in etwas grösseren Räumen taugen.
Hoffe mal es kann mir hier jemand behilflich sein.
Danke im Vorraus.

Gruss,
Fabian
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Nov 2006, 19:05
kleines zimmer? nutzung am pc? nur verstärker und lautsprecher gesucht...?

das schreit doch förmlich nach aktiven nahfeldmonitoren

möglicherweise was von genelec, mackie oder behringer? für 800 euro dürfte sich da was leckeres organisieren lassen!

vorteil:
gebündeltes, gleichmäßiges abstrahlverhalten. bessere ortung, gerade wenn viel diffusschall durch nahgelegene wände sind ermöglicht das eine natürlichere bünendarstellung.
aktiv: teilweise seperate verstärker für bass/hochton, verbesserte kontrolle im bass, tieferer tiefbass als in ähnlich großen passivboxen
gutes preis/leistungsverhältniss

die lautsprecher können später auch in größeren räumen gute leistung bringen, ein geregeltes abstrahlverhalten & aktiv-entzerrter bass sind nie falsch!

je nachdem was du gewohnt bist, können dir der recht neutrale frequenzgang als etwas dünn vorkommen. in kombination mit einem Equalizer (im notfall winamp) oder einem subwoofer lässt sich das problem mittelfristig kompromisslos lösen.

hier ein recht neuer thread zum reinlesen:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=13717


[Beitrag von MusikGurke am 06. Nov 2006, 19:10 bearbeitet]
fabian113
Neuling
#3 erstellt: 07. Nov 2006, 16:59
Das hört sich auf jeden Fall schonmal sehr interessant an!
Sehe ich das richtig dass man für Monitore keinen Verstärker braucht? Falls ja, an sowas habe ich auch schon gedacht, jedoch will ich meine Anlage später eventuell noch mit einem Plattenspieler oder eventuell CD-Player erweitern.
Und können solche Boxen wirklich mit normalen grossen Boxen mithalten? Ich möchte auf jeden Fall einen schönen kräftigen Bass haben, hätte auch kein Problem mit grossen Boxen. Leider kann ich mit Begriffen wie "neutraler Frequenzgang" nicht viel anfangen
Gewöhnt bin ich meine Musik bisher nur über ein 5.1 Boxensystem für meinen PC von Creative. Der Klang ist nicht sonderlich gut, die Boxen haben ca 100€ gekostet.
Also nochmal zusammengefasst:
Die Nutzung liegt im Moment noch hauptsächlich an meinem PC, allerdings plane ich in Zukunft auch mit Vinyl, was ja auf jeden Fall einen Verstärker benötigen wird.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Nov 2006, 18:00

Falls ja, an sowas habe ich auch schon gedacht, jedoch will ich meine Anlage später eventuell noch mit einem Plattenspieler oder eventuell CD-Player erweitern.


für sowas gibts "vorstufen", im notfall findet sich bestimmt auch ein mischpult mit ähnlichem funktionsausgang. im notfall tut es auch ein normaler verstärker/receiver mit pre outs. oder ein kopfhörerverstärker.

eine vorstufe ist ein kasten mit lautstärkereglung und Quellenanwahl, gibts z.b. bei conrad für recht wenig geld, sogar wohnzimmertaugliche optik. für nen plattenspieler bräuchtest du zusätzlich nen phonoverstärker, ist in vielen fällen eingebaut. im notfall gibts plattenspieler mit integriertem phonoverstärker, bzw. auch seperat erhältliche.

wie gesagt: du kannst aktivboxen auch direkt an deiner soundkarte anschließen. du solltest halt nur darauf achten, dass es irgendwo ne lautstärkereglung gibt.


Ich möchte auf jeden Fall einen schönen kräftigen Bass haben, hätte auch kein Problem mit grossen Boxen.


für tiefbässe braucht man große membranen, sonst werden die lautsprecher ab einer gewissen tonhöhe(oder tiefe) immer leiser. bei aktivboxen wird das durch einfach durch mehr verstärkerleistung ausgeglichen. daher haben die zwerge teils einen verblüffenden tiefgang.

die kickbässe sind jedoch nicht überbetont, mit einem equalizer kanst du aber ohne probleme nachhelfen.

wie gesagt: im absoluten notfall gäbe es noch subwoofer, bei deiner raumgröße würde z.b. ein kleiner klipsch für 150 euro locker reichen. wenn du aufgrund von nachbarn so oder so nicht voll aufdrehen kannst werden die gängigen monitore so oder so genug reserven haben, gehobene zimmerlautstärke ist kein problem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis 800?
kafmo am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  9 Beiträge
neue anlage! 800?
shoctopus am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  8 Beiträge
Anlage ca. 800 ?
svenvfb am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  8 Beiträge
Stereo Anlage bis 800 ?
-[Flo]- am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  10 Beiträge
(Stereo )Anlage ca. 800?
maxblass am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  34 Beiträge
Anlage bis 800 Euro -- Teufel??
Tardif am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
Fragen eines Neulings zu Anlagenkonzept (Preisklasse 800? - 1.000?)
airscape am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2016  –  13 Beiträge
Anlage für 18qm Raum, max. 800?
*thenewone* am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  46 Beiträge
Anlage bis 800? zusammenstellen / Fertigpaket kaufen
Bify am 15.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  24 Beiträge
Stereo Anlage Kaufempfehlung bis 800 Euro
clepto am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 13.12.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedsobbi89
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.027