Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jetzt hab ich den Salat. brauche neuen CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
jsjoap
Stammgast
#1 erstellt: 09. Nov 2006, 13:23
Hallo Leute,

ich hab mir ja letzte Woche die Backes & Müller BM 18 geleistet, und muss nun feststellen, dass sie wirklich gnadenlos auflösen. Gestern habe ich mir von Vivaldi "Die vier Jahreszeiten" angehört, und musste leider feststellen, dass mein JVC DVD-Player bei leisen Passagen selber mit musiziert.... Das Teil hat vor einigen Jahren über 400€ gekostet, und hat mir bisher eigentlich immer gute Dienste geleistet. Bis gestern abend......

Ich hab es dann noch mit andern Klassik-CD`s versucht. Das Ergebnis war identisch. Fairerweises muss ich dazu sagen, dass meine "Software" nicht unbedingt auf dem neuesten Stand ist.

Jetzt überlege ich jedenfalls, ob ein neuer Player her muss oder nicht..... Den JVC würde ich für DVD weiter verwenden.

Wie macht ihr das? Einen hochwertigen Multiplayer (wie z.B den Audionet VIP G2) oder lieber getrennte Geräte.

Achso, würde mich natürlich über einen Kauftipp freuen (CD + SACD)

Oder sollte ich lieber meine CD-Sammlung gegen neuere Versionen tauschen.....

Bin gespannt auf Eure Antworten....

Gruß
Jürgen
eger
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2006, 14:11
Alle DVD-Player, die ich bisher gehört habe, hatten hatten irgenden Abspielgeräusch. Wobei die Skala von unakzeptabel lautem Kratzen, Rumpeln und Fiepen bis zu recht leisen , tieffrequenten Laufgeräuschen reicht.

Im Moment läuft bei mir ein Panasonic RA61, den ich deshalb gebraucht kaufte, da das Modell im Test als sehr leise bezeichnet wurde. Während man bei den ersten Tracks noch bis 1,5 m tiefefrequente Laufgeräusche hört, ist er gegen Ende der CD praktisch unhörbar leise.

Auch fast alle neuen CD.Player haben meines Wissens nach Laufwerksgeräusche. Nur relativ alte Player ( z.B. mein Technics Sl PG540) produzieren kein Geräusch. Diese Laufwerke werden angelich nicht mehr verbaut.
Manche CD-Player nerven auch mit brummenden Netzteilen.

Vielleicht hilft eine andere Aufstellung des Players. Wenn er weiter vom Hörplatz entfernt steht, dann sollte er auch weniger hörbar sein.

Grüße
agnes
EWU
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2006, 14:40
Hallo Jürgen,
die BM 18 mit einem DVD Player? Das ist nichts.Ich würde mir einen ordentlichen CD Player kaufen, da gibts schon feine Sachen für 1000 EUR und einen separaten DVD Player.Falls du SACDs besitzt, würde ich die auf einem DVD Player abspielen, der auch SACDs abspielt (Denon 39..zB.).
Mehr SACDs als es jetzt gibt, wird es wohl nicht mehr geben, da braucht man nicht extra zu investieren.
Mit dem Audionet als Universalplayer erschlägst du natürlich auch alles.Der CD Klang dieser Maschine ist auch vorzüglich.
Natürlich machen auch diese Geräte den Klang einer schlecht aufgenommenen CD nicht besser.Was vorne schlecht reinkommt, kommt hinten genauso schlecht wieder raus.

Gruß Uwe
skully
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Nov 2006, 14:58
Hallo Jürgen!

Auf meinen Hörproben im LS-Bereich 5000-9000 Euro/Paar ist mir schon viel unterschiedliche Elektronik angeschlossen worden.
Entgegen der im Forum mit Eifer vorgefassten Meinung, dass beim Kauf einer Stereoanlage 13% auf CD-Player, 20% auf Verstärker und 67% auf Lautsprecher
entfallen sollen, hat sich gerade im hochwertigen Bereich eine 25:25:50 Teilung als sinnvoll herausgestellt.
Fasst immer, wenn ein LS nicht sauber genug oder tonal zu hell klang und dies nicht an der Raumakustik lag, konnte es mit einem
Wechsel des Players zur Marke Audionet gelöst werden!
Der Unterschied war oft nur gering, aber trotzdem entscheidend. Denn genau die Prise mehr oder weniger Salz bewirkt,
dass die Mahlzeit schmeckt oder fade oder versalzen ist!

Ich konnte sowohl den ART G2 als auch VIP G2 hören. Beide sind auch in Ruhe nicht wahrnehmbar.
Natürlich für 4000-7000 Euro nicht gerade billig, aber für solch Ausnahmeboxen wie Deine BM der adäquate Zuspieler.
Falls Du aus dem Westen Deutschlands bist, in Essen bei Benedictus wird man den Player zur Probe auch kostenlos ausleihen.
Denn die Wahrscheinlichkeit, dass man die Klangverbesserung nicht hört, ist vernachlässigbar klein...

Ich würde für CD und DVD, SACD, DVD-Audio ein Gerät nehmen, da sich die Geräte jenseits der 1000€-Marke allen 4 Bereichen
gleichermaßen widmen, während darunter der Schwerpunkt auf DVD-Wiedergabe liegt und der Rest mehr oder weniger als Beiwerk dient.

Gruß, Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche neuen CD-Player !
DarkReaper am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.08.2003  –  4 Beiträge
Brauche einen neuen Cd-Player
SlayerX am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
CD Player
Nuovo am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  42 Beiträge
Suche neuen CD Player
RicRom am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  2 Beiträge
CD oder DVD-Player
FranzWeilburg am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  5 Beiträge
CD Spieler, brauche hilfe
schandi am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  37 Beiträge
Suche neuen & passenden CD-Player.
rosinenbomber am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  11 Beiträge
cd player rega
mdenny am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 12.01.2006  –  12 Beiträge
Suche neuen guten Cd-Player
iruyas am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
cd-player
dedavid am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedThomsoft_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.690