Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC + Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Skydiver2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2006, 15:24
Hallo,

Um mir den Tuner und den CDP in der Anlage zu sparen würde ich gerne nur einen Verstärker an den PC anschließen und dann so Musik hören.

Preislich plane ich einen Versträker für max. 300 € und 300-400 € Boxen kaufen.

Passt das preislich zusammen, wenn nicht wie sollte ein Budget von ~ 600 € aufgeteilt werden?

Ist ein Unterschied im Vergleich zu einer Anlage mit Tuner/CD hörbar?
Wenn ja ist dieser Unterschied so groß, dass ich von meinem Budget lieber billigere Komponenten kaufen sollte, dafür Receiver + CD?

Meine Soundkarte ist eine Aureon 5.1 also nichts gutes, müsste da etwas neues her?

Möglichst auf jeden Punkt eingehen, danke schonmal :-)

Gruß
Infinum
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 30. Dez 2006, 15:46
hi,

da ich das selbe gemacht habe, hier meine empfehlung:

externer da-wandler (zb von denon), max 150,-
alter stereo-vollverstärker (zb von denon ;-), max 150,-
bleiben noch 300,- für die boxen, was uU etwas zu wenig ist, aber vielleicht hast du ja noch spielraum?

mittels eines optischen digital kabels (toslink) verbindest du die aureon mit dem da-wandler, dieser erledigt dann in "cd-player-qualität" die umwandlung in analoge signale. ordentliches quellmaterial, zb mp3's die mittels lame per preset extreme enkodiert worden sind, vorausgesetzt.

grüsse
infinum
Pywy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 15:52
Hab bei mir mittlerweile auch alles an Musik über PC laufen.
In der Preisklasse solltest schon was vernünftiges finden, ist natürlich auch alles Geschmackssache. Empfehlen kann ich zumindest ´nen Verstärker oder Receiver von Sony, Boxen von Heco z.B....
Als Programm nutze ich iTunes, sehr einfach und einfach gut
Bei der Soundkarte ist das natürlich so´ne Sache. Hab extra in eine X-Fi Soundkarte investiert und bin extremst zufrieden. Mit den richtigen Einstellungen kannst sogar besseren Klang als mit der Original CD erzielen.
Angeschlossen hab ich die über optisches Digikabel an meinem Verstärker. Soundkarte auf 96khz gestellt, und der Sound ist einfach nur genial!!
Die X-Fi geht je nach Modell bei ca. 70€ los.
Skydiver2
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Dez 2006, 16:29
Ok, prinzipiell ist es also klanglich ok wenn ich per PC höre.

Nun habe ich 2 Möglichkeiten, wenn ich euch richtig verstanden habe:

1. Neue Soundkarte
2. D/A Wandler

Und eben einen Verstärker (Receiver ist ja unnötig oder habe ich da was falsch verstanden?), LS und ein optisches Digitalkabel.

Ist 1. oder 2. sinnvoller?

Unter welchem Unterpunkt sind die DA Wandler auf der Denon Seite?
Pywy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Dez 2006, 17:13
Kommt drauf an...
Nutzt du den PC zum zocken? Willst irgendwann vielleicht mal 5.1 System an PC hängen? Willst du neuen Verstärker?
Dann lohnt sich definitiv die Soundkarte!!
Aber noch zu dem optischen Digikabel. Bei den normalen X-Fi-Karten brauchst du Koaxiales Digikabel, der dazu noch anderen Stecker an der Soundkarte hat. Also KEIN optisches!! Optisch wird erst interessant wenn du dir besseres Modell der X-Fi holst mit externer oder interner Anschlussbox.
Falls es neue X-Fi und neuer Verstärker werden sollte unbedingt drauf achten wegen den Eingängen am Verstärker und ob der 96khz verarbeiten kann. Dann wirds genial!
Und bei den ca. 300€ für Boxen würd ich mir mal Läden wie z.b. Hirsch+Ille angucken. Da gibts teilweise ausgelaufene Modelle für gaaaanz wenig Geld! Hatte damals für meine Heco-Boxen statt Neupreis von ca. 1300DM das Stück grad mal 333DM bezahlt! Mit bissle Glück und wenn´s dir egal ist das die Boxen schon paar Jahre auf Lager lagen dann lohnt sich sowas teilweise richtig!
Infinum
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Dez 2006, 18:31
nur zum verständnis: da die daten digital deine soundkarte verlassen, ist die qualität der selbigen grundsätzlich sekundär, soll heissen die aureon tuts dafür allemal (und wehe es fängt jetzt jemand über jitter zu philosphieren an ;-).

wichtig ist die qualität der umwandlung der digitalen daten in analoge signale. hierbei sind die in den soundkarten eingebauten wandler meist eher mittelprächtig, auch die in verstärkern vorhandenen. anders bei den guten externen da-wandlern, die es oft auch (so wie bei mir) ermöglichen den klang des cd-players aufzuwerten (der dann eigentlich quasi zu einem "bit-lese-laufwerk" degradiert wird).

externe da-wandler haben oft auch mehrere optische und koaxiale digital-eingänge. so lasse ich pc, cd-player, d-box und dvd-player über den da-wandler laufen, verzichte dabei allerdings bewusst auf das sourround-ding.

grundsätzlich würde ich dir zu einer optischen anbindung raten, da du damit das entstehen von brummschleifen ausschließt.

an den creative-karten wird oft das upsampling kritisiert, habe mit den neuen x-fi's aber keine erfahrung.

ähhm, zu denon: ich spreche freilich von gebraucht-kauf, etwa bei ebay. darauf bezogen sich auch die preis-angaben.

für die frage der lautsprecher und des verstärkers dürfte auch etwas forums-recherche genügen. ich hab (als das thema für mich aktuell war) bei den denons mal ein bisserl recherchiert. gute unter 200,- sind: pma 980, pma 900v, pma 500v, pma 960. letzteren betreibe ich selbst und bin damit sehr zufrieden. mein da-wandler ist ein denon da-500.

optische digital-kabel gibts übrigens bei reichelt.de recht günstig.

und abschließend noch ein tip: in audiophilen kreisen sehr beliebt ist der winamp/itunes-ersatz foobar2000. das kleine programm hat unter anderem ein feature namens kernel-streaming, das ermöglicht die digitalen daten direkt ohne umweg über windows-soundkarten-treiber (und damit ohne sound-regulierung durch schlecht programmierte equalizer etc) auszugeben. damit und mit lame-extreme-mp3- bzw flac- bzw ape- bzw ...-enkodierten audiodateien erhältst du cd-äquivalenten sound, ordentliche umwandlung vorausgesetzt.
Skydiver2
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Dez 2006, 19:14
Ja, das mit dem gebrauchtkauf ist klar.
Die DA Wandler sind aber sehr rar bei ebay.

Aber werden die DA Wandler von Denon nicht mehr neu verkauft?

Ein Grund für mich die Musik über den PC laufen zu lassen war ursprünglich auch, dass ich mir ein Gerät (CDP) spare, was ja durch den Wandler flach fällt.

Ist der Wandler wirklich so wichtig?


[Beitrag von Skydiver2 am 30. Dez 2006, 23:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Anlage für 300?-400?
noels am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  9 Beiträge
Verstärker für PC-Anlage
choolio am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  19 Beiträge
Anlage kaufen max. 600?
Sabine123321 am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  15 Beiträge
600 ? für Boxen + Verstärker
Skydiver2 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Gebrauchter Verstärker mit CD-Player und Tuner für 300?
<sunnyboy> am 30.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  23 Beiträge
Hifi Anlage für um max. 300 Euro ? ist das möglich ?
mercedes-c180 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  38 Beiträge
anlage für anfänger - 300-400?
eXe` am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  10 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker für 300-400?
hinnibal am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  3 Beiträge
Boxen für 300-400? - neuer Verstärker?
iakchos am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  21 Beiträge
Gute Anlage für PC
hermiebleifrei am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Advance Acoustic
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.044