Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


T+A TCI2A, Tannoy TD10 - Hörtest und Fragen danach

+A -A
Autor
Beitrag
Florian320
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2007, 20:27
Moin!
Ich bin ein wenig unschlüssig. Beim Hifi-Händler um die Ecke hatte ich einen Termin zum Probehören und wollte ihn
a) kurz darlegen und
b) um Meinungen fragen.

Angehört habe ich die T+A TCI2A an einem T+A P1230R Vorverstärker, sie war sozusagen als Referenz gedacht.
Der zweite Bewerber war die Tannoy TD10 zuerst an einer Gamut-Kombi (Vor/Endverstärker) und danach an einem Accuphase E308.
Alle weiteren Teile waren best-of (Voodoo für manche ): teure Netzleiste, -kabel, NF und LS-Kabel von Nordost.
CD-Player war ein Gamut CD3.

Nun zu meinen Eindrücken: wir haben mit der TCI2A angefangen, ich hatte grob 10 CDs mit. Schon nach den ersten Sekunden war mir klar dass ich noch nie so eine gigantische Auflösung und Feinzeichnung gehört habe. Was die T+A an Tönen reproduziert hat war unglaublich.
Dabei hatte man stets das Gefühl sie würde den Klang locker aus dem Ärmel schütteln. Und egal welche Frequenz und welche Lautstärke des Originals: die Töne waren einfach da.
Bei gutem CD-Material ist es einfach eine Freude gewesen der T+A zuzuhören. Der Hochtöner ist halt sehr genau und relativ präsent.
Da komme ich gleich zu meinen Vorbehalten: bei qualitativ schlechten CDs befürchte eine Verschlechterung der Wiedergabe da der Hochtöner nichts verhüllt.
Und der einzige technische Nachteil ist dass der Hochtöner vertikal relativ stark bündelt. Nach unten ist es ok, aber wenn man aufsteht geht eine Menge Höheninformation verloren.

Danach kam die Tannoy an der Gamut-Kombi: ich war anfangs negativ überrascht. Der Tannoy fehlte im direkten Vergleich ein großes Maß an Höhenpräsenz, es wirkte als wäre der Tweeter nicht angeschlossen. Das kam natürlich daher dass die Ohren an den Bändchenhochtöner der T+A gewöhnt waren.
Weiterhin war die TD10 in den oberen Mitten zu präsent, die Musik hörte sich ein wenig hochfrequent nasal an (mir fällt kein besseres Wort dafür ein).
Sie gibt die Musik weicher, etwas weniger präzise als die T+A wieder. Der Bass wirkt runder und auch weicher, ist angenehm im Vordergrund.
Insgesamt hatte die Kombi so eine einlullende Wirkung auf mich, es fehlte die Brillianz der T+A und die prägnanten oberen Mitten störten mich sehr.
Daraufhin wechselte der Händler den Verstärker, der Accuphase E308 kam zum Zuge.
Sofort war die TD10 wieder im Rennen: es hörte sich an als wäre ein anderer Lautsprecher angeschlossen, die Veränderung war unglaublich.
Die Mitten waren nicht mehr so überbetont, die Box spielte ein wenig kühler aber m.E. präziser und besser. Im Ansatz war obiger Frequenzbereich immer noch minimalst überrepräsentiert aber bei weitem nicht so wie an der Gamut-Kombi.
Nach einiger Zeit des Hörens hatte ich mich auch an die 'fehlenden' Höhen gewöhnt. So klang die Box wirklich gut, aber sie gefiel mir in der Auflösung und Feinzeichnung nicht so gut wie die T+A die da wohl von ihrem Hochtöner profitiert.
Maximalpegel habe ich nicht getestet, das kommt vielleicht noch. Ich bin mir aber sicher dass beide Lautsprecher sich dort nicht schlecht machen. Gerade die T+A soll da ja beeindruckend sein.

Fazit:

T+A

+ unglaublich gute Auflösung
+ Feinzeichnung, Exaktheit, Schnelligkeit, Bass ebenfalls super
+ absolut locker und unaufgeregt, wirkt nie angestrengt
+ durch Aktivlösung nur Preamp+Kabel nötig

- Hochtöner mag schlechte Aufnahmen unkaschiert wiedergeben sodass es sich unschön anhört (wird wohl noch getestet)
- Hochtöner bündelt vertikal relativ stark
- LS kostet das Stück 7500,- Euro


Tannoy:

+ warmer Klang
+ angenehmer Bass

- schlechtere Feinzeichnung, Lebendigkeit
- offensichtliche (hörbare) Delle im Frequenzgang


Die T+A-Kombi würde komplett so bei 17000 Euro liegen was eigentlich krankhaft viel Geld für eine Anlage ist.
Mit der Tannoy und dem Accuphase käme man grob auf 12000 Euro, beides jeweils inkl. (sehr guter) Kabel vom Händler.
Auch das könnte ich keinem erzählen.



Meine Fragen nun:

- ich bitte um Erfahrungberichte und Meinungen zu den Lautsprechern, hat sie jemand und kann meine Eindrücke bestätigen oder meine Bedenken aus dem Weg räumen?
- Gibt es für das Geld Kombis die einen signifikant besseren Klang bringen? Oder bewege ich mich da auf einem guten Niveau?
- Wäre vielleicht für viel weniger Geld ein gleich gutes Ergebnis möglich?
- Welche Kombi würdet ihr nehmen und warum?


Zur Info: im Moment habe ich einen Denon DVD A10 mit Denon DVD 3910 und Elac-LS: Cl 515 Jet, CL100 Jet (Center) und CL92 Jet (Surround). Die würden fürs Heimkino wohl auch bleiben, die neue Anlage wäre dann nur für Stereo.



Ich danke euch für eure Antworten!


[Beitrag von Florian320 am 13. Feb 2007, 20:31 bearbeitet]
Träumerli
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2007, 19:26
Nabend Florian,

Schöner Bericht, von Deinen Hörerfahrungen.

Mit T+A und Tannoy hast Du wirklich zwei Grundverschiedene Klanrichtungen gehört. Es gibt noch einiges Mehr am Markt was klanglich wischen diesen Speakern liegt.

Du solltest Dir Gedanken machen was Dein geplantes Büdget für die neue Anlage ist und den Händler bitten mit Geräten aus dieser Preisklasse vorzuführen.

Als zweites war die vorführanlage mit Nordost verkabelt, geiles Zeug bringt viel, hat aber leider auch seinen Preis.

Übrigens zuhause hören vor dem Kauf ist gerade bei Lautsprechern pflicht.

Gruß Gunther
Florian320
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Feb 2007, 11:48
Moin Gunther, vielen Dank für die Antwort!

Ja, die Kabel scheinen wirklich sehr gut gewesen zu sein, wenn man mal so im Netz nach Nordost schaut

Es ist schon beschlossen dass ich die Lautsprecher die dann im Endeffekt in Frage kommen zu hause probe höre. Ich möchte mir allerdings bevor ich dem Händler SOLCHE Umstände mache schon recht sicher sein dass ich dann auch was zu hause behalte.
Und ich bin halt noch in der Selbstüberwindungsphase: will ich wirklich SO viel Geld ausgeben?
Das Problem ist dass ich eigentlich keine 'harte' Budgetgrenze habe. Wenn was richtig viel besseres von mir aus 14 statt 12 Kiloeuro kosten würde würde ich wahrscheinlich das teurere nehmen. Wie gesagt, wenn ich mich denn mal überwunden habe.
Eigentlich war die TCI2A ja auch nur als Referenz zum Verleich gedacht. Nun ist sie eher mein Favorit....

Im Moment überlege ich noch einmal meine jetzigen Boxen zum Händler mit zu schleppen, damit man mal einen Direktvergleich hat. Mir ist klar dass der Raum einen großen Einfluss auf den Klang hat aber ich hoffe mir so die Entscheidung zu erleichtern.

Hat denn jemand eine Idee was evtl. noch als Lautsprecher in Frage kommen mag? Ich habe beim Händler vor einiger Zeit z.B. die Ascendo System Z-F3 gehört die mich nachhaltigst beeindruckt hat. Das nur als Info für die 'Geschmacksrichtung' sozusagen


Viele Grüße
Florian
Florian320
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Feb 2007, 14:38
Und noch eine neue Anwärterin: zufällig kam ich nochmal beim Händler vorbei und es stand die Audiodata Avancé herum.
Die habe ich mir gleich an der angeschlossenen Gamut-Kombi angehört und war spontan begeistert.
Die liegt aus der Erinnerung auf jeden Fall vor der Tannoy.

Und nochmal meine Frage: hat jemand eine Idee welcher Lautsprecher da mithalten kann und anhörenswert wäre?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tannoy DC6 T (SE)
johny123 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  15 Beiträge
Röhre an Tannoy CD 8 T?
prontosystems am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  5 Beiträge
Tannoy und Marantz
Torsten12345 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  12 Beiträge
Beratung zu T+A Pulsar TAS 850
Snuckies am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
T+A A 2000 AC
wiseman am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  15 Beiträge
T+A auf Accuphase
uterallindenbaum am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  9 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
T+A TAL X1.1 ?
FrankHuber am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  4 Beiträge
T+A Enstufen, Vollverstärker
senoone am 17.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher - T+A XM
blade33 am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Elac
  • Denon
  • Mpio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 95 )
  • Neuestes MitgliedPH2111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.704