Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Komplettanlage Stereo statt 5.1! - Denon und KEF ?

+A -A
Autor
Beitrag
fabja86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2007, 15:02
Hallo,

Also... ich habe folgendes Problem.
Ich habe im Moment eine 5.1-Anlage bestehend aus folgenden Komponenten:

Receiver: Sony STR-DB 870 silber
DVD-Player: Sony DVP-NS 900 silber
Lautsprecher: Magnat Motion 88 (Front) + JBL SCS 135 (Center, Sub, Rear)
Fernseher ist ein 72cm Samsung Röhrenschirm, aber schon mit flacher Scheibe vorne.

Naja... im Moment bin ich recht unzufrieden mit diesen Geräten, da ich eigentlich eher Musik im Stereobereich höre und die Lautsprecher meiner Meinung nach sowieso schrecklich sind.


Habe mir nun überlegt das alles irgendwie aufzugeben, und mir eine Stereoanlage und einen 82cm LCD zu holen.

Mir schwebten da ein paar Komponenten vor Augen wie bspw.:

KEF Q5 als Lautsprecher.
Und als anlage weiterhin eine Sony QS Anlage:
TA-FB 930 oder 940 (Verstärker)
CDP-XB 740 (CD-Spieler)
+ den passenden Tuner für Radio.
Als LCD vermutlich einen günstigen von Samsung.

Nun habe ich zwei Fragen:
Was haltet ihr von den Sonykomponenten?
Welche Alternativen gibt es.
Ich muss zugeben, dass ich da fast nur nach der optik gegangen bin. Mag die Serie in silber sehr gern.

Die Lautsprecher sind meineswissens nach sehr gut.
Mittlerweile ja um die 450 Euro/Paar zu bekommen.

Kann man mit einer solchen Anlage auch gut Filme gucken?
Ich meine... ich würd sie halt auch gerne an meinen DVD-Player anschließen und dann Stereo Filme gucken. Muss doch sicherlich auch 10000 mal besser sein, als nur mit den LS vom TV.

Könnt ihr mir alternativen Vorschlagen?
Was bekomme ich wohl noch für alle meine alten Komponenten?
Lohnt sich das alles überhaupt oder habe ich nur einen geringen Vorteil?

Vielen Dank schonmal,
Fabian

PS: Bitte immer auch an das Geld denken. Ich bin Student und kann nicht sehr viel investieren. :-)
aldi2106
Stammgast
#2 erstellt: 28. Apr 2007, 18:22
Also zu aller erst mal würde ich die Röhre behalten (da sie ja auch noch recht neu zu sein scheint).
IMHO sind praktisch alle LCDs im bezahlbaren Bereich (unter EUR 2000) einfach nur Müll. Das Bild ist vor allem bei normalem Fernsehen grausig. Und bei DVDs ist mein persönlicher Augen-Killer-Favorit ein langsamer Kameraschwenk

Das gesparte Geld würde ich in die Anlage investieren.
Die Sony-Geräte kenne ich nicht, allerdings würde ich dir einfach empfehlen unter den üblichen Verdächtigen zu suchen (Yamaha, Denon usw.).

Filme in gutem Stereo sind IMHO sogar besser als mit minderwertigem Surround

Und sonst gilt vor allem bei den LS: ANHÖREN!!!

Geh am besten Mal in ein HiFi-Geschäft und hör dir ein paar Kontrahenten an (auf keinen Fall zu Megageilblödgeizig).


gruß
aldi2106
ovale
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2007, 18:43

aldi2106 schrieb:

IMHO sind praktisch alle LCDs im bezahlbaren Bereich (unter EUR 2000) einfach nur Müll.

aldi2106


also da möchte ich aber widersprechen.
Mein Sharp full HD ist auch bei normalem Pal über Kabel sehr gut und übertrifft meinen Röhrenfernseher von Panasonic ganz deutlich. Dies war auch ein Grund warum ich gewechselt habe.
Denn die Vollauflösung kann ich im Moment noch gar nicht geniessen da ich noch keinen HD DVD player habe.
ovale
Stammgast
#4 erstellt: 28. Apr 2007, 18:51

aldi2106 schrieb:


Filme in gutem Stereo sind IMHO sogar besser als mit minderwertigem Surround
aldi2106


Auch das stimmt nur zum Teil.
5.1 in DTS ist immer noch beeindruckender als nur stereo.
Allerdings gebe ich zu, dass die meisten Stereo Verstärker besser klingen als die meisten AV Surround Verstärker.
Ausnahmen wie Naim, Linn und Cie. gibt es natürlich auch, aber hier sprengen wir den Preisrahmen des threadherstellers.
Also lieber einen billigen Stereo Verstärker (z.B. NAD oder Rotel ) als einen mittelmässigen AV verstärker für das gleiche Geld.
Und durch Stereo alleine spart man ja auch 3 bis 4 LS.
aldi2106
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2007, 20:47

5.1 in DTS ist immer noch beeindruckender als nur stereo.


Mein Beispiel zielte ja auch auf billige Surroundsets ab.
Dass ein Film mit einem 1000 Euro Teufel-Set schon ganz lustig sein kann, kann ich mir vorstellen.

Tja mag schon sein, dass es schon einige ganz gute Flachmänner gibt. Allerdings stören mich hier immernoch die Schwächen bei Kameraschwenks. Besonders an Kontrastkanten nerven mich die Schlieren doch.
Dass zudem noch der Kontrast besch***en ist, hält mich einfach von den Dingern ab.
Wenn man einmal den Schwarzwert einer guten Röhre gesehen hat, merkt man dass LCDs prinzipbedingt (wegen Hintergrundbeleuchtung) höchstens Dunkelgrau darstellen....

Aber mal wieder BTT:
Möglicherweise könnte hier mal jemand seine Meinung zu den Sony-Geräten abgeben.

Und zu den Lautsprechern sage ich nur, auf die Gefahr hin mich zu wiederholen: PROBEHÖREN!!!!
Das ist in der Preisklasse fast unabdingbar....


gruß
aldi2106
fabja86
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Apr 2007, 00:34
Danke erstmal :-)

Ich hab mich mal noch ein bisschen weiter hier schlau gemacht und habe den Eindruck bekommen, dass die Denon 500er und 700er Geräte sehr gut sind.

Scheinbar soger sehr gut.

Was meint ihr... gibt es zwischen dem 500er und dem 700er CD-Spieler einen großen klanglichen Unterschied?
Und beim Verstärker ist das ja sehr ähnlich.

So spontan würde ich sagen, dass ich mal den 500er CD-Spieler mit dem 700er Verstärker kombinieren würde.

Glaube nämlich, dass diese Kombi sorecht sinnvoll ist.
MP3s usw. brauche ich eh nicht spielen können.

Auch interessant als LS könnte die KEF iq3 sein. Hab auch nur gutes von ihr gelesen.

Am liebsten hätte ich jetzt einen Händler, der sowohl KEF Q5, IQ3 als auch alle Denon-Geräte der 500er, 700er und vlt sogar 1500er Serie da hat.

Die 15oo er Serie nur zum Vergleichen... kann ich mir doch net leisten ;-)

Kennt jemand einen solchen Händler in der Nähe von Bielefeld?

Da gibt es Jupit und die haben glaube ich Denon...
und "Hört sich gut an" hat glaub ich KEF... aber hat auch wer beides?

Danke,
Gruß Fabian
ovale
Stammgast
#7 erstellt: 30. Apr 2007, 09:03
Ich habe bis jetzt nur die Kef IQ 9 und die alte Q 7 gehört.
Die IQ 9 ist ein angenehmer LS. Sie IQ 3 tendiert m.E. in die gleiche Richtung und sollte Deinem Preisrahmen entsprechen.
Ein CD Spieler der 200 Euro mehr kostet ist nicht unbedingt besser. Es kann auch an der besseren Ausstattung oder des besseren Rufes des Herstellers liegen, dass der eine oder andere mehr kostet.
Mit einem kleinem Budget würde ich zu NAD oder einem Auslaufmodell von Rotel raten.
vampirhamster
Inventar
#8 erstellt: 30. Apr 2007, 12:14
[quote=
So spontan würde ich sagen, dass ich mal den 500er CD-Spieler mit dem 700er Verstärker kombinieren würde.
[/quote]


Hi,
die Kombination (500er Player und 700er Amp) passt sehr gut, dazu harmoniert auch die KEF. Unterschiede zw. dem 500er Player und 700er sind minimal, der 500er hat sogar das besser ablesbare Display.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo statt Teufel 5.1
axel73 am 18.01.2017  –  Letzte Antwort am 18.01.2017  –  4 Beiträge
Stereo statt 5.1
Graimand am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  4 Beiträge
Rotel Statt Denon
P3lle am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  7 Beiträge
Denon Anlage: Stereo oder 5.1 ?
stefan_ue am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  5 Beiträge
NAD statt H/K (2.0 statt 5.1)
A_Koch am 20.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  28 Beiträge
5.1 Harman Kardon oder Stereo Kef ?
Loch am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  6 Beiträge
Ergänzung zu KEF KHT 6000 für Stereo?
shedworker am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 07.12.2015  –  5 Beiträge
suche komplettanlage
Mal-tee am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  10 Beiträge
Statt Receiver für Teufel 5.1 nun Umstieg auf Stereo
dalishuz am 04.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  22 Beiträge
Der Umstieg 5.1->Stereo
tx3enemy am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • JBL
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTwinandi
  • Gesamtzahl an Themen1.362.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.944.756