Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase 303x oder vergleichbares

+A -A
Autor
Beitrag
Jacki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2007, 18:28
Hallo erstmal,
ich bin seid einiger Zeit dabei mir eine Anlage zusammenzustellen und ich habe bei den Lautsprechern angefangen.
Das hat jetzt eine ganze weile gedauert, etwa ein Jahr, bis ich mich für eine paar ältere Bowers & Wilkins DM-7 MK II
entschieden, dies sind sehr hochwertige Monitorlautsprecher, die Absolut neutral abgeben, was man ihnen gibt.
Deshalb brauch ich einen verstärker, der mir auch absolut neutralen Klang liefert, da bin ich bisher auf accuphase gestoßen wie z.B. den E 303X. Oder mindestens einen E 206 (http://www.audioinnovationen.de/html/accuphase_e-206.html), aber eher was kräftigeres, da die LS viel Kraft benötigen um behände zu spielen.
Die LS haben eine Belastbarkeit von 200 w.
Vieleicht hat einer von euch eine gute Idee, nebnbei cih bin Schüler udn habe wirklich nur begrenzte Mittel also bitte macht Vorschläge, tut euch keinen zwang an, nennt auch Verstärker, die teuer sind, oftmals bekommt man die günstig bei ebay oder sonstwo.
Vielen Dank schonmal, freue mcih über jede Antwort
fkonle
Neuling
#2 erstellt: 04. Mai 2007, 19:36

Jacki schrieb:
Hallo erstmal,
ich bin seid einiger Zeit dabei mir eine Anlage zusammenzustellen und ich habe bei den Lautsprechern angefangen.
Das hat jetzt eine ganze weile gedauert, etwa ein Jahr, bis ich mich für eine paar ältere Bowers & Wilkins DM-7 MK II
entschieden, dies sind sehr hochwertige Monitorlautsprecher, die Absolut neutral abgeben, was man ihnen gibt.
Deshalb brauch ich einen verstärker, der mir auch absolut neutralen Klang liefert, da bin ich bisher auf accuphase gestoßen wie z.B. den E 303X. Oder mindestens einen E 206 (http://www.audioinnovationen.de/html/accuphase_e-206.html), aber eher was kräftigeres, da die LS viel Kraft benötigen um behände zu spielen.
Die LS haben eine Belastbarkeit von 200 w.
Vieleicht hat einer von euch eine gute Idee, nebnbei cih bin Schüler udn habe wirklich nur begrenzte Mittel also bitte macht Vorschläge, tut euch keinen zwang an, nennt auch Verstärker, die teuer sind, oftmals bekommt man die günstig bei ebay oder sonstwo.
Vielen Dank schonmal, freue mcih über jede Antwort


Mit einem Accuphase E303x sind die Lautsprecher kein Problem
Der E303x ist ein absolutes Flagschiff, ich besitzte seit 1984 diesen und er spielt und spielt, ich habe keine Reparatur nichts, wie am ersten Tag, das spricht für Accuphase und den Preis
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 04. Mai 2007, 21:22
Hallo,

die CDM7 ist eine hevorragende Box. Für diese Box einen Accuphase als Antrieb zu nehmen, halte ich aber für ziemlich übertrieben. Angemessenen Amps wären z.B. der NAD 352, der Onkyo A-9555, Denon PMA 1500AE, Advance Acoustic MAP 305.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 04. Mai 2007, 21:26 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2007, 23:11
Naja, so ein Accuphase E-303X macht halt sehr viel Spass - sicher mehr als die gen. (aktuellen) Amps v. NAD. Onkyo, Denon oder Adv-Ac.
Ich besitze nämlich auch einen - zwar noch nicht so lange wie fkonle, aber ich kann dessen positive Erfahrung inzwischen auch voll und ganz bestätigen.
Habe meinen seit Anfang April - Kauf über 'Audio-Markt'. Gerät ist im Neuzustand, da der Anbieter 2 davon besaß und das v. mir gekaufte Exemplar überwiegend im Originalkarton aufbewahrt und nur zur Funktions-Erhaltung der Kondensatoren/Netzteilelkos immer mal einige Stunden ans Netz angeschlossen war.
Das Teil läuft wirklich noch wie am ersten Tag, klingt hervorragend - sehr schöne Auflösung, Klangfarben, Kraft und Punch, auch sehr sauberer Bassbereich u. großzügige Raumabbildung. Und die Relaissteuerung div. Funktionen ist 'ne feine Sache.
Leistung und Stabilität hat er eh genug.
Also, Jacki, ich rate Dir durchaus zum Kauf des E-303X (auf jeden Fall die 'X'-Version nehmen - ist deutlich besser als der normale E-303, der noch nicht so gut durchdacht aufgebaut war und bei dem eben auch noch die Signale über die Tastschalter an der Front liefen).

Ich würde mir bei der Suche Zeit lassen u. nur ein sehr gut erhaltenes Exemplar kaufen - eventuell könnte ein qualifizierter Techniker mal den Ruhestrom der Endstufentransistoren nachjustieren - das dürfte es dann aber auch gewesen sein.

Gruß

Bernhard
Jacki
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mai 2007, 17:34
Hm tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte, ich war ein paar Tage bei meinem Vater in der Schweiz aber egal.
Ich muss erlich gesagt gestehen (fals man sowas gestehen muss), dass der Kauf des Verstärkers wohl noch ein Bisschen warten muss, da das Budget derzeit nich so groß is, ich schaue aber trotzdem immer wieder bei ebay rein obs mal einen gibt, um mal zu schaun, für was die so weggehen, leider muss ich aber sagen, dass ich noch keinen einzigen 303 mit oder ohne x bei ebay gefunden hab, ich schau gleich mal bei dem oben genannten Markt rein, aber hat vieleicht jemand ne idee wo cih einen solchen Verstärker günstig bekommen kann?
mfg thx

aber gibts nix wirklich vergleichbares mit dem 303x ich mein genannten wurden ja sofort als ncihs o gut abgestempelt, aber über die weis nich noch nichts eigentlich bis darauf, dass nad eine marke sei, die für leute geeignet sei, die gerne hifi profis wären, aber ncih wissen worauf es angkommt, bitte steinigt mcih ncih dafür aber das habe ich gesagt bekommen.
mfg Jacki
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2007, 09:35
Hallo Jacki,

Alternativen zum Accuphase E-303X wären z. B.:
Kenwood KA-907 oder Pioneer A-27 - beides ebenfalls hervorragende Vollverstärker-Klassiker.
Beide übrigens mit Doppel-Netzteil ausgerüstet (was der E-303X nicht hat).
Beide sind aber auch - vor allem in gutem Zustand - nicht leicht zu bekommen.
Von der Auflösung feinster Details im Musikmaterial halte ich den E-303X dennoch für den Besten der 3 gen. Amps - das ist schon fantastisch, was der an Feinheiten alles rüberbringt.
Gib doch mal'n Gesuch in 'Audio-Markt' auf (da wird übrigens ein normaler E-303 angeboten - der Preis ist aber deutlich zu hoch - nimm wie gesagt die 'X'-Version!)

Beste Grüße

Bernhard
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2007, 09:42
Ok - der E-303 in Audio-Markt ist anscheinend eh verkauft - es wird aber ein E-305 für 999,-€ angeboten - wäre doch 'ne interessante Option - Angebots-ID: 0880755662

Gruß

Bernhard
Jacki
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2007, 18:54
Hm Danke für eure Antworten!
Der 305 is mir zu teuer! 1000 Euro sidn dann doch zu viel, die hälfte is mein Maximum, was ich vieleicht im Lauf des nächsten Jahres aufbringen kann (bin grad am Führerschein etc. und das frisst grad mein Geld auf).
Ich dnek cih werde den Markt verfolgen und schaun für wieviel ein 303x so weggeht, aber was kann ich denn eigentlich für einen gut erhaltenen bezahlen? hat da jemand ne Ahnung?
Vielen Dank euch mfg Daniel
fidelityas
Neuling
#9 erstellt: 14. Mai 2007, 18:03
Hallo,

auch auf die Gefahr hin dass ich mich als nicht Accuphase Fan hier unbeliebt mache finde ich Accuphase für eine B&W nicht musikalisch genug.
Wenn du gerne lebendige Musik mit viel Feinheiten hörst solltest du keinen Accuphase kaufen.
Ich hatte mal eine Accuphase Vor/End Kombi an einer B&W die war Präzise wie ein Uhrwerk laststabiel aber wenn man dann mal beim Musik hören entspannen wollte hat mich diese Kombi nervös gemacht.
Alte Marantz sind sehr musikalisch und haben kraft.
Oder Aktuell würde es auch ein Rotel tun sehr gut verarbeitet und klingen Gut.
Kleiner Tipp bevor du den ganz alten 303x kaufst warte lieber länger und nimm den bereits genannten 305 der ist um Welten besser,

Was hasst du denn im Moment für einen Verstärker.
Wenn der einiger Maßen was taugt und Pre-Outs hat benutz ihn als Vorverstärker und kauf dir eine Stereo Endstufe. Für 500 Euro bekommst du echt was gutes deine B&W werden es dir danken.

mfg Alex
Jacki
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Mai 2007, 14:06
Hm also die Idee mit dem derzeitigen Verstärker kann ich in den Wind schießen, ich beuntze die B&W derzeit garnich, da ich ich nur einen kleinen 5.1 er yamaha Verstärker hab, der mein Surrounsystem für den Rechner betreibt und schon da bin ich mit ihm unzufrieden, lebe aber damit.
ich hatte die B&W mal dran und des Ding dann auf stereo, ich hoff mal an nem besserem Amp hören sie sich besser an, denn das war kein Vergnügen.
Da bin ich aber zuversichtlich.
Ich werde wol ncoh eine ganze Weile warten müssen, aber anders komm cih wohl nich zu einer guten Anlage.
mfg und Danke euch allen
fidelityas
Neuling
#11 erstellt: 15. Mai 2007, 14:16
He wenn du wissen willst wie deine B&W klingen können und du nicht zu weit weg wohnst und Lust hast kannst du sie mal an meine Krell Endstufen hängen.
Dann weisst du wenigstens ob sie dir vom Klangbild her gefallen.
mimuesaar
Neuling
#12 erstellt: 15. Jan 2010, 18:26
Hallo Zusammen,

ich habe einen Accuphase 303X in taDelosem Zustand. Dazu Quadral Vulcano sowie Techniks Plattenspieler SL-M1, sowie weitere Bausteine.
Sofern der Preis stimmt würde ich mich davon trennen, da wenig benutzt aus zeitmangel.

ALSO WER INTERESSE HAT; BITTE MELDEN:
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubert kombi oder vergleichbares ???
DJLarsS am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  19 Beiträge
Accuphase e206?
wertstoff am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  4 Beiträge
Accuphase-Verstärker
Fuxster am 03.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  15 Beiträge
Classé Burmester oder Accuphase???
le_Bernd am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  39 Beiträge
Symphonic Line oder Accuphase?
advocatus_diaboli am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  6 Beiträge
Accuphase oder Mc Intosh ?
uaha2 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  5 Beiträge
Naim oder Accuphase?
Imself1955 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  19 Beiträge
Electrocompaniet Röhre oder Accuphase
capullus am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  7 Beiträge
Accuphase E-305 oder Accuphase E-212?
Bobofussball am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  2 Beiträge
Unison, Accuphase, oder etwas dazwischen?
iamajazzfan am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedHififreak1990
  • Gesamtzahl an Themen1.345.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.666