Marantz PM 7200 vs NAD C 320 BEE

+A -A
Autor
Beitrag
angelsfall
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Dez 2003, 16:10
Ich möchte mir eine Stereoanlage zulegen und habe schon fleißig Boxen probegehört. Entweder werden es die Klipsch RF-15 oder fast schon eher die Visonik Revo 4. Beides sind kleine Standlautsprecher.
Nun brauche ich noch einen Verstärker, den NAD C 320 BEE habe ich schon im Vergleich zu Atoll und Rega gehört, wobei mir die Unterschiede zu minimalistisch waren und der Preis am ausschlaggebensten war (daher NAD). Ein Händler hatte mir gesagt, dass der NAD viel zu klein ist für Standboxen, ich solle mir doch nen vernünftigen Verstärker holen.
Ich hab mich mal umgeschaut, den Marantz PM 7200 finde ich im Moment auch ganz interessant, würde den für 400EUR bekommen (der NAD kostet ~60EUR weniger). Der Marantz hat ja viel mehr Power, allerdings nur, wenn er nicht grade Class A-Schaltung benutzt. Der NAD soll ja wohl immer Class A haben, oder?
Sind die klanglichen Unterschiede so groß zwischen den Geräten? Wenn ja, welche Richtung? Ich werde sie auf jedenfall nochmal anhören.
Wäre nett, wenn ihr was dazu schreiben könntet, eure Meinung zu den Geräten. Danke!
Wiesonik
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2003, 16:41
Hallo Angel,

welchen Atoll hast Du gehört ?
angelsfall
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Dez 2003, 16:50
Öhm das war der mittlere, Atoll IN 80. Aber Atoll ist teuer ...
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 11. Dez 2003, 17:06
Hallo Angel,

der Atoll ist von den 3 genannten Verstärkern mit Abstand der Beste (IMHO). Der Atoll hat ein sehr, sehr stabiles Netzteil, ist schaltungstechnisch sehr sauber aufgebaut (kein unnötiger Firlefanz)und hat an den wichtigen Stellen hochwertige Bauteile verbaut (z, B. vollgekapseltes Alps-Lautstärkepoti). Du kannst das Vorverstärkersignal ausschleifen und eine weitere Endstufe anhängen. Lautsprecherklemmen sind top. Das ist eine Investition in die weitere Zukunft. IMHO können die anderen Verstärker da nicht mithalten.

Klanglich muß er Dir natürlich gefallen. Ansonsten hätte ich mal einen Tipp (bin ich beim stöbern drauf gestossen, die Preise finde ich mehr als o.k.).

Sieh mal hier nach: http://www.audio-markt-auktion.de/

Als Suchwort bei "Hersteller" mußt Du "Atoll" eingeben.


PS: Ich bin natürlich nicht der Verkäufer.


[Beitrag von Wiesonik am 11. Dez 2003, 17:10 bearbeitet]
angelsfall
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Dez 2003, 17:19
Mag sein, mag sein, der Atoll hat mir auch gut gefallen. Aber so gravierend waren die Unterschiede wirklich nicht. Und der kleine Atoll (IN 50) kostet über 500EUR, wenn ich noch ne Fernbedienung hinzunehme ... ausserdem ist der passende CD-Player noch teurer als der Verstärker selbst ... auch mein Budget ist leider begrenzt und so toll sich das auch anhört, da muss man eben Kompromisse eingehen.
Amerigo
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2003, 16:51
Rein optisch schlägt der Marantz PM7200 den NAD320Bee um Läääängen. Fass die Geräte mal an.

Finde ich jedenfalls.
_axel_
Inventar
#7 erstellt: 12. Dez 2003, 17:00
Moin.

Ein Händler hatte mir gesagt, dass der NAD viel zu klein ist für Standboxen

Hat Dir diese weise(?) Herr keine Amp-Empfehlung gegeben?
Kennt der die ins Auge gefaßten LS ("zu klein ist für Standboxen" klingt mir irgendwie zu pauschal)? Es gibt sicher anspruchsvolle und weniger anspruchsvolle LS ... das gilt m.E. aber ebenso für Kompakt-LS.
Hast Du nicht vielleicht eine Möglichkeit, den NAD an diesen LS zu hören? Was sagt der LS-Händler dazu?
Gruß
Axel
angelsfall
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 12. Dez 2003, 17:17

Rein optisch schlägt der Marantz PM7200 den NAD320Bee um Läääängen. Fass die Geräte mal an.

Finde ich jedenfalls.

Reine Geschmackssache. Ich finde den NAD nen Tick besser, weil schlichter und nicht so "goldig" In schwarz habe ich den Marantz nicht gesehen. Aber optisch ist in diesem Falle egal. Klang und Leistung zählen!


"zu klein ist für Standboxen" klingt mir irgendwie zu pauschal

Er meinte, zu klein für die meisten Standboxen. Es gäbe wohl nur wenige Ausnahmen. Empfohlen hat er mir einen wirklich potthässlichen Sherwood oder aber den Teac A-R600. Alles andere sei zu teuer. Als ich den Marantz erwähnt habe, meinte er, der sei auch gut, wenn man denn mehr Geld ausgeben möchte. Ansonsten eben den Teac. Und den Class A Modus hält er sowieso für überflüßig.


Hast Du nicht vielleicht eine Möglichkeit, den NAD an diesen LS zu hören?

Hab ich schon bei einem anderen Händler. Klingt super. Ich hab aber nicht die Extreme ausprobiert, also ganz leise oder ganz laut ... muss ich wohl noch machen!


[Beitrag von angelsfall am 12. Dez 2003, 17:20 bearbeitet]
Amerigo
Inventar
#9 erstellt: 12. Dez 2003, 17:23
Die Optik war mir sehr wichtig, das Ding steht schliesslich in meiner Wohnung. Der NAD fasst sich billig an, finde ich. Sogar der Lautstärkeregler ist aus Kunststoff.
_axel_
Inventar
#10 erstellt: 12. Dez 2003, 17:51
tja Amerigo,
das ist sicher ein Punkt und jeder muss sich überlegen, was es ihm Wert ist. ich habe eine satt laufenden, großen metallzylinder aus dem vollen. ich fasse ihn aber leider nur selten an: FB!

a.


[Beitrag von _axel_ am 12. Dez 2003, 17:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 326 BEE vs. Marantz PM 7003
*JMF* am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  11 Beiträge
Marantz PM 7200 oder NAD C 350
przyjaciel am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  6 Beiträge
NAD C 352 Vs 320 BEE
CASA am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  3 Beiträge
NAD C 320 BEE vs NAD C 356 BEE vs NAD 748+
m@rkus81 am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  11 Beiträge
nad c 320 bee
brandmeister am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  8 Beiträge
NAD C 320 BEE
T3ddY am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  6 Beiträge
NAD C-350 / Yamaha AX 596 / Marantz PM 7200
przyjaciel am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  3 Beiträge
NAD C 372 oder Marantz PM 7200 ki..?????
Evangelos* am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  30 Beiträge
Cambride 540A V2 vs NAD C 320 BEE
EBRoGLIo am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  4 Beiträge
Ersatz für Marantz PM 7200
jk292 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedMichaelS768
  • Gesamtzahl an Themen1.389.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.351

Hersteller in diesem Thread Widget schließen