Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 326 BEE vs. Marantz PM 7003

+A -A
Autor
Beitrag
*JMF*
Stammgast
#1 erstellt: 04. Sep 2012, 18:38
Hallo,
habe gerade die Möglichkeit beide günstig in der Bucht zu bekommen.
Nur tue ich mich mit der Kaufentscheidung etwas schwer und wollte euch mal um eure Meinung fragen.

Ich besitze ein paar selbstgebaute Monacor ProDomo, die vom Klang her leicht höhenlastig sind, was mich leicht stört. Ich habe gehört, das gerade die Verstärker von Marantz sehr sanft in den höhen sind? ist das bei dem NAD auch so? Momentan besitze ich noch einen Denon AVR-1911 den ich aber in einer Woche verkaufe.

Ich bin auch noch für weitere Alternativen in dieser Preisklasse offen

Gruß

*JMF*
vierfarbeimer
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2012, 23:58
Wenn Du Deinen Lautsprecher als höhenlastig empfindest und Dir dies auch unangenehm ist soltest Du lieber über neue Lautsprecher nachdenken. Einen Verstärker der die Höhenlastigkeit Deiner Lautsprecher ausbügelt gibt es nicht. Vermutlich geht aber die Höhenlastigkeit Deines Klangbildes zu einem beachtlichen Teil zu Lasten Deines Denons. Denon Verstärker können sich an der falschen Box als eben sehr schrill auswirken. Und so gesehen könnte ein Marantz Verstärker an Deiner Box in der Tat eine Verbesserung sein. Auch der NAD würde gegenüber Deines Denons eine Verbesserung darstellen.


[Beitrag von vierfarbeimer am 14. Sep 2012, 00:02 bearbeitet]
Sascha2571
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Sep 2012, 05:04
Sieh dir mal den Music Hall A 15.2 an Klingen auch eher Warm.
ALUFOLIE
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2012, 05:17
Ich würde den NAD nehmen, auch wenn ich nicht genau weiß um welche Modelle es sich handelt.
Aber ich hatte auch schon mal einen Verstärker von NAD und auch einen von Marantz. NAD emfand ich als angenehm rund klingend, trotzdem perlende Höhen und den Marantz empfand ich einfach nur als muffig und leblos. Milde Höhen? Ja, schon irgendwie, aber eben auch sonst kein Glanz.


EDIT: Ach, in der Überschrift stehen ja die Modelle. Bin halt noch müde
Würde weiterhin den NAD nehmen.


[Beitrag von ALUFOLIE am 14. Sep 2012, 05:18 bearbeitet]
Reiniman
Stammgast
#5 erstellt: 14. Sep 2012, 06:05
Ich kann dir den NAD auch nur empfehlen.

Ich habe das Gerät seit 2,5 Jahren und bin mehr als zufrieden. Zum Marantz kann ich nichts sagen.
UweM
Moderator
#6 erstellt: 14. Sep 2012, 08:51
Die Monacor hat messtechnisch zumindest keinen Höhenanstieg. Kann es sein, dass dies eine Thema der Lautsprecheraufstellung bei dir zu Hause ist? Raumakustik hat auf jeden fall einen vielfach größeren Klangeinfluss als der verwendete Verstärker.

Grüße,

Uwe
*JMF*
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2012, 11:26
@ Uwe
darüber habe ich auch schonmal nachgedacht. Die LS stehen ca. halben meter von der Wand weg. Zwischen den LS sind 1,5 m platz und von den LS zu mir fast 1,5m.

Naja ich habe mir den Marantz pm 7003 jetzt mal bestellt. Werde euch berichten ob es was gebracht hat

Gruß

*JMF*
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Sep 2012, 11:46

*JMF* schrieb:

....und von den LS zu mir fast 1,5m.


Sicherlich nicht die beste Ausgangsposition für einen ausgewachsenen Standlsp. mit der Bestückung!
1,5 mtr. gehören für mich noch zum Nahfeldbereich und da gibt es sicherlich besser geeignete Boxen.

Der Verstärker wird logischerweise am Hochtonbereich wenig bis gar nichts verändern können.
Wenn Du sonst nichts verändern kannst bzw. willst, hilft ein Dreh am Treble Regler sicher mehr.
Mit einem DSP könnte man den Lsp. auch besser an die Gegebenheiten und dein Ohr anpassen.

Mal sehen was der Marantz so macht, sicherlich wird es besser, ist das Phänomen des Neuen.
Hätte man vorher mal gemessen, würde man sehen, das die Veränderung nur im Kopf statt findet!

Saludos
Glenn
*JMF*
Stammgast
#9 erstellt: 14. Sep 2012, 16:15
Ich werde mich mal weiter von den Boxen wegsetzen und mal testen ob es dann besser ist.
Ich finde die LS nur bei Stimmen höhenlastig. Beim Musikhören passt eigentlich alles, nur bei Frauenstimmen (die Frau von der Tagesschau z.b ) empfinde ich die zisch laute als zu stark, ich denke ihr wisst was ich meine...

*JMF*
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Sep 2012, 18:00
Beim TV kann das aber auch an der Zuspielung liegen.
Die Qualität der TV Tuner ist in den meisten Fällen bescheiden.
Insbesondere wenn die Geräte analog angeschlossen werden.
Die Sendequalität tut ihr übriges, mMn ist das daher kein Maßstab.

Saludos
Glenn
*JMF*
Stammgast
#11 erstellt: 18. Sep 2012, 11:53
Leider habe ich den pm7003 nun doch nicht kaufen können wie geplant, weil der mir quasi vor der nase an einen anderen verkauft wurde. Nun suche ich mal bei Ebay weiter ob ich dort einen günstigen schießen kann oder hier im Forum.
Mir ist der Yamaha S-r700 aufgefallen der hier gerade angeboten wird. Sein "Bruder" der A-s700 hat ja sehr gute Bewertungen von Fachzeitschriften, hat der R-S700 die gleichen Bauteile?(zusätzlich natürlich Tuner usw.)
Es gibt auch den pm6003 gerade neu für 299€. Ist der noch "besser" als der Yamaha? oder sollte ich lieber einen älteren, gebrauchten von Marantz o.ä. kaufen?

Ich sehe gerade bei kleinanzeigen gibts den denon pma 710ae + dcd 510ae günstig, auch eine gute alternative?

Gruß

Jakob


[Beitrag von *JMF* am 18. Sep 2012, 12:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 7200 vs NAD C 320 BEE
angelsfall am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  10 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Cambridge Azur 650 A
Toni am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  15 Beiträge
Marantz PM 7001 vs. PM 7003
frsh- am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  12 Beiträge
NAD C 326 BEE oder Cambridge 640
gothi am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  24 Beiträge
NAD 326 BEE vs. Onkyo TX 8030
Reiniman am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.11.2012  –  11 Beiträge
Marantz PM 7001 oder NAD C 352
burkhalter am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  4 Beiträge
Marantz PM 7003 vs. Harman HK 980
Buddelbaby am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  12 Beiträge
welchen verstärker rotel ra-04 oder nad c 326 bee
md_canton321 am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  5 Beiträge
Atoll IN 80 oder NAD C 326 BEE
elien am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  45 Beiträge
NAD C 326 BEE und T+A Criterion TMR80
szhxmy am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Denon
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 129 )
  • Neuestes MitgliedPhysio86
  • Gesamtzahl an Themen1.346.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.844