Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche LS für heimkino und stereo

+A -A
Autor
Beitrag
JOUST
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Apr 2004, 13:50
hi leute

irgendwie stecke ich in einer sackgasse was meine boxenwahl angeht.ich suche ein paar stand LS die in der lage sind tiefbass zu liefern und dabei aber noch präzise sind.

das prinzip wonach sie funktionieren(BR,geschlossen,horn,TL...) ist mir egal

bis jetzt hatte ich ein auge auf die Studio 100TL/ATC von A.O.S und die MPR2-DAP XT geworfen.beide sind noch im finanziellen rahmen.ich hab nur keine ahnung was es noch so in der boxenwelt gibt was sich als anschaffung "lohnen" würde.

ich hoffe ihr habt ein paar vorschläge

mfg
JOUST
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Apr 2004, 08:46
ok ich muß die frage umstellen.

nennt mir bitte einfach basspotente boxen die dabei noch präzise spielen
Mas_Teringo
Inventar
#3 erstellt: 09. Apr 2004, 08:51
Ich würde die Frage einfach genau so dem Händler Deines Vertrauens stellen. Der sollte dann schon weiter wissen und Du kannst Sie gleich hören, ob Sie Dir liegen. Jeder hört anders.

Mir sagen die beiden Boxen von Dir grad nix, welcher Preisrahmen ist denn das?
JOUST
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Apr 2004, 10:36
so um 2200EUR/paar

ich glaube dann werde ich mich wohl mal auf den weg zum hifihändler machen müßen...
anon123
Administrator
#5 erstellt: 09. Apr 2004, 10:39
Hallo,

es würde helfen, wenn man etwas zu Raum, Anlage und sonstigen Boxen wüßte. Ordentliche Stand-LS für um die EUR 2200/Paar gibt es viele. Zum Rest passen sollten sie aber auch.

Beste Grüße.
JOUST
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Apr 2004, 12:00
der raum ist 4,5 X 3,0 meter.also nicht so riesig.als verstärker habe ich noch meinen RXV-740 RDS.der wird aber auch wohl noch ausgetauscht.als surround LS habe ich newtronics gate 2
Mas_Teringo
Inventar
#7 erstellt: 09. Apr 2004, 12:13
Bei dem Preislimit sollte jeder gute Händler mit etwas Auswahl weiterhelfen können.
Blind kaufen auf Empfehlung würde ich bei dem Preislimit sowieso nicht.
anon123
Administrator
#8 erstellt: 09. Apr 2004, 12:38
Hallo,

bei einem Raum von gerade einmal 13,5qm halte ich die meisten Stand-LS für völlig fehl am Platze -- gerade die größeren und basspotenten. Statt dessen würde ich mir einige sehr gute bis hervorragende Kompakte anhören. Für dieses Geld gibt es Herausragendes, z.B. eine Dynaudio Contour S 1.4, oder die B&Ws 705 oder Nautilus 805. Die dürften allerdings auch die Schwächen des Yamaha recht deutlich aufdecken. Und, um Zweifeln zu begegnen, ja: Bass können die auch. Sehr präzise und ziemlich tief. Die genannten B&Ws kommen mühelos auf 40Hz. Zur korrekten Aufstellung brauchen die einen soliden Ständer.

Eine Alternative zu solch teuren LS wäre es, über Kompakte der EUR 1000-Klasse nachzudenken, und den Rest in einen sehr guten Verstärker/Receiver zu investieren. Oder aber man besorgt sich einen sehr guten Stereoverstärker für um die EUR 500 oder einen vorzüglichen um EUR 1000 und verbindet den dann mit den Preouts des Yamaha (so er welche hat). Der klanglich relevante CD-Player würde in dieser Konfiguration direkt an den Stereo-VV angeschlossen.

Deine übrigen LS kenne ich nicht. Über den Center und den Sub hast Du nichts gesagt. Gerade aber der Center sollte sehr gut zu den Front-LS passen. Gegebebenfalls wäre also eine dritte Alternative, das Budget für zwei gute Front-Main und einen guten Center zu verwenden.

Neben B&W bieten natürlich auch alle anderen LS-Hersteller Einiges für die genannten Alternativen. Ich kenne Deine Vorlieben nicht und bin persönlich eher ein Freund des "britischen Klangs". Daher wären IMHO auch Monitor Audio, Wharfedale, KEF, Linn und Tannoy für mich gute Anlaufstellen. Dazu kämen vielleicht noch Phonar, ALR, Elac und Audio Physic aus Deutschland. Letzten Endes aber wird nur das eigene Probehören (auch zu Hause) tatsächlich das Reichtige zu Tage fördern. Bei dem Budget eigentlich kein Problem.

Beste Grüße.
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2004, 13:49
Ich möchte das Thema nicht stören, aber genau zu der PreOut Lösung habe ich gerade eine Frage gestellt.
Da Du, anon123, Dich damit auszukennen scheinst, wäre ich Dir dankbar, wenn Du mal kurz unter
http://www.hifi-forum.de/viewthread-29-2826.html
vorbeischeien und mir helfen würdest.
anon123
Administrator
#10 erstellt: 09. Apr 2004, 14:09
@JOUST:

Wieso ist dieser Thread eigentlich unter " Do it yourself ". Meinst Du Selbstbau, was Du vielleicht hättest anmerken sollen. Oder hast Du Dich vertan?

Beste Grüße.
JOUST
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Apr 2004, 16:21
ne ich meinte selbstbau.habs nur nicht angemekrt da ich mal davon ausgegangen bin das unter selbstbau nur selbstbau diskutiert wird.B&W (allerdings die 603)hatte ich shcon hier.haben mir gar nicht gefallen.eben das zu wenig bass da war....
anon123
Administrator
#12 erstellt: 09. Apr 2004, 16:27
@JOUST:

Selbstbau für EUR 2200? Na, da kann ja bestimmt was Ordentliches herauskommen. Zu dumm, daß man vorher selten weiß, wie es hinterher klingt. Es sei denn, man kann fertige Bausätze vorher Probe hören.

Daß die 603 zu wenig Bass haben, wäre mir neu. Könnte ggf. am Yamaha liegen. Aber Höreindrücke und Geschmäcker sind ja verschieden.

Egal ob Bausatz oder Fertig-LS, es ist IMHO gefährlich, sich zu große und zu bassspotente LS in einen so kleinen Raum zu holen.

Beste Grüße.
sss
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mai 2007, 13:51
Hallo,

Frage an Annon 123:

Wie klingen die Gate 2?

Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Heimkino-Lösung für 2000 ?
rudihno am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2007  –  5 Beiträge
Suche Stereo-Kompaktboxen Heimkino
chala am 07.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  13 Beiträge
Welche Stereo-LS für diese Denon-Komponenten???
paulbommel am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  12 Beiträge
Standboxen bis 500? für Heimkino/Stereo?
Bonsaidesign am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  21 Beiträge
Welche (gebrauchten!?) LS für 200-250€???
Mr.Nameless am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  7 Beiträge
Welche Stereo LS zu Denon AVR?
Tim1905 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  8 Beiträge
Stereo Amp und LS für ca 1.000?
wzweinulleins am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  26 Beiträge
Welche Ls für den Studenten ?
hifirek am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  41 Beiträge
Welche Amp/Ls - Kombi für guten Stereo-Sound?
Dreadhead am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher für Stereo/Heimkino
Rashiel am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  135 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.153