Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Elac FS 137 oder Magnat Quantum 705

+A -A
Autor
Beitrag
humpfl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Mai 2007, 14:06
Hallo!

Ich stehe vor einer schweren Entscheidung was den Kauf zweier neuer Stereolautsprecher angeht. Gedacht sind sie für ca. 18qm Altbau. Mir gefallen beide sehr gut. Die Elac habe ich eben gerade probe gehört... super Klang! Die Magnat hat leider keiner, finde sie aber noch nen Tick schicker und laut Hifi-Teitschriften klingt sie auch noch besser (Stereo: Elac 62%, Magnat 66%)
Würde beide jeweils als paar für 1000€ bekommen, was auch meine alleroberste Schmerzgrenze darstellt.

Elac FS 137:


Magnat Quantum 705:
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 18. Mai 2007, 15:23
also.....ich würd dir da raten sie mal zu hause probezuhören.....also die elac und magnat nach hause holen...per händler..oder so....und dann kannst du erst vergleichen...weil jeder kann dir hier nur subjektive meinungen unterbreiten....zudem sind ja tests mehr oder weniger gekauft....,sponosor etc.

im dem preissegment gibt es sicherlich noch schöne alternativen....ich schau mal kurz

Nubert Nubox 681,Nuwave 85, Nuline 82,

Heco Celan 500

Kef IQ7
Elac FS 208 schwarz bei tondose für 499€/stück
B&W 603 bei tondose dortmund für 400/stück
Quadral Amune Pure bei hirschille für 399€/stück



aber stand ls könnten für deinen raum event. zu groß sein


[Beitrag von AHtEk am 18. Mai 2007, 15:36 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2007, 15:52
Hallo humpfl,

in erster Linie müssen die Boxen zum Raum passen.

humpfl schrieb:
Gedacht sind sie für ca. 18qm Altbau. Mir gefallen beide sehr gut. Die Elac habe ich eben gerade probe gehört... super Klang!

Für die 18 qm sind beide Boxen, insbesondere aber die Magnat Quantum 705 zu groß. Du wirst da eher Probleme im Baßbereich bekommen.

Für einen seriösen Hörprobetipp würde mich interessieren, wie Dein sonst so ausgestattet ist (Dachschrägen, Teppich/Parkett/Laminat/Fliesen). Welche Elektronik benutzt Du?


humpfl schrieb:
Die Magnat hat leider keiner, finde sie aber noch nen Tick schicker und laut Hifi-Teitschriften klingt sie auch noch besser (Stereo: Elac 62%, Magnat 66%)
Würde beide jeweils als paar für 1000€ bekommen, was auch meine alleroberste Schmerzgrenze darstellt.

Das Testergebnis kommt ja durch die Summe aller Eigenschaften zustande. Das heißt nicht, dass ein Lautsprecher mit geringerer Bewertung nicht eher zu Deinen Bedürfnissen passen kann. Und die Tester sind ja auch nur Menschen mit Geschmack. Für die Aussage
AHtEk schrieb:
sind ja tests mehr oder weniger gekauft....,sponosor etc.
hat hier im Forum allerdings noch niemand den Beweis erbracht.

Viel entscheidender ist die Hörprobe zu Hause.

AHtEk schrieb:
also.....ich würd dir da raten sie mal zu hause probezuhören.....also die elac und magnat nach hause holen...per händler..oder so....und dann kannst du erst vergleichen...
Dem stimme ich zu.


AHtEk schrieb:
weil jeder kann dir hier nur subjektive meinungen unterbreiten....


Für die Raumgröße habe ich im genannten Preisbereich einige Tipps aus der Welt der Regalboxen:

- Dynaudio Audience 52
- Phonar Veritas m3
- Quad 12L2

Gruß, Carsten
humpfl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mai 2007, 16:03
Also, der Raum ist zu 50% Teppich- und 50% Dielenboden. Als Receiver nutze ich den Sony STR-DB900 (Digitalreceiver). Habe ich mir vor ca. 1 1/2 Jahren extra für Stereomusik besorgt, da die Tester in der Stereoplay damals sehr besgeistert davon waren (finde ihn aber auch sehr gut ).

Die KEF iQ7 war seit ca. 1 Jahr mein Favorit, aber die beiden oben genannten gefallen mir jetzt fast besser. Wobei ich bisher eben nur die Elac gehört habe (bei MM). Es sollte aber allein aus Zukunftssicherheit (Umzug in größere Wohnung) und für mich ästhetischen Gesichtspunkten ein Standlautsprecher sein.


[Beitrag von humpfl am 18. Mai 2007, 16:04 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#5 erstellt: 18. Mai 2007, 16:04
die phonars sind von der optik schick...der center gefällt mir von der optik nicht ....

für regal ls bekommt an schon schöne

KEF XQ1 für 999€/paar http://www.mediaran....html?SID&from=idealo

Focal Chorus 807
Quadral Rondo
nubert nuline 30 exklusiv
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2007, 16:13

humpfl schrieb:
Also, der Raum ist zu 50% Teppich- und 50% Dielenboden. Als Receiver nutze ich den Sony STR-DB900 (Digitalreceiver).
...
Es sollte aber allein aus Zukunftssicherheit (Umzug in größere Wohnung) und für mich ästhetischen Gesichtspunkten ein Standlautsprecher sein.


Insbesondere der Dielenboden auf 18 qm schließt meines Erachtens die genannten Standlautsprecher aus. In einem größeren Raum kann ein Regallautsprecher mit einem Subwoofer passend gemacht werden. Ein Standlautsprecher in einem zu kleinen Raum jedoch kaum. Aber vielleicht ergibt ja eine Hörprobe bei Dir zu Hause etwas anderes.

HiFi auf Vorrat geht eh nicht, da es eher herausgeworfenes Geld wäre, für einen unbekannten Raum Boxen zu kaufen.

Carsten
humpfl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mai 2007, 16:14
XQ1 sind natürlich auch ein Hammer! Aber ich tendiere trotzdem eher zu Standboxen.
Wäre es eigentlich dreist, bei einem Händler gleich 2 Paar Lautsprecher zu bestellen um die beiden zu vergleichen?

Und von einer Lösung mi Subwoofer will ich gerade weg. Halte ich nichts von, wenn es um Musik geht.


[Beitrag von humpfl am 18. Mai 2007, 16:15 bearbeitet]
AHtEk
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2007, 16:15
richtig..wenn man schon weiss..das sich der raum ändert...sollte man mit dem boxenkauf warten..weil im neuen raum eine völlig neue akustik sich ergibt

dreisst ist das nicht..weil du musst ja vergleichen....was dreisst ist....sagen das beide nicht gefallen und dann eine im inet kaufen


[Beitrag von AHtEk am 18. Mai 2007, 16:15 bearbeitet]
humpfl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mai 2007, 16:16

Nein, meinte auch beide bei einem Händler im Internet ordern...
AHtEk
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2007, 16:18
achsoo....naa im prinzip nicht...hast da ja 14 tage rückgabe recht.....ist zwar gemein...aber mit guten recht....naja..

aber wenn der raum sich ändert warte lieber!
humpfl
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Mai 2007, 16:20
Hast wahrscheinlich Recht. Muss ich mich noch ein paar Monate gedulden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac FS 68.2 oder Magnat Quantum 657?
Momonski am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
Preis Elac FS 137 JET?
Andi1987 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  3 Beiträge
ELAC FS 137 - Empfehlung(oder auch nicht)?
ruebecat1 am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  5 Beiträge
magnat quantum 507 oder Elac FS67
Rainflow am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
Elac Fs 137 Jet
bastard13 am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker f. Magnat Quantum 705
huenerfrucht am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  7 Beiträge
micromaxx verstärker mit Magnat Quantum 705
Jacek-classic am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  13 Beiträge
Magnat Quantum 705
Mr.Nuline am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  13 Beiträge
ELAC BS 244 oder Magnat Quantum 673
alterelektroniker am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  13 Beiträge
Magnat Quantum 705 oder Quadral Platinum Ultra 7?
Rookie90 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Nubert
  • KEF
  • Heco
  • Quadral
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.053
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.981